PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zebrafinken rupfen sich die Federn aus



Starlight1983
18.03.2008, 22:31
Hallo, bin neu hier und hoffe hier auf Hilfe.
Ich habe folgendes Problem.
Mir ist vor über einem Jahr ein sehr junger Zebrafink (männlich) zugeflogen, bin dann direkt alles kaufen gefahren und habe den in meiner unwissenheit alleine in einen Käfig gesteckt. Dann habe ich aber ca. 4 Monate später gelesen, dass man die immer zu zweit halten sollte, da die sonst vereinsamen. Dann hab ich ein zweites Männchen dazugekauft. Ca. 2 Monate später fing der ältere an den jüngeren zu rupfen. Dem fehlen auf der Brust schon eine ganze Menge Federn :(. Kann das vielleicht sein, dass die ein Nest bauen wollen oder was kann das sein?

Über eueren Rat würde ich mich freuen.

Gruß

Starlight1983

Kitty77
19.03.2008, 09:39
Hallo!

Wenn sich Vögle gegeseitig rupfen, haben sie meist ein psychisches Problem, was sie versuchen dadurch zu kompensieren.
Zebrafinken sind Schwarmvögel. Die Haltung von zwei würde ich daher auch schon als nicht artgerecht empfinden, wenn es noch dazu zwei Männchen sind, sind Probleme fast schon vorprogramiert. Paarhaltung ist besser.

Wie groß ist denn der Käfig? Wie oft bekommen sie Freiflug? Was fütterst du? (Mangelerscheinungen?)

Optimal wäre ein kleiner Schwarm in einer möglichst großen Voliere mit einer abwechslungsreichen Fütterung.

Gruß
Kitty

Starlight1983
19.03.2008, 22:28
Erstmal danke für die Antwort.
Also die rupfen sich ja nicht gegenseitig, sondern nur der Ältere den Jüngeren.
In der Tierhandlung haben die mir gesagt, dass zwei Männchen kein Problem wären, aber da sieht man wieder was man davon hat.
Freiflug bekommen die auch. Futter bekommen die Exotenfutter und Kolbenhirse, Grünzeug sowie Salat mögen die nicht.
Und frisches Wasser natürlich.
Die Maße des Käfigs sind für 2 Vögel ausgelegt, das hab ich im Internet nachgeschaut. Also daran kanns normalerweise auch nicht liegen.
Ich hab Angst, dass der dem die Federn fehlen, sich verkühlt, ich kann dem ja schlecht einen Pullover stricken.
Ich hab denen jetzt schon Nistmaterial in den Käfig getan, das benutzen die auch, aber ich seh noch keine Besserung. :(

Kitty77
20.03.2008, 08:24
Grünzeug sowie Salat mögen die nicht.

Sie kennen es warscheinlich nicht. Ich würde es trotzdem immer wieder anbieten. Nur Körnerfutter ist zu einseitig. Junger Löwenzahn - nicht vom Straßenrand oder aus gedüngten Wiesen- ist ein besonderer Leckerbissen. Kenne eigentlich keine Finken die nicht auf Grünzeug abfahren. :?:


Die Maße des Käfigs sind für 2 Vögel ausgelegt

Sagt der Handel. Es gibt so gut wie keine Käfiggröße die für Prachtfinken groß genug ist. Selbst die teuren Türme, die im Handel als "Volieren" bezeichnet werden sind ungeeignet, weil sie zu schmal sind. Die Vögel fliegen oder hopsen hautsächlich von einer Seite zur anderen und nicht von oben nach unten (und umgekehrt).

Du solltest umgehend was unternehmen, sonst verstirbt dir dein junges Männchen!

Folgende Möglichkeiten bieten sich an:

du suchst dir einen Züchter, gibst ein Männchen ab und holst dir dafür ein Weibchen. Der Freiflug sollte dann täglich mehere Stunden betragen, wenn du bei deinem Käfig bleibst.

oder
du opferst eine Ecke in der Wohnung und baust eine große Voliere. Dann holst du dir von einem Züchter zwei Mädels dazu. Diese Variante würde ich dir ans Herz legen. Du kannst das natürliche Verhalten der Tiere beobachten, die artgerecht gehalten werden. Wenn du deinen Käfig verkaufst, hast du schon einen Großteil der Materialkosten für die Voliere. Die Züchter verkaufen übrigens die Zebrafinken sehr günstig und geben dir bestimmt Tipps zum Volierenbau.

Aber bitte unternimm was, bevor der Kleine hops geht!!

Gruß
Kitty

Starlight1983
21.03.2008, 22:05
Danke für die Tipps.

Hab den ganzen Tag die Käfigtüre auf, aber wenn man die beiden nicht regelrecht aus dem Käfig schmeißt wollen die nicht fliegen. Woran kann das denn liegen?

Wollte denen für im Sommer sowieso ein Außengehege bauen, so dass die den ganzen Tag und Nacht draußen bleiben können. Muss man da was spezielles Beachten?

Brauche die z. B. eine Höhle wo die sich Nachts verkriechen können? Oder sollte man die garnicht draußen lassen?

shelly
21.03.2008, 23:02
Das mit dem ich will nicht raus kenne ich. Meine 4 Wellensittiche krabbeln und fliegen eher an/in der Voli herum. Habe dann einfach mal paar Zweige auf den Dach montiert und siehe da, raus will die Bande.

Sollte logischerweise ausbruchsicher sein. Weiteres weiss ich nicht, da ich ja Wellis halte.

Astrid

Kitty77
25.03.2008, 13:54
Wie groß soll den das Gehege werden?
Wie willst du es besetzen?



Gruß
Kitty

Starlight1983
25.03.2008, 22:08
Also es soll so ca. 2,00 m breit und ca. 2,00 m hoch werden, und soll nur für die beiden sein. Wollte dann so Äste uns sowas reinmachen und Höhlen (also Art Nester), ist das so richtig oder muss da noch was spezielles rein?

Kitty77
26.03.2008, 12:54
Über so ein Gehege würden sich die Finken bestimmt freuen!

Bedenke aber das naß-kalte Wetter wird von Prachtfinken nur schlecht vertragen und Temperaturen unter Null gehen gar nicht.

Wenn die Voliere das ganze Jahr über im Freien stehen soll wirds problematisch, du müsstest sie beheizen ( > 10° C).

Mein Tipp: mach Rollen dran, dann kannst du das Gehege bei Kälte in die Wohnung fahren.

Übrigens schlafen Zebrafinken nur in der Brutzeit in ihren Höhlennestern. Als Unterschlupf bei schlechtem Wetter eignen sie sich überhaupt nicht. Die Voliere muß überdacht sein.

Wieso willst du keine Weibchen dazutun? Ich dachte du wolltest das Rupfproblem lösen?
Den Jungen kannst du aber erst mit vollem Gefieder in der Aussenvoliere
halten, sonst erfriert er.

Gruß
Kitty

Genesis-87
09.07.2008, 14:59
Ich habe auch 2 männliche Zebrafinken.Die leben in einer großen Voliere zusammen mit einem Kanarienvogel.Sag mal,hast Du den Zebrafinken ein Schlafnest in den Käfig gehängt?Die schlafen nämlich nicht so gerne auf der Stange!Jedenfalls,mein einer Zebrafinken-Mann rupft dem anderen auch mal hin und wiede´ne Feder aus,vor allem wenn sie sich gegenseitig putzen.Der andere Vogel fliegt dann aber sofort weg oder hackt zurück.Ich glaube aber nicht,dass es mit dem Nestbau zu tun hat.Jeder meiner Zebrafinken-Männchen hat sein eigenes Schlafnest,denn gemeinsam in eins gehen sie leider nicht.Ansonsten verstehen sich meine Zebras ganz gut und Deine?Oder beißen Deine Vögel sich manchmal?Natürlich wäre es gut wenn man noch 2 weibliche Zebrafinken anschafft,aber dann brauchst Du einen großen Käfig bzw. eine Voliere!

Steffi-Lotte
09.07.2008, 20:03
Hallo,

du solltest deinem Kanari unbedingt noch einen Partner dazugesellen, Zebrafinken sind hierfür kein Ersatz, es ist ja eine ganz andere Art. Ist für den Kanari im Prinzip wie Einzelhaltung.

Also, mach ihm dieses Geschenk, er wird es dir danken.:)

Genesis-87
10.07.2008, 16:13
Ich weiß,daß es besser wäre,wenn ich noch einen zweiten Kanari dazu hole,aber bisher ist es immer daran gescheitert,dass ich keine passende Kanarienhenne gefunden habe.In Zoohandlungen habe ich mich schon ein paar Mal angeschmiert,weil die da ja bloß Männchen verkaufen oder die wollten mir einen Kanarienhahn doch tatsächlich als Weibchen verkaufen,obwohl der Vogel lautstark gesungen hat!Ich kenne mich mit Kanarien aus und darum weiß ich, dass die Hennen NICHT singen.Die Verkäufer in dem Zooladen hatten echt null Ahnung,denn die wollten mir sogar weismachen,dass ich auch problemlos 2 Männchen zusammen halten kann (was jedoch totaler Schwachsinn ist).Ich hatte eine Zeit lang mal Kontakt zu`nem Kanari-Züchter,aber der wollte mir nur widerwillig eine Henne abgeben,darum habe ich es dann sein gelassen.Und bei einem anderen Züchter durfte ich mir ein Weibchen aussuchen,aber ich habe dann doch keins genommen,weil die Vögel auf mich einen ziemlich kranken Eindruck machten und die Voliere war ganz verschmutzt,auch das Futter und so.Da war es mir viel zu riskant einen Vogel zu holen!Andere Züchter gibt es hier in meiner Stadt nicht,oder zumindest weiß ich nix davon.Und es leuchtet ja wohl ein,dass ich mir keinen Vogel von sonstwo her hole.Ansonsten würde ich gerne noch eine Henne für meinen Kanari besorgen.Vielleicht ergibt sich mal was,wenn eine Vogelausstellung in der Nähe ist...

Kitty77
10.07.2008, 17:07
Hallo!

Warum schafft ihr euch eigentlich Tiere an, wenn ihr nicht bereit seit sie artgerecht zu halten?

Kanarien und Zebrafinken sind nunmal Scharmvögel und brauchen mindestens einen Partner, besser sind mehrere Paare.

Stattdessen werden die Arten willkürlich zusammen gepfercht, meist in zu kleinen Käfigen, Partner wird keiner gekauft. Warum auch immer.

Das Zebrafinken eine starke Paarbindung haben wird völlig ausser Acht gelassen, nach dem Motto sollen doch froh sein, dass überhaupt ein Artgenosse da ist...

Ich finds unmöglich! Und dann auch noch behaupten, man hat Ahnung! :man:

Steffi-Lotte
10.07.2008, 19:48
Hallo Genesis,

es gibt eigentlich immer sehr viele Abgabevögel, auch Kanaris. Versuchs mal in den umliegenden Tierheimen, in verschiedenen Vogelforen oder auch bei den Kleinanzeigen im Internet.

Das sollte doch wirklich zu machen sein, dass dein Hahn bald eine Herzensdame bekommt.:)

Genesis-87
11.07.2008, 16:06
Das weiß ich selber,dass man Kanaris nicht allein halten sollte,aber aufgrund meiner schlechten Erfahrungen bisher,sehe ich das alles nicht so eng.Ich habe den Kanari seit ungefähr 5 Jahren und seit mindestens 4 Jahren versuche ich schon,ein Weibchen zu ergattern.Ich wollte nämlich ursprünglich auch mal selbst Vögel züchten.Aber das ist ja wiegesagt schon daran gescheitert,dass ich kein Weibchen bekommen hab.Die Zebrafinken habe ich übrigens nur durch Zufall bekommen,weil eine Freundin von mir umziehen musste und die Vögel nicht mitnehmen durfte.Ich pflege die Zebrafinken nun zwar erst seit etwa einem Jahr,aber ich habe nicht den Eindruck,dass die beiden irgendwie unglücklich sind.Im Gegenteil:die sind total munter und beschäftigen sich immer miteinander (gegenseitig putzen usw.).Klar,es wäre toll,wenn ich für die Zebrafinken auch noch 2 Weibchen hole,aber dann ist da wieder die Sache mit dem Nachwuchs...Zebrafinken hecken doch wie verrückt!Auf jeden Fall werde ich am Ball bleiben und zusehen,dass (endlich) ich eine Kanarienhenne bekomme! :?:

catty-ma
24.04.2009, 13:13
Als langjährige Züchterin von Zebrafinken kann ich zu diesem Thema folgendes sagen:
Es ist durchaus problemlos zwei Männchen zu halten; wenn Du keinen Nachwuchs willst, ist es sogar ratsam.
Die beiden Männchen leben dann zusammen wie ein Paar; d.h. einer von beiden übernimmt die Rolle des Weibchens. Das geht soweit, dass sie ein Nest bauen wollen und Brutverhalten an den Tag legen. Du solltest ihnen also unbedingt ein
Nistkästchen reinhängen und Nistmaterial anbieten. Sie können natürlich keine Eier legen und somit auch nicht brüten, aber der Nistbautrieb ist so stark ausgeprägt wie bei einem normalen Pärchen. Wenn sie ihn nicht ausleben können, langweilen sie sich und kommen auf dumme Gedanken.

catty-ma