PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vergiftung, Störung ZNS, Botulismus



Rebella
13.03.2008, 10:56
Hallo!

Letztes Jahr hatten wir das alles schon mal ... und PAula ist damals daran gestorben. Und gestern hat Neo wieder gir gleichen Symptome gezeigt:

Köpfchen schräg halten,
herausstechende Augen
schiefer Gang,
auf die Seite legen

Neo ist jetzt wieder in der Tierklinik. Bei Paula hat die Obduktion letztes Jahr nur das Resultet "Vergiftung" ergeben?! Komisch - beide Katzen im Abstand von einer Woche?

Die Tierärztin gestern Abend hat nun den Verdacht auf Botulismus geäußert? Hat jemend das schon mal erlebt? Wie kann man das behandeln?

Neo bekommt Rohfleisch zu essen - das ist aber nicht verdorben, sondern ganz frisch ...?

Ich bin am verzweifeln, ich mache mir spolche Sorgen! :0(

Gloriaviktoria
13.03.2008, 11:05
Hi,

ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass es am Futter liegt. Es sei denn, du verfütterst rohes Schwein, da würde ich sofort auf Aujeszky tippen, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob die Symptome dem Botulismus ähneln.

Kann er vielleicht Putzmittel oder Schneckenkorn oder sonstiges gefressen haben, was Vergiftungen auslöst?

Rebella
13.03.2008, 11:14
Schwein bekommt er nicht.

Schneckenkorn - in meinem Garten ist kein - und er kann ja auch nicht raus. Und eigentlich ist aj auch noch gar keine Schneckenzeit ... Die Vergiftungssymptome passen allerdings genau auf das Gift in den Körnern! Aben eben auch auf diesen Botulismus.

Und, warum sollten letztes Jahr beide Katzen nacheinander so doof gewesen sein, Schneckenkorn zu essen? Und woher?

Botulismus über das Futter würde da einiges erklären - vorstellen, kann und WILL ich mir das eigentlich auch lieber nicht?!

Sweet_Birmans
13.03.2008, 11:28
Hallo,

hast du zufälligerweise rohes Geflügel verfüttert?

Ich hab da eben auf die Schnelle diesen Link gefunden.

http://www.bfr.bund.de/cm/208/botulismus_durch_gefluegelflei sch.pdf

Wenn es wirklich eine Lebensmitttelvergiftung ist, dann schätze ich mal dass das auch meldepflichtig ist. Hast du all deine Zimmerpfanzen gecheckt ? Efeu etc ?


Gruß
Sweet_Birmans

Rebella
13.03.2008, 11:55
Ja, den Link hatte ich auch schon gefunden und der Verdacht scheint ja nicht ganz so abwegig zu sein - es kommt doch vor! Wir füttern rohes Putenfleisch ....

Die Zimmerpflanzen und auch die im Garten sind nicht giftig.

Aroma
13.03.2008, 12:01
Hallo,

Rebella, wo habt ihr das Fleisch gekauft? Hast Du irgendwelche Wurst gefüttert? Rohen Schinken? Honig? Was supplementierst Du?

Botulinumtoxin darf in Fleisch überhaupt nicht vorkommen. Wer derart verdorbenes Fleisch verkauft ist ein Verbrecher. Egal ob K3 Material oder Lebensmittelqualität. Das Gift geht auch beim Erhitzen nicht kaputt.

Falls Dein Kater noch irgendwas von Euren Lebensmitteln bekommen hat würde ich es entfernen, denn Du weißt jetzt nicht wo das her kommt.

:(:(:(

Rebella
13.03.2008, 13:57
Hallo,

Rebella, wo habt ihr das Fleisch gekauft? Hast Du irgendwelche Wurst gefüttert? Rohen Schinken? Honig? Was supplementierst Du?

:(:(:(


Das Fleisch habe ich vom Markt, da gibt es einen Stand, der Tierfutter /-fleisch verkauft. Das Fleisch war auch nicht verdorben. Momentan habe ich nichts supplementiert, da wir unseren neuen Kater gerade an Rohfutter gewöhnen.

Ich werde das Futter auf jeden Fall wegschmeissen - sicher ist sicher! Letztes Jahr habe ich auch den geamten Rindenmulch aus dem Garten entfernt - das war aber anscheinend damals nicht der Grund.

Ich habe gelesen, dass die Bakterien in der Erde überleben können. Können die in meinem Beet sein? Ich habe gerade Mo/Di viel im Garten gemacht, umgegraben etc... Das ist die einzige Verbindung, die ich zu den Vorfällen im letzten Jahr ziehen kann.

CaveCanem
13.03.2008, 14:05
Hast Du die Möglichkeit, das Fleisch untersuchen zu lassen? Wenn es Toxine enthält, ist es eine Gefahr auch für andere Tiere, und dann muss der Stand bzw. auch der Erzeuger des Fleisches kontrolliert werden.

Aroma
13.03.2008, 14:36
Das Fleisch habe ich vom Markt, da gibt es einen Stand, der Tierfutter /-fleisch verkauft. Das Fleisch war auch nicht verdorben. Momentan habe ich nichts supplementiert, da wir unseren neuen Kater gerade an Rohfutter gewöhnen.


!!!

Aufheben!--> Zur Tierärztin damit.

Botulinumbakterien kann man nicht riechen, bzw. erst dann wenn es schon extrem viele sind.

Rebella
13.03.2008, 15:47
Hallo!

Ich habe gerade mit der Tierklinik telefoniert. Neo geht es soweit gut, aber zur Sicherheit bleibt er diese Nacht noch dort.

Ich habe auch noch mal nach Botulismus gefragt ... sie meint, es müsse ihm dann eigentlich deiutlich sclechter gehen?! UND ein Nachweis iost sehr schwierig.

Trotzdem macht es für mich Sinn, das irgendetwas mit der Nahrung falsch ist, im Garten kann ich jedenfalls nichts entdecken. Die Futterschüssel von gestern ist natürlich längst aufgegessen. Was könnte eine Untersuchung des Futters denn ungefähr kosten?

stela
13.03.2008, 16:46
was immer es auch ist: ich drück euch ganz doll die daumen....

piraten164
13.03.2008, 17:01
Ich habe gelesen, dass die Bakterien in der Erde überleben können. Können die in meinem Beet sein? Ich habe gerade Mo/Di viel im Garten gemacht, umgegraben etc... Das ist die einzige Verbindung, die ich zu den Vorfällen im letzten Jahr ziehen kann.

:?: Dann müsstest du ja neben dem Fleisch eigentlich auch noch die Erde untersuchen lassen?!

Ich drücke deinem Kater jedenfalls die Daumen.

Mayday
13.03.2008, 17:46
eine Botulismus-Wahrscheinlichkeit ist hier eher gering. Der Erreger ist ein Anaerobier, d.h. er entwickelt sich nur unter Ausschluß von Sauerstoff. Deswegen findet sich Botulismus hauptsächlich in Dosen, er kann aber auch in der Erde vorkommen.
Wenn dein Kater nur frisches Fleisch bekommen hat (und er keine tote Maus im Garten ausgebuddelt und gefressen hat), würde ich Botulismus ausschließen.

Stellt sich jetzt die nicht ganz unwesentliche Frage, woran es liegt. Hat vielleicht ein katzenhassender Nachbar ein Stück vergiftetes Fleisch über den Zaun geschmissen? Sowas passiert zwar selten, kommt aber immer wieder vor. Oder du hast wirklich irgendwo geputzt und die Rückstände nicht gründlich genug entfernt? Die Ursachenforschung wäre hier schon wichtig, nicht daß dein Kleiner jetzt alles übersteht und dann das Ganze nochmal passiert.

Ich drücke auch alle Daumen, daß er bald wieder gesund wird!

LG
Mayday

Aroma
13.03.2008, 18:14
Trotzdem macht es für mich Sinn, das irgendetwas mit der Nahrung falsch ist, im Garten kann ich jedenfalls nichts entdecken. Die Futterschüssel von gestern ist natürlich längst aufgegessen. Was könnte eine Untersuchung des Futters denn ungefähr kosten?

Eigentlich müßte das gratis sein, weil es eh das Gesundheitsamt macht. Es besteht meldepflicht bei Verdacht.
Ruf einfach beim Gesundheitsamt an, denn schließlich wird das Fleisch auf einem Markt verkauft.

BTX vermehrt sich eben auch, wenn man Fleisch auf einen Haufen legt = Luftabschluß

Rebella
14.03.2008, 09:56
Ursachenforschung ... genau das ist es ja, was uns seit dem letzten Sommer umtreibt... Deswegen haben wir PAula ja obduzieren lassen, aber im Endeffekt haben wir keine verwertbaren Erkenntnisse gewuinnen können. Auch alle TA sind ratlos.

Entweder ist es im Essen oder aber im Garten.... Wie gesagt, ich habe des Garten am Mo und Di angefangen schön zu machen, also Unkraut jäten etc. Dabei gräbt man die Beete natürlich auf ... ich habe aber nichts gesehen!

Die Ta in der Klinik meinte, wenn es Botulismus wäre, müsste es ihm deutlich schlechter gehen ...

Putzmittel usw können eigentlich ausgeschlossen werden. PAulas innere Organe haben stark geblutet und die Magenschleimhaut war ziemlich zersetzt, aber die Speiseröhre war ok. Die böse Wirkung entsteht also erst im Magen ...

Und genau das macht mich verrückt: Nicht zu wissen woher das kommt und nun ist es zum 2. Mal aufgetreten... :0( Und vielleicht kommt es dann noch mal wieder ...?

stela
14.03.2008, 10:19
wie gehts ihm denn heute?

Katzenzahn
15.03.2008, 01:34
Putzmittel usw können eigentlich ausgeschlossen werden. PAulas innere Organe haben stark geblutet und die Magenschleimhaut war ziemlich zersetzt, aber die Speiseröhre war ok. Die böse Wirkung entsteht also erst im Magen ...


Rattengift?
Oder wollte jemand Mäuse vergiften?
Frag mal den Tierarzt, ob das solche Symptome macht.

Rebella
17.03.2008, 11:36
Hallo ihr Lieben,

Neo ist seit Freitag Abend wieder zu Hause und es scheint ihm gut zu gehen. er ist fast wie immer, nur ein wenig mehr müde - da scheint sich jemand doch noch erholen zu wollen... Immerhin hat auch unser anderer Kater ganz lieb reagiert und neo in Ruhe gelassen - Paula hatte ihn dann immer ordentlich verhauen...

Zur Ursachenforscheung gibt es nichts neues - Rattengift wirkt allerdings anders... das hatten wir im letzten Jahr schon mal abgefragt. Da werden wir wohl leider nicht schlauer werden.

stela
17.03.2008, 12:08
:tu:
prima, das neo wieder zuhause ist....