PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : unser Hund muss nachts mal raus



Linus
07.12.2002, 10:19
Hallo an alle
vielleicht könnt ihr mir einen Tip geben: unser Labbi (6Mon)
muss öfters mal in den frühen Morgenstunden (5 Uhr) oder auch, zum Glück seltener, in der Nacht. Ich gehe mit ihm die letzte Runde ca. 22:30Uhr, mein Wecker schellt morgens um 5:55Uhr. Was kann ich tun, damit ich nicht vor dem Aufstehen mit ihm raus muss. Wenn unser Hund sich Nachts meldet, lasse ich ihn kurz in de Garten, eigentlich soll er dort nicht seine Geschäfte erledigen. Soll ich sein "Melden" ignorieren und ihn warten lassen bis mein Wecker schellt? Wenn er mich kurz vor meiner Aufstehzeit weckt, lasse ich ihn bewust warten, bis ich aus dem Badezimmer komme. Er liegt dann leise jaulend vor der Tür. Unser normaler Ablauf sieht eigentlich so aus, dass ich morgens um 6:00h eine halbe Stunde mir ihm rausgehe und dann gibts Fressen.
Danke für jeden Tip und jede Antwort

cheroks
07.12.2002, 15:39
Hallo Jürgen,
wann frisst dein Hund denn das letzte mal? Mit 6 Monaten kannst du ihn ja auch auf zwei Mahlzeiten, morgens und nachmittags, umstellen und auch das Wasser kontrolliert geben, damit er nachts nicht mehr raus muss.

Ich habe meinen Hunden nicht beigebracht, dass sie mir bescheid sagen, wenn sie raus müssen, habe ihnen aber ausreichend Gelegenheit gegeben sich zu entleeren. Sie sollten sich daran gewöhnen, dann zu machen, wenn ich raus gehe und nicht, wenn sie es wollen . Wenn ich einmal damit beginne auf das drängen meines Hundes einzugehen, gebe ich ihm ein falsches Signal. Der Hund lernt, wenn ich etwas will, muss ich bescheid sagen.

Ich würde die letzte Runde noch mal weiter nach hinten verschieben(ich würde mir eher einen Wecker stellen, als mich von meinem Hund wecken lassen) und dann durchhalten! Die Blase muss ja auch trainiert werden, aber 6-7 Stunden, wenn es nichts mehr zu verdauen gibt, sollten schon möglich sein.
LG

Hovi
07.12.2002, 16:58
Hallo Linus,

meine Empfehlung lautet: hab noch ein wenig Geduld. Es wird nicht mehr lange dauern, und Dein Kleiner hält es 8 Stunden durch - aber mit 6 Monaten kann durchaus ab und an noch ein "Malheur" passieren.

Ich würde die Gassizeiten so beibehalten, der Hundeorganismus stellt sich darauf ein... aber wie gesagt, immer langsam mit den jungen Hunden:) .

Liebe Grüße
Claudia

Ilona
07.12.2002, 17:31
Hallo Linux,

Dein Hund ist noch sehr jung, da ist es noch normal, dass er sich öfter mal lösen muss. Claudia hat Recht: Immer langsam mit den jungen Hunden:) Manche Hunde brauchen sogar länger als ein Jahr, bis sie eine entsprechende Zeit durchhalten. Und Du kannst von Glück reden (das auch nicht jeder Hundehalter hat, aber durchaus zu schätzen wüßte), dass Dein Hund sich meldet und nicht in die Wohnung macht.

Man macht auch durchaus nichts falsch, wenn man, sobald er sich meldet, mit ihm raus geht. Du siehst ja, ob er sofort was machen muss (dann hat wohl die Blase gedrückt und warum sollte ich dann einen Hund quälen und ihn warten lassen, bis er dran ist?), oder ob er nur mal eben raus wollte und Dich somit an der Nase herumgeführt hat. Das gibt es natürlich auch. Aber wenn Du weißt, dass er sich sofort hinhockt, wenn Ihr aus dem Haus seid, dann ist das ein Zeichen dafür, dass sein Melden berechtigt war. Meinen Hund würde ich loben für dieses gute Verhalten.:)

Und der Rest ergibt sich später. Ich hab noch von keinem Hund gehört, der sich seine Gassizeiten selbst bestimmt. Allerallermeistens meldet sich der Hund, wenn er tatsächlich mal muss und glaubt, es nicht mehr aushalten zu können. Die Ausnahme von der Regel sind die kleinen Monster, die einen nachts rausscheuchen, weil sie spielen gehen und die Welt entdecken wollen. Letzteres Verhalten kann man aber gut unterbinden.

Prüfe mal, was auf Euch zutrifft und fälle dann Deine eigene Entscheidung:)

Liebe Grüße, Illi

edda
09.12.2002, 10:24
Hallo Linux,

ich seh das auch so; sei froh, dass sich dein Hund meldet. Er ist erst sechs Monate und ich würde ihn nicht warten lassen, bis du soweit bist.
Wir haben es in dem Alter mit Waro so gemacht: Er wurde unruhig meistens so gegen vier Uhr, schnell rein in die Klamotten und raus mit ihm an seine Piselstelle. Er hat dann wirklich auch gemacht und sofort wieder umgedreht, rein in Bett und weiter geschlafen. Es war schon nervig, aber mit der Zeit hat er immer länger ausgehalten und mittlerweile schafft er 10 Stunden (heute ist Waro 11 Monate).

Es grüßen Edda & Waro

Linus
11.12.2002, 11:56
Danke für eure Antworte, ich lasse Linus nicht warten und bin auch froh, dass er sich meldet (heute um 3:50h)
zum Glück haben wir einen Garten...

Danke an alle

Juergen und Linus