PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage zu Kastration



Suse
07.03.2008, 19:50
Wisst Ihr, ob Kätzinnen die nicht rollig werden (ich meine, die NIE rollig werden) trotzdem kastriert werden sollten?

:cu: Suse

RaveSchneckerl
07.03.2008, 21:58
Hö? Wie, nie rollig werden?

Also ich würde trotzdem aufjedenfall kastrieren lassen, weil des Risiko einer Gebärmutterentzüngung + Krebs sehr hoch ist, wenn die Katze nicht kastriert ist.

LG
Cari

Suse
07.03.2008, 22:24
Hö? Wie, nie rollig werden?

Also ich würde trotzdem aufjedenfall kastrieren lassen, weil des Risiko einer Gebärmutterentzüngung + Krebs sehr hoch ist, wenn die Katze nicht kastriert ist.

LG
Cari

Hallo Cari,

ich dachte die Gefahr einer Entzündung + Tumor ist nur gross, wenn die Katzen immer wieder rollig werden ........

Danke, jetzt habe ich wieder was dazugelernt.

:cu: Suse

Kathikatze
07.03.2008, 22:45
Vielleicht war sie schon rollig aber nicht bei jeder Katze ist es so stark ausgeprägt das an es auch wirklich bemerkt.

LG

Suse
07.03.2008, 22:50
Vielleicht war sie schon rollig aber nicht bei jeder Katze ist es so stark ausgeprägt das an es auch wirklich bemerkt.

LG


........ das kann natürlich auch sein :rolleyes:

:cu: Suse

absinth
08.03.2008, 02:23
Die Eierstöcke können trotzdem Zysten bekommen, deswegen würd ich es schon machen lassen.
Manche Katzen rollen wirklich sehr spät.
Könnte man aber auch erstmal nen Ultraschall machen lassen, und gucken wie es aussieht. Vielleicht sind die Organe gar nicht angelegt, unmöglich ist nichts.

Maike-fer
08.03.2008, 10:53
Wisst Ihr, ob Kätzinnen die nicht rollig werden (ich meine, die NIE rollig werden) trotzdem kastriert werden sollten?

:cu: Suse

Hallo Suse,

wie alt ist denn deine Katze?
Die Katze (EKH) von einem Bekannten war knapp zwei Jahre alt als sie zum ersten Mal rollig wurde. Vorher war er auch der Meinung, dass sie nicht kastriert werden müsse. Das Problem war dann, dass sie quasi dauerrollig und SEHR unsauber wurde und es schwer war den richtigen Zeitpunkt für die Kastration zu finden.
Mittlerweile ist das ZUM GLÜCK über die Bühne.

Ich kann dir also auch nur raten: lass es machen, es ist kein großer Eingriff vor dem man bedenken haben müsste.

Suse
08.03.2008, 20:53
Die Eierstöcke können trotzdem Zysten bekommen, deswegen würd ich es schon machen lassen.
Manche Katzen rollen wirklich sehr spät.
Könnte man aber auch erstmal nen Ultraschall machen lassen, und gucken wie es aussieht. Vielleicht sind die Organe gar nicht angelegt, unmöglich ist nichts.

Das ist eine gute Idee mit dem Ultraschall .... nicht daß man einen Termin zum Kastrieren macht .... und am Ende hat sie keine Eierstöcke :D

:cu: Suse

Suse
08.03.2008, 20:59
Hallo Suse,

wie alt ist denn deine Katze?
Die Katze (EKH) von einem Bekannten war knapp zwei Jahre alt als sie zum ersten Mal rollig wurde. Vorher war er auch der Meinung, dass sie nicht kastriert werden müsse. Das Problem war dann, dass sie quasi dauerrollig und SEHR unsauber wurde und es schwer war den richtigen Zeitpunkt für die Kastration zu finden.
Mittlerweile ist das ZUM GLÜCK über die Bühne.

Ich kann dir also auch nur raten: lass es machen, es ist kein großer Eingriff vor dem man bedenken haben müsste.

Es handelt sich nicht um meine Katze.
Die Katze gehört einer Bekannten, ist jetzt ca 10 Monate alt und winzig klein.
Wenn man sie sieht, denkt man, sie ist kurz vor Weihnachten geboren.
Deswegen kann ich mir wirklich nicht vorstellen, daß sie trächtig werden kann.
Wenn sie Kitten bekommen würde, wären die so gross wie Feldmäuse.
Sinnvoll ist es wohl zuerst einen Ultraschall zu machen .... und dann gegebenfalls kastrieren.

Vielen Dank für Eure Hilfe,

:cu: Suse

Maike-fer
08.03.2008, 21:03
Es handelt sich nicht um meine Katze.
Die Katze gehört einer Bekannten, ist jetzt ca 10 Monate alt und winzig klein.
Wenn man sie sieht, denkt man, sie ist kurz vor Weihnachten geboren.
Deswegen kann ich mir wirklich nicht vorstellen, daß sie trächtig werden kann.
Wenn sie Kitten bekommen würde, wären die so gross wie Feldmäuse.
Sinnvoll ist es wohl zuerst einen Ultraschall zu machen .... und dann gegebenfalls kastrieren.

Vielen Dank für Eure Hilfe,

:cu: Suse

Hmmm... genauso war es bei der Katze von dem Bekannten auch. Wirklich lange Zeit ein Winzling. Irgendwann hat sie einen totalen Schub gemacht, dann kam auch die Rolligkeit.

Das mit dem Ultraschall ist aber eine gute Idee. Sollte aber alles normal ausgebildet sein, dann wirklich in Absprache mit dem TA kastrieren lassen (wenn sie eine Freigänger-Katze ist, dann sowieso nichts riskieren).

Alles Gute!!!

absinth
08.03.2008, 21:08
10 Monate ist doch kein Alter. Von unseren Katzen hat nur eine einzige vor dem 11. Monat gerollt.
Kenne Züchter deren Katzen 2 Jahre und einmal sogar 4 Jahre gebraucht haben.
Grade wenn die Katze so klein und etwas zurückgeblieben in der Entwicklung ist, kann es sein, dass sie nicht rollt.
Aber grade dann würde ich empfehlen zu kastrieren, da die meisten Katzen dann nochmal einen richtigen Schub machen.

Suse
08.03.2008, 22:59
Hmmm... genauso war es bei der Katze von dem Bekannten auch. Wirklich lange Zeit ein Winzling. Irgendwann hat sie einen totalen Schub gemacht, dann kam auch die Rolligkeit.

Das mit dem Ultraschall ist aber eine gute Idee. Sollte aber alles normal ausgebildet sein, dann wirklich in Absprache mit dem TA kastrieren lassen (wenn sie eine Freigänger-Katze ist, dann sowieso nichts riskieren).

Alles Gute!!!

Die Katze lebt auf einem Bauernhof .... da ist niemand kastriert - auch die Kater nicht ....
Alle Gespräche über dieses Thema sind umsonst.

Dadurch sind alle Katzen etwas kleiner als "normal".

Sie scheint aber gesund zu sein .... ein wunderschönes glänzendes schwarzes Fell (ultrakurz - darauf steh ich) - keine verklebten Augen, blitzsaubere Ohren, sauberen Po .................

:cu: Suse

Suse
08.03.2008, 23:02
10 Monate ist doch kein Alter. Von unseren Katzen hat nur eine einzige vor dem 11. Monat gerollt.
Kenne Züchter deren Katzen 2 Jahre und einmal sogar 4 Jahre gebraucht haben.
Grade wenn die Katze so klein und etwas zurückgeblieben in der Entwicklung ist, kann es sein, dass sie nicht rollt.
Aber grade dann würde ich empfehlen zu kastrieren, da die meisten Katzen dann nochmal einen richtigen Schub machen.

Na dann bin ich gespannt, ob bei ihr der Schub auch noch kommt ..... momentan schätze ich sie auf 1,5 Pfund.

:cu: Suse

Maike-fer
08.03.2008, 23:10
Die Katze lebt auf einem Bauernhof .... da ist niemand kastriert - auch die Kater nicht ....
Alle Gespräche über dieses Thema sind umsonst.

Dadurch sind alle Katzen etwas kleiner als "normal".


Wieso schaltest du da nicht den Tierschutz ein, ggf. ist eine Kastrationsaktion möglich.
Was passiert mit den "produzierten" Kitten?

Suse
08.03.2008, 23:15
Wieso schaltest du da nicht den Tierschutz ein, ggf. ist eine Kastrationsaktion möglich.
Was passiert mit den "produzierten" Kitten?

Die WOLLEN ja garnicht daß die Katzen kastriert werden.

Wenn jemand kommt und Interesse an den Kitten hat, geben sie die weg .... ansonsten sollen sie den Hof mäusefrei halten.

Es ist manchmal schwer zu ertragen, aber Bauern denken wirklich komplett anders als wir .... vielleicht nicht alle .... aber bestimmt sehr viele.

Suse

Maike-fer
08.03.2008, 23:19
... dass sie es nicht wollen ist mir klar. Sonst würden sie es ja tun.
Wahrscheinlich ist es ihnen einfach EGAL!

Kannst du da einfach zugucken? Ich könnte es nicht... würde zumindest versuchen Aufklärungsarbeit zu leisten.

Dass die Kitten alle etwas klein geraten sind, wundert mich auch nicht. Da spielt ja auch Inzucht etc. eine Rolle.

absinth
08.03.2008, 23:48
Versteh ich jetzt irgendwie nicht ganz.
Lebt diese Katze auch auf diesem Bauernhof und der gehört deiner Bekannten, oder hat diese die Katze nur von da?

Inzucht geht meistens auf die Größe. Aber ne Katze von 10 Monaten mit 750g entzieht sich doch meiner Vorstellungskraft.

Suse
09.03.2008, 00:00
Versteh ich jetzt irgendwie nicht ganz.
Lebt diese Katze auch auf diesem Bauernhof und der gehört deiner Bekannten, oder hat diese die Katze nur von da?

Inzucht geht meistens auf die Größe. Aber ne Katze von 10 Monaten mit 750g entzieht sich doch meiner Vorstellungskraft.

Ja die Katze lebt auf dem Hof.

Wieviel die Katze tatsächlich wiegt weiss ich nicht - aber ich vergleiche sowas immer mit einem Liter Milch ... und so eine Milchpackung kann ich mir immer gut vorstellen .... und da liegt sie deutlich drunter.

Aber sie scheint wirklich gesund zu sein .... so vom äusseren her.
Frisst auch sehr gut, ist verspielt und neugierig.

Aber eben eine richtige Bonsaikatze. Hat auch winzige Pfoten - deswegen glaube ich auch nicht daß sie noch viel wachsen wird.

Mein Mickey (Siam) ist für einen Kater ja eher klein ..... aber gegen die Katzen dort ist er riesig.
Und über seine Abstammung weiss ich ja auch nichts .... ist ein spanischer Inselkater.

Nun ja ..........

:cu: Suse

Maike-fer
09.03.2008, 00:09
Tut mir Leid, dass ich das jetzt so sagen muss, aber ich hab den Eindruck, dass du das alles etwas runter spielst.
Hast du nicht das Verlangen gegen diese "Zustände" auf dem Hof etwas zu tun? Frag doch mal beim Tierschutz nach, die würden sich ggf. an den Kastrationskosten beteiligen.
Wie viele Katzen leben denn circa auf dem Hof???

Wird die kleine "Bonsaikatze" auf dem Hof bleiben oder hast du vor sie zu dir zu nehmen? Ich wundere mich nämlich, weil du nur über diese eine Katze schreibst - ihr "Schicksal" scheint dir also am Herzen zu liegen. Willst du sie nicht mal dem TA vorstellen?

Zu deiner spanischen Katze: die sind im allgemeinen eigntlich kleiner als die "deutschen" Katzen. Unser Emil ist auch Spanier und ist kleiner als es seine großen Kumpels mit acht Monaten waren (wobei das auch wirklich Riesenkater sind).

Suse
09.03.2008, 00:24
Tut mir Leid, dass ich das jetzt so sagen muss, aber ich hab den Eindruck, dass du das alles etwas runter spielst.
Hast du nicht das Verlangen gegen diese "Zustände" auf dem Hof etwas zu tun? Frag doch mal beim Tierschutz nach, die würden sich ggf. an den Kastrationskosten beteiligen.
Wie viele Katzen leben denn circa auf dem Hof???

Wird die kleine "Bonsaikatze" auf dem Hof bleiben oder hast du vor sie zu dir zu nehmen? Ich wundere mich nämlich, weil du nur über diese eine Katze schreibst - ihr "Schicksal" scheint dir also am Herzen zu liegen. Willst du sie nicht mal dem TA vorstellen?

Zu deiner spanischen Katze: die sind im allgemeinen eigntlich kleiner als die "deutschen" Katzen. Unser Emil ist auch Spanier und ist kleiner als es seine großen Kumpels mit acht Monaten waren (wobei das auch wirklich Riesenkater sind).

Kann ich gut verstehen, daß Du so denkst über mich.
Erstmal wird die kleine Katze dort bleiben .... der Hof ist 620km weg von mir ....
Auf dem Hof leben ca 7 - 10 Katzen.
Die Kleine ist mir eben besonders aufgefallen.
Wie ich sagte, sieht sie aus als wäre sie kurz vor Weihnachten geboren ... tatsächlich ist sie aber aus einem Frühjahrswurf vom letzten jahr. D.h. ich habe sie letztes Jahr als ca 6 Wochen altes Kitten schon gesehen.

Mit dem was ich geschrieben habe wollte ich bestimmt nichts runterspielen - aber etwas grundsätzlich zu verändern wenn man nicht vor Ort ist, ist auch schwierig.

:cu: Suse

Maike-fer
09.03.2008, 00:31
... Ok, das wusste ich natürlich nicht, dass der Hof so weit weg ist von dir. Ich dachte, dass du dort reitest oder so. Sorry!
Vielleicht kannst du dir doch aber wirklich überlegen ob du die Kleine zu dir nehmen magst...

Suse
09.03.2008, 00:50
... Ok, das wusste ich natürlich nicht, dass der Hof so weit weg ist von dir. Ich dachte, dass du dort reitest oder so. Sorry!
Vielleicht kannst du dir doch aber wirklich überlegen ob du die Kleine zu dir nehmen magst...

Kein Problem, konntest Du ja nicht wissen.
Ich weiss schon, wie das rüberkommt was ich geschrieben habe.
Aber - auch wenn es wehtut .... es ist die Realität.
Natürlich könnte ich den Tierschutz anrufen .... aber dann müssten die auf allen Höfen massiv aktiv werden ..... klar ist das keine gute Ausrede.

Da die Katzen aber augenscheinlich gesund sind und ein warmes Plätzchen haben und morgens und abends gefüttert werden und regelmässig entwurmt werden .....

:cu: Suse

absinth
09.03.2008, 01:54
Mh, ich versteh dann nur nicht, warum du überhaupt fragst und nen Schall in Betracht ziehst. Wer seine Katzen nichtmal kastriert gibt doch schon gar kein Geld für nen Schall aus. Geschweige denn juckts ihn, ob die Katze mal an ner Gebärmutterentzündung verreckt oder nicht. Kommen ja neue nach...

Suse
09.03.2008, 12:47
Mh, ich versteh dann nur nicht, warum du überhaupt fragst und nen Schall in Betracht ziehst. Wer seine Katzen nichtmal kastriert gibt doch schon gar kein Geld für nen Schall aus. Geschweige denn juckts ihn, ob die Katze mal an ner Gebärmutterentzündung verreckt oder nicht. Kommen ja neue nach...

Ich habe gefragt, weil ich dafür dann die Patenschaft übernehmen würde.
Wäre nicht das erste Mal ..............

:cu: Suse