PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 14 Jährige Katze reisst sich die Haare aus



RaveSchneckerl
03.03.2008, 20:58
Hallo zusammen!

Eine sehr gute Freundin von mir hat eine Katze, die ist 14 Jahre alt, kastriert. TigerLilly hatte vor geraumer Zeit mal Flöhe und hat sich deswegen angefangen die Haare in Nackengegend und am Bauch aus zu rupfen.
Nachdem die Flöhe dann beseitigt waren, wars auch erstmal gut, doch ca. 4 Wochen später hat sie wieder damit angefangen. Es wurden aber keine Flöhe, oder sonstiges festgestellt. Der TA konnte auch sonst keine Krankheiten feststellen.
Eine befreundete THP hat sich die Maus mal angesehen. Da sie Whiskas fütterten hat die THP sie erstmal darüber aufgeklärt, was da so drinne ist und sie haben auf hochwertiges Futter umgestellt. Das Rupfen wurde wieder eingestellt... 2 Monate, dann hat TigerLilly wieder angefangen.
Die THP gab ihnen den Tip Vitaminpaste zu geben, war wieder erfolgreich, aber wieder nur ein paar Wochen. Jetzt rupft sie sich wieder fleißig des Fell raus (allerdings nur noch am Bauch).
Ratlosigkeit bei der THP, wie auch bei meiner Freundin und ihren Eltern.
Ein psychisches Problem ist ausgeschlossen.
Die Katze ist Freigängerin, hat einen ganzen riesigen Wald für sich alleine (natürlich gibts da auch einige andere Katzen) und auch sonst hat sich in der Familie nix verändert.
Ich selber kenne TigerLilly auch schon von Kitten an und wenn ich eine Katze auf dieser Welt als superglücklich bezeichnen kann, dann sie.
TigerLilly weiss genau, dass sie von der Mutter meiner Freundin geschimpft wird, wenn sie sie beim rupfen erwischt. Also verzieht sie sich jetzt immer in den Kleiderschrank meiner Freundin und macht es da. Worüber meine Freundin natürlich auch hell auf begeistert ist, wenn ihre Klamotten voller Fell sind ;)
Anfangs nahmen sie an, dass sie es aus langeweile macht, weils Winter war und sie natürlich nicht so oft raus ging, aber da sie es jetzt immer noch macht, wo sie täglich raus geht, lagen sie mit dem Gedanken wohl eher falsch.

Vielleicht hat hier ja noch wer nen Tipp, was der Süßen fehlen könnte!?

LG
Cari

Amely
04.03.2008, 17:47
Hallo,
wurde die Katze wenn sie Freigängerin ist auch mal auf Milben untersucht?
Das könnte auch eine Möglichkeit sein.

Amely

RaveSchneckerl
04.03.2008, 17:49
Hallo Amely!

Danke für die Antwort! Ja, soweit ich weiss, wurde die Katze komplett auf alles Durchgecheckt. Vom TA, wie auch von der THP ... nix dergleichen gefunden. Werde aber wegen Milben nochmal nachfragen!

LG
Cari

bosso
04.03.2008, 18:09
Allso ich kannte mal ne Katze,die hat sich auch den ganzen Bauch kahlgeleckt und man stellte fest,dass sie eine Blasenentzündung hatte.

Aber ich weis jetzt nicht recht,da du ja schreibst,dass sie immer wieder damit aufhört.
Aber vielleicht hat sie eine Hormonstörung,gibts sowas bei Katzen?
Ich würde mal eine Blutuntersuchung und eine Urinuntersuchung machen lassen oder wurde das schon gemacht?

RaveSchneckerl
04.03.2008, 18:34
Jup, sie hat es immer wieder mal gelassen, wenn es etwas Neues gab (Futterumstellung, Vitaminpaste).
Blutuntersuchung wurde gemacht, ob der Urin getestet wurde weiss ich jetzt nicht... frage ich sie auch mal.

LG
Cari

Mystique
04.03.2008, 18:50
Hat der TA auch die Zähne untersucht? Der Kater meiner Eltern hatte sich auch den Bauch kahlgeleckt, er hatte faulige Zähne und dadurch Schmerzen.
Allgemein putzen Katzen sich wohl kahl, wenn sie Schmerzen haben...

bosso
04.03.2008, 19:03
Hat der TA auch die Zähne untersucht? Der Kater meiner Eltern hatte sich auch den Bauch kahlgeleckt, er hatte faulige Zähne und dadurch Schmerzen.
Allgemein putzen Katzen sich wohl kahl, wenn sie Schmerzen haben...

Das könnte auch sein,dass sie Zahnweh hat.
Meine Katze hatte auch faulige Zähne drin und ich hab es zuerst nicht bemerkt.
Sie wurde sehr verschmust und lag mir immer auf die Brust.
Ich hab dann mal gesehen als sie gähnte,dass sie einen abgebrochenen Zahn drin hatte.
Ihre Zähne wurden gerichtet und nun ist sie so fit wie eine 3 jährige,rennt durch die Bude wie eine Wilde mit ihren 10 Jahren.
Was sich verändert hat ist,dass sie
leider nicht mehr so zum schmusen kommt.

Mystique
04.03.2008, 19:21
Ja, der Kater meiner Eltern wurde auch extrem anhänglich und schmusig. Das hat sich inzwischen auch ein wenig gelegt. Aber bei ihm war das nicht ganz so schlimm, weil man sich vorher nicht für 1 Minute hinsetzen konnte, ohne den Kater auf dem Schoß zu haben!

RaveSchneckerl
04.03.2008, 21:16
Zähne werden regelmäßig kontrolliert, jedenfalls die restlichen, die noch da sind ;) da ist alles in Ordnung.
Sie ist auch soweit topfit, fetzt rum, fängt Mäuse und was sie halt noch so alles im Wald findet.

RaveSchneckerl
05.03.2008, 11:54
Auf Milben wurde getestet: Keine Milben

Blutuntersuchung, wie Urintest haben nicht stattgefunden, werden sie jetzt dann aber machen lassen!

Vielen Dank für eure Antworten!

LG
Cari