PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe - Kater nimmt ab und frisst nicht richtig



MinkaMiau
01.03.2008, 23:25
Hallo zusammen,
vielleicht weiß ja jemand Rat. Am Montag war ich mit dem Kater beim TA weil er stark abgenommen hat. Abhören und so war völlig unauffällig. Nur die Lym.-Knoten am Hals waren leicht geschwollen von einer Erkältung. Er hat auch nicht gebrochen oder Durchfall gehabt.

Reine Wohnungshaltung, da leider auch Coronaausscheider. Hat schon immer etwas schlecht zugenommen und war nie der große Esser. Nun habe ich auch noch Kotproben wegen der Bauchspeicheldrüse abgegeben. Werte kommen erst Mitte der nächsten Woche.

Wie kann ich das Tierchen wieder zum Futter locken. Mir fällt bald nichts mehr ein und er darf eigentlich nicht mehr abnehmen.

Für alle Tipps Danke im Voraus.

LG Rosi

Suse
01.03.2008, 23:42
[QUOTE=MinkaMiau;1090577]Hallo zusammen,
vielleicht weiß ja jemand Rat. Am Montag war ich mit dem Kater beim TA weil er stark abgenommen hat. Abhören und so war völlig unauffällig. Nur die Lym.-Knoten am Hals waren leicht geschwollen von einer Erkältung. Er hat auch nicht gebrochen oder Durchfall gehabt.

Reine Wohnungshaltung, da leider auch Coronaausscheider. Hat schon immer etwas schlecht zugenommen und war nie der große Esser. Nun habe ich auch noch Kotproben wegen der Bauchspeicheldrüse abgegeben. Werte kommen erst Mitte der nächsten Woche.

Wie kann ich das Tierchen wieder zum Futter locken. Mir fällt bald nichts mehr ein und er darf eigentlich nicht mehr abnehmen.

Für alle Tipps Danke im Voraus.


Wie wäre es damit, das klingt gut ......

Vital-Trunk für Katzen

• bei Appetitlosigkeit, da durch die besondere Konsistenz und die ausgewählte Zusammensetzung von Vital-Trunk diese Nahrung von den Katzen eher aufgenommen wird als feste Nahrung. Die Aufnahme von Trockenfutter kann durch Zugabe von Vital-Trunk verbessert werden.
• bei Katzen in der Rekonvaleszenz

Vital-Trunk ist ein flüssiges Alleinfuttermittel für Katzen. Seine Zusammensetzung besteht aus Fleisch, Eiern und Magermilch. Vital-Trunk enthält keine Sojabestandteile oder Getreide und wird vom Körper sehr gut resorbiert. Vital-Trunk ist wohlschmeckend und eignet sich besonders für folgende Situationen:
• nach Operationen und in Genesungsphasen, wenn die Aufnahme fester Nahrung nicht angeraten oder aufgrund von Krankheiten oder Verletzungen nicht möglich ist.........

http://s75103374.einsundeinsshop.de/sess/utn;jsessionid=1542c59d8276420/shopdata/index.shopscript

:cu:Suse

kaahrl
01.03.2008, 23:42
Hallo zusammen,
vielleicht weiß ja jemand Rat. Am Montag war ich mit dem Kater beim TA weil er stark abgenommen hat. Abhören und so war völlig unauffällig. Nur die Lym.-Knoten am Hals waren leicht geschwollen von einer Erkältung. Er hat auch nicht gebrochen oder Durchfall gehabt.

Reine Wohnungshaltung, da leider auch Coronaausscheider. Hat schon immer etwas schlecht zugenommen und war nie der große Esser. Nun habe ich auch noch Kotproben wegen der Bauchspeicheldrüse abgegeben. Werte kommen erst Mitte der nächsten Woche.

Wie kann ich das Tierchen wieder zum Futter locken. Mir fällt bald nichts mehr ein und er darf eigentlich nicht mehr abnehmen.

Für alle Tipps Danke im Voraus.

LG Rosi
mal so ne sanfte frage... ist er kastriert?
unser katerbaer nahm naemlich - nachem er sich seiner maennlichkeit bewusst war (eine unserer miezen wurde trotz kastra rollig) - auch ab und ab dann nimma zu. nach der kastra dann innerhalb weniger wochen ca. 700gr. gewichtszunahme.

kaahrl
01.03.2008, 23:47
calo-pet koennte helfen...
schau mal hier: http://www.vetoquinol.at/produkte_dtl.php?id=6

MinkaMiau
02.03.2008, 00:02
mal so ne sanfte frage... ist er kastriert?
unser katerbaer nahm naemlich - nachem er sich seiner maennlichkeit bewusst war (eine unserer miezen wurde trotz kastra rollig) - auch ab und ab dann nimma zu. nach der kastra dann innerhalb weniger wochen ca. 700gr. gewichtszunahme.

Ja - wie hatten auch noch seine Schwester. Die starb leider an FIP.

kaahrl
02.03.2008, 00:06
Ja - wie hatten auch noch seine Schwester. Die starb leider an FIP.
habt ihr den titter vom kater schon ermitteln lassen?

MinkaMiau
02.03.2008, 00:08
[QUOTE=MinkaMiau;1090577]Hallo zusammen,
vielleicht weiß ja jemand Rat. Am Montag war ich mit dem Kater beim TA weil er stark abgenommen hat. Abhören und so war völlig unauffällig. Nur die Lym.-Knoten am Hals waren leicht geschwollen von einer Erkältung. Er hat auch nicht gebrochen oder Durchfall gehabt.

Reine Wohnungshaltung, da leider auch Coronaausscheider. Hat schon immer etwas schlecht zugenommen und war nie der große Esser. Nun habe ich auch noch Kotproben wegen der Bauchspeicheldrüse abgegeben. Werte kommen erst Mitte der nächsten Woche.

Wie kann ich das Tierchen wieder zum Futter locken. Mir fällt bald nichts mehr ein und er darf eigentlich nicht mehr abnehmen.

Für alle Tipps Danke im Voraus.


Wie wäre es damit, das klingt gut ......

Vital-Trunk für Katzen

• bei Appetitlosigkeit, da durch die besondere Konsistenz und die ausgewählte Zusammensetzung von Vital-Trunk diese Nahrung von den Katzen eher aufgenommen wird als feste Nahrung. Die Aufnahme von Trockenfutter kann durch Zugabe von Vital-Trunk verbessert werden.
• bei Katzen in der Rekonvaleszenz

Vital-Trunk ist ein flüssiges Alleinfuttermittel für Katzen. Seine Zusammensetzung besteht aus Fleisch, Eiern und Magermilch. Vital-Trunk enthält keine Sojabestandteile oder Getreide und wird vom Körper sehr gut resorbiert. Vital-Trunk ist wohlschmeckend und eignet sich besonders für folgende Situationen:
• nach Operationen und in Genesungsphasen, wenn die Aufnahme fester Nahrung nicht angeraten oder aufgrund von Krankheiten oder Verletzungen nicht möglich ist.........

http://s75103374.einsundeinsshop.de/sess/utn;jsessionid=1542c59d8276420/shopdata/index.shopscript

:cu:Suse


Hallo Suse,
das klingt gut, schon Erfahrungen damit gemacht?
LG Rosi

MinkaMiau
02.03.2008, 00:11
habt ihr den titter vom kater schon ermitteln lassen?


Über Blut - nein
wir haben letztes Jahr an einer Testreihe teilgenommen. 4 x Kotabstrich und das war dann leider 4 x positiv.

kaahrl
02.03.2008, 00:17
Über Blut - nein
wir haben letztes Jahr an einer Testreihe teilgenommen. 4 x Kotabstrich und das war dann leider 4 x positiv.
:eek: :eek: :eek:

sorry, ich weiss gerade nicht, was ich so richtig sagen soll...
:hug: :hug: :hug: :bl:

kennst du denn calopet? damit kann man meist ne katze recht gut aufppeppeln...

MinkaMiau
02.03.2008, 10:21
Guten Morgen,

nein, das kenne ich nicht, muß mich mal schlau machen drüber.

Aber danke für den Tipp.
LG Rosi

Becky
02.03.2008, 10:48
Guten Morgen,

nein, das kenne ich nicht, muß mich mal schlau machen drüber.

Aber danke für den Tipp.
LG Rosi

http://www.vetoquinol.at/NonVet/Produkt/Calopet.htm

Doch bitte Vorsicht bei allzu langer Verabreichung: Die Paste enthält unheimlich viel Vitamoin A.

Vitamin A ist fettlöslich und wird im Körper eher eingelagert als ausgeschieden. Aus diesem Grund besteht ein Vergiftungsrisiko, wenn dieses Vitamin in zu großen Dosen, über lange Zeit, zugeführt wird.

absinth
02.03.2008, 12:35
Ich würde ein Blutbild machen lassen.

MinkaMiau
02.03.2008, 14:24
Ich würde ein Blutbild machen lassen.

Hallo,

wird mir fast nix anderes mehr übrig bleiben. Heute hat er fast noch nichts genommen.
Im Moment warten wir ja auf das Ergegnis der Kotproben. Das Ungewisse macht einen fertig ohne Ende.

Hoffe nur es ist nicht die trockene Form von FIP..........wir haben ja schon 1 Fellnase an die feuchte Form verloren.

Rosi

Paemi
03.03.2008, 14:07
hallo, also die blutprobe wird die im prinzipn auch nicht weiterhelfen. da wird nur den antikörper titer bestimmt, was dann auch nur heisst, dass deine mietze schon mal kontakt zu coronaviren hatte. im prinzip wird dir das ergbenis meiner meinung nach nicht weiterhelfen. ich drücke dir die daumen, dass alles gut geht!!! auch bei meinen wurden im blut antikörper nachgewiesen. habe aber die kontroll untersuchung nicht noch mal machen lassen. paemi

Suse
03.03.2008, 14:30
[QUOTE=Suse;1090601]


Hallo Suse,
das klingt gut, schon Erfahrungen damit gemacht?
LG Rosi

Nein ich habe noch keine Erfahrung gemacht.
Aber das ist in meinen Augen eine vernünftige Ernährung in der anscheinend alles enthalten ist, was eine Katze braucht - und was sogar über einen längeren Zeitraum gefüttert werden kann.

Die genannten pasten sind auch sehr gut. Sollten aber nur für 2-3 Tage gegeben werden .... Gründe dafür wurden oben schon genannt.

Mein Ratschlag: Du solltest 2 gleisig fahren.

1. Versuche durch eine gründliche Untersuchung beim TA herauszubekommen, welche Krankheit dahintersteckt. UND

2. Versuche sofort mit einer vernünftigen Ernährung das allgemeine Abbauen zu verhindern. Als erstes sollte der Kater eine kleine Infusion bekommen, denn er ist bestimmt inzwischen etwas ausgetrocknet. Das mobilisiert den Kreislauf und er fühlt sich gleich wieder besser .... und frisst dann sogar vielleicht wieder von alleine.

So eine Aufbaunahrung wie in dem LINK hat der TA bestimmt auch vorrätig.

:cu: Suse

MinkaMiau
06.03.2008, 23:32
hallo, also die blutprobe wird die im prinzipn auch nicht weiterhelfen. da wird nur den antikörper titer bestimmt, was dann auch nur heisst, dass deine mietze schon mal kontakt zu coronaviren hatte. im prinzip wird dir das ergbenis meiner meinung nach nicht weiterhelfen. ich drücke dir die daumen, dass alles gut geht!!! auch bei meinen wurden im blut antikörper nachgewiesen. habe aber die kontroll untersuchung nicht noch mal machen lassen. paemi

Hallo,
na Blut wäre hier wirklich sinnlos - als Ausscheider hat er bestimmt schon damit Kontakt gehabt. Und mehr sagt der Bluttest leider nicht aus.
Aber der Kater ist noch immer beim TA, da stimmt leider mehr nicht.....

Hoffe der Kleine darf bald heim.
LG Rosi

MinkaMiau
06.03.2008, 23:37
[QUOTE=MinkaMiau;1090626]

Nein ich habe noch keine Erfahrung gemacht.
Aber das ist in meinen Augen eine vernünftige Ernährung in der anscheinend alles enthalten ist, was eine Katze braucht - und was sogar über einen längeren Zeitraum gefüttert werden kann.

Die genannten pasten sind auch sehr gut. Sollten aber nur für 2-3 Tage gegeben werden .... Gründe dafür wurden oben schon genannt.

Mein Ratschlag: Du solltest 2 gleisig fahren.

1. Versuche durch eine gründliche Untersuchung beim TA herauszubekommen, welche Krankheit dahintersteckt. UND

2. Versuche sofort mit einer vernünftigen Ernährung das allgemeine Abbauen zu verhindern. Als erstes sollte der Kater eine kleine Infusion bekommen, denn er ist bestimmt inzwischen etwas ausgetrocknet. Das mobilisiert den Kreislauf und er fühlt sich gleich wieder besser .... und frisst dann sogar vielleicht wieder von alleine.

So eine Aufbaunahrung wie in dem LINK hat der TA bestimmt auch vorrätig.

:cu: Suse


Hallo Suse,
na der Kleine ist erst mal seit Montag beim TA. Der hatte leider viele Krankheitsherde vorzuweisen die erst behandelt werden müssen.
Hoffe daß er es schafft und wieder heim darf und noch nicht über den Regenbogen geht. Er hatte am Montag erst mal dicke Mandeln, dann Probleme mit dem Darm (Haare verschluckt) und der Corona-Virus steckt auch mit drin.
Dann hat er eine Phase wo er nicht allein pinkeln konnte und der Kot war auch zu fest. Deswegen ist er seit Montag in Behandlung. Aber danke für Eure Tipps.
LG Rosi

Suse
07.03.2008, 00:07
[QUOTE=Suse;1091792]


Hallo Suse,
na der Kleine ist erst mal seit Montag beim TA. Der hatte leider viele Krankheitsherde vorzuweisen die erst behandelt werden müssen.
Hoffe daß er es schafft und wieder heim darf und noch nicht über den Regenbogen geht. Er hatte am Montag erst mal dicke Mandeln, dann Probleme mit dem Darm (Haare verschluckt) und der Corona-Virus steckt auch mit drin.
Dann hat er eine Phase wo er nicht allein pinkeln konnte und der Kot war auch zu fest. Deswegen ist er seit Montag in Behandlung. Aber danke für Eure Tipps.
LG Rosi

Hallo Rosi,

danke für Deinen Zwischenbericht.
Uns bleibt wohl erstmal nicht mehr, als kräftig Daumen drücken Aber sei Dir gewiss, alle Daumen sind bis zum Anschlag gedrückt, daß Dein Katerchen sich wieder gut erholt.
Ich kann mir gut vorstellen, wie schwer das alles für dich ist ......
Halte durch und schick`ihm ganz viel Energie.

:cu: Suse