PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Halsentzündung wieder da



Catheart
01.03.2008, 12:09
Hallo

Woran kann es liegen das eine Halsentzündung nach 2 Wochen wieder da ist?

Antibiotika mit 4 Tagen zu kurz?

Irgendwas anderes was die Halsentzündung immer wieder auslösen kann?

Katzenmiez
01.03.2008, 16:50
Hmm, Othello hatte letztes Jahr auch zweimal eine Mandelentzündung. Ich weiß auch nicht, wo er sich die geholt hat... Bei der zweiten Mandelentzündung hatte er auch 40,6 Grad Fieber. Das war aber am Tag nach der ersten AB-Gabe weg. Laut TA sollte Othello 5 Tage AB bekommen, aber nach 5 Tagen hat er immer noch kaum gefressen, auch wenn sein Allgemeinbefinden deutlich besser war. Deshalb habe ich darauf bestanden, noch weitere 5 Tage AB zu geben. Nicht, dass ich ein großer Fan davon wäre, aber ich finde, dass solche Krankheiten (mit so hohem Fieber ist ja auch nicht zu spaßen) gut ausheilen sollten, damit es keinen Rückfall gibt. War bei euch denn auch Fieber dabei? Dann könnte die AB-Gabe tatsächlich zu kurz gewesen sein.

Catheart
02.03.2008, 15:52
Hallo

Nein sie hatte und hat kein Fieber, beim erstenmal hat sie nicht mehr gefressen, das tut sie aber jetzt.

Ich fahre morgenabend wieder in die Tierklinik zum gründlichen Check :cup:

Catheart
22.03.2008, 07:10
Hallo

Irgendwie kriegen wir es nicht in den Griff, nun würgen meine Beiden (Leni und Lira) und irgendwer erbricht weißen Schaum, teilweise Futter und manchmal ist Blut dabei.

Ich rufe um 8 Uhr in der Tierklinik an und werde dann mit beiden hin fahren.

Drückt mir die Daumen das es nichts schlimmes ist :0(

Kassandra
22.03.2008, 11:43
Wir drücken ganz fest die Daumen und Pfötchen!:cu:
Hoffentlich ist´s wirklich nichts schlimmes, obwohl sich das garnicht gut anhört.
"Gute Besserung"!:k:

Catheart
22.03.2008, 11:43
So, Leni hatte wohl ziemlich Geräusche auf den Bronchien, Lira ging so.

Wurden beide gespritzt, Lillie (meine Alte) muss Montag hin zum spritzen wenn die 2 Kleinen nachgespritzt werden.

Die 2 Pflegis werden auch mitbehandelt, sicher ist sicher.

Ich hoffe das wir dann echt durch sind mit dem Mist :0(:0(

Bastet210584
22.03.2008, 17:52
Unsere Sakura hatte gerade auch eine eitrige Mandelentzündung... :b War plötzlich ganz matt, fast apathisch, hat einseitig gesabbert - ich natürlich an Vergiftung gedacht (die beiden sind Freigänger) und ab zum Tierarzt. War aber eine Mandelentzündung - vielleicht das kleinere Übel? :?: Die Süße hatte nur 41 Grad Fieber, hat also erst einmal die doppelte Dosis Antibiotika bekommen, dann auf den drauffolgenden zwei Tagen nochmal je eine Einzeldosis. Schon nach der ersten Spritze ging es ihr relativ schnell besser - jetzt jagt sie schon wieder durch die Wohnung, als wenn nichts gewesen wäre...

Laut Tierärztin wären zur Zeit sehr viele Katzen erkrankt, oft aber all ein einem Haushalt. Habe Fleckli gut beobachtet, bisher ist sie aber noch fit. Toi toi toi... :compi:

Gute Besserung an alle "Erkrankten"! :bl:

Catheart
27.03.2008, 08:01
Langsam weiss ich nicht mehr weiter, Lira hat es überstanden, hatte es auch nicht so schlimm wie Leni, aber Leni muss am Freitag wieder in die TK, wurde gestern zum drittenmal gespritzt.

Sie hat geschwollene Lymphknoten und die Lunge ist noch nicht frei.

Ich hoffe das es nichts schlimmeres ist :0(

Katzenmiez
27.03.2008, 08:12
Och Mensch, ihr Armen!

Meine beiden sind ja auch am laufenden Band krank (und wenn die nichts haben, dann meine Mom oder ich). Kürzlich hatte ich gerade `ne heftige Erkältung und es haben sich natürlich beide Katzis angesteckt. Diesmal hatte es sogar Emma schlimmer erwischt als Sorgenkind Othello. Aber mit Inhalieren, Echinacea und viel Kuscheln :-) hab ich`s auch ohne TA-Besuch wieder hingekriegt. Machst du eigentlich was zur Immunstärkung bei deinen Katzis?

Catheart
27.03.2008, 08:18
Hatte ich bis jetzt noch nicht gemacht :?:

Was könnte man denn da machen?

Wär vielleicht ganz gut weil ich ja immerwieder auch Pflegis rein kriege :sporty:

Katzenmiez
27.03.2008, 08:31
Ich gebe "Echinacea Compositum SN" von Heel. Diesen Tipp habe ich von einer Coonie-Züchterin und habe bei Othello nur gute Erfahrungen damit gemacht. Bei Emma schlägt das leider nicht richtig an (muss man halt schauen). Als sie jetzt die dolle Erkältung hatte, habe ich ihr "Engystol" (auch von der Firma Heel) gegeben. Das hat gut gewirkt. Engystol ist speziell gegen grippale Infekte, Echinacea Compositum allgemein zur Stärkung der Immunabwehr.

Beides sind Medikamente in Form von Ampullen. (Eigentlich sind sie dazu da, um die Flüssigkeit unter die Haut zu spritzen). Man kann die Ampullen einfach aufbrechen und dann die Flüssigkeit in `ner Einwegspritze aufziehen. Aber nicht erschrecken (so wie ich damals): Diese homöopathischen Mittelchen sind sch... teuer (z.B. 10 Ampullen Echinacea Compositum SN ca. 14€, 50 Ampullen ca. 50€).

Theoretisch kannst du z.B. auch Meditonsin oder so geben, aber ich habe mich dagegen entschieden, weil da auch Alkohol drin ist. Wenn du Tabletten in deine Katzen reinkriegst, gibt es da vielleicht auch noch `was Günstigeres an Echinacea-Präparaten.

wailin
27.03.2008, 09:25
Oh je, das hört sich ja nicht gut an.

L-Lysin ist auch gut für die Stärkung des Immunsystems und als Pulver recht günstig. Allerdings hat es einen relativ starken Eigengeschmack - in etwa wie Milchpulver. Wenn die Katzis Milchprodukte mögen ist's vielleicht einen Versuch wert.

:cu:

Katzenmiez
27.03.2008, 11:40
Was auch noch gut zur Stärkung der Abwehrkräfte sein soll ist Bioserin http://www.tiershop.de/wbc.php?sid=540168232bc&tpl=produktdetailneu.html&pid=1135&rid=288&recno=3
oder Colostrum-Produkte
http://www.sandras-tieroase.de/product_info.php?info=p2022_Pe rcovital--Blue-100gr-.html
Hab aber mit den beiden Mitteln selbst noch keine Erfahrung. Und: Stimmt, das mit L-Lysin hab ich auch schon mal gehört...

Catheart
27.03.2008, 11:43
Danke, ich wühl mich da mal durch und hoffe es bringt was :tu:

summersoul
27.03.2008, 21:04
Hallo zusammen,

kann Engystol auch nur empfehlen. Seit mein Kater krank ist hab ich beiden Mietzen Engystol gegeben. Ich hab es in Form von Tabletten, die lassen sich leicht auseinanderbrechen und man kann sie unter's Leckerli leicht "reinschmuggeln" ;) Allzu teuer war's auch nicht, glaub unter 10 €, aber sicher bin ich mir damit nicht.:?:

Diese Mandelgeschichte hab ich auch dieses Jahr bereits paarmal durch. Da haben sich die Katzen von mir und ich von ihnen angesteckt. Ich habe reine Wohnungskatzen, und auch wenn sie nicht rausgehen, meint der Ta setzt ihnen das Wetter auch ganz schön zu. Dieses Jahr scheint es wohl eh ganz besonders unter den Katzen rumzugehen.

Wünsch deinen Fellknäueln gute Besserung, 8 Pfoten und 2 Daumen sind gedrückt!

Liebe Grüße,
Maja :cu:

Catheart
28.03.2008, 17:28
Es ist geschafft :wd:

Die Lymphknoten waren normal, die Lunge frei.

Einmal wurde noch gespritzt und wenn es wieder kommt in absehbarer Zeit müßen wir schauen ob nicht eine Krankheit dahinter steckt die das Imunsystem schwächt.

Daran will ich mal noch garnicht denken :cup:

summersoul
28.03.2008, 19:56
freu mich für dich und Mietzen :tu: Hoffentlich ist es diesmal von Dauer und du musst dir keine Sorgen wegen einem Immunproblem machen.

Alles Gute dir und den Mietzen:cu:

Catheart
01.04.2008, 15:22
:0(:0(

Leni würgt schon wieder, nichtmal eine Woche nach dem letzten Medikament.

Ich hab beschlossen morgen in die TK zu fahren und Bluttest machen zulassen, ich befürchte da steckt was anderes hinter :0(:0(

Katzenmiez
01.04.2008, 15:30
Och Menno!

Ich denke, dass du eine Blutuntersuchung machen lassen willst, ist eine gute Entscheidung. Hoffentlich bringt die Klarheit.

Catheart
02.04.2008, 18:12
Leni mußte in der Tierklinik bleiben damit sie morgen nüchtern ist und dann wird sie in Narkose komplett untersucht :0(:0(

Es wird Blut abgenommen und auf FIP,FIV und Leukose untersucht...

Ich hab Angst, als ich das letzte mal ein Tier dort lassen mußte war es einen Tag später tot.....Hirnhautentzündung und sie konnten nichts mehr machen :0(:0(

summersoul
02.04.2008, 19:48
fühl dich gedrückt :hug: und bitte nicht die Hoffnung aufgeben!!!
Mein Katerle hätte schon am Osterwochenende eingeschläfert werden sollen, ihm wurde Leukose diagnostiziert...und jetzt ist er quietschfidel und frisst und hat heute beim Ta derart die Kraftsau raushängen lassen :rolleyes::D ...was ich damit sagen will, manchmal schaut's nicht rosig aus, aber man darf die Hoffnung nicht verlieren!!! Ich drücke die Daumen!!!

Liebe Grüße,
Maja:cu:

Catheart
03.04.2008, 12:54
Um 19.10Uhr darf ich Leni abholen.

Was sie hat erfahre ich auch erst dann :0(

Boar warten is ätzend :sporty:

katernemo
03.04.2008, 14:25
lass den kopf nicht hängen, das wird schon alles gutgehn! ich drück euch die daumen! :hug:

Catheart
03.04.2008, 21:01
Es wurde folgendes festgestellt:

Geschwollene Darmlymphknoten und am Hals die auch

Halsentzündung

Sehr aktives Imunsystem

Verstopfung

und wohl Darmparasiten

Ergebnis vom Blut steht noch aus.

Behandelt mit einem 14 tage Antibiotikum und Wurmkur (hatte ich erst letzten Freitag gemacht)

Ich hab Angst das es doch FIP, FIV oder Leukose ist.

Muss morgen mit den restlichen Katzen hin :sporty:

Katzenmiez
04.04.2008, 09:28
Ganz ruhig! Das ist ja schon mal eine erste Diagnose. Wann bekommst du denn die Blutergebnisse zu wissen?

Catheart
04.04.2008, 09:34
Frühestens Samstag, spätestens Montag.

Heute schläft Leni viel, war aber auch Stress für sie und eben die Narkose.

Fressen tut sie wieder, forderts lautstark ein :D

Minispinnen werden auch wieder gejagt und sie verkriecht sich nicht mehr in eine Höhle wie gesternabend.

Heute gehen Lira und Lillie zur TK, untersuchen und gegebenenfalls Spritze, Elmario geht Montag.

Für Nemo kommt ein Arzt her, den kann ich wegen der Panik nicht einfangen.

Momentan überlege ich ob die Sachen auch für eine Futterunverträglichkeit sprechen könnten :?:

Catheart
04.04.2008, 20:46
So, Lira geschwollene Lymphknoten, abhören unauffällig, bekam was fürs Imunsystem.

Lillie, sehr fit, bis auf Zahnfleischentzündung und Zahnstein, Dienstag Termin zum entfernen, bekam was gegen die Entzündung.

Mit Elmario waren wir auch noch, Kehlkopfentzündung und geschwollene Lymphknoten, bekam 14 Tage AB-Depot.

Leni schläft noch viel, laut TK aber normal weil sie extremen Stress hatte, sie frisst gut, schmust und meckert wieder, Kotabsatz beobachten wir noch, aber nach nem Einlauf kann das ja dauern :sporty:

Mein TA meint das könne bei Leni auch ein hartnäckiger Infekt sein der einfach dem ganzen Körper zusetzt :?:

Ich bin auf die Blutergebnisse gespannt.

Catheart
06.04.2008, 11:03
JIPPIEEEEEEEEEEEEEe :wd:

Lenis Blutergebnisse waren 1a, nichts von FIP, FIV oder Leukose zu sehen :wd::wd:

Katzenmiez
06.04.2008, 16:03
SUPER! Siehste, ist wohl doch "nur" `ne ganz normale Halsentzündung (und eben die Darmparasiten).

Catheart
16.04.2008, 20:51
Ich kann nicht mehr :0(:0(

Bei Leni ist das Antibiotikum nun verbraucht und was ist??

Sie würgt wieder :0(:0(

Es wurde alles untersucht, sie bekam schon ne Menge Antibiotikum.... was soll ich noch machen?? :0(:0(

Sinais
19.04.2008, 20:33
Ich kann nicht mehr :0(:0(

Bei Leni ist das Antibiotikum nun verbraucht und was ist??

Sie würgt wieder :0(:0(

Es wurde alles untersucht, sie bekam schon ne Menge Antibiotikum.... was soll ich noch machen?? :0(:0(

Vielleicht muß der Darm bei ihr erstmal wieder aufgebaut werden. Die Antibiotika machen ja immer alles zu Nichte, auch die normalen , wichtigen Darmbakterien, die eigentlich ja auch die Immunität stärken.

Vielleicht gehst Du mal zu einer Tierärztin, die homöopatisch behandelt. Die kann dann gezielter auf die Beschwerden eingehen und nicht nur immer die Symptome bekämpfen.

Ansonsten kannst Du ja zum Fressen noch von Lunderland Bierhefe dazugeben. Bierhefekulturen sind in der Lage, zellulosespaltende Bakterien im Darm zu stärken und einen Schutzfilm über die Darmschleimhaut zu legen. Durch den hohen Anteil an Vitamin B-Komplex wird auch die Erhöhung der Widerstandskraft in Stresssituationen z.B. bei Krankheit erreicht. Ich habe diese Bierhefe bei Sandras Tieroase : www.sandras-tieroase.de erstanden.

Gute Besserung der kleinen, Annette

katernemo
20.04.2008, 10:40
Wie gehts jetzt der Kleinen? Gibts schon was Neues?

Catheart
20.04.2008, 10:42
Hallo

Ja, sie bekam nochmal AB, die Lymphknoten waren nun bedeutend kleiner als beim letztenmal.

Sie hat auch was für die Darmsanierung verordnet bekommen, muss ich am Montag abholen (Name entfallen :?:)

Sie verprügelt schon wieder alle und frisst wie ein Scheunendrescher, so ansich gehts ihr immer blendend :tu:

katernemo
20.04.2008, 11:05
Sie verprügelt schon wieder alle und frisst wie ein Scheunendrescher, so ansich gehts ihr immer blendend :tu:

na das klingt doch schon mal sehr gut :wd::D
ich halte euch die daumen, dass es so bleibt! eine stärkung der darmflora ist sicherlich eine gute idee, dem nemo hat die antibiotikagabe von über 2 wochen auch nicht gut getan, er hatte danach durchfall.