PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schwächenanfall ??



Puschlmietze
26.02.2008, 20:13
Hallo,

ich mache mir im Moment Sorgen um meinen ältesten Kater Sunny, der im Mai 14 Jahre alt wird. Vor ca. 3 Monaten ist er mir umgekippt. Er wollte zu mir laufen, schwankte und fiel auf die Seite. Ich lief sofort zu ihm, streichelte und redete leise mit ihm. Nach ca. 1 1/2 Minuten stand er wieder auf und lief rum, als wenn nichts gewesen wäre. Dann vor ca. 1 Monat saß er da und frass. Er wollte dann aufstehen und seine Hinterbeine klappten weg und er zur Seite. Ich lief zu ihm, streichelte ihn. Er schaute nur verdutzt, was jetzt los sei. Nach ca. 1 Minute stand er auf und lief normal herum. Wir dachten, das er es vielleicht mit dem Kreislauf hatte. Aber gestern hatte ich wirklich Angst um ihn. Er saß auf dem Sessel, ein paar Meter neben mir. Mit seiner Kralle blieb er an der Decke etwas hängen. Ich wollte gerade aufstehen und ihm helfen, da kippt er seitlich weg auf den Rücken und zuckte wie bei einem Anfall. Molly, unsere 12 jährige Katze saß ein paar Meter neben ihm und stürzte sich sofort auf ihn. Ich schnappte mir Molly und "schmiss" sie aufs Sofa. Dann beugte ich mich über Sunny, drehte ihn auf den Bauch und beruhigte ihn. Er schnaufte sehr von der ganzen Anstrengung. Das alles dauerte vielleicht eine halbe Minute. Es waren wirklich nur Sekunden, das mit Molly und Sunny und dem Gezucke. Nachdem Sunny sich beruhigt hatte, schaute er mich an und wollte in meine Haare, das macht er so gerne. Ich dachte er stirbt. Erst meinte ich auch, das er einen epileptischen Anfall hatte, aber es kann auch sein, das er total überrascht war, plötzlich auf dem Rücken zu liegen und versucht hat, wieder auf den Bauch zu rollen. Molly und Sunny mögen sich nicht besonders, sie tolerieren sich nur. Sunny ist der Boss, Molly möchte anscheinend seinen Rang und nutzt jeden Moment seiner Schwäche. War das wirklich nur ein Schwächeanfall ? Seine Werte und sein Herz waren vor ein paar Monaten noch in Ordnung. Er kann auch seit ca. 1 Jahr schlechter springen, seine Hinterbeine sind etwas schächer geworden. Seine gleichaltrige Schwester hat das auch ( mit dem Springen ). Habe morgen einen Termin beim TA. Meine Mutter meinte, wenn das schon so oft vorkam, sollte ich auf jeden Fall hin. Vielleicht braucht er auch nur eine Aufbaupspritze. Hat schon mal jemand von Euch sowas bei seinen Katzen gehabt ? Sunny ist natürlich nicht mehr der Jüngste. Er frisst aber normal, geht auf sein Klo, schmust, ist aufmerksam. Stress hat er so gesehen eigentlich nicht, mit Molly ist er aufgewachsen, kennt sie also schon lange. Also gestern, das war echt heftig, ich hoffe er hat nichts schlimmes......

wassermann
26.02.2008, 21:04
Hallo Puschelmietze,das klingt ja gar nicht gut,was dein Sunny hat.Meine Vermutung er hat sich ein Nerv im Wirbelbereich eingeklemmt,wenn du schreibst er knickt hinten weg oder das ist vererbt worden wenn seine Schwester auch nicht springen kann.Ich drück dir ganz feste die Daumen das es nichts ernstes ist.Das Problem mit den Rang ablaufen habe ich auch Nikita versucht es einmal die Woche Joelle den Titel streitig zu machen.Jelly war aber nun mal zuerst da,und somit fliegen bei uns buchstäblich einmal die Woche die Fetzen.Wenn ich es sehe und es artet arg aus gehe ich dazwischen:sn:.So gehe morgen zum TA und halte uns auf den laufen,Lg Sylvia

Puschlmietze
28.02.2008, 12:50
Hallo,

war gestern beim TA, diesmal bei einem anderen, der zwar teurer ist, aber auch andere Möglichkeiten hat ( z.B. eigenes Labor, Ultraschall etc. ) Er hat folgendes festgestellt. Sunnys Organe und Blutwerte sind alle Top in Ordnung. Sogar die Nierenwerte sind absolut im Mittelfeld, also gar kein leicht erhöhter Nierenwert, so wie es mir mein Haus-TA gesagt hat :mad: Lt.dem jetzigen TA können die Nierenwerte auch nicht so stark abgesunken sein. Wahrscheinlich hat der alte TA den Bluttest überbewertet, oder das Labor ist Mist ( Fremdlabor ) Also gut, wie gesagt soweit alles im grünen Bereich. Dann kam das Röntgenbild :( Sunny hat beidseitig HD und das nicht zu knapp. Seine Gelenkköpfe sehen aus wie angefressene Pralinen, nix mehr rund. Ausserdem sind zwei Rückenwirbel bereits so ne Art verknöchert, die anderen Wirbel haben schon Anzeichen dafür. Habe mir schon sowas gedacht, da Sunny schon seit längerem nicht mehr so gut springen kann und etwas steifer läuft. Schmerzäusserungen o.ä. gab es jedoch nie. Ab und zu klettert er sogar auf unserem großen Kratzbaum. Der TA meint, das die Hüfte evtl. mit dem Schwächanfall was zu tun hat, ihm also die Beine gerade weggeknickt sind. Er bekommt jetzt Metacam für eine Woche, tut es ihm gut, wird weiter behandelt bzw. beratschlagt. Aber lieber sowas, als ein krankes Herz oder so. Das war auch top in Ordnung, genauso wie Leber und Lunge... Er ist wirklich für sein Alter noch gut in Schuß, ausser der Geschichte halt ;)