PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hufe einfetten



Annabell
04.05.2002, 21:55
Hi leute!
Stimmt es das man vor dem hufe einfetten die hufe erst nassmachen muss?Wennja warum??? Ich freue mich auf antwort!!!

Simone
05.05.2002, 00:08
hufe fetten sollte man nur zur schau machen bei turnieren oder vorstellungen . wenn man den huf fettet so verhindert man das feuchtigkeit aufgenommen werden kann aber auch feuchtigkeit abgegeben werden kann wenn ein zuviel . fetten schadet eher als das es hilft . fett hat nur einen kosmetischen aspekt. wer meint unbedingt die hufe fetten zu müßen sollte jeden huf mindestens 20 minuten wässern um genügend feuchtigkeit zuzuführen.
gruß simone

Kampffischchen
05.05.2002, 20:14
Hallo Anabell,

Simones Ansicht kann ich nicht bestätigen, denn das Huffett die Aufnahme von Feuchtigkeit verhindert stimmt eben nicht.
Ob du bei deinem Pferd die Hufe fetten mußt kommt auf die Huffe an. Wenn dein Pferd sehr trockene Hufe hat, dann kannst Du sie fetten, denn davon werden sie wieder elastisch ausserdem hat Huffett eine wachstumsfördernde wirkung auf das horn. wenn dein pferd keine supertrockenen hufe hat, mußt du die hufe nicht an der sohle fetten sondern nur außen am huf, ganz besonders am Kronenrand von wo der Huf wächst. Das kannste ruhig ab und zu mal machen. Die Hufe gegen feuchtigkeit versiegeln tut es jedenfalls nicht, das tut Hufteer den man bei Strahlfeule mit spiritus verdünnt auf den strahl aufträgt, der verschließt den strahl gegen feuchtigkeit. Wenn du dir unsicher bist, dann frag doch den hufschmied wenn er das nächste mal kommt oder so, ich hoffe ich konnte dir helfen, Suse.

Simone
05.05.2002, 22:17
fett hat in jeder hinsicht die eigenschaft poren zu verschließen wer meint fett würde noch feuchtigkeit durchlassen der sollte sich mal seine hände damit beschmieren und dann in wasser tauchen. desweiteren ein gesunder huf brauch kein fett ein spröder huf sollte gewässert werden damit er geschmeidigkeit bekommt aber kein fett .grad die billigen sind schlecht in ihrer zusammensetzung das sie mehr schaden als helfen.leider ist dies ein industrieller wirtschaftsfaktor der nur nach gewinn aus ist so wie viele wirtschaftunternehmen vom hobby pferd provitieren. ein gesundes hufwachstum findet nicht nur am kronrand statt sondern wird durch den gesammten organismus gesteuert .hufwachstum kann man anregend unterstützen durch massage des kronrandes aber am wichtigsten ist eine gesunde ernährung mineralien vitamie die der organismus brauch um den gesammten stoffwechsel zu regulieren .umweltfaktoren wie streß krankheiten ernährung spiegeln sich im huf wieder .

Kampffischchen
06.05.2002, 01:25
Hi Simone,

ich habe ja gar nicht gesagt, das Huffett wasserdurchlässig ist, sondern nur das Huffett trockene Hufe geschmeidig macht. Wenn Du trockene Lippen hast, dann machste doch Labello drauf, und Labello ist nichts anderes als ne Fettcreme. Sicherlich hat das Hufwachstum vor allen dingen was mit ernährung und dem allgemeinbefinden zu tun, trotzdem hat auch ein Huffett mit Lohrbeeröl z.B. ne wachstumsfördernde wirkung. wenn die hufe bei meiner stute gut sind, dann Fette ich sie auch nicht ein, aber mir hat der Schmied extra geraten ruhig einmal die woche ein bisschen zu fetten weil ich bei ihr die hufe teeren muß. Davon die sohle zu fetten halte ich auch nicht viel, aber außen am huf und an der Krone ist das schon in ordnung, und damit kannste auch keinen schaden anrichten.

Simone
06.05.2002, 13:27
hufwachstum mit bzw durch lorbeeröl ist wissenschaftlich nicht erwiesen und es ist fakt das lorbeeröl allergische reaktionen auslösen kann was das hufwachstum mit anregt ist einzig und allein die tatsache das eine massage des kronrandes dies fördert da könnte man auch parafinöl verwenden es hat den selben zweck bzw erfolg .substanzen können über das hufhorn nicht aufgenommen werden da es totet gewebe ist wenn es "leben "hätt also eine resorbtionsfähigkeit dann würde es auch eine durchblutung haben. das labello die lippen feuchtigkeit gibt stimmt auch nicht wenn dem so wäre müßte man nicht ständig diese stifte verwenden das einzige was die lippen geschmeidig macht ist das enthaltene silikon /parafin.
labello sollte man wenn man zu spröden lippen neigt meiden und viel eher eine pflegelotion verwenden die auf ein wasser/öl gemisch basiert .
huffett kann die glasurschicht des hufes zerstören es hat keine eigenschaft den huf geschmeidig zu machen im gegenteil es macht den huf eher schwammig der huf hat keine möglichkeit feuchtigkeit aufzunehmen oder ein zuviel abzugeben. das beste für den huf ist und bleibt wasser es hat durch seine geringe dichte den huf in all seinen poren zu erreichen diesen widerstandsfähig zu machen und die gewünschte festigkeit zu geben . das im groben . aber es gibt hufe die von natur aus eher spröde ,weich ,hart sind dabei sollte man die rasse ihre herkunft in betracht ziehen und dementsprechend pflegen .huffett je billiger um so schlechter . huffett hat nur kosmetischen aspekt .heilung erfolgt über andere wege:-))
warum teerst du? ist dein pferd fühlig? (einmal die woche fetten schadet den hufen nicht nur leider machen das die wenigsten viele hufprobleme wären nicht wenn endlöich mit dem unsinnigen fetten aufgehört werden würde.sorry aber grad hufprobl. hab ich etliche die durch zuviel fetten ihrem pferd schaden.
frag 10 hufschmiede und jeder sagt dir was anderes:-))
j
gruß simone

Simone
06.05.2002, 13:29
[QUOTE]Original geschrieben von Kampffischchen
[B]Hi Simone,

ich habe ja gar nicht gesagt, das Huffett wasserdurchlässig ist, sondern nur das Huffett trockene Hufe geschmeidig macht.
ein zitat aus deinem oberen posting:...
...........denn das Huffett die Aufnahme von Feuchtigkeit verhindert stimmt eben nicht.

gruß simone:-)):)

07.05.2002, 11:24
hallöli!

ich muß mich jetzt mal kurz einmischen.
hufe sollen tatsächlich möglichst selten gefettet werden, das kann dir sicher jeder vernünftige hufschmied bestätigen.
hufe zu wässern ist wesentlich besser, da muß ich simone beipflichten. und wenn man schon einfetten muß, dann sollte man drauf achten, daß die hufe vorher schon genügend feucht sind. ansonsten wird der huf (entgegen der herrschenden reitermeinung) austrocknen. fett hat die eigenschaft verschiedene materialien wasserdicht zu machen, auch hufe! feuchtigkeit kann gehalten oder ausgeschlossen werden.

wenn dein pferd im sommer tag und nacht auf der koppel steht kann fetten in trockenen perioden bei trockenen hufen helfen. aber auch dann nur wenn der huf vorher gut feucht gemacht wurde. dann verhindert das fett das zuschnelle wieder austrocknen.

man kann also nicht sagen fett ist generell gut oder schlecht, es kommt auf die verwendung an. allerdings würde ich es nur bei ganz extrem trockenen hufen empfehlen, die die feuchtigkeit von alleine nicht halten können. für alle anderen ist wasser wesentlich besser.

bis dann, alles liebe
franzi

Annabell
10.05.2002, 01:22
Danke für die vielen antworten!Aber bis jetzt bin ich kein stück weiter gekommen!!!!Ich hab kein pferd(noch nicht:cool: )Es geht um unsere schulpferde!!!Als wir gefragt haben ob wir bei denen die hufe einfetten dürfen,meinte unser reitlehrer das wir sie erst nassmachen müssen.CIAU ANNABELL

Inge1810
10.05.2002, 17:01
Also ich bin ebenfalls ein Gegner von dieser ewigen Einfetterei. Es bringt definitiv nichts, aber auch gar nichts. Auch bei extrem trockenen Hufen würde ich lieber zweimal täglich 30 Minuten wässern, als Fett draufzuschmieren. (in der Wildbahn wird auch nicht gefettet, nur gewässert, wenn die Pferde zur Trinkstelle gehen oder durch feuchtes Gras laufen) Es ist ein Irrglaube, der uns von Kindesbeinen an eingetrichtert wurde und es sieht ja auch toll aus, aber das ist auch alles. Mein Pferd litt auch ewig unter spröden Hufen, naja, er weniger, ich mehr ;) Ich habe ihm hochwertiges Biotin zugefüttert und hatte das Glück, nach einem Stallwechsel, einen Waschplatz zu haben, in das man Wasser einlassen und das Pferd ohne Probleme reinstellen kann. Zu dem Argument mit dem Labello muß ich sagen, daß ich auch das für genauso sinnlos halte, denn ich kenne genügend Leute, die schier süchtig danach sind und immer einen dabeihaben müssen, weil ihre Lippen ständig trocken sind. Da würde ich mir mal Gedanken machen, denn ich habe nur im Winter trockene Lippen und nicht das ganze Jahr. Also wässert doch einfach mehr und achtet auf das Futter, wie Simone schon geschrieben hat. Ich grüße Euch und wünsch Euren Pferden tolle Hufe.

16.05.2002, 15:06
hallo annabell!
die hufe sollen vorher nass gemacht werden, weil das fett sonst keine feuchtigkeit mehr an den huf lässt. (hab ich oben auch schon mal geschrieben.)
zu dem labello-beispiel von "kampffischchen": labello verhindert den weiteren feuchtichkeitsverlust der lippen, weil das fett die poren schließt. das ist vom prinzip her tatsächlich wie huffett. die sache hat nur einen haken: pferdehufe müssen feuchtigkeit von aussen aufnehmen, es ist ja schließlich horn und da flaufen keine gefäße durch. wenn man also städig fett drauf schmiert schadet man dem huf, denn dadurch verhindert man, daß er feuchtigkeit bekommt.
ich hoffe ich konnte dir helfen.
is dahin
franzi

Boylinchen
05.06.2002, 15:19
Hi!
Meine Meinung ist, dass man Hufe schon einfetten kann, nicht nur wenn man zum Turnier geht. Okay, es kommt darauf an, was dein Pferd für hufe hat (trocken, nass...)
Ja, man sollte die Hufe zuerst nass amchen wenn möglich, weil sich dann die Hufporen öffnen.

Bye ELISABETH:D :cool: :rolleyes:

Silver
08.06.2002, 15:30
Hallo,

ich fette die Hufe nur nach dem Beschlagen, gerade über die Löcher der Hufnägel. Mien Hufschmied hat mir dazu geraten, ansonsten fette ich überhaupt nicht. Ich finde, das ist auch nicht nötig.

Viele Grüße Silver

Mizi
11.06.2002, 09:34
Eigentlich kann ich dazu nicht viel sagen, weil wir die Hufe nicht einfetten sollten. Unsere Pflegeponys standen im Offenstall mit ALLEN Bodengegebenheiten, also auch teilweise schlamm! Weil die Hufe dort "angeblich" genug feuchtigkeit bekommen, haben wir es auch nie für nötig gehalten sie einzufetten.
Was heißt "angeblich"? Ich bin der festen Überzeugung das es so ist. Also, wir haben nie eingefettet und können auch kein unterschied zum einfetten feststellen! Wir kennen es ja auch nich anders;)
Was mir aufgefallen ist, dass einer die Meinung des anderen hier nich so richtig akzeptiert. Aber das ist in so nen Foren wohl normal

Ich wünsch euch noch viel Spaß!

Eure Mizi!! :D

Kathi
13.06.2002, 19:29
Hallo an alle!!!!!!

Also ihr habt mich vielleicht durcheinandergebracht!!!

Ich ahb von meinem Lehrer EINGETRICHTERT bekommen, dass ich im Sommer 2 mal im Wonter 1ml pro Woche fetten muss.

Ausserdem:

Nach jeder Reitstunde oder Ausritt spritze ich die Hufe und die Beine einschliesslich der Sprunggelenke ab. Dann fuehr ich das Pferd bis es trocken wird. Manchmal fette ich dann auch danach ein.

Nun hat mir aber der Besitzer des Pflegepferdes VERBOTEN das zu machen, weil der Huf eines Pferdes und die Sprunggelenke angeblich schwammig weden wenn man sie jeden Tag ABSPRITZT!
Ich versteh das nicht. Das ist doch nichtmal ne MINUTE! Und inder Natur stehn die doch auch oft TAGELANG im Wasser (und in Offenstaellen auch!!!)

Also sagt mir BITTe was ich jeden Tag nach der Reitstunde zu tun habe und wie OFT ich einfetten muss!!! (ich wollte das Pflegepferd nie einfetten weil die Hufe so modrig warn. Der Besitzer hat mich aber quasi dazu GEZWUNGEN!!!)

Ach ja, noch ne Frage: Ihr schreibt da davon, dass man den Huf ca. 30 Minuten oder so waessern muss!!! Wie macht man das denn??? Mit einem Wasserstrahl, einer art "Badewanne" oder Bandagen oder was??????????


Vielen Dank fuer die Antworten! ;-)
(das alles wusst ich naemlich gar net!!!!!!!!!)

//////Kathi


P.S: Die meisten in meinem Stall fetten die Hufe NUR ein weil sie dann leichter zu putzen gehn. Aber wenn die jeden Tag ausgespritzt werden, werden die doch auch gleich sauber oder???

14.06.2002, 09:25
hallo!

ob und wie oft man fettet ist von pferd zu pferd verschieden. ich fette (wenn überhaupt) im sommer, wenn es extrem trockene perioden gibt und der morgentau nicht genügend feuchtigkeit spendet. das kommt aber nicht oft vor! und dann mach ich die hufe vorher feucht, sonst lässt das fett keine feuchtigkeit mehr an den huf.
es gibt kein generelles prinzip in dem sinn. wenn das pferd modrige hufe hat ist es warscheinlich nicht sinnvoll sie noch mit wasser abzuspritzen, daher wohl die anweisung mit dem fetten. in diesem fall schützt das fett den huf vor zu viel feuchtigkeit.
abspritzen der beine schwemmt die sprunggelenke nicht auf, auch die hufe nicht. dazu müsste das pferd schon eine ganze weile im wasser stehen.
generell ist fett aber eher eine sache, die die meisten pferde einfach nicht brauchen. daher sollte sparsam damit umgegangen werden.

Kathi_14!
27.06.2002, 17:29
hi!
Ich habe zusammen mit meinem Vater auch 6 Ponys zu versorgen!Deshalb würde ich auch gerne wissen, wie man einem Pferd 30min lang die Hufe wässern soll!?
Kann mir da nicht ma jemand tipps geben, bitte?
Bye, Kathi! :D

witch847
18.09.2002, 20:35
Hallo zusammen,

meine Ponies leben in Offenstallhaltung. Wenn die Hufe zu trocken sind und somit rissig werden, gibt es eine relativ einfache Möglichkeit, die Hufe zu wässern, ohne daß die 4 Eimer ständig umfallen Ich habe mir eine flache Hufbadewanne selbst gebastelt: Man nehme: eine Lasterplane ( oder ähnlich trittfeste Plane, vielleicht auch Teichfolie ), Größe ca. 3 x 3 m. Dazu 4 Holzbalken, die im Quadrat gelegt werden. Dann die Folie über die Holzbalken überlappen lassen, so daß das Wasser nicht weglaufen kann. Mit Wasser auffüllen ( ca. bis Kronenrand ), Pony ( oder Pferd ) reinstellen, anbinden und.... Kaffeetrinken gehen. Klappt wunderbar.

Liebe Grüße

Maren