PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eure Erfahrungen mit Itrafungol



cynthi
11.02.2008, 15:10
Liebe Foris,

wollte mal eure Erfahrungen mit Itrafungol wissen.

Muss mich mal wieder mit dem Thema Hautpilz beschäftigen und gebe Karlchen dieses Medikament. Den ersten Intervall hab ich hinter mich gebracht, die 7 Tage Pause auch, morgen bekommt er es wieder ins Futter.

Keine Ahnung, ob ich was falsch mache, aber ich hab das Gefühl, der Pilz ist in der Pause jetzt wieder schlimmer geworden :eek::schmoll:

stela
11.02.2008, 15:57
hallo cynthi.
tut mir leid zu hören, daß karlie wieder den pilz hat...
intrafugol kenn ich nicht, unser erster kater bekam dagegen immer (???) surolan oder so...
ich drück die daumen :tu:

cynthi
11.02.2008, 17:36
Surolan hatte ich mal als Flüssigkeit zum Auftragen, hat nix gebracht :( ist aber schon lange her.
Danke fürs Daumendrücken.

stela
11.02.2008, 17:44
ja, das war vor 7, 8 jahren oder so....

cynthi
11.02.2008, 17:51
bei mir so vor 3 - 4 Jahren

Janka01
11.02.2008, 17:54
Hallo!

Bei uns hat grade auch der Pilz grassiert. Wurde auch mit Itrafungol behandelt.
Nach der ersten Woche ist die Stelle (zum Glück war's nur eine!) ganz dunkel geworden. (Sie hat recht helle Haut, da fiel es sehr deutlich auf)
Laut meiner TÄ ist das aber normal. Ihr gingen an der Stelle sogar die Haare aus.
Eine Bekannte von mir arbeitet im TH, da war es dieses Jahr besonders schlimm. Allerdings ging keine Behandlung unter einem 3x3-Wochenintervall über die Bühne. Dann war aber endgültig Ruhe.
Es gibt wohl auch die Behandlung mit Spritzen, ist aber extrem teuer!

cynthi
11.02.2008, 18:02
Ja die Impfung würde mit Behandlung ca. 160 Euro kosten ... und bei Tieren mit schwachem Immunsystem wirken die Spritzen machnmal gar nicht. Da er wirklich ein etwas angeschlagendes Immunsystem hat, kommt das nicht in Frage, nebenbei ist es auch verdammt teuer.
Ich hätte ihn noch mit so einem Zeug baden können :eek: KARLI BADEN :eek: geht gar nicht. Auch mit dem Zeug betröfeln und mit Wattebausch auftragen - keine Chance.
Also blieb nur das Zeugs jetzt.
Wie oft hast du das in Futter getan - einmal täglich oder ?
Er hat mehrere Stellen am Nacken, am Kopf u. Hals wo der Pilz sitzt und das Fell weg ist.

Janka01
11.02.2008, 18:21
Hallo!

Ehrlich gesagt kam das gar nicht ins Futter, sondern (entsprechend der Anweisung der TÄ) sozusagen ungefiltert aus der Spritze direkt ins Mäulchen :?:
Ein Strich auf der Spritze pro Kilo Katze :D. 1 x pro Tag.
Die ersten Male war das nicht so dolle und es ging viel daneben, aber dann hat sie es hingenommen wie ein Märtyrer :D

Grizabella
11.02.2008, 18:37
Hallo, Cynthia,

Cleo hat Itrafungol bekommen, als sie frisch importiert aus Spanien kam, u.zw. auch direkt aus der Spritze ins Mäulchen. Sie hatte nur an einer Stelle diesen hässlichen Pilz, am Eingang zur Ohrmuschel. Es wurde in den Eingabepausen NICHT schlimmer, und wir wurden nach drei Wochen Einnahme mit jeweils einer Woche Einnahmepause dazwischen fertig. Ulli hat den Pilz nicht bekommen und ich zum Glück auch nicht, aber es war eindeutig einer. Die Tierärztin sagte, sollte der Pilz nach diesen fünf Wochen noch immer nicht verschwunden sein, könne man noch eine Weile so weitermachen, eine Woche Pause, eine Woche Eingabe . . . aber wie lange insgesamt, das weiss ich nicht, das musste ich in Cleos Fall ja auch nicht fragen.

Ich wünsch deinem Karlchen baldige Besserung,
liebe Grüße!

SCVerl
11.02.2008, 21:47
Hallo Cynthi!
Habe hier gestern mein Leid geklagt...wegen Pilz! Gebe seit heute auch Itrafungol! Hatte im Dezember schon einmal damit behandelt...in der behandlungsfreien Woche wurde es bei meinem Katerchen nicht wieder schlimmer...war eig. schon nach zwei Tagen kaum noch zu sehen...habe trotzdem die 5 Wochen durchbehandelt! Dachte mir sicher ist sicher...leider hat er in nun doch wieder:(!!! Schau nochmal, ob du richtig dosiert hast. Ich gebe es auch pur ins Mäulchen...jedesmal ein Kampf:D
Wünsche gute Besserung...Grüße Simone

cynthi
12.02.2008, 08:44
:D ein Strich pro Kilo - genau, dass mach ich dann schon mal richtig und nur einmal am Tag auch.
Die TÄ sagte, ich soll es ins Futter geben, da er ein Rabauke ist und ihm das Festhalten nur immer wieder neuen Stress verursachen würde.

Wie oft habt ihr denn die Liegedecken usw. gewaschen. Er schläft ja auch bei mir im Bett und ich überlege wie oft jetzt die Bettwäsche wechseln muss ?

Ich dank euch schon mal allen :cu:

Janka01
12.02.2008, 09:37
Hallo!

Erst mal habe ich Horrorstories gehört, dass man eigentlich nach einer Pilzinfektion grundsanieren muss... na toll... :man:
Muss dann aber gestehen, dass ich nichts besonderes gemacht habe, sondern es erst mal ausgesessen habe :rolleyes: Abgewartet ob die anderen Katzen oder ich uns anstecken.
Bißchen öfter Bettwäsche, Decken und Handtücher gewechselt, mehr nicht.
Keiner hat sich sonst angesteckt.
Denke einfach es ist eine Frage vom Immunsystem. Da die Große wegen einer massiven Zahnfleischentzündung schon leicht angeschlagen war, hat sie es wohl erwischt, während die anderen dem Ganzen einfach mehr entgegenzusetzen hatten.
Nachdem sie durch war, hat sie sich auch nicht wieder angesteckt.
Kann das aber nicht verallgemeinern!

SCVerl
22.02.2008, 08:55
Hallo Chyntia!
Wollte mal nachfragen, wie die Behandlung bei dir anschlägt! Habe diesesmal das selbe Problem. Bin in der ersten behandlungsfreien Woche und der Pilz ist wieder schlimmer geworden. Gehe heute Abend nochmal zum TA. Hatte gestern mit der Ärztin telefoniert...ihre Kollegin würde sich den Kater gerne mal anschauen...! Ich hoffe, es kommt was bei rum!!!
Viele Grüße Simone

cynthi
22.02.2008, 10:23
Hallo Simone, bin etwas ratlos, in der zweiten Behandlungswoche wurde es deutlich besser, das Fell wächst wieder nach, bin nun wieder in der Pausewoche und muss sagen, ich hab wieder den Eindruck, dass es schon wieder leicht schlechter wird :?:
Dazu kommt, dass ich gestern an meinem Oberschenkel einen roten Centstück-großen Fleck gefunden habe. Aber normalerweise ist ja Hautpilz kreisrund mit einem roten kranz drumherum -grübel.
Meld dich mal, was deine TÄ gesagt hat. Ich muss ja dann Ende nächste bzw. Anfang übernächster Woche wieder hin, bin auch sehr gespannt.

Grizabella
22.02.2008, 18:27
Dazu kommt, dass ich gestern an meinem Oberschenkel einen roten Centstück-großen Fleck gefunden habe. Aber normalerweise ist ja Hautpilz kreisrund mit einem roten kranz drumherum -grübel.

Hallo, Cynthia,

Meine Tierärztin sagte damals, dass ich mir sofort bei Auftreten einer solchen Hautveränderung etwas zum Auftragen verschreiben lassen solle, weil man es in diesem frühen Stadium noch mit einer Salbe in den Griff kriegen könne. Danach gilt auch für uns Menschen: orale Einnahme eines Antipilzmittels, so eines heisst hier z.B. Sporanox derm.

Soviel ich weiss, ist nicht jede Hautpilzart kreisrund.

Meine Tierärztin liegt auch ständig auf der Lauer, ob sie selber wieder einmal von einem Hautpilz befallen ist, was ab und an vorkommt, wie sie erzählte.

Decken und sonstige Liegestätten der Katzinger solle man öfters als sonst reinigen. Ich habe hier im Forum schon gelesen, dass wöchentliche Reinigung der Bettwäsche genügen müsse. Übertrieben habe ich es auch nicht, als Cleo den Pilz hatte.

SCVerl
22.02.2008, 20:10
Soooo, bin zurück vom TA! Es wurde nun nochmal eine Pilzkultur angelegt...die Ärztin ist sich nicht sicher, ob es überhaupt ein Pilz ist...könnte eine Futtermittelunverträglichkeit sein! Bin ja mal gespannt, was bei raus kommt. Nach den ersten zwei Behandlungstagen mit Itrafungol geht die Hautveränderung seltsamerweise ja sofort zurück! Muß in einer Woche anrufen und soll erstmal weiterbehandeln. Ich melde mich dann nochmal....
Wünsche allen ein schönes Wochenende....Liebe Grüße Simone

cynthi
23.02.2008, 08:48
Na dann werd ich Montag zum Arzt gehen und mir Salbe besorgen :( - bin mir da nicht sicher, da ich grad über meine Heilpraktierin eine Antibiotikum-Ausleitung mache, es kann also auch eine Ausleitungserscheinung sein. Habe ich bei solchen Behandlungen dann immer mal und schon oft gedacht, es sei Pilz, wars dann aber nicht.

Simone, schlug denn die erste Pilzkultur an, die vom Karli sah megaeklig aus :eek: und auch mit UV-Licht konnte man es leuchten sehen. Meine dachte ja auch anfangs an irgendeine Unverträglichkeit. Heute ist Pausenmitte und nun scheint es doch wieder zurückzugehen. Dieses Beobachten macht mich noch kirre :)

Janka01
23.02.2008, 08:55
Dazu kommt, dass ich gestern an meinem Oberschenkel einen roten Centstück-großen Fleck gefunden habe. Aber normalerweise ist ja Hautpilz kreisrund mit einem roten kranz drumherum -grübel.


Mit der Form bin ich nicht sicher, aber gut, dass du selbst auch zum Arzt gehst, die meisten Pilze können einen selbst ja leider auch erwischen.
Obwohl eine Bekannte sagt (arbeitet im Tierheim), sie hätte es einmal gehabt und seither dann aber nie wieder. Und sie hat ständig mit pilzbefallenen Katzen zu tun.

SCVerl
23.02.2008, 12:48
Hallo!
Als ich im September das erste Mal beim TA war, wurde eine Kultur angelegt, die auch nach zwei Tagen ausschlug! Im Dezember bekam ich nur das Medikament mit, welches auch sofort geholfen hat. Letzte Woche wurde auch erstmal keine Kultur angelegt, da die TÄ wohl von der Vorgeschichte ausging. Itrafungol hat ja meiner Meinung nach auch wieder Besserung gebracht. Die Ärztin gestern war sich aber nicht sicher, ob es überhaupt ein Pilz ist. Werde am Mi oder Do anrufen, dann weiß ich mehr.
Grüße S und die Mietzen

Labormaus
23.02.2008, 22:06
Mein Kleiner hat mir damals auch einen Pilz von der Kastra mitgebracht...
Habe Ihn mit Itrafungol (oral) behandelt und zusätzlich Salbe für die betroffenen Stellen (Wirkstoff Miconazol, bekommst du frei verkäuflich in jeder Apo)- das hat super gut geklappt- der war ratz-fatz wieder weg!

cynthi
24.02.2008, 09:00
Hat er sich das nicht sofort abgeleckt :?:

Labormaus
28.02.2008, 08:01
Nein hat er nicht- er hatte das aber auch unter den Vorderläufen (also quasi in den Achseln).

cynthi
28.02.2008, 08:11
So die letzte Behandlungswoche hat begonnen und es sieht so aus, als ob der Pilz wirklich verschwindet. Bei mir war es auch kein Pilz, sondern wie schon vermutet eine Ausleitungsstelle - Glück gehabt :D
Ende nächster Woche werde ich dann zur TÄ mit ihm fahren und bin sehr gespannt.

stela
28.02.2008, 10:35
das klingt ja prima :tu:
ich drück euch weiterhin die daumen

cynthi
28.02.2008, 10:39
Danke Steffi :hug:

cynthi
13.05.2008, 16:52
So zwischenzeitlich gabs schon wieder Pilz und die letzte Behandlung ist nun knapp 2 Wochen her und er hat schon wieder Pilz. Ich werd noch irre, das ist das 3. Mal in diesem Jahr und zwar direkt hintereinander. Morgen stapf ich also wieder zur TÄ. Ohne mein Katerchen, hab keinen Bock, dass durch den Stress auch noch FIV ausbricht :(
Bin ratlos und wütend !

Suse
13.05.2008, 17:28
So zwischenzeitlich gabs schon wieder Pilz und die letzte Behandlung ist nun knapp 2 Wochen her und er hat schon wieder Pilz. Ich werd noch irre, das ist das 3. Mal in diesem Jahr und zwar direkt hintereinander. Morgen stapf ich also wieder zur TÄ. Ohne mein Katerchen, hab keinen Bock, dass durch den Stress auch noch FIV ausbricht :(
Bin ratlos und wütend !

Hallo Cynthi,

das ist ja DER Obermist.

Mickeys Pilz wurde damals mit Clotrimazol (= Canesten) Tropflösung lokal behandelt. Die Behandlung war langwierig - aber erfolgreich. Und seitdem kam der Pilz auch nicht wieder.

Ich selber hatte vor 11 Jahren mal eine Pilzinfektion. Mein Arzt hat mir ein Medikament verschrieben (ich weiss den Namen nicht mehr, aber das kann man ja bei Bedarf ergockeln) das war eine einzige Tablette. Der Pilz war nach ein paar Tagen komplett verschwunden und kam auch nie wieder.

Hast Du die Möglichkeit mal bei einem Tierhautarzt nachzufragen, ob es soetwas auch für Katzen gibt?

Zur Not telefonisch: in der TK Hofheim ist eine Hautärztin: Fr Dr Löwenstein.

:cu: Suse

lucilla
13.05.2008, 17:38
Hallo cynthi,

also Lucys Hautpilz wurde auch mit Itrafungol behandelt und es hat schon 2 Wochen gedauert, bis der Pilz abgeheilt war. Es war aber auch nur eine kleine Stelle.

LG Lucilla

cynthi
14.05.2008, 07:17
Hab gestern noch mit der TÄ telefoniert. Likuden hat mal früher super gut geholfen, da muss ich jetzt die Apos abklappern, denn es wird ja für Tiere nicht mehr verwendet.
Suse, danke, sollte ich gleich keinen Erfolg haben, ruf ich die Frau gerne an.

Lucilla, es sind neue Stellen betroffen,mittlerweile weiß ich wie das aussieht :eek:

Suse
14.05.2008, 14:31
Hab gestern noch mit der TÄ telefoniert. Likuden hat mal früher super gut geholfen, da muss ich jetzt die Apos abklappern, denn es wird ja für Tiere nicht mehr verwendet.
Suse, danke, sollte ich gleich keinen Erfolg haben, ruf ich die Frau gerne an.

Lucilla, es sind neue Stellen betroffen,mittlerweile weiß ich wie das aussieht :eek:

Wenn es Dir weiterhilft, daß ich hier die Apos anrufe sag bescheid.

:cu: Suse

cynthi
14.05.2008, 14:44
Ich hab mich entschieden es erstmal mit Lebermoose.xtrakt zu versuchen, soll auch super wirken und ist unschädlich. 100 ml kosten 6 Euro und ich kann es sogar an meinen Rosen verwenden, wenn die Pilz haben :D
Die Likuden kosten 50 Euro :eek:, hab sie online schon gefunden, kann ich also immer noch bestellen, wenn Lebermoos nichts bringt.
Danke fürs Angebot.
Ich halt euch auf dem Laufen.

Ich kann auch gleich meine HP anrufen, die hat ja mit Bioresonanz getestet, evlt. kann sie mir was sagen. Hab ja noch die Ohren als zweite Baustelle. Bin schon seeeeehr gespannt. Bis 15.30 muss ich noch warten ... trommmel ...

cynthi
14.05.2008, 15:56
Ich hab nun das Ergebnis von meiner HP, die ja seinen Urin mittels Bioresonanz untersucht hat.
Meine Güte, der arme Karli

an oberster Stelle steht ein seelisches Trauma (Unfall und noch Kindheitserlebnisse) - das wusste ich ja, aber sie meinte, es ist super massiv und behindert alles
soll Opium LM 18 - 5 Tropfen täglich geben

dann steckt der Hautpilz auch im Darm - hierfür Mutaflor 4 Wochen geben

dann braucht er eine Parasitenkur - ich soll nach Hulda Clark googeln ...

für den akuten Pilz ist sie meiner Meinung, dass erstmal mit Lebermosse.xtrakt zu behandeln

und nun der Hammer:

er ist gegen Huhn, Pute, Ei und Emulgatoren allergisch ....

Kann mir jemand sagen, was ich jetzt füttern soll ? Huhn u. Pute ist zu 95 % sein Lieblingsfutter. Zählt Taurin, Easybarf zu Emulgatoren ????


Traurige Grüße

Ramona Kreß
14.05.2008, 16:13
Ich hab nun das Ergebnis von meiner HP, die ja seinen Urin mittels Bioresonanz untersucht hat.
Meine Güte, der arme Karli

an oberster Stelle steht ein seelisches Trauma (Unfall und noch Kindheitserlebnisse) - das wusste ich ja, aber sie meinte, es ist super massiv und behindert alles
soll Opium LM 18 - 5 Tropfen täglich geben

dann steckt der Hautpilz auch im Darm - hierfür Mutaflor 4 Wochen geben

dann braucht er eine Parasitenkur - ich soll nach Hulda Clark googeln ...

für den akuten Pilz ist sie meiner Meinung, dass erstmal mit Lebermosse.xtrakt zu behandeln

und nun der Hammer:

er ist gegen Huhn, Pute, Ei und Emulgatoren allergisch ....

Kann mir jemand sagen, was ich jetzt füttern soll ? Huhn u. Pute ist zu 95 % sein Lieblingsfutter. Zählt Taurin, Easybarf zu Emulgatoren ????


Traurige Grüße

Ach Mensch Cynthia, das ist ja der Hammer!:0(:0(:0(

Laß Dich mal ganz toll drücken, mehr kann ich im Moment absolut nicht dazu sagen.:hug::0(:hug::0(:hug::0(

cynthi
14.05.2008, 16:19
Psscht nich heulen, Ramönchen, dann fang ich doch auch gleich an,muss doch hier noch arbeiten :hgu:

Ramona Kreß
14.05.2008, 16:28
Psscht nich heulen, Ramönchen, dann fang ich doch auch gleich an,muss doch hier noch arbeiten :hgu:

Wie willst Du jetzt weiter verfahren Cynthia? Mußt Du seine Ernährung jetzt ganz umstellen?

cynthi
14.05.2008, 16:32
Gute Frage gute Frage :?:

Ich muss das erstmal verarbeiten. Fahr gleich in die APo und hol Lebermoos und bete, dass es schon mal gegen den akuten Pilz hilft, dann kommt noch 4 Wochen Mutaflor dazu.
Dann besorg ich mir das Opium Zeugs.
Und dann die Parasitenkur.
Ich hab ja noch viel Futter mit Huhn eingefroren, das bekommt er noch.
Heute hatte ich bei ZP bestellt und da shcon Huhn weggelassen.
Muss mich noch mal informieren :schmoll:

Es ist alles zusammen etwas viel.

Ramona Kreß
14.05.2008, 16:45
Du kannst ja nicht das ganze Futter wegwerfen, würde ich auch nicht machen. Das ist jetzt wirklich alles etwas viel, das kann ich mir vorstellen.:hug:

Fisch mag Karli wohl nicht so und Rind auch nicht oder?:?:

Ich halte die Daumen, daß er wenigstens die Medis ohne Probleme nimmt. Das wäre ja schon mal was.:tu:

cynthi
14.05.2008, 17:37
hmm Rind nur selten und da sollte es vorher gefroren gewesen sein ... und selbst da gibts Tage, da hungert er lieber
Fisch ähnlich wie Rind
und Lamm, Kaninchen gar nicht ...
kannst ja mal unter Ernährung im Barf-Teil gucken, da hab ich ein neues Thema aufgemacht, interessant was da so kommt

Konni
14.05.2008, 18:08
Hallo.
Als Luna und Sissy damals einen Pilz hatten,war er nach dreimaliger Behandlung(weiß nicht mehr,wie das Mittel hieß),Zimmer ausräuchern und 142356466575,5 Wäsche waschen(Luna schlief zu dieser Zeit im Wäschekorb:man:)weg.
Da Anfang nur Luna den Pilz hatte,hab ich sie auch dagegen "impfen" lassen.
Die Spritze hat mich 54€ gekostet und rein gar nichts gebracht.

cynthi
14.05.2008, 18:21
Impfe kommt nicht in Frage, weil FIV pos. noch zusätzlich und es wohl Erfahrungswerte, die besagen, dass bei dieser "Kombi" die Impfe kaum wirkt :(

Andreag
14.05.2008, 20:38
und nun der Hammer:

er ist gegen Huhn, Pute, Ei und Emulgatoren allergisch ....

Kann mir jemand sagen, was ich jetzt füttern soll ? Huhn u. Pute ist zu 95 % sein Lieblingsfutter. Zählt Taurin, Easybarf zu Emulgatoren ????


:eek: Oh Gott, das ist ja schrecklich. Ich kann gut nachvollziehen, wie Dir gerade zumute ist. Mir würde es nicht anders gehen, wenn Putzi so eine Diagnose bekommen würde, denn sie ernährt sich ja auch fast nur von Huhn!! :o
Ich wünsche Euch, daß Ihr eine gute Lösung für Karlchen findet. Der arme Kerl!! :kraul::kraul:

Konni
20.05.2008, 16:29
Ich galube Luna hat auch wieder einen Pilz und zu allem Übel haben meine Drei wieder Flöhe.:0(
Ich hoffe,das Luna das gut übersteht zumal ich gestern zwei kleine Gnubbel an ihrem Bauch ertastet hab,ich hoffe es sind nur Fettgeschwüre!!!

cynthi
20.05.2008, 16:32
Also ich wasche zur zeit mit Lebermoos-Extrakt. Ist wesentlich günstiger als Itrafungol etc. und nicht schädlich. Und ich muss sagen, ich bin zufrieden :tu:
noch nciht weg, aber es sieht aus, als ob es wirklich langsam wirkt

lammi88
26.05.2008, 15:29
Das wäre ja klasse! Ist es denn in den letzten 6 Tagen noch besser geworden???

cynthi
26.05.2008, 16:49
Doch viiieeel besser, er hat mal wieder eine neue Stelle, aber die ist echt winzig, im Vergleich zu den anderen und so rasant wie nach der Behandlung mit dem Zeug das Fell wieder wächst, ist schon irre :tu:
Also wenn das so weitergeht,hab ich den Pilz damit im Griff und werde es immer und ewig weiterempfehlen :D
:hug: Danke nochmals, dass du das gefunden hast !

dineistonline
19.02.2009, 10:43
Hallo.
Ich habe gerade diesen Thread hier gefunden.
Mein Marschall (Perser) hat auch einen blöden Pilz und muss nun Itrafungol nehmen. Ich wollte Euch mal fragen, wie das bei Euch mit Nebenwirkungen aussah? Mein Katerchen ist nämlich ein ganz empfindlicher und ich mache mir schon wieder Sorgen, ob er wieder anfängt mit Durchfall o. ä. Wie sind Eure Erfahrungen? Ich hoffe, es ist schnell überstanden.

Liebe Grüße.

Grizabella
19.02.2009, 14:19
Durchfall habe ich bei meiner Dreier-Besatzung überhaupt noch nie gehabt, obwohl Cleo und Ulli FIV-positiv sind, aber sie dürften sonst nicht empfindlich sein. Cleo musste gleich nach ihrem Einzug bei mir (März 2005) Itrafungol nehmen, da auch sie den Pilz hatte. Ich weiss ja, dass das Medikament ziemlich belastend für die Leber ist, aber Cleo zeigte keinerlei Nebenwirkungen. Die Besserung trat ziemlich bald ein, aber ich habe ich das Medikament doch durch fünf Wochen gegeben (eine Woche Medi, eine Woche Pause, eine Woche Medi, usw.). Vielleicht kannst du nebenbei ein Darmaufbaupräparat geben. Da Itrafungol durch den TA verschrieben werden muss, kann er dich da sicher auch gleich beraten.

dineistonline
20.02.2009, 08:18
Guten Morgen.

Vielen lieben Dank für Deine Antwort.

Ich habe leider, seit ich meinen Perser habe, nur Probleme mit ihm. Ständig Durchfall und/oder Erbrechen.

Nunja. Ich denke, jetzt ist genau das eingetreten, wovor ich mich schon gefürchtet hatte. Als ich heute Morgen aufgestanden bin, war meine ganze Wohnung vollgekotzt. Ich würde es eher unter "unverdautes Futter" einordnen. :0(

Vielleicht lags auch daran, dass sie gestern zu viel gefressen haben? Mein Freund hatte die Beiden nämlich schon gefüttert und ich wusste das nicht. Hab denen dann nochmal ne dicke Portion hingestellt und sie haben auch alles verputzt. :confused: Ich weiß es nicht. Ich hoffe auf jeden Fall, dass das nur ne Ausnahme war und jetzt nicht die ganzen 6 Wochen über so geht.

LG

cynthi
20.02.2009, 10:30
Versuch doch mal Waschungen mit Lebermoos.extrakt aus der Apotheke ! Damit hab ich es letztendlich in Griff bekommen und Nebenwirkungen hat es gar keine.

momochico
20.02.2009, 11:44
Hallo,
ich wollte auch mal was zu dem Thema beitragen. Unsere drei Katzen hatten auch alle Pilz, Itrafungol hat gut geholfen ist aber total belastend und schädlich. Wir haben aber auch die Schlafplätze täglich mit Desinfektionsspray bearbeitet, ebenso die Teppiche. Alle Wäsche wurde auch mit Desinfektionsmittel gewaschen! Bei einem Kater half es nichts. Ich hab in der Apotheke Schwefelpulver geholt, mit Babyöl zu einer Paste verrührt und nur 1 mal auf die Stellen aufgetragen. Nach 1 Woche war alles verschwunden...Sie lecken es auch nicht ab weil es eckelig schmeckt. Einen Versuch ist es wert.
Viele Grüße und toi toi toi

raven_z
20.02.2009, 11:45
Hallo!

Tiggi und Sam hatten einmal einen total hartnäckigen Pilz, der nicht und nicht wegzukriegen war. Geholfen hat dann erst das Mittel Program (ist eig. ein Flohmittel, aber stoppt auch die vermehrung von Hautpilz). Das war total unkompliziert, keine Nebenwirkungen und im handumdrehn weg.

dineistonline
20.02.2009, 12:15
Vielen Dank für die ganzen Tipps.

Ich werd auf jeden Fall dieses Itrafungol jetzt erstmal weiter geben und hoffen, dass es besser wird.

Mit irgendwelchen Pasten kann ich meinen Perser (Marschall) schwer einschmieren, da er sehr dichtes Fell hat und ich an die Stellen überhaupt nicht rankomme. :(

Mit was für Desinfektionssprays habt Ihr die Textilien eingesprüht? Gibts da bestimmte? Die auch ungefährlich sind für die Fellnasen?

cynthi
20.02.2009, 12:24
das Lebermoss ist keine Paste, du machst davon in ein Schälchen mit lauwarmen Wasser ein paar Tropfen, rührst kurz um und nimmst Zewa oder einen Lappen und tränkst den und machst die Haut u. Fell großflächig um den Pilz rum nass, die Pilzstelle selbst auch, das trocknet recht schnell und selbst wenn er trocken leckt, kein Problem ... nach 2 o. 3 Tagen wiederholen ...bei uns ging es unendlich schnell weg

Def.zeugs kannst du nur was kaufen, was gegen Pilze wirkt, antibakteriell ist somit unwirksam, es muss fungizid oder so sein
und ansonsten alles heiß mit dem Zeug noch waschen, iins Wischwasser kippen und sämtliche Liegeplätze etc. mit Tüchern abdecken und diese dann täglich waschen .. ist viel Arbeit, aber ohne eiserne Hygiene bekommst du die Sporen nicht in den Griff, der Pilz auf der Katze ist weg und die Sporen aber noch da - somit stekct er sich schnell wieder neu an

momochico
20.02.2009, 13:37
Das mit dem Schwefel geht, habe meinen Persermix damit behandelt. Haare ein wenig zur Seite (Scheitel ziehen) und dann mit einem Q-Tip auftragen.
Desinfektionsmittel hab ich im Freßnapf geholt, ist fungizid. In der Apotheke haben sie mir Canesten empfohlen. Ist gut zum Waschen aber sehr teuer.
Ich kann nur sagen: absolute Hygiene sonst wird das nix!
Viele Grüße

dineistonline
26.02.2009, 09:39
Hallo liebe Foris.

Die ersten 7 Tage mit Itrafungol ist geschafft. Der Pilz sieht meiner Meinung nach schon ein wenig besser aus.
Ich habe ein Desinfektionsmittel in unserer Zoohandlung gekauft. Damit desinfiziere ich täglich alle Liege- und Schlafplätze und das Spielzeug. Der Boden wird täglich gesaugt und mit Sagrotan gewischt. Meint Ihr, dass das reicht? Ich hoffe, wir bekommen diesen Sch... schnell weg. Drückt bitte die Daumen.

LG

cynthi
26.02.2009, 11:03
Geht er mit ins Bett, dann kannste auch noch da täglichh die Bezüge wechseln und auch mal die Betten u. Kissen selbst waschen. Meine TÄ empfahl sogar den KB wegzuwerfen, der war aber grad 14 Tage alt -hab ich nicht gemacht.

dineistonline
26.02.2009, 12:57
Nein. Meine Katzen kommen nicht in mein Bett. So ein paar haarlose Zonen brauche ich schon noch in meiner Wohnung. Das Schlafzimmer ist für sie absolut tabu.

Fedora
26.02.2009, 14:09
Versuch doch mal Waschungen mit Lebermoos.extrakt aus der Apotheke ! Damit hab ich es letztendlich in Griff bekommen und Nebenwirkungen hat es gar keine.

Danke für den Tipp! Ich bzw. meine Katzen haben zwar keinen Pilz, aber ich hab Ärger mit Schimmel. Und außerdem soll das Mittel gegen Schnecken wirken und davon gibt es in meinem Garten wirklich genug! Ich hoffe, es funktioniert, denn ich würde mein Gemüse gerne mal selbst essen.

cynthi
26.02.2009, 14:24
Ja das hab ich neulich auch gelesen :tu: Entwickelt wurde es für Rosen,die man gegen Pilze stärken kann damit.