PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Münchner Norden



Bastet210584
10.02.2008, 21:53
Servus! :)

Eigentlich bin ich ja seit Jahren in der "Katzenecke" daheim - allerdings muss ich mich langsam auch mal hier melden... ;)

Für alle, die mich noch nicht kennen: Ich bin Lena, (noch) 23 Jahre alt, freiberufliche Journalistin mit eigener (Tier-)Zeitung und lebe in Garching b. München. Ursprünglich komme ich aus der "Pferdestadt" Warendorf und habe dort auch seit meiner Kindheit geritten - später auch auf meinem eigenen Pony, einem sehr frechen und dickköpfigen Haflinger. Vor sechs Jahren musste ich ihn leider verkaufen, da ich aufgrund eines schweren (Verkehrs-)unfalls zeitweise nicht mehr reiten durfte. :(

Das ist jetzt einige Jahre her - und langsam wächst die Sehnsucht, doch einmal wieder etwas mit Pferden zu tun zu haben. Geritten bin ich seit dem nicht mehr und wohl auch ziemlich eingerostet. Trotzdem würde es mich reizen, mal wieder Stallluft zu schnuppern, vielleicht ein Pferd zu longieren, zu putzen... Eben das, was damals als 13Jährige das Höchste war :D. Und vielleicht auch mal wieder in den Sattel zu steigen. Zeit habe ich gerade absolut nicht im Überfluss - darum ist das hier auch keine konkrete Suche nach einer Reitbeteiligung oder so!

Die Sache ist vielmehr die: Ich komme aus einer ländlichen Gegend, in der an jeder Ecke ein Pferd auf der Weide stand (Sveni habe ich damals im Offenstall gehalten) - aber irgendwie fehlt das hier in München total. Oder gibt es hier vielleicht sogar Pferdefreunde aus dem Münchner Norden - vielleicht sogar mit Robustpferden? Würde mich über eine Antwort freuen! :tu:

Talia
11.02.2008, 00:19
Zum Thema robust fällt mir das Gut Wildschaige ein - direkt am Flughafen und meines Wissens nach im Besitz des LAG-Vorsitzenden! ISt ne sehr große Anlage - war mit Lena mal da zum Freizeitreitertag und auf Ausritt -unsere Schmiede haben ihre beiden da - zumindest war der Stand bis 1 Jahr nach meinem Umzug so!
Kannst einfach mal googeln - die ham auch ne Webseite.

Bastet210584
11.02.2008, 10:13
Hi Talia,

super, dankeschön! :) Dann werde ich mal schauen... ;)

Bastet210584
13.02.2008, 13:40
*anstubs* ;) Keiner aus München hier?

piraten164
13.02.2008, 14:09
:cu: doch ich.

Bin seit letztem Jahr August Wiedereinsteiger :D

Ich reite jetzt hier http://www.reiterhof-laurent.de/frame.html

Ist zwar keine Robusthaltung, aber die Schulpferde kommen auf die Weide und oftmals sind sie so in Nato-Tarnfarben gehüllt, dass man nur die Sattel- und Trensenlage putzen kann :D.

Bastet210584
14.02.2008, 11:11
Hallo Allie,

wusste ich doch, dass sich hier irgendwo jemand versteckt... :p Die Homepage des Reiterhof Laurent werde ich mir gleich mal anschauen. Irgendwie juckt es mich ja in den Fingern/Füßen/Beinen... Sechs Jahre Reitpause sind schließlich genug! :D

Allerdings bin ich eher die Freizeitreiterin. Hatte gute zehn Jahre lang relativ harten Dressurunterricht, das hat gereicht. Würde jetzt zwar eher wieder mit Reitstunden starten, auf Dauer sollte es aber wieder die Möglichkeit zum Ausreiten geben - oder sogar ein Pflegepferd/eine Reitbeteiligung...

Ach, mal schauen. Da findet sich schon was! :compi:

piraten164
14.02.2008, 14:20
Hallo Lena :cu:,


Allerdings bin ich eher die Freizeitreiterin.

Ja, ich auch. Allerdings habe ich nie so richtig die Dressurgrundlagen gelernt :o, deshalb hole ich es jetzt nach.
Irgendwann möchte ich gerne auf meinem eigenen Pferd eine Schleppjagd mitgehen und da sollte ich die Grundlagen wohl richtig beherrschen. Jetzt also erst mal Dressur und dann irgendwann Springen und dann........ na ja, was dann kommt sehe ich dann.
Auf jeden Fall in ein paar Jahren ein eigenes Pferd.

Turnierreiter werde ich sicher nie werden, aber Jagdreiten würde mich schon interessieren :).

Schau doch einfach mal bei dem Hof vorbei,
LG Allie

Bastet210584
15.02.2008, 10:41
Hi Allie,

mich hat Dressur auch immer tierisch gelangweilt... Da mein erstes Pferd aber nicht das einfachste war, hat es im Endeffekt doch etwas genutzt. Generell schadet es nie - man muss ja keine Turniere gehen, die Grundlagen sind aber schon wichtig. Dann Dir viel Spaß beim "büffeln"! ;)

Eigenes Pferd oder auch nur Reitbeteiligung wäre bei mir das Problem mit der Zeit. Als Schülerin hatte man damals ja die Möglichkeit, den ganzen Nachmittag (oder wenigstens den Großteil ;) ) beim Pferd zu verbringen. Als Berufstätige wird das schon schwieriger... Allerdings wage ich ja gerade den Weg in die Selbstständigkeit, das heißt zwar zur Zeit auch am Wochenende zu arbeiten - aber vielleicht kann man sich da ja auf Dauer was freiräumen... ;)

Werde mal beim Hof vorbeischauen! :)

Viele Grüße! :)

Lena

Bastet210584
15.02.2008, 11:44
Habe übrigens im Netz noch einen Reitstall in Dirnismaning, das ist bei Garching, gefunden: http://www.reitschule-schotzer.de/

Kennt den jemand?

piraten164
22.02.2008, 20:43
Hallo Lena,


Werde mal beim Hof vorbeischauen!

Mach das, vielleicht sehen wir uns mal dort.

Bin schon ganz traurig, weil ich morgen nicht reiten kann. Mich hat eine Grippe so richtig aus der Bahn geworfen :0(


Habe übrigens im Netz noch einen Reitstall in Dirnismaning, das ist bei Garching, gefunden: http://www.reitschule-schotzer.de/

Kennt den jemand?

Kenne ich leider nicht.

LG Allie

Bastet210584
23.02.2008, 11:44
Habe jetzt eine Reitbeteiligung gefunden! :)

"Khalim" ist ein brauner Vollblutaraber und steht in Pliening. Er ist ein total anhänglicher, manchmal aber auch etwas ängstlich und hat ziemlich Pfeffer im A*sch... :wd:

Mal schauen, ob wir uns zusammenraufen... ;)

piraten164
23.02.2008, 15:55
:wd:
Super, da freue ich mich für dich!

Bastet210584
01.08.2008, 13:37
Hihihi, so schnell kanns gehen. Seit Ende Mai bin ich wieder Pferdebesitzerin... :wd: Mein "alter" Haflinger, den ich vor sieben Jahren verkauft habe, stand zum Verkauf - und ich habe ihn nach München geholt! :D

mila07
01.08.2008, 20:56
Herzlichen Glückwunsch zum (wieder) eigenen Pferd :D


LG
Lena