PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hautpilz



SCVerl
10.02.2008, 12:48
Hallo zusammen!
Seit August bin ich zweifache Katzenmama! Heute morgen habe ich festgestellt, dass mein Kater nun zum dritten Mal Pilz hat. Habe die letzten Male immer mit Intrafungol behandelt...je sechs Wochen!!! Hat jemand Erfahrung, wie man sowas endgültig wegbekommt!!!
Bin für jeden Tipp dankbar......wünsche euch noch einen schönen Sonntag...
viele Grüße Simone

Janka01
10.02.2008, 13:01
Hallo!
Leider nein. Bei meiner Großen hat die Behandlung gleich beim ersten Versuch über 6 Wochen hinweg angeschlagen. Alle anderen Fälle, die ich kenne, sind auch in vergleichbarer Zeit erfolgreich behandelt worden. Auch ohne dass die Wohnung danach grundsaniert wurde :D
Blöde Frage, aber hast du richtig dosiert :?:? Immer 1 Strich pro Kilo auf der Aufziehspritze...
Was sagt dein TA?

Catheart
10.02.2008, 13:01
Hallo

Kann es sein das der Pilz immer auftritt wenn die Katze Stress hat?

Ich hatte das bei meiner auch, hab es aber wegbekommen, leider weiss ich gerade nicht wie das Medikament hiess, könnte aber morgen nachfragen.

SCVerl
10.02.2008, 14:23
Die Ursache für den ersten Ausbruch, war ganz bestimmt der Umzugsstress..da hab ich auch schon dran gedacht! Aber nun hat er sich gut eingelebt und ich denke, er fühlt sich wirklich wohl bei mir!
So blöd war die Frage gar nicht, ob ich richtig dosiert habe;)....beim ersten Mal hab ich`s nämlich falsch gemacht!!!!
TA meinte, es gibt leider solche Fälle, bei denen es immer wieder kommt...werde morgen mal wieder hin fahren.

Ich danke euch trotzdem.......

Grizabella
10.02.2008, 19:29
Hallo, Simone,

Du meinst sicher "Itrafungol", und das ist durchaus ein äusserst wirksames Mittel. Unterdosiert sollte es aber nicht sein, sonst ist die Wirksamkeit weg. Itrafungol ist durchaus darauf ausgelegt, dass der Hautpilz ein- für allemal weg ist, allerdings können sich Pilzsporen noch ziemlich lange im Haushalt aufhalten.

Angeblich gibt es auch eine Impfung gegen Hautpilz, vielleicht kann dir dein TA was dazu sagen.

Summertime
10.02.2008, 19:33
Hi,
diese Impfung gibt es, sie heisst "Insol".
Leider ist sie sehr teuer und die Wirksamkeit ist leider auch nicht bei jeder Katze gegeben.
LG von Julie

Janka01
11.02.2008, 10:46
Die Spritze hatt' ich ganz vergessen.

Eine Kollegin hat das machen lassen, der Spass kostete bei unserer TÄ (die wirklich kulante Preise hat, muss man dazu sagen) schlappe 120 Euro! :eek:
Und es braucht 2 oder 3! nochmal :eek:

SCVerl
11.02.2008, 21:57
Guten Abend zusammen!
Mein Freund war heute mit Katerchen beim TA..versuchen es nochmal mit 3x1 Woche Itrafungol und einer Salbe zum Auftragen auf die betroffenen Stellen. Mein Freund hat nach der Impfung gefragt...die Ärztin wollte sich telefonisch bei mir melden....hat sie aber leider noch nicht getan. Habe mich noch mit Sagrotan Wasch- und Putzmittel eingedeckt...ich hoffe, ich gewinne den Kampf dieses Mal!!!!
Danke an alle......Grüße Simone

Konni
12.02.2008, 20:34
hallo.:cu:
meine beiden perser hatten letztes jahr auch einen pilz und ich habe auch eine weile gebraucht um ihn wegzubekommen.:-(0)
luna bekam das erste mal auch etwas zum einnehmen und eine spritze.
diese wurde mir auch als impfung gegen den hautpilz angepriesen,hat aber leider rein gar nicht´s gebracht und ich war 56,-euronen los.
nach der zweiten bzw.dritten behandlung(sissi hatte den pilz nun auch) war die sache aber erledigt.
nach dem groß reine machen und noch einer behandlung vier wochen später war alles wieder ganz "normal".:floet:
glg:bl:
konni

Grizabella
12.02.2008, 21:51
hallo.:cu:
meine beiden perser hatten letztes jahr auch einen pilz und ich habe auch eine weile gebraucht um ihn wegzubekommen.:-(0)
luna bekam das erste mal auch etwas zum einnehmen und eine spritze.
diese wurde mir auch als impfung gegen den hautpilz angepriesen,hat aber leider rein gar nicht´s gebracht und ich war 56,-euronen los.

Hast du Luna das Mittel zum Einnehmen direkt oder ins Futter gegeben?

Konni
13.02.2008, 00:39
Es war ein Mittel direkt zum eingeben aber ich weiß leider nicht mehr wie es heisst.
GLG:bl:
Konni

Kassandra
13.02.2008, 20:56
Hallo SCVerl,
Dein Problem mit den Pilzen können wir sooo gut verstehen. Unsere Katzen haben den "microsporum canis" scheinbar aus einer Tierpension eingeschleppt, der sich auch beim Menschen wirklich wohlfühlt. Ekelhaftes Ding. Whisky war blutig bis in den Rücken und die beiden anderen waren am Ohr infiziert.
Das Dumme bei Pilzen ist, das sie ansteckend bleiben, auch wenn die Katze soweit wieder gesund ist. Das bedeutet - die Katzen, aber auch wir Menschen können uns erneut infizieren, da Pilze Sporen bilden und diese sind nicht alle zu entfernen. Ist die Katze durch irgendetwas schon geschwächt, hat´s der Pilz denkbar einfach. Wir haben wirklich eine intensive Recherche betrieben, um unsere Wohnung zu dekontaminieren - Ergebnis: Ozongeneratoren.
Diese erzeugen vorübergehend das Gift "Ozon", das auch die Pilze und Sporen abtötet. Das Gift ist nur kurzlebig und zersetzt sich in kürzester Zeit wieder in seine nichtgiftigen Bestandteile.
Wir haben uns ein Gerät für 7 Tage zu insgesamt 100 Euro gemietet. Wenn ich mir überlege, wieviel die Behandlung von drei Katzen und zwei Menschen kostet falls wir uns nochmal infizieren, sind hundert Euro echter Peanuts.
So eine Aktion vernichtet alles was da fliegt, fleucht, piekt, sticht etc.
Für uns auf jeden Fall eine Alternative zum manuellen Desinfizieren der Wohnung.
Schöne Grüße
Mann von Kassandra