PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erlebnis bei Zoo Zajac für tierliebe Aquarianer



abraxasa
05.02.2008, 14:58
Hallo,

ich wollte heute bei Zoo Zajac eine rote Mangrovenkrabbe kaufen. Ich habe für die Tiere ein Artbecken, zwei sind bereits vorhanden. Ein Blick in das Verkaufsbecken brachte erbärmliches zum Vorschein. Dass die Haltungsbedingungen im Handel nicht optimal sind ist klar. Aber das BEcken war dermaßen überbesetzt (mindestens 12 Tiere, die meisten männlich), dass die Tiere sich schon attackiert haben. Es war kein Tier unversehrt. Mein Mitleid erregte besonders ein Tier, welches nur noch drei Beinen und keine einzige Schere mehr hatte. Es kümmerte in der Ecke des Beckens und versuchte sich zu bewegen, was natürlich nahezu unmöglich war. Daraaufhin sprach ich einen Verkäufer (ca. 20, wahrscheinlich Aushilfe) auf dieses Tier an. Ich schlug ihm vor das Tier in meine Obhut zu nehmen und täglich mit der Pinzette zu füttern, denn ohne Schere keine Nahrungsaufnahme. Er meinte, dass keine Tiere verschenkt werden können. Ich erklärte ihm daraufhin, dass das Tier jämmerlich verkümmern wird (es kann ja nicht mehr fressen oder sich bewegen) oder von einer anderen Krabbe gekillt wird. Er war einsichtig und wollte die Chefin fragen. Etwas später kam er wieder. Es tat ihm Leid, aber die Chefin lässt das nicht zu. Daraufhin bin ich selbst zur Chefin gegangen (Frau Zajac!). Sie zog eine tierische Fresse, als ich sie angesprochen habe. Ich bat sie mit mir zu dem Becken zu gehen und habe ihr das Tier gezeigt und die Problematik nochmals erklärt. Sie meinte nur: "Wir verschenken keine Tiere", das ganze natürlich extrem patzig. Ich habe ihr erklärt, warum das Tier keine Überlebenschance hat. Und wieder patzig: "Wir verschenken keine Tiere". Ich habe sie daraufhin gefragt, ob das Tier dann lieber verrecken soll. Die Antwort: "Wir verschenken keine Tiere. Der Kollege kann die ja in ein anderes Becken setzen. Wenn ich das gewusst hätte, wäre die schon längst woanders."

--> sowas kann man natürlich nichtmals ahnen, wenn soviele männliche Krabben in einem Becken zusammengeschmissen werden??? <---
das habe ich aber nur gedacht, nicht gesagt

Ich probierte nochmal ihr begreiflich zu machen, dass das Tier auch in einem anderen Becken ohne "Hände" nicht fressen kann und allenfalls durch eine liebevolle Individualbetreuung mit Pinzettenfütterung eine geringe Chance hat.. Sie: "Wir verschenken keine Tiere, die nicht in Ordnung sind". Ich sagte zu ihr, dass sie das Tier so auch nicht verkaufen kann und es in den sicheren Tod schickt. Und? Was meint ihr, was kam? Na klar: "Wir verschenken keine Tiere". Ich habe mich dann umgedreht und bin gegangen. Meine bereits im Korb deponierte Ware habe ich stehen lassen (hier waren natürlich keine Tiere drin, nur Futter und Filterzeug). Wäre ich nicht gegangen, hätte ich wohl eine Anzeige wegen Körperverletzung erhalten. Diese Agressionen, die dieses dumm-dreiste Verhalten in mir ausgelöst hat, kann ich gar nicht beschreiben. Als ich draussen war habe ich noch überlegt, ob ich wieder reingehe und die 5,99 € bezahle, weil mir das Tier so Leid tat. Kurzum, ich habe es nicht gemacht. Und jetzt habe ich deswegen dem Tier gegenüber ein schlechtes Gewissen. Auf der anderen Seite war ich nicht bereit dieses Geschäft mit nur einem Cent zu unterstützen. Wer so eine Firmenpolitik an den TAg legt, ist es doch nicht wert. Es ist doch schön, wenn die Inhaber eines Zoogeschäftes von Profitgier motiviert sind und Tierliebe einen sch... Dreck wert ist. Ich war übrigens nicht darauf aus, mir ein Tier zu erschnorren. Es war einfach nur Mitleid. Im Laufe der Jahre habe ich bei Zoo Zajac auf jeden Fall mehrere tausend Euro für Tiere und Zubehör gelassen. Und im Nachhinein tut es mir um jeden Cent Leid. Ich habe es auch nicht nötig mir ein Tier zu erschnorren. Die 5,99 reichen nicht einmal ansatzweise an die Benzinkosten heran, wenn ich dahin fahre.


Ich denke, dass ich mich sicherlich nicht richtig verhalten habe. Aber auch nach einigen Stunden Bedenkzeit weiß ich nicht, wie ich mich hätte verhalten sollen. Was denkt Ihr? Was hättet Ihr gemacht? :mad:

janina12
05.02.2008, 18:03
Ich hätte genauso gehandelt und ich hätte auch keinen cent bezahlt, aber anderseits tut das Tier einem Leid.