PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : !!! Angst bei Schuß-/Knallgeräusch



pezi-pezz
01.12.2002, 22:10
Hallo,

meine Hündin (spanischer Mix), bald 5 jahre, bekommt panische Angst wenn Sie Schuß- oder ähnliche Knallgeräusche hört.- Sie will (fasst) nicht mehr hören und läuft einfach weg (Richtung Auto oder nachhause). Seit ein paar Monaten wird es immer schlimmer, d.h. daß Sie oft jedes Geräusch genau prüft und bei schußähnlichen Geräuschen am liebsten sofort weglaufen möchte ! Sylvester ist für sie das Schlimmste !! Kann es sein, daß Sie schon spürt daß es bald wieder soweit ist ???? Wenn ich merke daß Sie ängstlich wird nehme ich Sie sofort an die Leine. Sie zieht dann wie verrückt und zittert total. Wie verhalte ich mich am besten ??? Ignoriere ich ihre Angst oder soll ich sie beruhigen?? Kennt sich jemand mit Bachblüten aus,.. könnte das etwas nützen ihr die Ängstlichkeit etwas zu nehmen ?? Wie verhalte ich mich am besten wenn sie wegläuft und gar nicht mehr hören will ??
Mein Hund ist absolut kein Leinenhund (klar, außer in der Stadt oder an Strassen), ich wäre unglücklich wenn ich jetzt auch im Feld/Wald mit Leinen gehen muß. Bin über jeden Tip sehr dankbar. Viele Grüße, Petra

Nina B.
01.12.2002, 22:46
hi petra!wenn dein hund ängstlich ist,solltest du ihn auf keinen fall beruhigen oder ablenken,sondern ganz normal weitergehen,als wenn nichts wäre.wahrscheinlich hast du sie noch nicht lange,oder?weil wenn sie dich erstmal als rudelführer akzeptiert hat,wird sie das gerade in solchen situationen zeigen,wenn sie angst hat,indem sie gerade dann sofort zu dir kommen wird und nicht wegrennt,denn du wirst für sie schutz und sicherheit bedeuten.darauf kannst du dich schonmal freuen,aber das dauert so bis zu einem halben jahr,bis das sitzt,wenn sie echt panik hat.auf jeden fall gilt:ganz normal weitergehen,nicht locken,nicht trösten-so schwers auch fällt!mach ihr vor,wie sie sich verhalten soll.sie spürt nicht,daß es auf sylvester zugeht,das kündigt sich ja nicht an.erst einzwei tage vor sylvester weiß der hund das,wenn irgendwo auch entfernt kinder die ersten probe-knaller loslassen und sie das riecht.
bachblüten gegen ängstlichkeit gibt es mehrere,allerdings reichen die allein nicht aus!erst wenn du als rudelführer echte sicherheit bietest in ihren augen,wird sie entspannter reagieren können.dann können bachblüten unterstützend wirken.wenn sie,ich gehe davon aus,erst ein paar wochen bei dir ist-gib ihr zeit,sich einzugewöhnen,gib ihr zeit,dir zu vertrauen,dann wird sie sich bei dir sicher fühlen und nicht mehr wegrennen.lebe ihr vor,daß knallgeräusche keine angst bedeuten.natürlich muß sie dann solange an der leine bleiben,alles andere wäre verantwortungslos,schließlich könnte sie auf eine strasse rennen,solange sie dir nicht vertraut!ich drück euch die daumen!

pezi-pezz
02.12.2002, 20:35
Hallo,
vielen Dank für Deine nette Nachricht. Zur Info, ich habe meinen Hund seit Sie 8 Wochen alt ist, also bald schon 5 Jahre !!
Seit einem halben Jahr gab es allerdings eine große Veränderung, ich muß sie tagsüber weggeben, da ich sie nicht mehr mit ins Büro nehmen kann (neuen Job/Firma). Tagsüber hab ich allerdings Spitzenbetreuung, ich bringe sie morgens hin und hole sie abends wieder ab. Gruß Petra