PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Guppy verhält sich komisch



dani_85
27.12.2007, 23:03
Hallo,

habe vermutlich ein kleines Problem. Habe seit ca. 8 Wochen ein 54l Aquarium. Es beinhaltet 9 Neons (seit ca. 6 Wochen), 2 kleine Antennenwelse, 2 Guppyweibchen und 1 Guppymännchen (diese 5 seit ca. 5 Wochen). Hinzu kamen vor 3 1/2 Wochen 2 Guppybabys, und vor 2 Wochen an zwei verschiedenen Tagen nochmal je 3 Babys.
Jetzt beobachte ich seit ca. 1 Woche, dass sich das eine Guppyweibchen komisch verhält. Frisst nichts mehr, schwimmt wenig (ist meist über dem Filter an der Wasseroberfläche und zieht dabei die Schwanzflosse zusammen und lässt sie ab und zu ein bisschen runter hängen).
Das Schwimmverhalten ansich ist aber normal. Allerdings scheint sie recht paarungsfreudig zu sein und schwimmt ab und zu dem Männchen hinterher. Dann jagt sie das Männchen weg.
Ich kann keine äußeren Merkmale feststellen. Auch keine augefransten Flossen. Das Einzige ist, dass sie selten und unregelmäßig atmet und halt nichts frisst und dadurch sehr schmal geworden ist.
Muss dazu sagen, dass das andere Weibchen definitiv trächtig ist (sie hält sich momentan auch mehr auf dem Boden auf). Sie hingegen hat nur einen kleinen schwarzen Fleck.

Merkmale:
- PH= 7,0
- KH= 5
- GH= 4
- NO2= 0
- NO3= 10mg/l
- NH4/NH3= 0,5mg/l

Danke schonmal im voraus.

Gruß Daniela

Guppsen
28.12.2007, 16:19
mit welchem test wurden die wasserwerte gemessen

Sabine
28.12.2007, 17:48
Hallo,
die GH könnte etwas höher sein. Aber das dürfte nicht das Problem sein.
Was aber definitiv ein großes Problem ist ist der NH4/NH3 wert der ist mit 0,5 viel zu hoch. Bei dem PH von 7 hat sich ein teil des ungiftigen Ammoniums in hoch giftiges Ammoniak gewandelt. Das Guppy Weibchen hat eine Vergiftung, bis weitere Fische folgen ist es nur eine frage der Zeit. Da hilft nur einen Wasserwechsel von mindestens 75% machen, ohne Filter und Bodengrund Reinigung. Dann sollte jeden Tag das Wasser getestet werden. Denn ein erhöhter Ammoniak wert bedeutet das der Bakterienhaushalt gestört ist.
Leider muss ich sagen das das Becken überbesetzt ist. Neons sollten als erstes nicht unter 10 Tieren gehalten werden, 9 sind zu wenig. Dann sind Neons und Guppys Fische der mittleren Wasserregion und in einem Becken dieser größe sollte nur eine Art der mittleren oder oberen Wasserregion gehalten werden. Eine Art sollte raus. Dann werden die Antennenwelse zu groß für dieses Aquarium, auch sie sollten raus.
Dann wurden zu früh Fische in das Aquarium eingesetzt, hier liegt auch die Ursache des Problems. Die Einfahrzeit sollte mindestens 4 Wochen dauern.

dani_85
28.12.2007, 18:47
Hallo ihr beiden,

vielen Dank für eure Antworten.
War heute beim Händler. Der hat mir geraten unbedingt die Guppys in härteres Wasser zu setzen.
Da ich noch ein zweites (60l) Becken habe, in dem meine 8 Guppybabies waren, habe ich die GH erhöht und nun die großen Guppys rein gesetzt. Werde nun nach und nach GH bis 10 erhöhen (empfohlen von Dennerle max. 2°d pro Tag wegen Gewöhnung). Er hat mir außerdem geraten, einen Teelöffel Salz dazu zu tun.
Hoffe mal, dass das was bringt. Er sagt er hätte auch ab und zu Weibchen, die die "Köpfe hängen lassen", gerade wenn sie frisch geliefert wurden und die haben sich immer wieder gefangen. Heute morgen musste ich allerdings (noch im alten Becken) sehen, wie sich das Weibchen am Kies schrubbte.
Das hat es 2 Mal gemacht dann nicht mehr.
Mir tuts jetzt nur leid um meine Babys. Die "großen" wollten sie schon fressen. So musste ich die 8 Babys wieder ins Laichnetz setzen Crying or Very sad
Das mache ich ja gar nicht gern.
Nochmal für alle, das Weibchen hat folgende Symptome:
- Schwache Atmung
- Frisst nicht
- War im alten Aquarium die meiste Zeit an der Oberfläche überm Filter
- Jetzt im anderen Aquarium liegt sie ständig auf dem Boden
- Zieht beim Liegen den Schwanz zusammen und lässt ihn dabei hängen
- Schwimmverhalten allerdings normal

Sie hat vor 2 Wochen Donnerstag und Samstag je 4 Babys bekommen.

Mein zweites Guppyweibchen liegt seit ca. 5 Tagen auch häufig auf dem Boden. Denke aber das es bei ihr an der Trächtigkeit liegt. Sonst keine Auffälligkeiten.

Hab nun, da neues Aquarium auch neue Wasserwerte:

PH= 7
GH 5
KH 5
No2= 0
No3= 0
NH4/NH3= 0

Allerdings werde ich an dem anderen Aquarium was machen müssen. Da sind die Wasserwerte wie gehabt.

Meine Werte werden übrigens mit dem Sera Tröpfchentest gemessen.

Die Einfahrzeit meines Beckens betrug 3 1/2 Wochen, also noch im Rahmen.

So, nun genug geschrieben. Wenn jemandem noch was einfällt, bitte schreiben.

Gruß Daniela

dani_85
28.12.2007, 19:03
@ Sabine

Ich weiß, dass 9 Neons zu wenig sind. Hatte 12, von denen 2 aus unerklärlichen Gründen im Filter gelandet sind. Habe mir gestern nochmal 3 dazu gekauft, also es sind jetzt wieder 12.
Ein Antennenwels werde ich noch in das zweite Becken setzen. Noch sind die beiden klein. Etwa 3 und 4cm. Werde mir sobald nötig ein großes Becken zu legen.
Wasserwechsel habe ich gestern zu 50 bis 60% gemacht und Werte messen mache ich auch täglich :-)
Leider sinkt der Ammoniak-Wert nicht nach dem Wasserwechsel. Meinst du ich soll noch Filterbakterien dazu tun? Habe von Dennerle BiActive.

Nenne dir jetzt noch meinen neuen Besatz:
Aquarium 54l: 12 Neons, 2 Antennenwelse (einer wird umgesetzt)
Aquarium 60l: 3 Guppys, 8 Guppybabys

Aber ich glaube die Ursache für den Ammoniak-Wert zu wissen. Habe jede Menge Schnecken im 54l Becken. Fische sie ständig raus aber es werden immer mehr. Mir wurde gesagt ich soll keine Chemie rein tun um sie zu beseitigen.
Oder fällt dir da noch was ein?

LG Daniela

Guppsen
28.12.2007, 19:22
SERA IST VIEL ZU UNGENAU; LIEBER DIE JBL DA KANN MAN AUCH WAS MIT ANFANGEN:
Ein Guppy kann schon bei 0,1 das spinnen anfangen, das zeigt dir der sera test nicht mal an.
Sera zeigt Dir an wann es zu spät für kleine fische ist und dann kannst sie meist eh net mehr retten, ww machen ist mal das sicherste.

greetz

dani_85
28.12.2007, 19:51
@Guppsen
Ich vermute auch, dass es eine Ammoniak-Vergiftung ist oder war. Vor ca. 1 1/2 Wochen war der innerhalb einen Tag höher als die Skala ging. Weiß nicht, wo es her kam. Sofortiger Wasserwechsel und Dennerle BiActive senkte ihn sofort auf 0,5 (PH 7) also Grenze.
Kann ich denn für den Fisch irgendwas tun? Medikament oder so? Kann langsam nicht mehr zu gucken, wenn er ständig an der Oberfläche "hängt" :0(
Oje, für den JBL muss ich noch ein bisschen sparen. Der Sera war schon sehr teuer. Wenn ich mir beim Wert nicht sicher war, hab ich zusätzlich den ungenauen Streifentest von Tetra eingesetzt, die Werte waren fast dieselben. Man kann halt nicht genau ablesen.

LG Daniela

Sabine
28.12.2007, 21:17
Hallo,
also 0,5 sind bei NH3/4 nicht an der Grenze sondern schon zu hoch. Den die Umwandlung setzt schon bei einem PH von 6 ein. Dann sind 50-60% Wasserwechsel zu wenig, wie ich oben schon geschrieben habe mindestens 75%, eher mehr und das täglich.
Medikamente bringen hier gar nichts, das einzige was du machen kannst ist die Wasserwerte Optimieren und hoffen.

Die Einfahrzeit meines Beckens betrug 3 1/2 Wochen, also noch im Rahmen.
In deinem eröffnung Beitrag hast du geschrieben du hast das Becken seit 8 Wochen und die ersten Fische sind 6 Wochen im Becken. Das ergibt 2 Wochen Einlaufzeit nicht 3 1/2.

Die Welse aufzuteilen bringt überhaupt nichts den Antennenwelse werden für beide Becken zu groß. Wenn du für die Welse ein geeignetes Becken kaufen willst, solltest du einkaufen gehen. Den wenn die beiden wachsen sind sie zu groß. Dir bleibt also gerade noch die Zeit das neue Aquarium einzufahren.

dani_85
28.12.2007, 21:42
@ Sabine

Sorry du, hatte Anfang der Woche schon in einem anderen Forum dieselbe Nachricht gepostet und vergessen das zu ändern, tut mir leid. Hatte nämlich alle anderen hoch gesetzt siehe http://www.aquariumforum.de/showthread.php?p=1014575#post1 014575

Ich meinte ein Medikament um den Fisch zu behandeln. Ich kann ihm langsam nicht mehr zu gucken.

LG Daniela

Guppsen
29.12.2007, 01:48
Von Söll gibt es das Aqua Stab , da steht hinten drauf bei akuter Ammoniak oder Nitritvergiftung.

Guppsen
29.12.2007, 01:56
Das was ralf im anderen Forum geschireben hat finde ich nicht passend.
Dein kleines becken ist noch nicht ´richtig eingefahren, das hätte Ihm auffallen müssen.
Es sind eigentlich auch viel zu viel Fische drin.
Nach 3 monaten ist ein Becken einigermasen fitt.
Kauf dir den JBL Test für Nitrit das wird reichen kostet 10 - 12 euro- danach kannst du dir die nachfüller reagenzen kaufen die kosten dann nur 5 euro, und man hat immer 50 tests also gerechnet billiger als tetra oder sera.
Täglicher WW ist auch von nöten vorallem wenn dein guppyweibchen schwach ist ist frischwasser das beste .

dani_85
29.12.2007, 11:41
@ Guppsen

Habe euch ja geschrieben, dass die 3 Guppies nun mit ihren 8 Babys im 60l Aquarium sind welches ich am aufhärten bin. Ammoniak-Wert ist hier 0.
Im 54l Aquarium (Ammoniak 0,5mg/l) habe ich nur noch die 12 Neons und die beiden kleinen Welse.
Das ist doch nicht überbesetzt oder? Ein Wels wandert bald ins 60l.

Ich werde mir den ganzen Koffer bestellen habe ich beschlossen. Habe jetzt schon so viel ausgegeben, dann werde ich das auch schaffen.

@ Sabine

Noch was zum Ammoniak. Wenn der Wert gemessen 0,5mg/l ist und ich das mit PH 7 umrechne, komme ich auf 0,003. Das soll schädlich sein? Laut meiner Tabelle nicht. Werde trotzdem mal in beiden täglich Wasserwechsel machen.

LG Daniela

Guppsen
29.12.2007, 13:26
warum misst du eigentlich immer ammoniak, solange du im ph über 7 bist ist alles in ordnung, die bakies bilden sich ja auch relativ schnell gegenüber den nitrobaktern.

nitrit solltest du messen, das wäre imho besser

finde ich gut das mit dem KOffer - denn nur wer gutes ausgangsmaterial hat kann sicher ein AQ betreiben bzw. bemessen.
wenn man dann die nachfüllsets rechnet die man bestellen kann ( 4,50 Euro) , ist man sehr günstiger dran als bei manch anderen.

Greetz

dani_85
29.12.2007, 14:31
Ich nehme die Sache einfach ernst im Gegensatz zu manch anderen Menschen. Und wenn man etwas richtig machen will muss man investieren. Gerade bei Lebewesen.
Ich messe immer alle Werte, das ist sicherer. Man weiß ja nie.

Ich könnte mich in den Hintern beißen. Durch meine Wasserwechslerei und Aufhärterei hat mein zweites Guppyweibchen eben 4 Junge zur Welt gebracht. So viele konnte ich auf jeden Fall noch retten. Und siehe da, mein krankes Weibchen schwimmt wie von einer Tarantel gestochen durchs Becken um Babys zum Futtern zu finden. Da ich die Geburt nicht sofort mitbekommen habe, kann ich nicht sagen, wie viele sie schon gefressen hat. Dann frisst sie aber ihr Futter nimmt sie nicht :?:

Die Kleinen haben einen orangenen Dottersack an sich, sehen aber recht aktiv aus und schwimmen die meiste Zeit. Haben sie eine Chance?

Der Guppymama gehts ganz gut. Sie sonsert ab und zu noch so ein orangenes Sekret ab. Allerdings schwimmt sie manchmal noch leicht Kopfüber. Denke nicht, dass noch was nach kommt.

LG Daniela