PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Pflanzen sind für Wellis giftig?



cosma
27.12.2007, 16:47
Hallo zusammen! Bin relativ neu hier und mehr bei den Hunden zu finden. Nun zu meiner Frage. Ich habe vor ca. 3 Wochen den Wellensittich ( 6 J.) meiner Oma übernommen, da sie ihn nicht mehr selbst versorgen konnte, und ins Tierheim sollte er auch nicht. Batsi ist sehr zutraulich, sprich ca. 5 ganze Sätz und noch mehrere einzelne Wörter. Er war bei meiner Oma eigentlich nur im Käfig zum schlafen in der Nacht und wenn meine Oma einkaufen war. Bei mir ist er eigentlich auch immer draußen. Er versteht sich sogar mit dem Hund (nur unter Aufsicht). Welche Zimmerpflanzen sind denn für ihn giftig? Er knabbert noch nicht dran aber er entdeckt jeden Tag mehr und nicht das da was passiert. Braucht mein Batsi denn unbedingt einen Partner? Ich bin den halben Tag zuhause, also ist er nicht viel allein und wenn ich weggehe ist der Radio an. Ich hab halt Bedenken weil er jetzt schon 6 Jahre allein ist, nicht das er sich mit nem anderen nicht verträgt. :?:

cosma
27.12.2007, 17:12
Da fällt mir gleich noch was ein. Als Kind hatte ich auch immer Wellis(mindestens ein Pärchen). Ich hab denen immer Körner von ihrem Futter angesäht und wenn grüne Stengel gewachsen sind haben die Wellis daran rumknabbern dürfen, das ist schon ok oder? Weil der Batsi steht total auf Grünzeug und auf Abwechslung.:bl:

Steffi-Lotte
28.12.2007, 11:06
Hallo Cosma,

schön, dass du dich um Batsi kümmerst.

Vielleicht zu Anfang ein paar sehr gute Seiten, auf denen du viele Infos finden kannst:
www.birds-online.de
www.vwfd.de
www.vwfd-forum.de (sehr viele User, für alle Fragen rund um Wellis)

Nun zu deinen Fragen. Ich würde Batzi auf jeden Fall einen Partner dazu holen. Es dauert sicher etwas, bis er einen anderen Vogel akzeptiert, weil er ja solange keinen Kontakt mehr hatte, aber ich habe bis jetzt eigentlich nur positive Berichte gehört, auch wenn die Vögel schon älter waren. Du kannst zu Anfang die Käfige in getrennten Räumen aufstellen, so dass sie sich nur hören können. Dann stellst du die Käfige in sichtweite auf, dann nebeneinander und dann lässt du sie zusammen fliegen. Die Geschwindigkeit der einzelnen Schritte entscheidest du anhand Batzis Verhalten.
Es gibt eigentlich nichts schöneres als zu beobachten, wie zwei Wellensittiche miteinander umgehen. Du musst dir nur mal ihre wilden Verwandten in Australien anschauen. Dort wird alles gemeinsam gemacht, gefressen, geschlafen, getrunken, geflogen. Der Wellensittich braucht unbedingt einen Artgenossen, der Mensch kann das nicht ersetzen. Sprechen und Zahmheit bei einem Einzelvogel sind eben meist nur der Versuch, nicht völlig zu vereinsamen. Bleibt Batzi allerdings mit Partner auch zahm, kannst du sicher sein, dass er das tatsächlich ist, weil er dich mag, und nicht nur weil er keine andere Wahl hat.

Schau doch mal in verschiedenen Tierheimen oder Vermittlungsforen nach einem etwa gleichaltrigen Welli für Batzi. Übrigens diese Geschichte hier http://www.vwfd.de/ratgeber/vergesellen/carol.php finde ich sehr interessant ;-)

Das mit dem Aussähen der Körnchen ist genau richtig, schön, dass Batzi das so mag. Du kannst auch die Körner nur ankeimen lassen, da enthalten sie noch mehr Vitamine.

Und zu den Zimmerpflanzen habe ich hier einen sehr guten Link von der Uni Zürich: http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?perldocs/toxsyqry.htm?inhalt_c.htm

Einfach den Namen eingeben und schon bekommst du sehr zuverlässige Infos.

cosma
28.12.2007, 11:11
Danke für Deine liebe Antwort und Hilfe. Werde mal nach nem geeigneten Partner für meinen Batsi suchen.:bl: