PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wenn es soweit ist



daisy-westie
15.11.2007, 22:50
Wenn es soweit ist

Bin ich dereinst gebrechlich und schwach
und quälende Pein hält mich ständig wach -
Was Du dann tun mußt - tu es allein.
Die letzte Schlacht wird verloren sein.

Daß Du sehr traurig, verstehe ich wohl.
Deine Hand vor Kummer nicht zögern soll.
An diesem Tag - mehr als jemals geschehn -
muß Deine Freundschaft das Schwerste bestehn.

Wir lebten zusammen in Jahren voll Glück.
Furcht vor dem Muß? Es gibt kein Zurück.
Du möchtest doch nicht, daß ich leide dabei.
Drum gib, wenn die Zeit kommt, bitte mich frei.

Begleite mich dahin, wohin ich gehn muß.
Nur - bitte bleib bei mir bis zum Schluß.
Und halte mich fest und red mir gut zu,
bis meine Augen kommen zur Ruh.

Mit der Zeit - ich bin sicher - wirst Du es wissen,
es war Deine Liebe, die Du mir erwiesen.
Vertrauendes Wedeln ein letztes Mal -
Du hast mich befreit von Schmerzen und Qual.

Und gräme Dich nicht, wenn Du es einst bist,
der Herr dieser schweren Entscheidung ist.
Wir waren beide so innig vereint.
Es darf nicht sein, daß Dein Herz um mich weint.

(Aus dem Englischen übertragen von Werner Schuster 1983)

barrybella
16.11.2007, 17:21
Das Gedicht ist so schön,und spricht bestimmt nicht nur mir aus dem Herzen!
Danke!!!!

shirkan
17.11.2007, 13:10
Inzwischen sind über 2 Jahre seit dem Tod von Shirkan vergangen. Aber als ich das hier gelesen habe, kullerten wieder die Tränen ........

daisy-westie
17.11.2007, 19:15
Es steht nicht zum ersten Mal in diesem Forum. Aber es spricht jedem aus dem Herzen , der seinen treuen Freund geliebt.
Und es tröstet.............ein wenig....!

schneckolino
20.11.2007, 19:51
Ich habe mir von meinem Schneckolino, der ja 16. November gehen musste, so was ähnliches wie ein Sterbebild angefertigt.
Das Gedicht habe ich unter das Foto gedruckt.

Hat es dir geholfen dass du noch einen anderen Hund hast?

daisy-westie
23.11.2007, 10:32
Hallo Schneckolino,
ja ich wüßte nicht wo ich heute wäre, wenn ich den Balou nicht gehabt hätte.
Er hat Daisy geliebt, genauso wie ich und er hat Ihr alles nachgemacht. Somit bringe ich Balou mit Daisy in Verbindung und habe auch viele schöne Foto´s zur Erinnerung , wo beide drauf sind.
Wenn Du gerne mehr wissen möchtest, schaue Dir doch meinen Forumbeitrag über meine Daisy an.
Es ist nun fast ein Jahr vergangen und Sie fehlt mir immer noch wie am ersten Tag.
Ich wünsche Die alles Gute und denke darüber ruhig nach, Dir einen Hund zu holen. Du wirst diesen vielleicht nicht gleich genauso wie dein Schneckolino lieben und Du wirst vielleicht auch erst vergleichen, aber auch diese Liebe wird wachsen. Er wird Dir Trost spenden und Liebe geben und sich unbemerkt in Dein Herz schleichen.
Liebe Grüße Sylvia

schneckolino
25.11.2007, 13:16
Zur Zeit hätte ich Angst einen neuen Hund zu mir zu nehmen.
Ich würde ihn wahrscheinlich mit meiner Traurigkeit erdrücken.

Die Gefahr des Vergleichens währe da sehr groß und vielleicht auch des Klammerns.
Wenn ich da darüber hinweg bin dann vielleicht.

0401
25.11.2007, 15:02
Hallo nSchneckolino,

das glaub ich nicht, du wärst so abgelenkt dass du ihn nicht erdrücken würdest, glaub mir, ich spreche aus Erfahrung!

Und vergleichen würdest du nur am Anfang, dann schliesst du den Hund genauso wieder ins Herzen, und dann, zumindestens ists bei mir so, vergliche ich höchstens: mei der Roy hat das getan und das... und der Lucky macht das und das, ABER mann kann darüber "lachen" ist ist einfach kein Platz mehr da für Trauer, zum Nachdenken und Dankbarsein schon, aber nicht für diese übermäßige Trauer!