PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Heumuffel



Chaos
26.11.2002, 19:49
Hallo Tierfreunde! Mein Zwerg Mia frisst nicht viel Heu,... nur selten mal etwas, aber ich brauche nur etwa alle 2 Wochen die Raufe zu wechseln. Heu ist áber gesund wegen den Ballaststoffen und es ist gut für die Zähne. Dabei ist es richtig gutes, intensiv duftendes Heu vom Bauern mit Gräsern, Kräutern und Blütenständen. Hat jemand eine Idee wie ich Mia dazu bringe, mehr Heu zu fressen?



Danke im Voraus für die Antworten, eure Anna

Rodney
26.11.2002, 21:29
Hallöchen Anna,

also, das Problem mit dem Heu fressen habe bzw. hatte ich bei meinen beiden Zwergen auch.
Aber ein paar Tipps kann ich dir geben:

- gib dem Ninchen nicht so viel Trockenfutter, nur jeden 2ten Tag ein wenig (es ist nicht gesund, und ausserdem neigen Nichen zu Dickleibigkeit)
- reiche deinem Zwerg jeden (!) Tag frisches Heu
- das gleiche gilt auch für frisches Wasser
- ausserdem sollte man auf Knabberstangen, Dröpse etc. verzichten

Ganz liebe Grüße, Rodney & die Rasselbande

Chaos
27.11.2002, 16:17
nagut ich hab ihr schon seit letztens täglich frisches Heu gegeben, aber kein Trockenfutter? Also mein Futter ist ein Mischmasch aus hauptsächlich Futterpelletts, einbisschen "Vita Special Regular" , soll ja so gesund sein, dann ist da noch Trockengemüse und verschiedene Sämereien drin. Macht das dick? Ich dachte ´Trockenfutter macht nur dick wenn da viel Weizen, Mais und so drin ist...
Drops und so krigt Mia eigentlich auch nicht, eine Knabberstange (nur "grüne" Bestandteile) kriegt sie nur zu Weihnachten.
Sie wiegt 1.004 Kilo , das ist doch eigentlich okay für ein Hermelin, oder?

Danke für die Tipps, werde sie beherzigen, wir tun ja alles für unsere süßen kleinen...

Ciao, Anna

Klara
27.11.2002, 21:02
Hi Chaos!!
Also,denkk jetzt bitte nicht ich hätte keine Ahnung von
Zwergis,..denn ich hab selber 4,..und habe schon lang jäähhrige Erffahrung!!(außerdem kleintierpraxisprraktikum!)
Manchen Kaninchen,..es kam in meinem ganzen Praktikum beim Tierarzt nur 2mal vor,..ist soviel Heu auf die Dauer zu trocken!! Ja,ich weiß, hört sich ziemlich unnatürllich und abwegig an,..aber manche habens halt lieber saftig!!
Probier es mal mit lauwarmen Kamillentee,..den du,
(aber nur gannz wenig!!) ÜBERS Heu gießt!!
Aber er muss verdünnt seien,sonst ist er zu stark!!
Oder auch einffach nuur mit warmem Wasser!!
Probier es einfach aus,..schaden tut es jedenfalls garranntiert nicht!! Viel Erfolg,....klara

Chaos
27.11.2002, 21:14
Ich hab auch ziemlich lange bei einer Tierarztpraxis ausgeholfen, habe 3 Kaninchen gehabt, aber zwei sind leider gestorben (eins an Altersschwäche, das andere an einer unheilbaren Krankheit) .
Verdünnten Kamillentee hab ich bis jetzt meistens nur bei Durchfall gegeben. Na gut, ausprobieren werde ich, und wenn ich ein Kaninchen wäre, fände ich Heu eigentlich auch ziemlich
trocken... bloß, dass ich mich frage: fängt das nicht an zu faulen? Und ist Feuchtigkeit im Käfig gut? na egal, ich schätz mal nein.



Danke für eure Hilfe, ihr seid lieb, bis dann, Anna

Kathy
28.11.2002, 21:04
Heu ist eewig wichtig für Kaninchen, es darf nicht bloß ein "Zusatzfutter" sondern muss die *Hauptnahrung* jedes Kaninchens sein. (70% einer gesunden Ernährung ist Heu)
Du kannst ruhig einige Heutage, am besten eine ganze Woche einlegen, schadet den Tieren überhauptnicht, eher im Gegenteil.
Fütterst du kein Heu können sich im Übrigen die Backenzähne nicht abnutzen, was im Extremfall auch zum Tod der Kaninchen führen kann... :-(
Also bitte, ganz fix die Ernährung umstellen! :-)
Liebe Grüße,
Kathy