PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mundgeruch



Obgi
31.10.2007, 11:13
Hallo,

Obelix hat seit ein paar Tagen immer total ekligen Mundgeruch. Woran kann das liegen??? Das ist echt äähhhh wenn ich ihn knutschen will ;)

peanutsnorfolks
31.10.2007, 11:49
Am Futter.
Oder vielleicht zahnt er?

Jutta

Obgi
31.10.2007, 11:52
Ok falls es am Futter liegt werd ichs merken weil ich heute anfange mit umstellen.
Und was heißt zahnt???

Jay-Z
31.10.2007, 12:03
Und was heißt zahnt???

Er wechselt die Zähne..... d.h. Milchzähne verlieren, bleibende Zähnchen bekommen.......falls er das nicht schon hinter sich gebracht hat.

Obgi
31.10.2007, 12:06
ahh ok.. naja ich möchte sagen damit ist er so gut wie fertig.. :) 1 bis 2 fehlen noch.. also kanns daran liegen.. danke

Doc Katrin
31.10.2007, 12:17
Hallo,

die häufigsten Ursachen für Geruch aus der Maulhöhle, sind Zahnerkrankungen, wie zb. Zahnfraktur, Zahnabszess, Zahnstein usw. Weiters können Stomatitis(Mundschleimhautentz ünung), oder Gingivitis( Zahnfleischentzündung) aber auch Speicheldrüsenerkrankungen in Frage kommen. Sollte sich keine lokalen Ursache bestätigen, könnte es sich eventuell auch um Probleme aus dem Magenbereich oder um eine metabolische Ursache handeln. Eine sogenannten Urämie zb.( Harnvergiftung) tritt bei einer Niereninsuffizienz auf und ist von einem ganz typischen Geruch der Atemluft (richt nach Harn)begleitet. Die Ursachen sind sehr unterschiedlich, ich würde auf jeden Fall Obelix bei deinem TA vorstellen und die Ursache klären lassen.

lg

Jay-Z
31.10.2007, 12:22
......ääähm, Moment mal......

muss denn immer gleich so was dahinter stecken? Obelix ist doch so jung!
Und wie siehts mit peanutsnorfolks Vermutung wegen des Futters aus?

Obgi
31.10.2007, 12:33
ie häufigsten Ursachen für Geruch aus der Maulhöhle, sind Zahnerkrankungen, wie zb. Zahnfraktur, Zahnabszess, Zahnstein usw. Weiters können Stomatitis(Mundschleimhautentz ünung), oder Gingivitis( Zahnfleischentzündung) aber auch Speicheldrüsenerkrankungen in Frage kommen. Sollte sich keine lokalen Ursache bestätigen,

Hm zahnerkrankung usw schliesse ich alles aus.. er hat suuuuuper zähne. total schön weiß gerade super gewachsen..



ich würde auf jeden Fall Obelix bei deinem TA vorstellen und die Ursache klären lassen.


Ich halt da nich soviel von wegen jedem pups zum ta zu gehen =) erst recht nich wegen mundgeruch..ich habs geld auch nich geschi.. ;) ich geh ja auch nich gleich zum arzt dann :)


muss denn immer gleich so was dahinter stecken? Obelix ist doch so jung!
Und wie siehts mit peanutsnorfolks Vermutung wegen des Futters aus?

Das denke ich auch.. das es wohl daran liegt das er zähne bekommt oder evtl. am futter.. hab auch soeben das orijen bekomm.. das stinkert aber *g* das rc hat immer so lecker gerochen aber ich hab ihm jetzt seine zweite mahlzeit gegeben und er hat das was ichg von orijen zugemischt habe rausgepickt und rc drin gelassen.. super. :( so klappt das genial mit der umstellung wenn er das nu nich mehr frisst.. vorher wars ja auch ok.. aber nun gut..

danke erst mal an alle :)

MicoMaushund
31.10.2007, 13:16
Hallo Jay-Z,


muss denn immer gleich so was dahinter stecken? Obelix ist doch so jung!
Und wie siehts mit peanutsnorfolks Vermutung wegen des Futters aus?

Müssen nicht, aber können ... ich denke, dass Doc Katrin schon weiß, was sie schreibt ;). Ehe ich meinen Wuff vielleicht mit Schmerzen durch die Gegend laufen lasse, gehe ich auch lieber zum TA. Nur reingucken kostet nicht die Welt, eine dicke OP aber, wenn dann wegen einer verschleppten Entzündung ein Eingriff erfolgen muss, schon. Abgesehen davon könnte eine nicht behandelte Entzündung auch Herzmuskelerkrankungen nach sich ziehen.

LG, MicoMaushund

Mago
31.10.2007, 13:23
Hallo,
ich Micomaushund nur zustimmen.
Vom Futter her schreibst du dosch selber das, das RC für dich angenehm richt, ausserdem wäre dir da der schlechte Atem doch auch wohl schon eher aufgefallen? Hatte er sonst beim Zahnen auch so schlechten Mundgeruch?
Vielleicht hängt auch ein Milchzahn fest und ist schon nett am Faulen so da du es nichteinmal sehen kannst.
Ich würd lieber ein paar Euro jetzt infestieren als später ganz viele.


Ich vergasse:
Und nicht zu vergessen dein Wauzi hatte gerde erst ganz mächtigen Durchfall den du dir nicht erklären konntest. Das wäre zusammengesehen erstrecht ein Grund den TA aufzusuchen.

Doc Katrin
31.10.2007, 13:46
Hallo Obgi,

ich wollte dich nicht beunruhigen, sondern dir nur die häufigsten Ursachen für "Mundgeruch" aufzählen. Ein Blick in die Maulhöhle kann nicht schaden. Es muss natürlich nicht immer etwas vorliegen, da hast du recht. Der Hund sollte aber auch nicht ständig aus dem Maul richen, direkt nach der Fütterung ist dies natürlich schon möglich, jedoch nicht permanent.

lg

Jay-Z
31.10.2007, 13:50
Naja, eigentlich gehöre ich schon auch eher zu der Klasse "besorgte Hundemutti" ;) aber wenn ich da an Skys Mundgeruch während seiner Zahnwechselzeit denke..... und dann an den "Luposan - Mundgeruch".......:-(0)

Ständig wegen jedem anders riechendem "Furz" zum TA rennen? :?:

Letztens hats bei uns auch gereicht, kurz mit ihm zu telefonieren...... 10 Tage Kamillentee und die Erkältung war weg (übrigens wusste ich gar nicht, dass sich auch Hunde richtig verkühlen können)

Außerdem, ständig Medikamente, An.alysen, Vermutungen…….

@ Sarah: Sag mal wie ist Obelix denn drauf? Immer lustig und normal oder verhält er sich anders?

Obgi
31.10.2007, 14:01
Er is immer aufgedreht. :) und nur am rumpesen.. ein totaler wildfang..

@ mago
ich war doch beim ta mit ihm deswegen o.O wir sind doch noch hin weils mir keine ruhe lies. er meinte nur magenverstimmung weil er was falsches gefressen hat..

naja mundgeruch is schon seitdem das mit den zähnen is.. aber es sind alle draussen soweit ich das sehen kann also kommt nix ausser vorn 2 die erst halb rausgucken..

Obgi
31.10.2007, 14:26
Um noch mal zu ergänzen.. ich habe mir eben mal di ebackenzähne angeshaut da is was schwarzes werde am samstag wenn ich beim hundetrainer(=TA) bin das mal kontrollieren lassen..
schmerzen hat er anscheint nicht.. jedenfalls merkt man ihm nichts an

der dicke hund
31.10.2007, 20:22
hi du
als ich das las..habe ich sofort an schlechte zähne gedacht.
ein dauerhaft schlechter geruch kommt meines erachtens nicht vom fressen.
die rülpsen .das stinkt und gut ist.
dauerhafter geruch......zahnstein karies..........alles das was schon beschrieben worden ist.
mein kleiner kater hat das auch................leider...s uper schlechte zähne.immerwiederkehrende zahnfleischentzündungen...... ......
ach und zum thema TA. man sioo auch nicht wegen jedem mist hinrennen.........aber wenn man einen verdacht hat und wie auch schon geschrieben es kostet nicht die welt.
und es sicnd kosten die man einfach einkalkulieren muss wenn man ein tier hat.

Mubra
31.10.2007, 20:51
@ der dicke Hund

Ich muss dir leider sehr ungern widersprechen, aber bei meinem Hund war es so, dass er nach der Futterumstellung von RC auf MM extrem widerlichen Maulgeruch hatte. Kein gepupse oder rülpsen sondern wirklichen Maulgeruch bis ich ihn dann nach 5 kg MM auf Mera Dog umgestellt habe. Binnen 1 Woche war der Maulgeruch dann weg. Also ich bin überzeugt, dass das bei uns am Futter lag - daher würde ich das Futter nicht gänzlich ausschliessen.

Ansonsten kann es schon noch vom Zahnen kommen.
Drücke deinem kleinen die Daumen, dass das schwarze am Backenzahn nichts schlimmes ist.

LG Moni

der dicke hund
31.10.2007, 22:04
hi moni
so lange du es nicht gerne tust mit dem wiedersprechen.will ich mal nicht so sein;):D
danke ich dachte irgendwie das es damit nicht zusammenhängt......
mal schauen was der TA sagt..............wenn sie denn geht

peanutsnorfolks
31.10.2007, 22:40
Doch, Hunde können bei verschiedenen Futtersorten entsetzlich stinken.
Und das ist auch noch von Hund zu Hund unterschiedlich.

Da Obgis Hund noch sehr jung ist, kann man höchstwahrscheinlich ein Problem mit den Zähnen ausschließen.
Das wäre bei älteren Hunden eine mögliche Ursache.
Das einzige, was hier in Frage kommen könnte ist, dass der Hund sich etwas
eingebissen hat, was jetzt fröhlich vor sich hinmodert.
Das sollte man kontrollieren.

Gruß
Jutta

Jay-Z
01.11.2007, 01:02
...der Meinung wär ich auch und vor allem wegen des alters!
Ein 5 Monate alter Wurm, dem die letzten Zähne noch wachsen schon
Weiters können Stomatitis(Mundschleimhautentz ünung), oder Gingivitis( Zahnfleischentzündung) aber auch Speicheldrüsenerkrankungen in Frage kommen. Wow! .... :?:


ach und zum thema TA. man sioo auch nicht wegen jedem mist hinrennen.........aber wenn man einen verdacht hat und wie auch schon geschrieben es kostet nicht die welt.
und es sicnd kosten die man einfach einkalkulieren muss wenn man ein tier hat.

Natürlich muss man das, das steht außer Frage! :tu: Aber wie oft das arme Mädel jetzt schon beim TA war...... meiner einer hat ja kein Problem mit Kosten usw. aber wegen eines Stinkemäulchens bei einem 5 Monate alten Wuff?

ääähm, naja, es kostet nicht die Welt aber eins kommt zum anderen.

Nur ein Gedanke......

MicoMaushund
01.11.2007, 09:36
Hallo Jay :bl:,

also nomal ;) :t:

Stinken allein ist es ja leider nicht. Wenn sich irgendwas in der Zahntasche verklemmt hat, was da nicht hingehört - und das passiert zur Zahnwechselzeit leicht, weil das Zahnfleisch locker ist - dann kann es eine Entzündung geben. Je nach Schwere der Entzündung können dann auch Folgekrankheiten wie allgemeine Immunschwäche bis hin zur Herzmuskelentzündung geben. Wird eventuell eine Eitertasche zu groß, muss in Narkose operiert werden, wo jetzt vielleicht ein kleines Auskratzen mit dem Reinigungsinstrument noch reichen würde.

Auch ein falsch gelagerter Zahn, der nicht durchkommt, kann Unangenehmes nach sich ziehen. Drückt er dummerweise auf einen Nerv, und das längere Zeit, kann es sich das wie eine Lawine im Körper fortsetzen, Kiefergelenk auf Halswirbel, Halswirbel auf Lendenwirbel ... und dann fragt man sich vielleicht, warum der Hund nun plötzlich nicht mehr richtig laufen kann :?:. Ist leider kein Witz, sondern Fakt.

Ein weiterer Grund für mich zum TA zu gehen, wäre gerade bei Problemen im Zahnwechsel der, dass ein falsch angelegter Zahn ja auch dauerhaft Störungen bei der Nahrungsaufnahme verursachen kann, z. B. weil der Biss nicht mehr richtig schließt.

Zahnschmerzen beim Hund merkt man auch nicht sofort, er jammert nicht so leicht wie unsereins :rolleyes:. Vielleicht frisst er irgendwann schlecht, aber auch das muss nicht sein. Wir wissen ja sicher alle selber, dass man lange auf der anderen Seite kauen kann :D. Ein Zeichen kann sein, wenn sich der Hund öfter als sonst über die Schnauze leckt oder mit der Zunge im Maul rumbohrt.

Klar sind das Ausnahmefälle, aber ein Anfänger, der sich nicht sicher ist und - was ich durchaus gut finde - eh alle drei Tage eine Frage stellt, sollte einfach einen Arzt hinzuziehen. Wobei nicht jeder Arzt dann vielleicht hinterfragt, was nun genau ist und war in der letzten Zeit. Auch das wäre wichtig zu sehen, dass der kleine Schnuffel ja auch erst böse Durchfall hatte. Kann, muss aber nicht, ja auch zusammenhängen.

Ich bin auch ganz sicher nicht die, die wegen jedem Pups, den der Hund lassen kann oder nicht, zum TA rennt. Ich unterscheide aber immer bei dem, was ich schreibe, von welchem eigenen Wissensstand ich bei meinem "Gegenüber" ausgehen kann, ein Anfänger kann einfach nicht das Wissen mitbringen, das jemand nach fünf, sechs Hunden, langen Jahren in der Tierschutzarbeit und/oder entsprechender Ausbildung hat.

... aber Obgi lässt den TA in der HuSchule ja eh gucken :bl:

LG, MicoMaushund

Obgi
01.11.2007, 10:22
Hatte telefoniert mit dem ta er guckt samstag mal aber er meinte kann echt was sein was da hängt und modert.. sollte ihm sun welpenknochen holen mit schön knochen und fleisch das frisst er nun mal sehen wies danach aussieht.

sandy83
01.11.2007, 10:43
also ich kann nur von meiner erfahrung mit tyson sprechen. der hatte total schlechte zähne als ich ihn aus dem th geholt hatte. ich war bei zwei ta und die haben beide übersehen das drei seiner backenzähne total zerfressen waren. bei der einen ta habe ich sogar eine gebissreinigung vornehmen lassen und die konnte abgeblich nichts feststellen. ich habe sein blut untersuchen lassen ob vielleicht irgendwo ne entzündung abläuft aber nix kam raus. laut ta!
bei zweiten dann genau dasselbe. also dachte gut ok dann riecht dein hund halt etwas aus´m maul! habe ihm auch immer fleißig die zähne geputzt und drauf geachtet das er nur sachen bekommt die seinen zähnen nicht schaden.
ich habe damals auch die tierärztin drauf aufmerksam gemacht das mir aufgefallen ist das an seinen oberen hinteren backenzähnen extrem viel abgebrochen ist, doch die meinte nach der gebissreinigung nur, ach das sei garnicht schlimm.
tja was soll man machen. schließlich ist der ta ja der fachmann.
und der zweite ta meinte dasselbe!
und als ich nun bei meinem jetzigen ta im september wieder eine gebissreinigung machen lassen wollte fiel dem auf das die hinteren backenzähne schon am wegfaulen waren und gezogen werden mussten.
3 zähne mussten raus!
der komplette kiefer wurde geröngt! gottseidank hat sich kein eiter gebildet!
seither stinkt tyson nicht mehr aus dem maul!

wenn man wirklich alles auschließen will, muss der kiefer geröngt werden, muss eine blutuntersuchung gemacht werden und weitere untersuchungen die ausschließen das der magen was hat.
und das kann teuer werden!
mit nur mal reinkucken wie hier jemand meinte ist das dann bei weitem nicht getan! das habe ich selber erfahren müssen.
hätten meine ta damals ordentlich untersucht dann hätte man die zähne vielleicht noch retten können.

ich würde jetzt erstmal abwarten. vorallem auch bis der futterwechsel abgeschlossen ist!
man kann auch selber mal in die maulhöhle schauen um zu schauen ob man was sieht!
ist das zahnfleisch nicht grad hochgradig entzündet, dann kann man auch davon ausgehen das sich der hund nichts ins zahnfleisch reingejagt hat.
den sowas sieht man. dann schwillt das zahnfleisch, wird rot und der hund vermeidet es auf harten sachen zu kauen!

Summer 175
01.11.2007, 13:29
Hallo, zusammen!
Warum sollte ein so junger Hund nichts mit den Zähnen haben? Ein Spreiselchen von einem Stöckchen, das in einer Zahnfleischtasche steckt, z. B. ist doch nicht altersabhängig ...
Unserer hat mit noch nicht mal zwei Jahren extrem Zahnstein gehabt - aber absolut keinen Maulgeruch dabei .... Normalerweise sieht man auf den medizinischen Fotos bei solchem Zahnstein auch immer Veränderungen am Zahnfleisch, hatte unserer aber noch gar nicht ....

Nix ist unmöglich ....

Die Frage ist halt, wonach riecht der Hund? Acetongeruch beim Menschen z. B. kann auf Diabetes hinweisen ... Oder ist es ein fauliger Geruch?
Und einmal bei TA drübergucken lassen, kostet vielleicht 15 Euro - die aber vielleicht für den Wuff gut angelegt sind, muss ja nicht unbedingt eine OP folgen ....

Das ist nun mal das Risiko, wenn man sich ein Tier heimholt - dass es unvorhergesehene Kosten verursachen kann .... Wenn ich gucke, was meine Tochter schon an Arzt- und Klinikkosten bei ihrem Pferd ausgegeben hat (sie hatte schon zweimal das Pech, ein allem Anschein nach gesundes Pferd zu kaufen, dass dann zum TA-Dauergast mutierte ....) - da kann sie auch nicht sagen, ich war doch jetzt schon so oft da - wat mut, dat mut ...

Ich hab auch keine Ahnung, was bei "Sarge" jetzt an TA- und Klinikkosten kommt ... Deshalb renne ich aber trotzdem alle Woche zum TA und lasse gucken, ob er die Medikamente noch braucht ... Lieber einmal zuviel als einmal zuwenig ....

Lg, Karin

Obgi
01.11.2007, 13:50
Ok danke für die ganzen vermutungen.. ich werd samstag sehen was er sagt :)

Jay-Z
13.11.2007, 16:28
Was wars denn nu? Nur aus reiner Neugier..... :p