PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : größe katzentransportkorb.



maryam
25.11.2002, 22:47
hallo,
ich habe ein problem.ich habe eine 9 wöchige katze.nun ist meine frage da sie ja noch nicht ausgewachsen ist welche größe von transportkorb benötigt sie.auch in hinsicht darauf das sie jaoch wächst.ich wollte diesen hier bei zooplus bestellen aber da gibt es drei verschiedene größen.

maryam

Berglöwe
25.11.2002, 22:57
Hallo Maryam,

ich hatte früher eine sehr große Transportkiste, da ich dort 2 Katzen zusammen transportieren mußte. Sie war sehr unhandlich, weil sie sehr weit vom Körper zu tragen war.

Nun habe ich nur noch eine Mietze und eine kleine Transportkiste, die viel handlicher ist. Ich habe nun keine Probleme mehr, die Katze alleine zum TA zu schauffieren.

Viele Grüße
Berglöwe:p

Tiggerbaby
25.11.2002, 23:22
Hallo Maryam,

Du solltest vor allem darauf achten, daß Deine Katze noch wachsen wird. Ursprünglich hatten wir einen großen Plastik Transportkorb, doch für Tiggerbaby ist er zu klein geworden und so haben wir ihn u.a. deshalb abgegeben.

Bei solchen Transportkörben solltest Du auf folgendes achten:

1.) Öffnung oben (!) und vorne. Somit bekommst Du die Katze leichter in den Korb rein (zu Hause) und beim TA heraus.

2.) Stabile Griffe bzw. Halterung. Vor dem Transport (Wenn die Katze bereits drinnen ist.) sollte der richtig Halt der Griffe nochmals geprüft werden. Es wäre nicht das erstemal, wenn der Griff sich löst und der Transportkorb fällt.

3.) Viele seitliche Luftschlitzen. Somit sieht die Katze, was um sie herum passiert.

4.) Idealerweise sollte die Box auf halber Höhe zu trennen sein. Spart vor allem Platz und man könnte die Box für andere Sachen nutzen.


Mittlerweile hat Tiggerbaby einen Hunde Weiden-Transportkorb. Dieser ist auf Grund seines Durchmessers sehr unhandlich und man muß ihn dardurch fern vom Körper tragen. Somit merkt man das Gewicht sehr schnell. Auch hat dieser nur vorne eine Öffnung. Also schräg halten und Katerchen heraus purzeln lassen. :p


Gruß
Martin

astridp
26.11.2002, 06:23
Also für eine normale Katze reicht eine Nr2 völlig aus. Ich empfinde eine Nr1 zu klein. Und wie schon gesagt, bei der Nr3 merkt man gleich das Gewicht.
Wenn Du wirklich eine Transportbox haben möchtest, die oben auch offen ist, dann schau, daß das alles stabil ist und nicht, daß sich das ganze auf der Strasse öffnet und die Katze raushüpft. Auf diesen Gittern lastet ja dann das Gewicht des Transporters und der Katze.

slyck
26.11.2002, 09:38
Hallo Maryam,

es kommt auch son bißchen auf die Rasse an, wie groß deine Katze mal wird ...

Als wir unsere (BKH) von der Züchterin abgeholt haben, mußte ihr Papa (der dickste und größte dort) mal unsere Tranportbox inspizieren (Clipper 1), und hat sich da drin super wohlgefühlt, hatte genug Platz, und die beiden Kleinen haben ohne Probleme reingepaßt :D Inzwischen schlafen sie immernoch gemeinsam da drin, obwohl es langsam eng wird ...

Der Kater von unserer Tierärztin dagegen hätte da drin keine Chance, das ist aber auch wirklich ein riesengroßer ...

Wenn du die Eltern kennst, kannst du dich ja vielleicht daran ein bißchen orientieren .... ansonsten gilt wohl: zu groß ist nie verkehrt ;)

Viele Grüße
Ulli

gerdax
26.11.2002, 21:04
Hallo Maryam,

ich habe zuerst eine Transporttasche mit Reißvwerschluß gehabt. Die Tiere schwitzten, weil sie schlecht gelüftet war und bald zerbissen - war wohl doch kein Leder.

Danach hatte ich einen Transportkorb - durch den der Kater vor lauter Tierarztstress das ganze Auto vollgepinkelt hatte - lecker! Ich hatte den ganzen Sommer gut davon.

Jetzt habe ich die Nr. 3 von Gulliver, auseinandernehmbar, auch von oben zu öffnen und mit Metallgittern - die ist geräumig, paßt auf den Beifahrersitz - und ist weitgehend Wasserdicht (ca 25?).

Gruß - Gerdax

Yessa
27.11.2002, 12:03
Seit gegrüßt,

ich arbeite in einem Kaufhaus, das Tiernahrung und -Zubehör verkauft. So ziemlich jeder Laden der sowas führt hat wenigstens 2 Größen Transportkörbe anzubieten. Heutzutage ist es kein Problem, einen Korb zu kaufen, sich den Korb genau anzusahen, der Katze vorzustellen und wenn er doch nicht richtig ist, am nächsten Tag mit Kassenbon umzutauschen.
Dennoch kommt es darauf an:
- wie groß der Stubentiger ist und wie groß er einmal sein wird
- welches Temparament die Katze hat. Ist die Katze schwer in den Korb zu bekommen, sollte er von oben und vorn zu öffnen sein
- das der Korb auf alle Fälle gut und sicher zu tragen sowohl stabil ist und dennoch genug gefahrenfreie Luftlöcher an den Seiten und oben besitzt
- das der Korb gut gereinigt werden kann. Er sollte dazu in der Mitte teilbar sein. Hat er ein Hygienekissen, sollte dieses herausnehmbar und waschbar sein. Hat der Korb kein Kissen kann man ein entberbares Handtuch hineinlegen.

Übrigens habe ich keine Probleme, meinen Maran in den Korb zu bekommen. Der Korb steht offen beim Kratzbaum, so daß er jederzeit rein kann. Und da er noch keinen Freilauf bekommen kann, laufe ich jeden Tag mit ihm im Korb um den Block.