PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Caniphedrin vs. Incurin bei Inkontinenz



Lulu
24.10.2007, 21:11
Hallo!

Ich bin am überlegen unserer Hündin eines der beiden Mittel gegen Inkontinenz zu geben. Unsere TÄ meinte eher Incurin und wenn das nicht hilft dann Caniphedrin versuchen. Ein anderer TA, bei dem wir mit unserer Hündin wegen ihrer Herzerkrankung sind, meinte wir sollen ihr Caniphedrin geben. Weiß jemand über die Nebenwirkungen bescheid? Er hat uns die Tabletten zum austesten für 14 Tage mitgegeben (jeweils 1 Caniphedrin 50/Tag), leider ohne Beipackzettel.
Ich bin noch nicht sicher, ob wir ihr die Tabletten zusätzlich zu den ganzen anderen die sie schon bekommt auch noch geben sollen. Daher wüsste ich gerne mehr über die Nebenwirkungen.
Granu fink (Arzneimittelkürbis) und ein Homöopathisches Mittel (Damiana) haben wir schon ausprobiert, aber leider ohne Erfolg. Liegt wohl auch daran, dass sie Entwässerungstabletten bekommt.

Es würde mich freuen, wenn ihr über Erfahrungen mit euren eigenen Hunden berichten könntet oder mir etwas über die Nebenwirkungen sagen könntet.

Viele Grüße
Lulu

Tanja&Bundy
25.10.2007, 09:26
Hallo,
also wir geben unserer 10-jährigen Hündin seit Anfang des Jahres die Caniphedrin mit dem Ergebnis das sie mittlerweile wieder recht "dicht" ist. Wir haben erst mit der höchsten Dosis angefangen. D.h. bei unserer Hündin (20 Kg) 1 Tablette 50mg.
Nach einer Zeit (hatte bei uns schon gut 1 Monat gedauert) habe ich die Dosis halbiert. Also sie bekommt jetzt 1/2 Tablette. Ich gebe sie immer abends. Hat sich bei uns am besten bewährt.
Unsere TÄ meint das man die richtige Dosis quasi am besten selber rausfindet. Z.B. müßten wir sehen ob evtl. auch 1/4 Tablette reicht oder auch Einnahmepause machen. Hat aber bei uns allerdings noch nicht funktioniert und sie braucht auf alle Fälle die 1/2 am Tag.
Dazu muß ich aber sagen, das unsere Hündin toitoitoi nonst nix anderes an Medikamenten bekommen muß. Nur Canosan, aber das ist ja mehr oder weniger eine Nahrungsergänzung.
Den Beipackzettel hab ich hier, wenn du etwas wissen möchtest, tipp ich ihn dir gerne ab. Kannst dich ja noch mal melden.:cu:

Gruss
Tanja

Lulu
26.10.2007, 20:00
Hallo Tanja,

erstmal danke für die Infos!
Wir sollen auch mit den 50ern bei unserer 25 kg Hündin anfangen. Das wäre natürlich super, wenn man das mit der Zeit dann evtl. stark reduzieren könnte. Unsere bekommt ja schon so viele Tabletten...
Also mich würde vor allem interessieren, ob es zu Nebenwirkungen auf das Herz-Kreislauf-System kommen kann. Blutdruck und Nieren wäre vielleicht auch wichtig. Könntest du mal nachschauen, ob im Beipackzettel etwas dazu steht? Das wäre wirklich super!

Und wenn noch jemand was zu dem Incurin sagen könnte würde es mich auch freuen!

Viele Grüße
Lulu

KrisFinwe
31.10.2007, 22:45
Bei Caniphedrin wird mir immer ganz anders.

Mein Joscha ist dran gestorben...

Und das ist meine Erfahrung:
Eine Tablette hat ihn innerhalb weniger Stunden ins Koma gebracht und dann getötet...
Joscha war ein Collie. Möglicherweise war er vom MDR1-Defekt betroffen.
Dieser Gendefekt führt zu einer allgemeinen Medikamentenempfindlichkeit der betroffenen Hunde. Sie können an den Medikamenten sterben, die eigentlich helfen sollen.
Inzwischen weiß ich von einer anderen Colliebesitzerin, die auch von Nebenwirkungen bei ihrer Hündin berichtet hat.

Wenn der Hund also zu den gefährdeten Rassen (besonders Collie, aber auch verwandte Rassen und deren Mixe) gehört, muß man generell mit Medikamenten aufpassen.
Man kann den Hund aber testen lassen.
Mehr Infos und viele Links gibt´s auf dieser Seite: http://www.mdr1-defekt.de

Muensti
10.11.2007, 15:02
Hallo Lulu,
meine Hündin hat im letzten Jahr Incurin bekommen. Mein TA hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass die Tabletten evtl. aufs Herz gehen können. Nun sie hat über ca. ein dreiviertel Jahr jeden Tag eine halbe Tablette bekommen (sie wiegt ungefähr 25 kg). Seit Herbst habe ich die Tabletten abgesetzt, weil ich den Eindruck habe, das sie fast ganz "dicht" geworden ist. Ab und zu haben wir noch ein klitzekleines Problemchen, aber nicht der Rede wert. Ich habe aber das Gefühl, das die Tabletten wirklich ein wenig auf das Herz gehen. Es ist zwar organisch alles absolut ok, aber ich finde sie ist ein wenig kurzatmig geworden (sie hat aber in der letzten Zeit auch ein wenig zugenommen!)
LG Heike mit Banja und Benschi