PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Müder Welpe



Jens
25.11.2002, 07:01
Unser Wochen alter Welpe (schwarzer Labrador Schäfer Mix)
ist irgendwie recht "faul" !
Er ist jetzt Woche bei uns und will am liebsten immer zu Hause bleiben. Wir laufen 3-4 mal am Tag mit Ihm spazieren und beim weggehen vom Garten schluchtz er immer vor sich hin und mann muß Ihn fast tragen .
Erst wenn wir mit Ihm wieder zurück laufen kommt er etwas in Schwung.
Er läuft auch wenn er ohne Leine ist fast immer nur bei Fuß.
Gestern waren wir in der Welpenschule und auch da war er einer der "müden Krieger" im Welpenzaun.
Auch Ballspiele bringen Ihn nicht richtig in Wallung.
Als Futter bekommt er Royal Canin junior.
Wie kann ich Ihm zu etwas mehr "leben" bewegen.

Henning
25.11.2002, 08:24
Hallo Jens,

verlangst Du zuviel von Deinen Hund? Leider steht in deinen Text nicht wie alt er ist, und wie lange er schon bei Euch ist.

Normaler weise reicht für einen Hund in dieser größen Ordnung erstmal der Garten. Hat man keinen Garten dann nur kurze Spaziergänge, und nicht laufen, das macht deinen Hund krank.
Diese Spaziergänge langsam steigern, aber nicht überstrapazieren. Wenn Du merkst, das Dein Hund schnell müde wird las Ihn die Zeit und auch den Schlaf. Er ist ein Baby.

Du versaust Dir Deinen Hund. Da sich seine Knochen und Muskeln nicht richtig entwickeln können, da er nicht die Ruhe hat die er braucht, kann es zu Spätfolgen kommen.

Du kannst noch früh genug mit Deinen Hund laufen und Spaß haben. Aber erst mal ist er ein Baby, und ein Baby braucht Ruhe!!!!

Sollten allerdings, wenn Du deine Anforderungen runtergeschraubt hast, die Müdigkeit bleiben würde ich einen Tierarzt um Rat bitten, ob auch alle Impfungen stattgefunden haben und ob er sonst gesund ist.

Jens
25.11.2002, 10:45
Hab leider vergessen zu sagen:
12 Wochen alt
1 Woche bei uns
eigentlich sehr lieb und "folgsam"

Sofia
25.11.2002, 11:03
Hallo Jens,

Dein Welpe verhält sich seinem jungen Alter entsprechend. Die Hunde wachsen recht schnell und das macht sie müde und brauchen viel Schlaf und Ruhezeiten.
Wie Henning schon schrieb überfordere den kleinen Welpen nicht den er braucht seine Zeit bis er sich in ein Hund Deinen Vorstellungen entsprechend entwickelt.
Wenn Du in die Welpenstunde gehst wird Dir die Trainerin Dir das auch erklären.
Das der Kleine nicht gerne Gassi geht das stimmt nicht ganz er sieht auf der Strasse viele neue Dinge und muß erst mal alles langsam verarbeiten und Welpen werden im allgemeinen schnell müde und brauchen viele Pausen.
Wie ein altes Sprichwort schon sagt " Gut Ding will Weile haben".
Viele Grüße
Astrid-Sofia und Leo:p

Henning
25.11.2002, 11:18
Hallo Jens,

also dein Kleiner ist doch noch ein Baby, laß ihn die Zeit.

Wir haben zu Hause einen kleinen Goldi, gerade 16 Wochen alt. Wenn er mir zu unruhig in der Wohnung wird, dann gehe ich mit Ihnen mal eine größere Runde. Ansonsten bleibt es bei meiner normalen Runde. Gestern haben wir einen größeren Spaziergang gemacht, und seitdem schläft er wieder mehr. Heute morgen hat er nach dem Gassi gehen noch ein bißchenn gefressen und ist dann wieder schlafen gegangen. Er ist dann immer noch müde und kaputt.

Nichts überstürzen. Meine Tochter wollte auch immer gleich weiter gehen. Da war sie auch gerade 'ne Woche bei uns. Und wie das dann bei Kindern so ist, wenn sie größer werden und somit auch die Runden länger werden, dann haben sie keine Lusten mehr, jeden Tag los zu schlappen.

Viel Spaß noch mit deinen kleinen Baby.

Gruß Henning:p :p :p

Hovi
25.11.2002, 13:21
In einem anderen Thread hattest Du das Problem doch schonmal erwähnt.... dann las ich bei "Gesundheit", dass Dein Welpe lahmt und sich eventuell etwas "vertreten" hätte.

Mir kommt die Müdigkeit (bzw. Lauffaulheit, wie Du es beschrieben hattest) gerade bei einem Labbi-Mix verdächtig vor. Hast Du ihn mal wirklich auf "Herz und Nieren" von einem TA untersuchen lassen? Ich meine jetzt, in Bezug auf den Bewegungsapparat. Wenn er Gelenkprobleme oder gar Schmerzen hätte, wäre es nämlich kein Wunder, dass er nicht laufen will! Ich empfehle Dir, mal zu einem Spezialisten zu gehen, der sich überwiegend mit Sekelett-/Gelenkproblemen bei Hunden befasst! 12 Wochen ist kein Alter mehr, in dem ein junger Hund nur 5 Minuten laufen kann - und grade Labbis sind eigentlich Temperamentsbolzen. Wie gesagt, mein Verdacht geht dahin, dass Dein Welpe nicht gesund ist...

Lieben Gruß
Claudia

Kerstin Kobelt
25.11.2002, 13:46
hao jens,

ich würd den süssen auch erst mal durch checken lassen, man weiss nie. ich bin lieber vorsichtig und geh einmal mehr zum ta...

aber auch den anderen kann ich mich nur anschliessen. unser leo wollte die ersten wochen gar nicht weg, sondern war nur im garten oder da wo wir ihn im auto mit hin genommen hatten. stell dir doch mal vor, wieviele neue eindrücke der hund bei euch zu hause schon zu verarbeiten hat, ihr habt ihn doch erst seit kurzem?! alles neu und zum teil auch noch fremd. wir wohnen direkt am wald und ich war mit leo am anfang mal kurz drüben auf der anderen seite, da ist er 10 meter gelaufen, hat überall geschnüffelt und wollte sofort los in richtung zu hause, wenn ich gesagt hab, komm schatz wir gehen nach hause.....

das ist sogar jetzt mit 6 monaten noch das zauberwort, er geht natürlich jetzt lieber raus, aber der wald hat es ihm gar nicht so sehr angetan, fussweg, andere zäune, wo es duftet, laternen hecken und so weiter, wir sind manchmal ne stunde draussen und haben nur 200 meter geschafft... ich lass ihn überall ausgiebig schnüffeln, lass mir auch nicht vorschreiben, wielang ich meine zeitung lese... (ist etwas übertrieben, soll nur als anstoss dienen)

ich hoffe, dass org. bei euch alles okay ist! lass deinem baby zeit..... leo hat am anfang bestimmt 2/3 vom tag geschlafen.....

lg kobold mit leo und den cats.....