PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Guppibabies



janina12
03.10.2007, 14:54
hallo zusammen ,
ich habe vor etwa 1 woche guppibabies bekommen es sind 30 stück und alle haben überlebt %-)
was füttere ich am besten ?
ab wann soll ich sie in ein eigenes aquarium umsetzen ?
muss man sonst etwas beachten ?
ICH BIN KEIN ANFÄNGER FALLS IHR DAS GLAUBT !!! :mad:
viele grüße von mir und meinem zoo :love:

delta
03.10.2007, 15:01
also wenn du willst das sie nicht von den eltern gefressen werden, dann entweder sofort umsetzen oder einfach mehr bepflanzen. fressen tuen die kleine auch flockenfutter(klein gerieben), wenn der dotter erstmal aufgebraucht ist. empfehlern kann man immer artemia oder spezielles jungfischfutter aber eigentlich braucht man sich bei guppybabies kaum gedanken machen, die sind ziemlich hart im nehmen

janina12
03.10.2007, 18:14
das babiefutter ist sch.... denn davon wachsen sie nicht das war bei mir so nach einem jahr waren sie immer noch nicht größer dann warf ich sie den fischen zum fraß vor

tornsdal
03.10.2007, 22:18
Also ich inzwischen einige Guppysbabys großgezogen und kann nur sagen, dass ich die besten Erfahrungen mit dem zerstoßenen Futter der Eltern gemacht habe. Oder auch getrocknete Rote Mückenlarven zwischen den Fingern zerkleinern klappt prima.

Wenn deine Guppybabys nicht weiterwachsen könnte das evtl. auch andere Gründe haben.

@ Delta, Guppys haben meines Wissens keinen Dotter, da es lebendgebährende Fische sind, also kann nicht von einer Übergangsphase per Dotterernährung gesprochen werden.

janina12
04.10.2007, 18:09
tornsdal : was für gründe hätten es auch sein können
um das mal klarzustellen wie lange dauert es normalerweise bis die kleinen völlig ausgewachsen sind

delta
04.10.2007, 22:54
@tornsdal
aber nach der geburt haben sie immer einen seeeehr dicken bauch (kugelrund), der gelb gefärbt ist, und fressen erstmal ein paar tage nichts, also muss es sich ja um sowas in der art handeln. außerdem kommen die fische auch ausm ei, welche im mutterleib sitzen und haben damit einen dotter! außerdem zerren sie bei der entwicklung nicht von den mütterlichen reserven und müssen daher eine eigene haben. wenn sie schlüpfen dann werden sie halt auch von der mutter dann lebend-geboren. ich habe 11 jahre lang guppys gehabt/gezüchtet und viel beobachtet.

@janina12
die frage ist was du als groß definierst? so groß dass sie nicht gefressen werden können oder so groß dass man die geschlechter unterscheiden kann usw. das kann dann von nem monat bis zu nem viertel jahr dauern

tornsdal
04.10.2007, 23:28
Also meine Guppys haben meisten ein paar Stunden nach der Geburt Hunger...
Ich kann bei Fragen nur diesen Link empfehlen www.guppy.info !!!

Da findet Íhr alle relevanten Informationen!

delta
05.10.2007, 07:21
@tornsdal
ahh ich habe jetzt etwas sehr interessantes gefunden: http://guppywiki.net/index.php/Geburt
-->"Wenn das Weibchen gestresst ist, wirft es oft unreife Junge mit noch nicht absorbierten Dottersack. Diese Jungen können überleben". mmh ich glaube jedoch nicht dass meine gestresst waren??? Sie wurden immer früh genug umgesetzt, das aquarium war gut bepflanzt usw. Eher trifft etwas anderes zu -->"Wenn das nicht ausreicht, reicht es manchmal aus, sie für 48 Stunden nicht zu füttern. Trächtige und gestresste Weibchen setzen ein Hormon frei, dass die Geburt auslöst" (hatte diese dottererscheinung ja auch nicht bei jedem wurf meiner 7cm schlachtschiff guppyfrauen lol.)
kann nicht füttern bzw. nur jeden zweiten tag gleich stress auslösen???

janina12
05.10.2007, 18:40
meine babies waren bis jetzt immer reif
sie fressen auch schon wenige stunden nach der geburt