PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kater hat Schmerzen



xxx30xxx
27.09.2007, 22:25
Hallo zusammen,

ich wollte mir mal Eure Meinung einholen wegen meinem Kater und vielleicht hat ja jemand noch eine zündende Idee.

Er /10 Jahre, kastriert) hatte vor ein paar Monaten die Podrüsen (den richtigen Ausdruck darf ich hier nicht schreiben - Fehlermeldung...) verstopft - mit diesem verdacht bin ich zum Tierarzt gegangen, weil er ständig im Klo saß, gescharrt hat und sich unten geleckt (kein Schlitten fahren). Es war aber nicht so dramatisch, zwar etwas dickflüssig, aber nicht sooo verstopft. Danach war mit seinem Scharren Ruhe. Nach ein paar Wochen bin ich wieder hin und hab nochmal ausdrücken lassen und jetzt nach bereits einer Woche, fängt es schon wieder an mit scharren, lecken etc. Bin dann wieder hin und die Tierärztin meinte, da wär nix weiter an den Podrüsen, kam auch nur ein klein wenig raus beim drücken. Sie äußerte den Verdacht, es könne vielleicht auch wieder eine Blasenentzündung sein (hatte er vor ein paar Monaten mal mit Steinen, was aber nach der Behandlung komplett i.O. war). Also Antibiotika gespritzt, Tabletten und Spezialfutter mitgenommen+Urinuntersuchung. Es liegt aber definitiv nicht an der Blase - habe jetzt eindeutig gesehen, daß er sich am After leckt und totale Schmerzen hat, wenn ich dort anfasse und ausrastet. In der Pinkelgegend (man darf das richtige Wort hier nicht schreiben, darum umschrieben) macht er gar nichts und pinkelt auch ganz normal. Urin war auch okay. Was den Stuhlgang angeht ist es auch normal, nicht zu hart, nicht zu weich. Nur mehrere kleine Häufchen. Kann ich aber schwer einschätzen, da ich zwei Kater habe, wer nun welches Häufchen gemacht hat. Meine Tierärztin ist etwas ratlos.

Hat jemand vielleicht noch eine Idee, was es sein kann??? Will dem Kater ja helfen, aber nicht wahllos alles ausprobieren. Habe schon gedacht, vielleicht die Hoden? Ansonsten ist er total fit.

Werde dann noch mal zu einem anderen Tierarzt gehen, wenns nicht besser wird morgen, bin aber vorab schon für jeden Tip dankbar!

RaveSchneckerl
28.09.2007, 10:22
Hallo!

Weiss leider nicht, was du tun könntest. Aber eine 2. TA-Meinung ein zu holen solltest du aufjedenfall.
Wenn er Kastriert ist, wird es wohl eher nicht an den Hoden liegen, weil die sind ja nicht mehr verhanden.

LG
Cari

shirkan
28.09.2007, 11:48
Hallo,

hier bleibt wirklich nur der dringende Rat schnell einen weiteren Tierarzt oder evtl. eine Tierklinik aufzusuchen. Ich möchte deinem TA nicht die Kompetenz absprechen, aber auch TA sind oft mit ihrem Wissen und Erfahrungen am Ende. Vor Jahren hat ein schneller Wechsel in eine Tierklinik meinem Hund das Leben gerettet.

Grüße

lammi88
28.09.2007, 12:04
Ich würde in eine Tierklinik fahren und ihn gründlich checken lassen. Meine Idee war, daß sich die Drüsen entzündet haben könnten (hatte der Hund meiner Eltern - da kam auch nix mehr beim Ausdrücken...) oder der Kater vielleicht etwas verschluckt hat, was nun im Darm festsitzt und weh tut.

Auf jeden Fall sollte schnell etwas geschehen, da der Kater, wenn er das Klo erstmal mit "Aua" verbindet, ggf unsauber wird :tu: In Kliniken haben die einfach die besseren Möglichkeiten....