PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Armes Ninchen!!! BITTE LESEN!!!!!!!!



Momospitz
22.11.2002, 15:52
Der Freund meines kleinen Bruders besitzt ein Kaninchen mit einem zu kleinen Käfig kaum Einstreu (Man sieht immer den Boden des Käfigs!!) Kein Häuschen oder Spielzeug!!!! Das arme Tier kriegt nur einmal in der Woche Zuwendung (wenn Überhaupt!), und ist sonst auch ganz verstört! Ich hab schon alles versucht, von guten Ratschlägen bis zum Wegnehmen durch Arche 2000!!! Ich weiß nicht was ich noch tun soll!!

momospitz

Rona
24.11.2002, 13:29
Hallo Momospitz!
Das ist wirklich grausam.
Wie kann man ein Tier nur so leiden lassen?
Aber eins steht fest:
Das Kaninchen muss daraus! Je schneller desto besser!
Gutes Zureden hilft bei solchen Menschen eigentlich nichts mehr, aber dem Kerl scheint doch nicht viel an dem Tier zu liegen, kannst du nicht doch irgendwie an das Kaninchen ran kommen?
Ich würd mich auch gerne direkt mit dir über das Schicksal des Tieres in Verbindung setzten, schickst du mir eine Mail? :-)
RonaStracke@gmx.de

brummbear
24.11.2002, 20:41
ICH FINDE DAS DAS TIER SEHR, SEHR ARM DRANN IST. MAN MÜSSTE ES IHM WEGNEHMEN!!!!!!!! :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad:

ace-mergl@web.de

Ireland
29.11.2002, 08:43
Hallo Momospitz,
zeig den Kerl beim Tierschutz anonym an, das kannst Du sogar über Internet machen. Dann erfährt er nicht einmal das Du es warst und dem Tier wird dann hoffentlich geholfen.
Anders kann man mit solchen Leuten nicht umgehen, die haben weder Herz noch Verstand. Scheint bei Dir ja zum Glück anders zu sein.
Viel Glück dem armen Ninchen.

ronja
30.11.2002, 01:29
.... warum ihm arche2000 das tier wieder gegeben hat?????
leider habe ich mit arche2000 keine guten erfahrungen gemacht aber wenn es wirklich um tierqulerrei geht dann schalte sofort und rede mal mit den eltern!!!!!!!!
nehm ihm das tier weg(wenn die eltern zustimmen) und sieh zu das du einen schönen platz dafür bekommst!!!!!!
gruß ronja

Chaos
01.12.2002, 20:26
Das arme kleine Tier. Das ist totale Quälerei!!! Versuche ihm erstmal gut zuzureden, vielleicht ändert der Kerl ja seine Ansichten und wird zu einem halbwergs passablen Tierhälter. Das problem hab ich auch, Bekannte von mir geben den Tieren Essensreste vom Mittagstisch, Streu kommt nur im Winter in den Käfig (es wäre ihnen im Sommer zu warm...!?!) Auslauf bekommen sie nur in der prallen Sonne, Futter bekommen sie Täglich (zwei große Hände Körnerfutter pro Tier!!!) und das Wasser ist wenn schon dan gelb und man sieht die Algen darin!!!!) Und sie wurden im Keller gehalten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ein Häuschen haben die Tiere auch nicht, Heu bekommen die nur einmal die Woche und dann Grummet. Die Tiere tun mir dermaßen leid aber ich hab sie nicht retten können. Ich hab viel gemacht und immer nur "misch dich nicht ein die fühlen sich wohl" von ihnen gehört. Ja, und die Tiere sind mit knapp 2 Jahren gestorben, der Halter meinte steif und fest , Zwergkaninchen würden nur so alt werden.


Also das war das grauslichste was ich je gesehen habe. Die größte mögliche Tierquälerei. Der Tod war eine Erleichterung- für Tier und Halter (geldverschwendung) .
Ich hab echt noch nie was in der Art gehört, und dann sieht man sowas!

Ciao Anna:mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad:

Isa
02.12.2002, 14:03
ich finde ihr dürft nich alle auf dem kerl rumhacken... stellt euch mal vor der wurm ist er zehn oder noch jünger... wie soll der sich richtig um so ein tier kümmern. hier sollte man wirklich den eltern an der kragen gehen. ich denke, dass tier bedeutet dem jungen schon was... kinder bauen schnell beziehungen auf... verstehen aber nicht dass das tier andere bedürfnisse hat als es selbst... wenn das ninchen oft im haus war hat er es vielleicht raus genommen damit er es öfter sieht... hier hätten die eltern ihm erklären müssen warum das schlecht ist...
auch die Käfiggröße kann ein kind nicht richtig aussuchen... die denken wenn das tier reinpasst ist es groß genug!!
bitte denkt erstmal bevor ihr auf kindern rumhackt, die von ihren eltern viel zu viel zu gemutet bekommen.

Momospitz
02.12.2002, 21:31
Das Kind ist 8 jahre alt, und hat keine Bindung zum Tier. Es ist wie all seine Spielzeuge nach zwei Wochen uninteresant geworden. Das hätte sich die Mutter aber denken können. Die Eltern müssen sich immer um die Tiere kümmern, aber es dann trotzdem dann so behandeln ist grausam!

Momospitz

ronja
04.12.2002, 16:34
...a ber mir platz der kragen!!!
statt hier im forum zu diskutieren solltest du leiber handeln!!!!
laß dich nicht beirren mit "misch dich nicht ein"oder "das geht dich nichts an" bleib hartnäckig!!!!!!!
das tier muß da raus!!!
gruß ronja