PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was kann ich tun?



Gismoline1603
27.09.2007, 10:02
Hallo

Also folgendes Beschäftigt mich. Wir haben uns vor 2 Monaten einen kleinen kater gekauft in unserer jetztigen wohnung ist das auch kein problem aber wir werden mitte november umziehen in eine neue wohnung.
Als wir den mietvertrag unterschrieben haben mussten wir auch eine sondervereinbarung unterschreiben das sich die tierhaltung nur auf die bereits vorhandene katze beschränkt. Ich hab die gute dame auch gleich gefragt ob das ein problem wäre wenn ich eine zweite holen würde da meinte sie das sie das nicht möchte. Jedoch sehe ich es nicht ein meinen kater zu quälen und möchte ihm einen partner holen.
So nun zu den beweggründen der etwas älteren dame. Sie hat ja eigentlich kein problem mit katzen unsere zukünftige nachbarnin hat sogar 4 stück allerdings freigänger. Jedoch hatte die dame mal eine mieterin in ihrem haus die ihre katze im hausflur hat laufen lassen und den keller voll gekackt hat. Das ist ihre einzigste sorge mehr nicht. Sie hat angst das ihr das wieder passiert.

Was soll ich den nun machen meinen kater geb ich nicht her und ich hätte schon eine katze die ich ende november haben könnte.

Wie seht ihr das was würdet ihr machen?

Gruß Jessi

Forest Cat
27.09.2007, 10:48
Wenn du noch nicht mal umgezogen bist, würde ich mir ganz ehrlich eine andere Wohnung suchen, in der die Haltung von mehreren Katzen ausdrücklich erlaubt ist - und dann auf alle Fälle die Spielgefährtin für deinen Kater dazuholen. Wenn du jetzt schon was unterschrieben hast, dass du nur eine Katze haben darfst, dann sehe ich schwarz, dass du die zweite noch irgendwie bei der Vermieterin durchbekommst... Und auf so etwas würde ich mich gar nicht einlassen!! Kann sonst sein, dass du sowieso nur Probleme bekommst - wenn du z.B. ein Katzennetz am Fenster anbringen wollst, oder wenn jemand "Lärmbelästigung" einklagt bei zwei spielenden jungen Katzen, etc. etc. ... Such dir lieber einen katzenfreundlichen Vermieter, wenn das noch geht!

LG,
Sylvie

Gismoline1603
27.09.2007, 10:53
Also dazu ist es jetzt wohl oder übel zu spät....

Die leute im haus haben kein problem mit katzen und die vermeterin auch nicht sie hat auch gesagt das katzen netz kein problem ist und das die katze auch gern aufs dach darf und so (keine angst ich werd meine katze nicht aufs dach lassen) ihre einzigste sorge ist das die katze den keller voll scheißt.....

Ich denke ich werd noch mal an ihre vernunft appelieren...und mit ihr reden

Catheart
27.09.2007, 11:15
Hallo

Versicher ihr das du mehrmals am Tag in den Keller gehst und wenn es sie beruhigen würde kannst du ja ein Katzenklo in den Keller stellen, dann scheißt sie wenigstens nicht einfach irgendwo hin falls es mal geschehen sollte, das Katzenklo kontrollierst du NATÜRLICH auch täglich.

So nimmst dud er Vermieterin die Sorgen, sie sieht das du mitdenkst und hast eventuell eine Chance.

Gismoline1603
27.09.2007, 11:24
Also es ist ja so das mein kater eine wohnungskatze ist und daher finde ich auch das die katze nichts im Flur eines mehrfamilienhauses zu suchen hat.
deswegen wird mein kater erst garnicht in den keller kommen un daher auch nicht in die verlegenheit dort hinmachen zu müssen.
Ich weiß auch nicht die vermieterin ist eine komische person die eine eingefarene meinung gegenüber katzen hat. Sie hat mich gefragt ob es der katze nichts ausmacht das sie nur in der wohnung ist und das sie doch sicher auch gerne raus würde. Ich hab ihr versucht zu erklären das wenn die katze das nicht anders gewohnt ist das das kein problem ist.

Catheart
27.09.2007, 11:31
Also entweder du gehst auf sie zu indem du Angebote machst oder du hast wirklich schlechte Karten.

Auch eine Wohnungskatze kann mal in den Flur entweichen.

Als ich noch in einem Mehrfamilienhaus gelebt habe ist meine Katze auch entflohen, ganze 13 Tage hat sich meine Katze verkrochen und kam NIE raus, obwohl ich mehrmals im Keller war, aber immer nur mit der Nachbarin.

Als meine Vermieterin mir sagte es hätte eine Katze in den Keller gemacht bin ich mal alleine runter und die Katze kam dann ganz vorsichtig und zaghaft aus ihrem versteck.

Probier es, mehr als nein sagen kann sie nicht.

Oder probier es nicht, aber dann kannst du die zweite Katze vergessen, du hast unterschrieben und dann ist es dein problem, nicht das deiner Vermieterin und nicht sie beschliesst das du deinen Kater als Einzelkatze quälen musst, denn zugelassen hast du es mit der Unterschrift.

Forest Cat
27.09.2007, 12:50
Sie hat mich gefragt ob es der katze nichts ausmacht das sie nur in der wohnung ist und das sie doch sicher auch gerne raus würde. Ich hab ihr versucht zu erklären das wenn die katze das nicht anders gewohnt ist das das kein problem ist.
Das ist doch super, wenn sie das fragt. Dann kannst du ihr ja erklären, dass es der Katze tatsächlich etwas ausmacht, nur in der Wohnung zu bleiben, wenn sie ALLEINE ist. Zu zweit ist das kein Problem, denn da hat die Katze Gesellschaft. Und schon hast du ihr den besten Grund präsentiert, warum es ZWEI sein müssen, was sie dann bestimmt einsieht... ;)

LG,
Sylvie

Gismoline1603
27.09.2007, 14:06
Ja genau so werd ich das machen.... mehr wie nein sagen kann sie net und selbst wenn sie nein sagt dann fällt mir noch was ein.....

Diegos Chefin
27.09.2007, 21:03
Was macht es schon, noch ein K-Klo an einer ungenutzten, versteckten Stelle (z.B. unter der Treppe) aufzustellen? Wenn Deine Katzen mal ausbüchsen sollten, dann bist Du auf der sicheren Seite... :cup:
Das wird Deiner Vermieterin doch bestimmt gefallen, wenn das "Keller-voll-sch..." ihre einzige Sorge ist.:?:

Du hast doch nichts mehr zu verlieren! :t:

RaveSchneckerl
27.09.2007, 21:47
Frag mich grad, wo dann der Unterscheid zwischen einer und zwei Katzen liegt.
Ob jetzt eine, oder 2 Katzen den Keller vollkaken ist doch wohl egal und zudem nehm ich mal an, dass du ein Mensch bist, der da sicher drauf achtet, dass die Katzen ned in den Keller laufen. Klar, passieren kann es immer mal, dass die Katze ausbüchst, aber die Wahrscheinlichkeit, dass sie 1. gleich in den Keller läuft und du sie 2. dann nicht mehr findest, ist denk ich ziemlich gering.
Lucy ist auch schon des öfteren in den Flur gelaufen, aber da war der Fußabtreter der Nachbarin erstmal interessanter, als die Treppen ;)

Versuch ihr wirklich klar zu machen, dass 2 Katzen sich viel wohler fühlen, als eine und das du auch guuuut auspasst, dass sie nicht rauslaufen und eben evtl. ein Katzenklo unter die Kellertreppe stellen würdest (wenn sie nix dagegen hat... unsere Vermieterin würde uns nen Vogel zeigen)

LG
Cari

Grizabella
28.09.2007, 14:01
Frag mich grad, wo dann der Unterscheid zwischen einer und zwei Katzen liegt.
Ob jetzt eine, oder 2 Katzen den Keller vollkaken ist doch wohl egal und zudem nehm ich mal an, dass du ein Mensch bist, der da sicher drauf achtet, dass die Katzen ned in den Keller laufen. Klar, passieren kann es immer mal, dass die Katze ausbüchst, aber die Wahrscheinlichkeit, dass sie 1. gleich in den Keller läuft und du sie 2. dann nicht mehr findest, ist denk ich ziemlich gering.
Lucy ist auch schon des öfteren in den Flur gelaufen, aber da war der Fußabtreter der Nachbarin erstmal interessanter, als die Treppen ;)

Versuch ihr wirklich klar zu machen, dass 2 Katzen sich viel wohler fühlen, als eine und das du auch guuuut auspasst, dass sie nicht rauslaufen und eben evtl. ein Katzenklo unter die Kellertreppe stellen würdest (wenn sie nix dagegen hat... unsere Vermieterin würde uns nen Vogel zeigen)

LG
Cari

Ja, das hab ich mich auch beim Lesen dieses Threads gefragt, wieso es bei nur einer Katze nicht dazu kommen kann, dass der Keller verunreinigt wird, aber bei zweien schon. Oder machen sowas üblicherweise immer nur die Katzen mit der Nr. 2?