PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hund und Kleintiere?



Larina
22.11.2002, 12:06
Wir ziehen bald in ein Haus, wo ich abends ganz allein bin. Ich habe tierische Angst vor Einbrechern und überlege deshalb, ob wir vielleicht einen Hund aufnehmen sollten:)
Aaaber.. ich habe vier Kaninchen und vier Meerschweinchen.
Hat man die Möglichkeit, einen Hund daran zu gewöhnen? Oder müßten die Tiere komplett weggesperrt sein?
Eignet sich dann eher ein Welpe?
Ich würde auch gerne einen älteren Hund aus dem Tierheim nehmen, aber da weiß man wohl nie, wie er auf die Tiere reagiert?
Reicht es, wenn das Gehege etwas höher ist oder springt der Hund rüber, wenn er ran will?


Bitte schüttet mich mit Euren Erfahrungen zu!:)

Momospitz
22.11.2002, 14:17
....ich habe auch ein Hund und Kleintiere. Du must nur dem klar machen das er nicht mit ihnen spielen darf aber sie anschauen darf. Mein Hund hält sie für seine "Babys". Aber sie müssen dem auch zeigen das sie beide Lieb haben, ihn und Ninchen. Solange sie sich kein Wind- oder Jagdhund besorgen brauchen sie keine Angst um ihre Kleintiere zu haben!

Momospitz

Monty
22.11.2002, 15:54
Hallo!
Ganz so ohne Sorge kann man da leider nicht sein. Natürlich sind bei Jagdhunden die Triebe, das tier zu Jagen, größer als zum Beispiel bei Hütehunden, aber es gibt auch ausnahmen. Bei jedem hund könnte theoretisch beim Anblick kleiner, rennender, felliger Tierchen der Jagdinstinkt durchbrechen. Ich selbst hab es bei meiner Border-Mischlingshündin so gemacht:

(war vor ca eineinhalb Jahren, leider sind jetzt meine 3 Ratten an Altersschwäche und das Meerschweinchen an einer Allergie gestorben.) :(

Mein Meerli war damals schon zahm und ich habe es auf meinem Schoß gestreichelt. dann bin ich langsam runter auf den Boden vor meine Hündin und hab sie vorsichtig(!) an dem Meerschweinchen schnuppern lassen. Freilauf im Zimmer bekam es, nachdem ich den Welpen ausgesperrt und in einem anderen Zimmer beschäftigt hatte( Fresse, Knochen, Mit jemand anderem aus meiner Familie spielen lassen usw.)
Das hab ich ca eine Woche gemacht und dann durfte sie( die hündin;) )im zimmer bleiben, wenn das Meerli Freilauf hatte und ich habe sie am Halsband festgehalten. Das Meerschweinchen ist dann ganz neugierig auf sie zu getrippelt, hat sie abgeschnuppert und nach zwei tagen angefangen zwischen den Vorderbeinen sitzen zu bleiben. Meine Hündin, anfangs sichtlich irritiert, hat dann irgendwann angefangen, das Meerli abzuschlecken und das hat dabei leise gequiekt und sich an meine Hündin geschmiegt.
Ab da hab ich sie nicht mehr festgehalten und sie hat das Schweinchen auch nie gejagt, allein gelassen hab ich die beiden natürlich trotzdem nie, die sonst so stürmische Hündin war immer sehr behut-und langsamin ihren Bewegungen, wenn das Meerli im Raum war.
Bye, Monty

irene
22.11.2002, 18:01
..wenn du einen älteren Hund aus dem Tierheim holen würdest, aber en Welpe, sofern er kein Jagdhund ist, würde sich wahrscheinlich schneller an die Kleintiere gewöhnen. Würde sie wahrscheinlich sogar toll finden
Es gibt aber auch genügend Hund die mit Katzen oder
Meerschweinchen groß geworden sind, und diesen Tieren überaus freundlich gegenüber stehen. Ansonsten werden sie sich auch gewöhnen, aber es kann dauern. Unser Zwergschnauzer aus dem Tierheimer , der ja von seiner ursprünglichen Aufgabe her ein Rattenfänger ist, lag die ersten Wochen nur vor dem Meerschweine-Käfig, hat hineingebellt und sogar die Tür gekanckt.Ich musste das Teil sichern wie Ford Nox, aber nach ein paar Wochen hat er sich doch drann gewöhnt, frei laufen lassen kann ich sie aber immer noch nur, wenn er unterwegs ist.
Also wie gesagt, ich bin für einen älteren Hund aus dem Tierheim :-)

Grüße

Irene

gudrun
22.11.2002, 22:24
bei uns war zuerst auch der hund da alls sie 4 j war haben wir uns 2 meeris gehollt.dachte auch das es probleme geben würde da sie ein fox terrier mix war und einen ausgebrägten jagdtrieb hatte.die ersten tage hab ich den käffig hochgestellt.meine hündin hat sich vor den käfig gelegt und wen die 2 sich rührten sofort hochgeschaut ob etwas ist .nach 5 tagen habe ich eines rausgenommen und sie schnuppern lassen .sie leckte sie sofort ab .so nach und nach durften sie dann beide zu ihr auf ihre decke. die hündin legte sich hin und die 2 sind auf ihr rumgekrappelt.mir kamm es so vor alls würde sie die 2 beschützen.drausen auf der wiese hat sie auch aufgepasst.es geht schon auch mit älteren hunden.aber es sind nicht alle gleich

Larina
23.11.2002, 11:48
Vielen Dank für Eure Antworten:) , das klingt ja alles gar nciht so schlimm, wie ich erwartet habe.
Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir noch meine Fragen unter Hunde von A-Z beantworten würdet:)
Das paßte hier nicht mehr so hin.

lilliput
25.11.2002, 21:20
Hallo!
Ich habe vor meinem Hund schon ein Meerschweinchen gehabt.Er war seit Welpenalter daran gewöhnt und verträgt sich super mit meiner Schildkröte und mit meinen drei Meerschweinchen.Er leckt es ab und spielt mit ihm. Ich würde mir dann am besten einen Welpen oder einen Hund der an Kleintiere gewohnt ist kaufen,aber von Jagdhunden würde ich dir in diesem Fall abraten.


Lilliput