PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hundemahlzeit-Rezept



Marilena
19.11.2002, 12:05
Hunde-Hauptmahlzeit



1/2 Pfund Fleisch (Pute, Huhn, Lamm, Rind)
1/4 Tasse gekochte Reis
1 kleine Kartoffel
1/4 Tasse grüne Bohnen (gekocht+püriert)
1/4 Teelöffel Knoblauchpulver (Knobifit z.b)
1 Teel. Öl

Fleisch leicht dünsten gekochten Reis dazu,
Bohnen und Kartoffeln evtl. pürieren
Knoblauchpulver u.Öl hinzufügen

igelchen
19.11.2002, 12:13
Hallo Marilena!

Ist das ein *Universalrezept* oder gilt es nur für bestimmte Gewichtsklassen? :D
Und beziehen sich die Mengenangaben beim Reis auf die Menge vor oder nach dem Kochen?

Viele Grüße
Igelchen

Marilena
19.11.2002, 12:23
Ist das ein *Universalrezept* oder gilt es nur für bestimmte Gewichtsklassen?

@Igelchen

" universal ", die Menge kann man
auf seinen Hund abstimmen.

Und beziehen sich die Mengenangaben beim Reis auf die Menge vor oder nach dem Kochen?
......................
die Angaben beziehen sich auf den bereits gekochten
Reis.

Marilena

Marilena
19.11.2002, 12:28
http://www.voncramm.de/praxiscramm/Seite/hund_1.htm

auf diesen Seiten findet man viele Rezepte,
für junge, ausgewachsene und alte Hunde.

Für jeden Hundebesitzer, der seinen Hund
auch mal mit frischen Nahrungsmitteln
ernähren will, ist etwas dabei.



Marilena

Dagi
19.11.2002, 16:09
Hallo,

also wir kochen ja nun auch selbst (oder geben Rinti dazu). Wie schon mehrmals erwähnt habe ich mich ja zu dem Thema von der Cockerzüchterin unserer Freunde beraten lassen, die prinzipiell fast ausschließlich für alle ihre Hunde kocht.

In etwa sehen unsere Rezepte so aus, wie oben angegeben, ABER: Reis, Nudeln wie auch Kartoffeln "verkleben" den Darm. Deswegen ist es auch so beliebt als Diät bei Durchfall!!! Der Kot wird natürlich schön fest, aber die Züchterin sagte mir, daß das im Prinzip im Hundenapf nix zu suchen hat, würde sie nicht druntergeben.

OK, ich geb's ja zu: Amy bekommt auch immer ein kleines Löffelchen ihrer heißgeliebten Nudeln dazu, aber Hauptbestandteil ist Fleisch (Huhn o. Pute), Möhren, Porree und eine gute Hundeflocke. Ich presse ab und zu eine frische Knobi-Zehe dazu.

Huhn o. Pute leicht andünsten? Ich koch sie richtig durch, wg. Salmonellengefahr. Steht auch immer wieder als Hinweis auf den Zetteln der Schlachter, und sagte mir die Züchterin auch.

An das Gemüse kommt eine winzige Prise Salz, und dort gebe ich auch z.B. Distelöl zu. Bevor ich alles eintuppere, schöpfe ich die Brühe des Gemüses ab (wg. dem Öl und den darin enthaltenen Vitaminen), bewahre sie gesondert auf, und weiche damit die Flocken ein. So werden die Vitamine die rausgekocht sind aufgefangen und ich brauch nicht noch extra Öl ans Futter tun.

Vorsicht mit fertiggekochtem: wenn das schlecht wird, ist es wirklich gefährlich für den Hund. Also entweder große Portionen kochen und einfrieren, oder (so wie wir z.Zt.) immer nur für 1,5 - 2 Tage vorkochen.

Aber eins ist sicher: ich kenne viele, viele Hunde, denen das zur Abwechslung SUPI schmeckt!!! Und Amy schmeckt es auch!

Mahlzeit
Dagi + Amy

Marilena
19.11.2002, 17:00
vegetarische Hundemahlzeit


3/4 Tasse Hüttenkäse
1/4 Tasse geriebene Karotten
1 Teel. Öl
2 Teel. Bierhefe
1/2 Teel. Eierkalk (Kalzium)

gini_aiko
19.11.2002, 18:19
Original geschrieben von Dagi
Aber eins ist sicher: ich kenne viele, viele Hunde, denen das zur Abwechslung SUPI schmeckt!!! Und Amy schmeckt es auch!


hi dagi,

hörst du aiko sabbern?? bei deinen ausführungen - ihm läuft im wahrsten sinne des wortes das wasser im mund zusammen. ich kann nur bestätigen, dass ihm so eine abwechslung SUPI (besonders mit rind oder fisch) schmeckt (obwohl er ein *ichfressallesmitappetit*fress er ist!


liebe grüße
wir 3