PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Treppensteigen



Theolino
18.08.2007, 14:56
Hallo,

würd´mal gern Eure Meinung hören:

Unser Jack-Russell-Mix ist ja noch ziemlich klein, er hat jetzt knapp 25 cm Schulterhöhe.
Meist tragen wir ihn die Treppe im Haus, vor zwei Tagen hat er entdeckt, daß er auch selber die Treppe hoch kann, gestern ging er erstmal allein die Treppe runter.

Ich befürchte ein wenig, daß das den Gelenken nicht so gut tut .... was meint ihr?

Summer 175
18.08.2007, 16:38
Hallo, Helma!
Wie's vom medizinischen her aussieht, kann ich nicht beurteilen - aber ich denke, bei einem kleineren Hund ist das nicht so kritisch wie bei größeren ...

Unseren konnten wir gar nicht so schnell auf den Arm nehmen, wie er die Treppe hochgeflitzt ist - da war er auch noch ausgesprochen winzig, sicher nicht größer als deiner jetzt, und vielleicht 8 Wochen alt ....

Er hatte schon als Welpe nichts besseres zu tun als zu rennen und zu springen - von wegen 5 Minuten laufen pro Lebensmonat .... Der kleine Kerl konnte vom Schnee draußen nicht genug bekommen, die kleine Gartentreppe war sein Lieblingsspielplatz ... Die Treppe im Haus haben ihn aber noch eine Weile hinuntergetragen - das Holz war mir einfach zu glatt, und die Stufen ja offen ....

Bis jetzt hat es ihm noch nicht geschadet, aber er wird ja im Winter erst zwei - aber haltet mal so ein springlebendiges Energiebündel in Schach ...

LG, Karin

montgo
18.08.2007, 17:20
Hallo,
ich weiss nicht so genau wie alt ein Jack Russel Mix mit 25cm Schulterhöhe ist, aber ganz prinzipiell ist es nun mal so, dass der Knochenbau noch nicht so weit entwickelt ist bei sehr jungen Hunden, dass sie regelmässig Treppen steigen können/sollten. Wenn ich mich an unsere Anfangszeiten der verschiedensten Hunde erinnere, dann haben wir immer das erste komplette Jahr bei den grossen Hunden gewartet, die kleineren wurden nur dann getragen wenn es -wie bei dir- sehr glatte Treppen oder viele Stufen waren. Das Ergebnis war, dass keiner unserer Hunde im Alter ein Problem mit seinen Gelenken hatte, die auf frühes Treppensteigen zurückzuführen wären. Sicher ist es oberlustig einen so kleinen vierbeinigen Zwerg zu beobachten, wie er anfangs mühsam aber voller Begeisterung, später dann voller Tatendrang und Spass die Stufen hoch und runterstürmt. Hinfallen??? Bein kleinen Hunden kein Problem, da steht man wieder auf und es geht weiter, aber mal ehrlich, es gibt doch auch ganz viele tolle andere Dinge bei denen man sich über die kleinen Vierbeiner freuen kann. Verzichte so lange es geht, wenn er mal die Treppe nimmt wird ihn das nicht umbringen, aber wer weiss, was Du ihm und Dir damit ersparen kannst.
Viele Grüsse und geniesse die Sturm und Drang Zeit mit dem kleinen Wicht.
Montgo :)

Theolino
18.08.2007, 17:50
Hallo Karin,
das ist es eben - ihn in Schach halten ....

hallo montgo,
unser Theo ist jetzt *grübel*.... 11 Wochen alt. Die Treppe ist wenig unfallträchtig, sie ist mit Teppich ausgelegt und hat keine offenen Stufen. Allerdings sind es immerhin 15 Stufen, in der Firma von meinem Mann 18.

Eigentlich bestätigst Du mich in meinem "Bauchgefühl": wenn er selbst mal die Treppe nimmt, ist das nicht so tragisch, aber im Großen und Ganzen tragen wir ihn noch eine Weile....

Danke Euch für Eure Statements :)

LG, Helma

BatBulls
19.08.2007, 22:06
Generell ist das Hochlaufen für die Gelenke relativ unproblematisch. Runter siehts schon anders aus. Da müssen die Vorderbeine schliesslich ruckartig das komplette Gewicht abfangen.
Zumindest die nächsten Monate würde ich sie RUNTER auf jeden Fall tragen.

Theolino
19.08.2007, 22:22
Hallo BatBulls,

ja, wir versuchen, uns daran zu halten.
Klappt meist auch ganz gut, weil er runter nicht gern selber geht - nur manchmal etwas nervig, wenn er hochrennt und sich dann oben hinstellt und fiebt, weil er geholt werden will ;)

LG, Helma

der dicke hund
19.08.2007, 22:23
hi helma
so würde ich es auch machen...........bauchgefühl ist manchmal echt das beste.......

Danva
20.08.2007, 10:30
Hallo Theolino,

genau!!! Praktiziere es wie bisher getan. Trage Deinen Hund die Treppen, insbesondere runter. Sollte Deine kleine Rakete nun mal hin und wieder selbständig die ein oder andere Stufe erklimmen, bringt ihn das mit Sicherheit nicht um.

Lieben Gruß

DDanva