PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ich weiß nicht mehr weiter!



nicky87
10.08.2007, 13:18
Hallo!
Ich habe ein ganz großes Problem. Ich besitze nun schon knapp 5 Jahre eine Knapptrupper-Mix Stute. Am Anfang war auch allesmit ihr in Ordnung doch nach 3 Jahren fing es dann an.
Erst lahmte sie nur ein wenig und ich dachte sie häte sich vertreten, da das lahmen aber nicht besser würde habe ich *** Tierarzt gerufen, der sagte zu mir es sei nur eine Zerrung, ich habe ein Pulver bekommen und sollte ihr das 10 Tage verabreichen, doch nach *** 10 Tagen war es nicht besser und der Tierarzt musste nochmal kommen.....immer wieder habe ich dieses Pulver bekommen und es wurde net besser. Dann bin ich mit ihr in eine Klink gefahren, dort wurde sie geröngt und der tätige Tierarztsagte zu mir es seien Anzeichen von Arthrose im rechten vorderen Sprunggelenk, also habe ich wieder etwas bekommen und mein Pferdchen einen Sonderbeschlag. Mit diesem Beschlag ging es dannauch 2 Monate gut, ich habe mich nach *** Regeln des Arztes gehalten und sie erst stehen gelassen und dann langsam wieder angefange...doch dann fing es wieder an und ich habe einen anderern Tierarzt gerufen, der meinte man müsse etwas ins Gelenk spritzen weil es keine Anzeichen von Arthrose gäbe, sonder es mit irgentwelche Bläschen im Gelenk zu tun hat. Gut dann habe ich das gemacht was der Arzt für richtig hielt. Er halt also etwas ins rechte Gelenk gespritzt und wieder schien auch fürs erste alles gut zu sein, doch so war es nicht.
Vor einem halben Jahr bin ich dann wieder in eine Klinik gefahren und dort hat mir der Arzt dann wieder etwas anderes erzählt, jetz seien wohl beide vorderen Kelenke betroffen und und wohl auch die Hufrolle, er hat dann in beide Gelenke etwas gespritzt und wieder einen anderren Beschlag angeordnet. Ich habe dann wieder alles so gemacht wie es vorgeschreiben war und es war dann auch 3 Monate gut. Nun lahmt sie aber wieder und ich weiß nicht mehr was ich machen soll.
Sie selber ist total muter dabei, sie will auch laufen und arbeiten aber ich trau mich nicht irgendetwas zu machen. Bitte bitte helft mir doch und sagt mir was ich noch unternehmen kann damit ich endlich mal weiß was nun mit meiner süßen los ist!
Ich brauche dringend hilfe!

lammi88
15.08.2007, 11:52
Hallo Nicki87!

Schau mal meine Geschichte unter: http://forum.zooplus.de/forum/showthread.php?t=45367
Zur Zeit bin ich bei Gelatinaat von Prime Val und Kompagnon Vet, bei starker Belastung gebe ich zusätzlich noch Zink (Zinkorotat POS aus der Apo). Lamour läuft - trotz ihrer schweren Erkrankung wieder gut und kann auch kurze Strecken geritten werden. Da es ihr augenscheinlich immer besser geht, hoffe ich drauf, daß ich sie bald wieder komplett werde reiten können.
Eisen würde ich immer von abraten - lieber einen guten Hufothopäden dranlassen. Schau mal unter: www.dhgev.de
Und ansonsten: Laßt Euch viiiiel Zeit....;)

Mara
07.10.2007, 12:00
Hallo =)

Hattest du denn bisher immer den gleichen Tierarzt und die gleiche Klinik?

Ansonsten würde ich nochmal eine dritte Meinung einholen und konkret fragen

welche Heilungsmethoden bestehen und auch welche Chancen.

Du musst doch wenigstens wissen ob du reiten darfst oder Bodenarbeit /

Longieren,wobei ich vom longieren abraten würde,wenn es mit der Hufrolle zu

tun hat...

Alles Gute=)