PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Transportkorb - nur kurz oder auch länger zum Wegschliessen geeignet ??



Gertrude
03.08.2007, 09:49
Hallo Hundefreunde,
habe heute nochmals eine Frage zu unserem Transportkorb.
Unser Mischlingsrüde Freddy ist nun 6 Monate alt und wir haben uns zwischenzeitlich ( habe vor einigen Wochen im talk einen Hilfeschrei losgelassen ) ganz gut zusammengelebt. Er ist nach wie vor sehr lebhaft, aber sein zunehmendes Alter macht sich positiv bemerkbar. Gewisse Dinge sind festgelegt und dazu nun auch meine Frage:

Freddy verbringt die Nacht bzw. Abwesenheiten ( ca.2 St.) im Transportkorb. Untertags ist der Korb offen. Wir fahren im September eine Woche segeln und da kommt er zu meinen (hundeerfahrenen ) Freunden. An zwei Tagen dieser Woche müsste er am Vormittag alleine sein.
Sollen wir ihm inzwischen langsam daran gewöhnen, dass er einmal einen Vormittag im Korb verbringen muss, oder ist das zuviel ? Kann man einen Hund solange einsperren?
Wenn nicht, dann habe ich Bedenken,dass er nach dieser Woche überhaupt noch - auch über einen kurzen Zeitraum - im Korb bleiben will.

Wie sollen wir die Sache angehen ?

Liebe Grüsse
Gertrude

ChristineG
03.08.2007, 12:16
Hallo Getrude!
Ich verstehe leider nicht ganz warum der Hund die Zeit der Abwesenheit in der Box verbringen soll...
In meinen Augen ist ein ganzer Vormittag viel zu lange.
Generell halte ich nichts davon den Hund in so eine Box einzusperren, egal ob 2 Stunden, die ganze Nacht oder sonst was.
Ist die Box offen und der Hund kann sich aussuchen ob er rein will oder nicht, sieht das natürlich anders aus.

Lindabunny
03.08.2007, 12:26
bin ich hier beim hundetalk ? wo ist bitte der Nagertalk ?! ich werd gleich irre !?°!

zipfelhut
03.08.2007, 13:35
Macht er Unfug, wenn er alleine ist?
Als erstes wäre dann zu klären, wie groß die Box ist, denn davon hängt primär ab, wie lange man den Hund darin "verwahren" kann. Geht er gern in die Box? dann stünde dem für einen Vormittag in ner GROSSEN Box (sind ja maximal 4 - 5 Stnunden?)nichts im Weg; wenn er allerdings darin randaliert, ist er nicht richtig dran gewöhnt worden, danach klingt Deine Beschreibung von oben aber eigentlich nicht. Unabdingbar ist dann auch, Wasser an der Box anzubringen.

der dicke hund
03.08.2007, 22:44
hi du
ich verstehe auch nicht warum er das alleinsein in einer box verbringen soll?
wo steht dann das wasser? was macht ihr wenn er er ausversehen oder mit absicht umschmeisst dann liegt er im nassen.
und ihm kein wasser anzubieten halte ich für nicht richtig.
gewöhnt ihn das er auf seinem platz bleibt..........
vom einsperren hakte ich nichts und schon gar nicht bei fremden menschen........
vielleicht fällt euch noch eine andere lösung ein

Gertrude
08.08.2007, 13:14
Hallo,
also die Box ist gross genug, er kann sich ausstrecken und schläft in der Nacht gerne drinnen.

Da Freddy sehr lebhaft ist und manchmal - auch am Abend - einfach kein Ende fin*** kann, hat sich die Box schon sehr bewährt. Wenn er um ca. 21 Uhr rein muss ist er selbst ganz erlöst und schläft sofort tief und fest ein.

Möchte damit ausdrücken, dass wir ihn nicht "einsperren" .
Für unser Problem während des Urlaubes haben wir inzwischen eine bessere Lösung gefun***.

Danke an Euch alle !

Gertrude