PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : NaFu und die Proteine.....versteh ich nicht!



Jacky77
17.11.2002, 12:39
Hallo zusammen!

Also, ich verstehe das nicht. Vielleicht mache ich auch nur einen mordsmäßigen Denkfehler....
Ihr könnt mich bestimmt aufklären!
Und zwar liegt der Proteingehalt bei den Trofus für erwachsene Hunde so zwischen 20 - 25 %. Bei den NaFus so um die 6% (mal mehr mal weniger).
Wie kommt diese Diskrepanz zu stande?
Warum ist das so??

Mir ist auch noch aufgefallen, dass der Rohaschegehalt bei hochwertigen NaFus niedriger ist als bei hochwertigen Trofus.
Das ist doch positiv, oder? Gerade für Hunde mit Nierenschädigungen etc.

Ich hoffe Ihr bringt mir die Erleuchtung :-).

Liebe Grüße,
Dani und der schlummernde Jack

gini_aiko
17.11.2002, 12:58
hallo dani,

ich denk mir das mal so:

**die feuchtigkeit beim nafu liegt bei um die 70 % oder noch höher!
**die feuchtigkeit beim trofu liegt bei um die 10 %!

also, das trockenfutter ist auf jeden fall viel konzentrierter, also findest du bei einer menge von einem kilo zb 23 % rohprotein. bei einem kilo nassfutter nur 7 %. von diesem nafu muss der hund aber zb 1,5 kg am tag fressen um alles zu bekommen was er braucht. vom genannten trofu frisst der gleiche hund aber nur 200 g am tag.

man kann sich das auch ganz gut mit instantsuppe vorstellen. also in einem esslöffel instantsuppe ist zb nicht mehr fett drinnen als wenn du sie im wasser auflöst. berechnest du dir den fettgehalt vom dem einem esslöffel - sagen wir 10 g - ist der fettgehalt prozentuell höher, als wenn du die suppe in einem liter wasser auflöst und den prozentanteil dann von diesem liter berechnest!

ich hoffe meine komplizierten erklärungen waren einigermaßen verständlich.

liebe grüße
claudia mit aiko und gini

igelchen
17.11.2002, 16:08
Hallo Dani!

Claudia hat völlig recht! Die unterschiedlichen Werte hängen mit dem unterschiedlichen Feuchtigkeitsgehalt zusammen.
Wenn Du die Gehalte von Feucht- und Trockenfutter vergleichen willst, musst Du die Werte IMMER auf die Trockensubstanz umrechnen. Das ist eigentlich ganz einfach...;)

Nehmen wir mal ein Nassfutter mit z.B. 8% Rohprotein, 5% Rohfett, 0,2% Rohfaser, 2% Rohasche und 80% Feuchtigkeit (bzw. 20% Trockensubstanz).
In der Trockensubstanz hat dieses Futter:
8 / 20 * 100 = 40% Rp, 5 / 20 * 100 = 25% Rfe,
0,2 / 20 * 100= 1% Rfa und 2 / 20 *100 = 10% Ra.

Das vergleichen wir jetzt mit einem Trockenfutter mit 19% Rp, 9% Rfe, 3% Rfa, 6% Ra und 10% Feuchte (bzw. 90% Trockensubstanz).
Das hat in der Trockensubstanz also:
19 / 90 * 100 = 21% Rp, 9 / 90 * 100 = 10% Rfe,
3 / 90 * 100 = 3,3% Rfa und 6/ 90 * 100 = 6,7% Ra.

Jetzt sieht man deutlich, dass das Nassfutter in sich *gehaltvoller* ist und die Werte ein ganz anderes Verhältnis zueinander haben als im TroFu. Der Rohaschewert ist gerade noch so akzeptabel - denn er sollte keinesfalls über 10% in der TS sein! Der Rohfasergehalt ist m.E. zu gering... Die Protein- und Fettmengen übertreffen wohl jedes Welpen- und Hochleistungs-TroFu!!:rolleyes:

Deshalb sind die wenigsten Nassfutter für nierenschwache Hunde wirklich geeignet - es sei denn, man mischt z.B. noch etwas Gemüse, Kartoffeln oder Weizenkleie darunter: ;) Damit kann man den Rohfasergehalt erhöhen und den Rohproteingehalt verringern...:p

Ich hoffe, ich konnte Dir ein bißchen helfen ;)

LG Igelchen