PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katze an der Leine erlaubt?



SamseMELLIa
30.07.2007, 23:32
Hallo liebe Katzenfreunde.:cu:
Mir ist vor ein paar Tagen eine kleine Katze zugelaufen. Sie soll nach Aussage des Tierartes 8 Wochen alt sein.
-Shanti- hat eigentlich alles hier was sie braucht...leckeres, hochwertiges Futter, viele Spielsachen, tägliche Schmuse- und Streicheleinheiten :D und Zutritt in jedes Zimmer im Haus.
Nur eine Sache hat sie nicht...Auslauf nach draußen!
Manche mögen es vielleicht für Tierquälerei halten, aber ich denke eben, dass sie lieber drinnen bleiben sollte, weil wir direkt neben einer stark befahrenen Hauptstraße wohnen und ich möchte meine Katze ja so lang wie möglich behalten!:0(
Jetzt zu meiner Frage:
Ich möchte halt auch, dass sie ein bisschen draußen sein kann und etwas anderes sieht als nur die Sachen im Haus. Für eine kleine Katze gibts sicherlich viel zu entdecken...
Ich habe mir überlegt ein Katzengeschirr mit Leine zu kaufen um ihr wenigstens mit mir an der Seite ein wenig Auslauf geben zu können.
Aber ich habe gehört, dass das Verboten sein soll...stimmt das?
Würde mich über Kommentare hierzu sehr freuen!
Gruß:bow:
Melanie

CaveCanem
31.07.2007, 01:54
Also mir ist ein solches Verbot nicht bekannt. Ich weiß nur, dass während des Vogelgrippe-Alarms in manchen Gebieten Leinenzwang für Katzen herrschte.
Wenn Du mit der Katze spazieren gehst, dann sei Dir bewusst, dass Du das dann auch regelmäßig machen musst, denn sie wird es immer wieder einfordern, wenn es ihr gefällt.

absinth
31.07.2007, 02:16
Lass sie erstmal noch ein bisschen wachsen. Sie ist noch ziemlich jung, ungeimpft, und erstmal sollte man an der Leine gehen sowieso zu Hause üben.
Außerdem ist 8. Wochen ein Alter, in dem die Kitten sehr schreckhaft sind. Also lieber warten, bis die Katze auch im Kopf etwas erwachsener ist, und nicht gleich vor allem erschrickt.

Forest Cat
31.07.2007, 11:47
Warum sollten Katzen an der Leine verboten sein? :?:

Ich stimme Absinth zu, dass du a) noch warten solltest, bis die Kleine 3-4 Monate alt ist, und b) erst mal in der Wohnung üben musst, bevor du rausgehst. Ausserdem solltest du es dir wirklich sehr gut überlegen, ob du bereit bist, künftig regelmässig mit der Katze spazierenzugehen. Ich habe es auch angefangen, als meine beiden 4 Monate alt waren und gehe seitdem regelmässig bei schönem Wetter draussen spazieren. Nicht dass ich es nicht gerne mache, aber es ist schon sehr zeitintensiv, und wenn man es einmal anfängt, muss man es auch durchziehen, da es sehr nachdrücklich von den Katzen eingefordert wird! :D

Katzenspaziergang ist auch nicht mit Hundespaziergang zu vergleichen - du kannst nicht stramm marschieren und von A nach B gehen, sondern stehst sehr viel herum, weil die Katze schnuppern und entdecken will. Ausserdem geht es auch immer nach ihrem Kopf und nicht nach deinem (eben nicht wie bei einem Hund). ;) Wenn du an einer vielbefahrenen Strasse ohne Bäume oder Büsche wohnst, kann es auch sein, dass die Katze gar nicht gerne draussen ist. Meiner Erfahrung nach sitzen die Katzen lieber unter Büschen oder klettern auf Bäume, anstatt an einer Strasse entlang zu laufen.

Vielleicht wäre es statt dem Spaziergang besser, wenn du der Kleinen eine Spielgefährtin ins Haus holen könntest? Gerade ein kleines Kitten braucht einen Katzenkumpel, mit dem es toben und schmusen kann. Dann müsstest du dir auch keine Gedanken machen, dass ihr vielleicht langweilig sein könnte. Die meisten hier im Forum haben mindestens 2 Katzen, da Katzen entgegen der landläufigen Meinung eben keine Einzelgänger sind, sondern regelrecht aufblühen, wenn sie Gesellschaft haben...

LG,
Sylvie

SamseMELLIa
31.07.2007, 12:27
Hallo an alle: :kraul:

An CaveCanem: Ja also wenn es ihr gefällt geh ich natürlich jeden Tag mit ihr raus...jetzt nicht im strömenden Regen aber immer wenn angemessenes Wetter is :D weil Wasser ist nicht gerade ihr Element!

An absinth: Ich würde eh noch ein bisschen warten, eben wegen der Impfung...morgen hat sie einen Tierarzttermin. Aber ängstlich ist sie auf keinen Fall, eher des Gegenteil! Und dass ich nicht gleich an der Leine draußen mit ihr rumlaufen kann ist mir schon klar...da wird erstma üben in der Wohnung auf dem Tagesplan stehen :)

An Forest Cat: ja also eine 2. Katze darf ich leider nicht ins Haus holen :0( aber ich denke meine kleine Shanti bekommt sehr sehr viel aufmerksam hier...eine Person ist immer im Haus, die mit ihr spielt, mit ihr kuschelt und auf sie aufpasst. Wir wohnen zwar direkt an der Straße aber nach 2 Minuten Fußmarsch ist man auf Wiesen und läuft an einem kleinen Bach vorbei. Dort würde ich dann jeden Tag mit ihr hingehen. Weil auf einer geteerten Straße laufen ist ja Unsinn...ich will ja, dass sie ein bisschen mehr sieht als Autos und so :sn:

Danke :wd:

Forest Cat
31.07.2007, 16:55
ja also eine 2. Katze darf ich leider nicht ins Haus holen
Das ist aber sehr schade, denn ein Mensch - egal wieviel Aufmerksamkeit und Zeit er der Katze schenkt - kann niemals einen Katzenkumpel ersetzen, der mit dem Kätzchen tobt und schmust und es ableckt. Wer sagt das denn, dass eine 2. Katze nicht erlaubt ist - der Vermieter?!? :?:


Wir wohnen zwar direkt an der Straße aber nach 2 Minuten Fußmarsch ist man auf Wiesen und läuft an einem kleinen Bach vorbei. Dort würde ich dann jeden Tag mit ihr hingehen. Weil auf einer geteerten Straße laufen ist ja Unsinn...ich will ja, dass sie ein bisschen mehr sieht als Autos und so
Ach so, das klingt natürlich gut. Du musst nur da draussen so völlig ungeschützt im Freien aufpassen, dass das Geschirr immer fest sitzt und die Katze dir nicht aus Versehen auskommt. Aufpassen auch auf Hunde (die eine Katze gerne mal jagen wollen), und natürlich, dass sie dir nicht mit der Leine auf den Baum klettert und sich dort verheddert. Wobei man die meisten Fehler wohl erst mal selber machen muss, bevor man sie zu vermeiden lernt... :rolleyes: Ich spreche aus Erfahrung, da mir sowohl die Katzen schon aus dem Geschirr geschlüpft sind, als auch auf den Baum geklettert, als auch vom Hund erschreckt wurden, als auch an der Leine Vögel und Mäuse gefangen haben, etc. etc. etc. Wenn man dann aber mal Routine hat, macht ein Katzenspaziergang richtig Spass! ;)

Ich muss übrigens auch nur bei schönem und trockenem Wetter rausgehen, da meine Katzen sehr wasserscheu sind. D.h. im Herbst und Winter habe ich meistens Ruhe, aber im Frühling und Sommer muss ich fast täglich raus - je nach Witterung... :cool:

LG,
Sylvie

SamseMELLIa
31.07.2007, 23:14
Warum keine zweite Katze ins Haus darf?
Naja selbst die kleine Shanti war nicht geplant :D
sie ist mir vor einigen Tagen zugelaufen und nach langem Nachfragen etc. hat sich rausgestellt, dass sie wohl keinem mehr gehören will!
Ich wollte zwar schon immer eine Katze aber hat sich halt noch nie ergeben, zudem waren meine Eltern dagegen, weil Katze eben sehr oft irgendwas ankratzen und so :schmoll:.
Dazu muss ich noch sagen, dass sie bei meinem Freund wohnt, der schon meinen 7 Mäusen Asyl gibt, weil meine Mutter Daheim sie nicht mehr im Haus haben wollte :0(. Noch ein Tier möchte ich ihm wirklich nicht zumuten...und würde er sicher auch nicht wollen.
Und wenn ich mit meiner Kleinen dann mal draußen bin pass ich natürlich auf, dass sie mir nicht entwischt oder ihr etwas passiert etc...!

irishdancegirl
02.08.2007, 12:23
Hey!
Hmmmm .... warum sollte es verboten sein, mit einer Katze an der Leine spazieren zu gehen .... mit Hunden geht man doch auch an der Leine Gassi.
Meine beiden sind gerne an der Leine spazieren gegangen ... eine gute Alternative zum Freigang, find ich zumindest. So kommen die an die frische Luft aber haben nicht unkontrollierten Freigang. Meine beiden Maine Coons hab ich direkt von Kitten an an ein Geschirr gewöhnt. Erst hab ich - nachdem die etwas älter waren (so ca. 4 Monate) denen das in der Wohnung angelegt und sich daran gewöhnen lassen. Danach bin ich mit denen nur vor die Tür gegangen. Ich hatte auch so eine Flexi-Leine so daß die genug Freiheit beim Laufen hatten. Nachdem die sich dran gewöhnt hatten sind die sogar sehr gerne am Geschirr und Leine mit mir spazieren gegangen.
Wichtig ist nur, daß - bevor man mit denen raus geht - die sich komplett an das Geschirr gewöhnt haben!!! Ich hatte so ein kleines Nylon-Geschirr für kleine Hunde mit einem Schnappverschluss (das ging dann einfacher und schneller). Wichtig ist auch, daß das Geschirr fest sitzt und die Katze nicht mal eben so rausschlüpfen kann. Meine beiden neuen Kitten werde ich auf jeden Fall auch wieder daran gewöhnen.
Bettina

SamseMELLIa
02.08.2007, 13:32
Hallo irishdancegirl :cu:
naja mir wurde es eben mal erzählt, dass es verboten sei. Aber da ich jetzt von jedem hier das Gegenteil gehört habe werde ich in ca. 2 Monaten mit ihr anfangen! Muss eh noch alle Impfungen abwarten etc. ;)
Ich hoffe ihr wird es Spaß machen an der Leine mit mir zu laufen, weil eine andere Möglichkeit ihr Freigang zu geben habe ich leider nicht.
Also nochma liebe Grüße an alle und DANKE!
Werde euch von meinen ersten Malen draußen in der Natur erzählen! :D

AmzureAmoon
15.08.2007, 17:00
hi ihr. ich habe einen kastr. Kater als er klein war bin ich immer mit ihm an der leihne Rausegegangen(um ihn dran zu gewöhnen rauszugehen). nun ist er drei jahre alt und jeden abend machen wir dann ne halbe stunde(manchmal länger) aber immer zur selben zeit nen Spaziergang. mit ein paar monaten hab ich die leine immer länger gemacht( die handelsüblichen-katzengeschiere-sind viel zu kurz=wenig bewegungsfreiraum:sn::sn:)na auf jeden fall wenn wir rausgehen (er freut sich dann immer und mault aufgeregt,wenn er das klickgeräusch zum losgehen hört.):love:Läuft er neben mir her,mal vor mir mal hinter mir aber immer dicht bei mir.(ohne Leine).Wenn du die katze an die regelmäßigen ausflüge mit/oder ohne geschirr gewöhnnt hast und sie es toll findet, wird sie dich immer auffordern mit ihr rauszugehen,wenn dies nicht mehr passieren sollte (z.b Arbeit,keine zeit-sie rauszulassen ect. könnte sie aus protest anfangen zu (pinkeln). des sollte man bedenken.:sn:

Shirah
20.08.2007, 20:10
Hallo, ich hab auch mal versucht mit meinem damals 9Jahre alten reinem Wohnungs Kater an der Leine spazieren zu gehen. Nach ein paar ausflügen unter Rosensträuchern u.ä. hab ich es dran gegeben. Aber er ist dadurch auf den geschmack gekommen und jetzt ist er seit drei Jahren ein Freigänger. Obwohl wir am Anfang bedenken hatten weil er nicht mehr der jüngste ist.
Gruß