PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Thema: anknabbern



Yucatan
02.05.2002, 10:30
Hallo Hundefreunde,

mein süsser kleiner versucht seit gestern alles was er in der Wohnung findet anzuknabbern - eigenes Spielzeug allerdings hat er, nur interessiert ihn das meistens nicht.
Heut morgen zum Beispiel wollte er sich über meine Gardinen hermachen und lies aber auch nach mehrmaligem schimpfen nicht los :(

Gestern abend z.B. hat er sein Spieltuch so fest zwischen den Zähnen festgehalten, daß wir nicht mal mehr sein Maul öffnen konnten - danach versuchte er, zwar spielerisch, aber trotzdem recht heftig uns an den Händen und meinen Freund auch im Gesicht anzuknabbern!!

Habt Ihr vielleicht Erfahrungen damit und könnt mir paar Tips geben wie ich mich so dominant zeigen kann daß er damit aufhört und auch die Gardinen und meine Schuhe nicht mehr anknabbert????

Ansonsten ist er sehr gelehrig und nimmt auch das was man ihm sagt recht schnell auf - nur möchte ich auf keinen Fall die Kontrolle über Ihn verlieren damit er später den Hanswurst mit mir machen kann!!

Liebe Grüsse an euch alle
Isa + Labo

Inge1810
04.05.2002, 19:42
hallo yucatan, irgendwie hab ich deinen beitrag überlesen... nachdem noch niemand geantwortet hat, scheint das nicht nur mir so ergangen zu sein. *puh* ;)
in eurem fall halte ich es für sinnvoll, den hund sich selbst bestrafen zu lassen (ja, wer nen hund hat, muß kreativ sein bzw. werden) ich hab mir ne menge gute tipps in der hundeschule geben lassen, bzw. in "lassie,rex & co." (ich muß dieses buch einfach immer wieder erwähnen :D ) gelesen. 1. leere getränkedosen mit kieselsteinen füllen, zukleben und so drapieren, daß sie abstürzen, wenn der hund an verbotene regale, vorhänge (hm, das befestigen dürfte schwierig werden, aber es gibt sicher ne möglichkeit. ausprobieren) etc. geht, scheppernd herunterfallen. für tisch- und küchenarbeitsflächenschnüff ler kannst du ein backblech nehmen, wobei ich da wieder angst hätte, daß das backblech den kleinen hundekopf zerdeppert, also hab ich das noch nicht ausprobiert. 2. aus dem besagten buch stammt die idee, umgedrehte (aber gespannte) mausefallen aufzustellen. die fliegen dem hund dann um die ohren (supergut für blumenbeete) bei dem spieltuch kannst du so vorgehen, daß du dem hund nen deal vorschlägst, also tuch gegen leckerle und dabei ein kommando (z.b. gib`s mir oder aus, wobei sich gib`s mir m. M. nach freundlicher anhört. pfui ist pfui und heißt sofort und kompromißlos und ist für die ekligen sachen beim gassigehen gedacht). ist er nicht zu bestechen, dann nehm das maul mit deiner hand von unten. hilft bei meiner in absoluten notfällen, aber sie ist superleicht zu bestechen ;) heute in der hundeschule, naja, wir sind ja noch in der welpenspielstunde, wurde mir geraten (betrifft meinen sohn, denn bei mir macht sie das nicht), sollte der hund hand etc. anknabbern, einen lauten schrillen ton von sich zu geben, um dem hund zu verklickern, daß das zu heftig ist. ich habe meine kleine mit einem kurzen schnauzengriff von ihrem vorhaben mich aufzufressen abgehalten. der hund muß erst lernen, daß er nicht in euer gesicht darf, denn es ist hundetypisch, freudig an die schnauze des anderen zu gehen. mit küßchen und so nem quatsch hab ich deshalb gar nicht erst angefangen, denn es ist mein gesicht und keine hundeschnauze. ihr hochspringen an mir ignoriere ich und gehe einfach weiter. hört sie damit auf und setzt sich z.b. hin, dann wird sie geknuddelt. das waren nur ein paar vorschläge, denn ich denke, daß jeder so seine methode entwickelt. am besten ist immer noch, profi`s mit einzubeziehen. die erziehung liegt an euch, aber leichter geht`s mit unterstützung. viele grüße an euch

Yucatan
07.05.2002, 18:40
Hallo Inge,

zuerst mal vielen Dank für deine guten Ideen und Tips, werde mal sehen wie sich das bei meiner Wohnung realisieren lässt - aber um Einfälle bin ich ja nicht verlegen.
Hab ihm schon ein paarmal wenn er verbotenes angeknabbert hat was hinterhergeschmissen, ohne dass er merken konnte dass es von mir war - hat auch bestens geholfen!!!

Erst gestern abend wollte er sich mal wieder an meiner Jacke festbeissen, da hab ich ihn am Schlawittchen hochgehoben, ein kurzer fiepser und seitdem war erstmal Ruhe - weiss zwar nicht ob das so ok ist, in nem Buch hatte ich gelesen wenn er sowas tut wäre diese Methode angebracht, obs stimmt weis ich allerdings ned, hattest du das schon mal ausprobiert oder ist diese Masnahme zu hart?????

Erst mal liebe Grüsse und Wuff Wuff
Isa + Labo