PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tipps für gelangweilten Spaniel



igelchen
14.11.2002, 14:22
Dieses Thema erstelle ich im Namen einer Hundehalterin, die sich bei mir mit folgender Email gemeldet hat:

HI Igelchen

Ich habe gerade ein paar alte Forumsbeitraege durchforstet u. festgestellt dass Du gerne mit Rat u. Tat zur Stelle bist. Mein Problem im einzelnen:
Ich habe eine Englische Springer-Spaniel Huendin. Ich habe sie seit sie 8 Monate ist. Sie ist kein Hund vom Zuechter, sondern ich habe sie von einer Freundin einer Freundin. Sie ist ein richtiges Herzchen. Ich war mit ihr in der Welpen Klasse u. anschliessend im Obedience training Stufe 1 und 2. Sie liebt es zu lernen u. zu gefallen. Leider ist sie anderen Hunden gegenueber schon immer extrem aengstlich gewesen. In der Welpen-Klasse hat sie sich unter einem Stuhl verkrochen anstatt mit den anderen Welpen zu spielen. Auch heute noch legt sie sich flach auf den Bauch wenn ein anderer Hund kommt, egal wie alt oder wie gross er ist. Sie ist halt ein totaler Menschen-Hund. Dass sie nicht mit anderen Hunden spielen will stoert mich nicht so sehr. Sie liebt ihren Ball u. mit dem spielen wir viel. Leider klauen dominantere Hunde ihr haeufig den Ball, so dass sie sich sofort verdrueckt wenn ein andere!
r Hund in ihre Naehe kommt. Inzwischen keift sie sie auch an u. zwickt sie in die Lefzen, wenn die andern Hunde sie nicht in Ruhe lassen. Auch das stoert mich generell nicht, ich denke das machen die schon unter sich aus. Mir tun nur manchmal Welpen leid, die mit Lara spielen wollen u. dann weggekeift werden.
Mein eigentliches Problem ist, da meine Hündin so Mensch-fixiert ist, dass sie sich exterm langweilt wenn sie allein zu Hause ist. Da sie mit anderen Hunden nicht kann waere auch ein Spielgefaehrte keine Loesung. Ich bin vor gut 1 Jahr aus England nach Berlin gekommen, ein extremer Wechsel vom Land in die Grossstadt. Meine Arbeitszeiten erlauben mir es nicht mittags heim zu gehen u. oft ist Lara bis zu 8 Std. alleine. Einen Dog-Sitter kann ich mir nicht leisten u. ich kenne auch niemenden der sie mal abholen koennte. Da Springer-Spaniels Jagd-Spuerhunde sind fuehlt sie sich am wohlsten draussen im Park (wie wohl jeder Hund) wo sie stoebern u. schnuppern u. mit dem Ball spielen kann. Zeitlich schaffe ich es auch nicht wieder mit ihr ins Obedience o. Agility Training zu gehen, obwohl das ideal waere. Zu Hause hat sie Kauspielzeuge, Baelle, etc, aber die sind alle uninteressant sobald ich aus der Tuer bin. Ich verstecke Leckerlis in der Wohnung, aber die ist nicht so gross u. alle Ver!
stecke sind schon "registriert". Sie ist einfach zu clever!!! Nun sucht sie sich halt (verstaendlicherweise) Beschaeftigung u. zwar darin dass sie in der Wohnung nach "zerkaubarem" sucht. Meist nichts von materiellem Wert, aber immer Dinge die viel Sauerei machen. Sie faehrt extrem auf Spuelschwaemme, Kunststoff aller Art (Flaschen, Kehrschaufeln, Eimer, Waeschekoerbe...) u. Klopapier ab, was dann auch in mikroskopische Partikel zerfleddert wird. Ich raeume schon immer alles weg, doch ab u. an vergesse ich dann doch was oder sie findet was neues. Vor kurzem war sie an meinen Buechern, da hoerte bei mir der Spass auf. Ich habe ein Schutzgitter gebaut u. vor das Regal gestellt. Ich denke nur, dass sich dann ihre Zerstoerungswut eben verlagern wird u. ich kann ja nicht meine ganze Bude vergittern oder leer raeumen. Auch habe ich Angst dass sie mal was uebles verschluckt oder sich verletzt. Besonders aergerlich finde ich auch, dass sie sich Zeug von der Kuechenanrichte, der Ar!
beitsplatte u. dem Tisch klaut. Das wuerde ich Ihr sehr gerne abgewoeh
nen. Hast Du eine Ahnung wie? Wie gesagt sobald ich zu Hause bin ist sie der vorbildlichste Hund der Welt. Mit "in Flagranti ertappen" ist da leider nichts zu machen.
Oh jeh, nun habe ich ja ganz schoen viel geschrieben. Ich hoffe Du bekommst einen kleinen Eindruck von meiner Situation u. hast auch fuer mich ein paar Tips parat.
Bis dann,
...

Welche Tipps habt IHR für sie?

edda
14.11.2002, 16:18
Hey Igelchen,

es gibt doch soviele Kinder/Jugendliche, die gern Hunde spazieren führen auch ohne Geld dafür zu bekommen. Ich habe selbst früher Hunde Gassi geführt. Deine Freundin sollte sich jemanden suchen, der wenigstens nachmittags mit dem Hund rausgeht, denn durch den Ortswechsel ist der Hund nicht nur viel zu viel allein, sondern macht auch nichts mehr von den Dingen, die ihm früher Spass gemacht haben.
Wenn der Hund eh auf Menschen bezogen ist, dann fehlt ihm einfach dieser Kontakt und deine Freundin kann noch froh sein, dass er nicht anfängt, das Haus zusammen zu bellen.

Es grüßen Edda & Waro

Cockerfreundin
14.11.2002, 18:53
Hallo, Igelchen!

Schliesse mich Edda an: vielleicht gibt es ja auch die Möglichkeit, jemanden für den Nachmittagsspaziergang über einen Tauschring zu finden. Da muß Deine freundin dann nichts bezahlen, kann aber ihrerseits eine Gegen(dienst)leistung anbieten. Spaniel sind lauf-, bewegungs- und schnüffel:D freudige Hunde. Aber das weiß Deine Freundin ja selbst.

Basti fängt übrigens auch hin und wieder an zu *lesen*, wenn er sich (alleine) langweilt. Inzwischen hat er ein eigenes buch bekommen, dass ich ihm jeden Morgen zu seinen Spielsachen lege, bevor ich zur Arbeit gehe. Seitdem ist er weder an dieses, noch an eines der anderen Bücher gegangen.

Liebe Grüße von Spaniel zu Spaniel :) :)
Annette + Basti :)

Snow
20.11.2002, 23:58
Hallo Igelchen,

ich hätte da nur einen Tip gegen die Langeweile, es gibt da doch diesen hohlen Spielball wo man Leckerlis reintun kann, die beim spielen dann rausfallen. Vielleicht wäre das ja etwas.
Natürlich nicht jeden Tag, sonst hat deine Freundin bald ein kleines Dickerchen zu Hause. Aber für gelegentliche Abwechslung ganz lustig.

Liebe Grüße

Dani und Lucky :p