PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "einweihung"



adeline
12.04.2002, 16:26
Hallo leute!
ich konnte mir es jetzt einfach nicht nehmen lassen das thema hier enzuweihen:p (ich weis das das doof klingt)

also:
bitte keine schlammschlachten mehr wie im letzten
forum über die fütterung seiner katze wo die
nutro-fütterer die whiskas-dosenöffner zusammensch***en sie seien tierquäler!!
jeder der eine katzte hält liebt sie und will für sie das für seine verhältnisse machbar beste !!!
(ich weiss das wir d as hatten wir schon oft genug
hatten aber es haben sich früher nicht alle dran gehalten,also kann mann es nich oft genug sagen)

Mili
12.04.2002, 21:24
Hallöchen,
bin ganz deiner Meining. Aber das gilt nicht nur für dieses Forum, in denen Anderen sieht es genauso aus! Bin mal gespannt, ob es mal besser wird!
LG Mili

Iris
12.04.2002, 21:38
Endlich jemand den das genauso annervt wie mich ! Im"alten" Forum habe ich mich ja gar nicht getraut zu so einem heiklen Thema 'ne Frage zu stellen. Entweder die sind über Einen hergefallen wie die Hyänen oder haben sich gegenseitig schritflich mit Besserwisserei zerfleischt !!! Leider wird dies auch hier nicht zu vermeiden sein aber wenigstens ist es einer der 1. Beiträge hier drin und als Aufhänger wird es den Einen oder Anderen vielleicht doch ein wenig bremsen.

Carola
13.04.2002, 09:07
Hallo Zusammen!

Hm. Ich diskutiere eigentlich ganz gerne über Katzenfutter - im alten wie (hoffentlich ;o) im neuen Forum, weil ich das Thema einfach spannend finde. Falls meine Beiträge '"besserwisserisch" rüberkamen (Taten sie das? Auf jeden Fall sollten sie das nicht. Falls doch: Immer raus damit, sonst kann man Mißstände nicht beseitigen): sorry.

Viele Grüsse, Carola

adeline
13.04.2002, 13:12
hallo carola!

natürlich darf über futter diskutiert werden,
aber eben so das die anderen respektiert futtermarken o.ä. respektiert werden:cool:

Pardona
13.04.2002, 13:17
Hallo,
Bin da ganz eurer Meinung. Diskusion sind gut aber friedlich.Aber ich finde nicht das nur die Pemiumfütterer die Supermarktfütterer angemacht haben. Es kam genauso gut umgekehrt vor.
liebe Grüsse

Carola
13.04.2002, 13:51
Hallo Miteinander!

Ich schliesse mich Pardona an, beide Seiten waren nicht ohne. Was die Forumsdiskussionen (egal wo) immer etwas schwierig macht ist eben, das man den Gesprächspartner nicht wirklich kennt und ihn nicht vor der Nase hat - womit wichtige "Kommunikationshilfen" wegfallen. Dadurch werden manche Aussagen schnell falsch verstanden, bzw. so ausgelegt, wie es überhaupt nicht gemeint war. Am besten, man spricht denjenigen in einem solchen Fall direkt an. Die angesprochenen Hemmungen, eine Frage zu stellen, kann man nämlich genauso gut beim Antworten haben. Manchmal überlege ich dreimal, bevor ich auf eine Frage / einen Kommentar antworte, um nicht als "Besserwisser", Oberlehrer oder sonstwas abgestempelt zu werden. Und das passiert nur allzu schnell.

In diesem Sinne, auf viele tolerante, friedliche, sachliche, lebhafte Diskussionen!

Viele Grüsse, Carola

adeline
14.04.2002, 17:35
richtig, das mit dem falsch verstanden werden ist
ein großes problem denn im forum kann man nicht den "tonfall" des antwortenden oder fragenden
hören. so wird leicht ein "warum hast du nicht..."
als ernste kritisierung verstanden
deswegen find ich die neuen smilies gut da kann man den tonfall etwas hervorheben:D

Marlene
15.04.2002, 23:11
@carola, deine Beiträge waren IMHO nie "besserwisserisch", beleidigend oder verletzend, sondern gut fundiert; genauso @pardona, auch wenn ich deine Meinungen nicht in aller Konsequenz teilen konnte - ich fand sie immer gut und wichtig.
So, was sollte ein neu aufgemotztes Forum nun anderes bringen: Friede-Freude-Eierkuchen statt ehrlicher Meinungen !?! Was bitte hätten wir geschweige denn AnfängerInnen in Sachen Katzenliebe davon ?
Also ich persönlich fand die kontroversen Diskussionen im alten Forum gut und nützlich und ich hoffe, dass sich an der Diskutier- und Streitfreudigkeit im neu gestylten Rahmen nichts ändern wird. Mir würde etwas fehlen (nicht weil ich streitsüchtig bin, sondern weil ich chronisch neugierig auf andere Meinungen bin). Allerdings könnte ich gut auf die Whiskas-Lohn-Werbe-Fraktion verzichten, weil die Argumente immer nur die alten sein können (wenn´s denn neue gäbe, bitte vor !!!).
Liebe Grüsse @alle

Petra
16.04.2002, 11:27
Ich stimme Euch zu wenn es darum geht etwas netter hier im Forum mit den Usern zu "sprechen". Das Anonym sein ist ja alles schön und gut aber deshalb kann man sich auch nicht erlauben mit anden Leuten so herum zu hüpfen.

Das Problem ist das die meisten Leute nicht wissen das Whiskas etc. kein hochwertiges Futter ist. Denn dich machen doch so tolle Werbung ...(das dachte ich früher und einige anderen auch). Deshalb sollte man etwas Vorsichtiger sein wenn jemand das Thema über Katzenfutter "anschneidet"!

Petzi
20.04.2002, 16:10
Hallo zusammen
ich bin ganz eurer Meinung. Die meisten Leute, dazu gehöre ich auch, haben die "richtigen" Informationen über Katzen-Ernährung erst aus diesem Forum bezogen. - Es lebe die Welt des Internets -!!! Für mich war es sehr interessant verschiedenste Meinungen zu diesem Thema zu hören, die mich dann dazu bewogen haben, die Ernährung meiner Katzen umzustellen. Leider werben nämlich nicht die Premiumfutterherstellen (schon wieder dieser Begriff ;) ;) ) für Ihre Produkte sondern die "anderen". Es ist also unheimlich schwer für jemanden der leider keinen Internetanschluss hat sich Informationen über die richtige Ernährung unserer Fellbündel zu beschaffen.
Wo ihr allerdings recht habt, ist manchmal der "Ton" dieser Diskussionen. Man soll doch aufklären und nicht beschimpfen. Das bringt nämlich gar nichts!
Gruß Petzi

Kayleigh
20.04.2002, 17:55
Genau so ist es. Ich bin sehr froh über die Futterdiskussionen hier und habe auch dadurch erst über die Unterschiede zwischen "Supermarktfutter" und "Premiumfutter" erfahren.
Ich habe dann für mich (und Baghira) entschieden Nutro zu füttern und wir sind damit voll zufrieden. Klar, es ist schon teurer aber ich habe ein gutes Gefühl dabei und Baghira schmeckt´s.
Im Freundeskreis habe ich auch nur "Supermarktfutter-Fütterer",
aber ich versuche niemandem meine Meinung aufzudrängen. Wenn mich jemand fragt wieso ich etwas anderes füttere kläre ich diejenigen gerne auf. Am liebsten anhand von Internetlinks - denn die haben mich auch überzeugt.
Ich finde auch das es hier teilweise ganz schön zickig zuging - und das nicht nur beim Thema Futter. Dies wird sich aber in einem Forum nicht vermeiden lassen - da gibt es noch viel schlimmere Foren.
LG
Kay

Renate W.
20.04.2002, 19:00
Hallo an alle,

ich möchte nur ein kleines Beispiel bringen und muss auch bekennen, dass ich sicher nicht mehr so jung bin, wie die meisten Forumsteilnehmer:

Ich hatte eine Hauskatze, sie wurde 19 Jahre alt. Damals gab es keinerlei Informationen über "gutes" oder "schlechtes" Futter. Sie bekam Kitekat und als Sheba auf den Markt kam, frass sie mit Genuß ihr Sheba. Sie war in ihrem Leben zweimal krank und ist jetzt schon fast 9 Jahre tot.

Kann es wirklich sein, dass Whiskas, Kitekat, Sheba usw. wirklich so schlecht ist ? Ich bin überzeugt Millionen von Katzen fressen dieses Futter und leben glücklich und zufrieden.

Liegt es nicht an den Besitzern der Tiere, die sich mit tierischen Nebenerzeugnissen usw. beschäftigen ?
Was ist denn wenn die Katze eine Maus mit Fell usw. verspeist ?

Jetzt hätte ich gleich eine FRAGE:
Endlich habe ich Futter (ich hoffe Premiumfutter) gefunden, dass meinem Kater auch schmeckt:

Animonda Integra Sensitive
(Alleinfutter für ernährungssensible Katzen, 100 g Schälchen, Preis: 0,79 EUR - allerdings in Österreich, kenne die Preise in Deutschland nicht)

Außerdem sehe ich auch eine Preisfrage darin:
Denkt mal an einen Mindestrenter, der drei Katzen zu Hause hat, diese über alles liebt, nur das Premiumfutter wird da wohl nicht drin sein.

Liebe Grüße
Renate

Martina
21.04.2002, 13:32
Hallo Renate,
stimme Dir teilweise zu. Auch meine Katzen, die ich früher besaß, bekamen alle nur Billigfutter (Sheba war schon Premium :D ) und alle wurden relativ alt und waren auch nie krank.
Als ich dann auf dieses Forum stieß und die Premiumfutterdiskussion verfolgte, fand ich das Ganze anfänglich etwas "dekadent" :cool:
Aber wir hatten Probleme mit unserem Dicken. Übergewichtig (5 Jahre, zu dem Zeitpunkt weit über 7 kg), verschnuppt ohne Ende (wir wußten nicht mehr was wir kaufen sollten), Durchfälle (s. Talk Gesundheit - du hast freundlicherweise auch geantwortet) - aber das Schlimmste war wirklich, daß dieses Tier immer Hunger hatte. Nachts konnten wir schon nicht mehr schlafen.
Also stieg ich in die Premiumdiskussion ein. Holte mir Anregungen im Forum und stellte um.
Und es funktionierte. Der Dicke wird dünner, wir schlafen nachts durch, er frißt vielleicht 1/4 von dem was er früher verputzt hat, er liebt alle drei Sorten (CE, Nutro, Precept) und das hat mich dann letztendlich überzeugt. Dazu kommt, daß durch die verringerte Futtermenge, der Preis der Premiumfutter nicht mehr ins Gewicht fällt. Selbst Freunde haben inzwischen ihre Tiere auf Premium umgestellt und eigentlich nur gute Erfahrungen gemacht.
Und wenn ich jetzt noch den dusseligen Durchfall von dem Kleinen in den Griff bekomme, bin ich/sind wir ganz glücklich ;)
Gruss Martina

Nina
21.04.2002, 21:10
Hallo, Renate!

In einigen Punkten stimme ich dir 100%ig zu, in anderen weniger!

Klar, sind Katzen Beutetierfresser und von einer Maus lassen sie kaum etwas übrig. Aber Fell und Innereien einer Maus sind nicht zu vergleichen mit den tierischen Nebenerzeugnissen, die sich in der Tiernahrung finden. Schlachtabfälle, mit denen man nun rein gar nichts mehr sonst anfangen kann, werden z.Bsp. zu Katzenfutter "aufgearbeitet" und u.a. mit Zucker versetzt, damit es von den Katzen besser angenommen wird. Ich ernähre mich auch nicht nur aus dem Bioladen oder Reformhaus, weil es mir zu teuer ist. Beim Premiumfutter ist es allerdings umgekehrt: es kostet mich bei fast 3 Katzen (wir bekommen nächstes Wochenende einen kleinen Kater dazu), weniger als Nicht-Premiumfutter! Ich wollte keine Marken nennen, die uns allen wohl bekannt sind:rolleyes:
Auf jeden Fall scheint dieses neu aufgestylte Forum auch für einen freundlicheren Ton gesorgt zu haben! Schön.

Renate W.
21.04.2002, 21:28
Hallo Nina,

ich glaube, du kennst dich mit Premium-Feuchtfutter ganz gut aus. Könntest du bitte noch einmal bei meinem Beitrag schauen, ob das Futter, das ich jetzt gekauft habe, Premiumfutter ist ?

Möchte nur ganz kurz ergänzen, meine Miezen (4 Stück) sind hauptsächlich Trockenfutterfresser. Seit RC auf dem Markt ist, ich glaube das werden so um die 6 Jahre sein, füttere ich das. Feuchtfutter ist bei uns nur so ein "Gekoste". Jetzt habe ich einen Kater, dem alle Zähne gezogen werden mussten, und darum möchte ich auch Premiumfeuchtfutter anbieten, obwohl er auch Trockenfutter frisst.

Danke schon einmal
Renate

Nina
21.04.2002, 22:04
Hallo Renate!
Danke, für die Lorbeeren!;)
Ich habe mir alle Informationen über Futter beschafft, die ich nur kriegen konnte. Ernährungsexpertin für Katzen bin ich mit Sicherheit nicht, aber ich glaube schon, das ich mich ganz gut auskenne;)
Animonda Integra Sensitive Feuchtfutter ordne ich auf jeden Fall als Premiumfutter ein. Meine verwöhnten "Tyrannen" futtern das auch mal ganz gerne. Mal ganz gerne deshalb, weil die Herrschaften meinen, so alle 3 Monate muß ein völlig neues Futter her:p Also wechsel ich alle paar Monate zwischen Nutro, Precept, Cat´s Exclusive und Animonda (Feuchtfutter) und Nutro, Cat´s Exclusive, Wild Thing und Royal Canin (Trockenfutter):cool: Sie lieben das und danken es mir(:p ), indem sie mir die Haare vom Kopf fressen...Nee, ganz so schlimm ist es nicht, aber ich hab auch noch nie Probleme mit mangelndem Appetit gehabt! Genausowenig wie Probleme mit der "plötzlichen" Futterumstellung. Das sind alles hochwertige Sorten und ich glaube fast, wenn ich meinen Tigern jeden Tag ein anderes Futter anbieten würde, würden die nur noch fressen;)
Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. Aber falls du noch Fragen haben solltest, versuche ich es gerne noch mal;)
Bis dann,
Gruß, Nina