PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wieso???



tana
12.07.2007, 22:12
...pinkelt die Sirah (10 Wo) immer erst nach dem Gassigehen in die Wohnung?

Ich weiss nicht was wir verkehrt machen, wir gehen raus und sie entleert sich sofort A B E R wenn wir wieder drinnen sind auch!!! Ich kann ja net den gesammten Tag draussen verbringen , nur weil Madamme noch nicht so will wie sie soll..
Bitte gebt mir einen Rat. Bin für fast alles offen, da Raphael auch keine Lust mehr hat in Pfützen zu spielen :sn:

Dake Euch
Schönen Abend noch
Tanja

bissiger Hund
12.07.2007, 22:38
Reagierst du irgendwie drauf?

Wie lange bist du vorher mit ihr draußen?

Maggie2
12.07.2007, 22:47
Hallo Tanja,

ich verstehe nicht ganz, das man einen 1O Wochen alten Welpen schon abgibt. Meines Wissens nach sollte er frühestens mit 12 Wochen abgegeben werden und dann anfangs alle 2 Stunden rausgehen, jedoch nicht länger als 2O Min. Hat er sein Geschäft verrichtet, loben, loben, loben. :wd: :wd: :wd: Bei mir entsteht der Eindruck ein bißchen, das ihr nicht genug Geduld habt. Wenn ich da falsch liege, Sorry. Schreib`doch mal etwas ausführlicher. Gruß, Maggie

der dicke hund
12.07.2007, 22:49
hi du
klingt blöde das wird aber.
du hast noch einen welpen der halt ständig muss und noch reitzgesteuert ist.
wenn die phasen mal länger werden dann merkst du wann der kleine raus muss.
dann aber auch sofort raus.
sonst heisst es augen zu und durch.
bitte nicht schimpfen bei pipi in der wohnung.........klappt es denn mit den haufen?
das wird alles gut dauert aber.

Heike B
13.07.2007, 00:32
Hallo tana!
Ja da must du schon noch Gedult haben! Normalerweise heißt es immer nach jedem Spiel, nach jedem Schläfchen und nach jedem Fressen.
Mein Labbiwelpe habe ich damals mit 8 Wochen geholt und es hat gedauert.
aber ich kann dich beruhigen:ES WIRD BESSER!!!
Aber da haben die anderen auch recht, bitte nicht schimpfen! Das verunsichert den Hund weil es ja schon geschehen ist wenn du es dann merkst. Schau mal den kleinen richtig zu, meist werden sie unruhig, suchen sich eine Ecke oder sie schnüffeln rum. Dann heißt es tatütata und raus.Auch wenn dann nichts kommt... einmal mehr als einmal zu wenig. Und sonst hilft nur wischen und dein Kind zuvor kommen wenn es mal schmecken möchte.
Bin in Gedanken bei dir!! ihr bekommt das schon hin.
Wie sieht es denn Nachts aus??
LG Heike

tana
13.07.2007, 12:33
Huhu ich gehe mit ihr raus sie lösst sich und sobald wir drinnen sind , pieselt sie gleich wieder.

Ich gehe alle 1-2 Std. raus dann nach dem Schlafen und fressen. Nach dem Fressen macht sie nie.... kurz vor der nächsten Fütterung kotet sie dann.
Nachts meldet sie sich aus Ihrem Kennel alle 2 std.
Das ist es ja was ich nicht verstehe, wieso "Spüren" die Hunde es nachts und unter Tags nicht?


Huhu Heike, niemals werde ich sie deswegen schimpfen ;.) nee das haben wir nicht vor.
Ich wollte halt mal hören , ob es da nen Grund gibt. Ich komme allein nicht dahinter.....
Danke Euch

ratlos
13.07.2007, 12:38
... ist da vielleicht was in der wohnung was die kleine total erfreut? manche hunde pieseln ja vor freude. freut sie sich auf raphael?
ist es eine bestimmte stelle wo sie hin macht?

ansonsten kann ich mich den anderen nur anschließen.


lg
maria

Naddl 0405
14.07.2007, 07:08
Hallo Tana,

Ich kann den anderen nur beipflichten!
Ich habe eine Schäferhündin, 4 Monate alt. Ich habe Sie jetzt 3 Wochen.
Von Stubenreinheit anfangs keine Spur...:sporty:
Da hilft echt nur eines... regelmäßig Pieseln gehen. :bl:

Wie gesagt, Ich habe Ronja jetzt 3 Wochen bei mir. Sie war noch nicht Stubenrein, Sie lebte im Zwinger. Sie konnte also Pipi machen, wo Sie wollte! Und das tat Sie auch! Wenns also in der Wohnung passiert ist, habe ich immer laut NEIN gerufen und in die Hände geklatscht, bin dann sofort raus mit Ihr, wo Sie dann Ihr Geschäft zu Ende verrichtet hat.

Das ganze Spielen wir nun schon mittlerweile 3 Wochen, alle 2 std. raus. :sporty: Langsam schafft es mich! :D Aaaaaber: Ich merke schon den Erfolg!!!:wd: Nachts ist Sie sauber und tagsüber eigentlich auch, nur Sie meldet sich leider noch nicht. So gehe ich nun alle 2-3 std. mit Ihr raus.

Ich denke, mit etwas Geduld kriegt Ihr das locker auf die Reihe. Sie ist erst 10 Wochen alt!
Ich habe es in schwierigen Momenten immer mit meinen Kindern verglichen. Die brauchten 3 Jahre, bis es ohne Windel klappte! :D
Nein, es ist anfangs Nervenaufreibend, wenn man Gassi war und dann kommt man zurück und wuffi pieselt in die Wohnung.

Aber da hilft wirklich nur Geduld. Die kleinen brauchen auch schon Ihre Zeit, sich an alles zu gewöhnen auch, das Sie nun nicht mehr pieseln dürfen, wo Sie wollen.

Die Zeit geht vorbei!
Weiterhin viel Ausdauer, Erfolg und viel Spaß mit deinem Welpen!

tana
14.07.2007, 07:40
Hallo Naddl,
ich habe Deine Thead auch verfolgt :-)

Heuta Nacht sind wir wieder nur gelaufen, da sie schon wieder Durchfall hatte....

Als wir gassi waren hat sie heute morgen nix gemacht. naja warten wir es mal ab :-)

LG
Tanja

MicoMaushund
14.07.2007, 09:18
Hallo Tana,

mitunter passiert es bei Hunden, dass sie sich draußen einfach nicht trauen! Gerade wenn viele andere Hunde markieren, ist Angsthäschen oft damit überfordert dazu zu pinkeln.

Wichtig ist, dass dann bei Erfolg draußen ein ganz dickes Lob kommt :bl:. und klar, der Hundebesitzer steuert immer wieder die Stelle an, an der Hundchen ´"erfolgreich" war. Allmählich traut sich dann der Hund auch an anderen Stellen.

Das Problem hatte ich mal mit zwei Rüden (Schäfer und gleich großer Mix). Beide waren etwa ein Jahr alt, aus Zwinger- bzw. Tierheimhaltung. Mit beiden ging ich stundenlang raus, kein Tropfen, und schwuppdiwupp, wurde dann nach der Rückkehr das Bein an den Wohnzimmersessel gehoben :D. Beide wurden draußen dann mit überschwänglichem Lob und einem Leckerli für ihre Heldentat belohnt, drinnen kam ein festes "Pfui".

Und wenn Sirah "schon wieder Durchfall" hat, solltest du erst mal den Tierarzt besuchen, um das abzuklären.

Hallo Naddl,

toll, dass Ronja jetzt nachts sauber ist :). Wenn du untertags alle zwei Stunden gehst, hat sie ja eigentlich gar keinen Grund sich zu melden, denn sie wird nie sooo dringend müssen, dass es dazu kommt ;). Versuch mal, gleich in der Früh zu gehen und dann nur noch etwa eine Stunde nach den Mahlzeiten, und vor dem Schlafengehen vielleicht nochmal, je nachdem, wie eure Fütterungszeiten liegen.

Viele Grüße
MicoMaushund

peanutsnorfolks
14.07.2007, 12:35
Wie bitte soll ein Hund kapieren, dass es nicht erwünscht ist, drinnen zu pinkeln, wenn man nicht mit ihm schimpft????
Da kann er ja nicht verstehen, dass das falsch war.
Man soll ihn natürlich nicht schlagen oder mit dem Fang in die Pfütze schubsen.
Aber schimpfen (Pfui oder so etwas), den Hund packen und nach draußen setzen, damit er lernt, wo er pinkeln soll, das muss meiner Meinung nach schon sein.
Sonst gibt es ja keinen Lerneffekt.
Das kann ich nicht am ersten Tag machen, aber irgendwann muss man mal mit der Erziehung anfangen.

Jutta

MicoMaushund
14.07.2007, 13:37
Hallo Jutta,


Das kann ich nicht am ersten Tag machen, aber irgendwann muss man mal mit der Erziehung anfangen. Ja, spätestens am 2. Tag :D.


Wie bitte soll ein Hund kapieren, dass es nicht erwünscht ist, drinnen zu pinkeln, wenn man nicht mit ihm schimpft????
Da kann er ja nicht verstehen, dass das falsch war. Du sagst es :cu:!

Ihr Lieben, stellt euch doch mal vor, der Lehrer eurer Kinder - oder euer Chef sagt ein Jahr lang nicht, wenn die Kiddies oder ihr was Falsches gerechnet, geschrieben, getan habt. Er lobt nur, wenn ihr zufällig was Richtiges gemacht hat ... ziemlich mühsam und langwierig, nur einseitig zu lernen. "Pfui", "Nein" und "Aus" gehören genau so zur Erziehung des Hundes wie "Sitz" und "Platz", "Fein" und "Brav!" Wobei es natürlich nicht nötig ist, den Hund anzubrüllen, wenn er was falsch gemacht hat, ein ruhiges, aber festes "Pfui" erfüllt den gleichen Zweck.

Viele Grüße
MicoMaushund

rumo
14.07.2007, 14:30
Hallo Jutta und Mico Maushund,

im Prinzip habt Ihr nicht unrecht. Natürlich vereinfacht es die Erziehung sehr, wenn man dem Hund nicht nur zeigt, was er richtig macht, sondern auch, was er falsch macht.
Leider verstehen aber viele unter "Schimpfen" gleich "Bestrafen".
"Korrigieren" heißt aber die Devise. Ein guter Chef oder Leher wird wohl auch eher korrigieren als bestrafen. Der Unterschied liegt ganz einfach darin: Beim Bestrafen wird das falsche Verhalten unterbrochen und eine Strafe verabreicht. Beim Korrigieren wird, wenn etwas falsch läuft, das falsche Verhalten unterbrochen und in eine (dann hoffentlich richtige) Alternativhandlung umgeleitet.
Ich bin davon überzeugt, dass viele Hundehalter den Unterschied nicht kennen und munter drauflosbestrafen. Leider.

Übrigens: Korrigieren kann man natürlich von der ersten Minute an ;)

rumo
14.07.2007, 14:41
Hallo Tanja,

da ich nicht nur off-topic in Deinem Tread rumquatschen möchte, auch noch mein Senf zu Deiner Sirah :D

1. Die Kleine ist ja gerade mal 10 Wochen alt. Ich nehme an, Du hast sie noch nicht allzulange. Also ist für Deinen Hund bei Euch noch alles neu. Denk bitte dran, dass bei Stress (auch bei "angenehmem Stress" wie Freude) ein Hormoncocktail ausgeschüttet wird, der unter anderem auch den Wasserhaushalt und die Verdauung durcheinanderschüttelt.
2. Es wurde ja schon geschrieben, dass einige Hunde vor lauter Aufregung oder Freude beim Gassigehen gar keine "Zeit haben", ihre Geschäfte draussen zu erledigen. Das passiert dann eben in der etwas entspannteren, weil unspannenderen Wohnung.
3. Der Durchfall könnte auch auf eine Stress-Symptomatik hinweisen - oder eben auch auf ein gesundheitliches Problem. Vielleicht solltest Du das mal beim Tierarzt abklären.

Was nun bei Deiner Kleinen zutrifft, kann natürlich keiner aus der Ferne zuverlässig sagen. Und auch ich habe nur den immer gleichen Tipp für Dich: Cool bleiben, weiter üben, Kopf hoch, es wird besser!!!

tana
15.07.2007, 15:38
Heute sind wir alles Krank und was soll ich sagen... wir pennen nur von uns her........Was macht Sirah... sie weckte uns zweimal um rauszugehen:-)

Das sind so kleine schritte in die richtige richtung.
Also haben wir doch net alles falschgemacht.
Und in Geduld üben.. happerts echt bei mir *schäm*
danke Euch