PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Allein zu Haus = Sammeln und horten



Sheyla
03.07.2007, 13:26
Hallo liebe Fories,

ich habe nun seit zwei Monaten einen Schäfi-Rüden, er ist ein Jahr alt und meist ein riesen Schatz!! :love:

Er ist gerade in der Flegelphase, und hat auch vor der Zeit bei uns noch keine Erziehung gehabt. Da wir mit ihm in die Huschu gehen, wird es aber!

Immer wenn ich zur Arbeit gehe und nach 4 Stunden zurück komme, hat er sich Schuhe, Kleidung, Haargummis oder Kissen und Decken von uns geholt und alles schön auf seinem Platz deponiert. Am Anfang hat er die Schuhe auch angeknabbert, doch inzwischen sammelt er einfach nur alles von uns. Kennt das jemand? Und was könnte es zu bedeuten haben?
Braucht er nur unseren Geruch wenn er allein ist?

Freu mich auf Antworten.

Liebe Grüße Sheyla

Pinus
03.07.2007, 14:38
Hallo Sheyla,
haben dieses Problem auch mit unserem Beagle. Wenn wir weggehen und er alleine Zuhause ist holt er sich auch Kleidungsstücke oder Schuhe von uns und legt sie auf seinen Platz und legt sich dann dazu. Er macht es sogar wenn er mit unserem Sohn alleine Zuhause ist.
Ich denke das er etwas braucht das nach seinem Rudelführer riecht.
Vielleicht hat er Trennungsangst.

Angel11
03.07.2007, 14:44
Hallo Sheyla:cu:

Solange er nichts zerstört,und schon nach so kurzer Zeit für 4 Std alleine bleibt,ist dies super.Aber trotzdem hört es sich so an,als ob Euer Hund,die Sachen die Euch gehören,in Besitz nehmen möchte.Und das kann später noch zu großen Problemen führen.Aber da kann ich mich auch irren.:?:

Lg Angel

Curlysue
03.07.2007, 14:54
Hallo,
ich sehe das nicht als Problem,solange er es nur auf seinen Platz deponiert.Würde beim nächsten Mal vielleicht einen Schuh oder ein Kleidungsstück auf seinen Platz hinterlassen,wenn ihr,ihn,wieder alleine laßt.Dann ist er,möglicher Weise,noch entspannter als jetzt!

Sheyla
03.07.2007, 16:02
Hallo Angel!!

Ich bin ständig am überlegen ob er die Sachen in Besitz nehmen möchte....aber woran erkennt man das nun am besten?? In letzter Zeit ist es weniger geworden, am Anfang waren es mehrere Sachen auf einmal, jetzt sind es höchstens noch ein bis zwei.....und er trägt sie nichtin seinen Korb im Wohnzimmer sondern auf seinen Schlafplatz (eine Decke neben dem Bett) oder sie liegen einfach mitten auf dem Boden.....werde daraus nicht schlau.

@Pinus: Gut zu wissen das es auch andere Hunde gibt die das machen :)


Curlysue, auch keine schlechte Idee, sollte dann aber wohl am besten was altes sein, falls er doch auf die Idee kommt es zu zerlegen. ;)

MicoMaushund
03.07.2007, 16:41
Hallo Sheyla,

ich denke auch, der braucht nur was, das ihn an dich erinnert und auf das er auspassen kann. Biete ihm ein getragenes, so richtig verschwitztes altes T-Shirt an, hat bei meinen Wuffis immer geholfen, wenn sie nicht allein sein wollten.

Dass er die Sachen "in Besitz" nehmen will, glaub ich nicht, oder darfst du sie ihm nicht mehr wegnehmen?

Viele Grüße
MicoMaushund

Danva
05.07.2007, 09:26
Hallo Sheyla,

das hat meine Dogge-Mastino früher auch gemacht. Gerade in den ersten paar Monaten, nachdem ich sie aus dem Tierheim geholt habe. Danach ließ es langsam nach, indem es immer weniger Sachen wurden, bis es schließlich ganz aufhörte. Zu ihrer Glanzzeit hatte sie 22 verschiedene, einzelne Schuhe, den gesamten Inhalt des Wäschekorbs und ein paar Dinge aus dem Kleiderschrank, wenn er aus Versehen einen Spalt offen blieb. Sie thronte dann inmitten der "Schätze" und hat geschlafen, oftmals mit ihrer Nase IN einem Schuh. Ich denke auch, dass sie einfach meinen Geruch haben wollte. Sie hat auch nichts kaputt gemacht. Deshalb habe ich sie einfach gelassen, und wenn ich kam, habe ich eben die Sachen zurück geräumt. Mit Besitzergreifung hatte das wenig zu tun. Sobald ich zurück war, hatte sie das Interesse an den gebunkerten Sachen komplett verloren.
Also mach' Dir keine Sorgen. Es ist doch niedlich, wenn Euch Euer Hund so liebt und Sehnsucht nach Euch hat. Das gibt sich von ganz allein. Eingreifen würde ich erst, wenn er tatsächlich anfängt, Eure Sachen zu zerstören.

Lieben Gruß

Danva

Lastrami
05.07.2007, 09:38
Hallo Sheyla,

als wir Marlo vom Tierschutz übernommen haben, hat er das auch manchmal gemacht.
Er hat alle Klamotten, Schuhe von uns auf seinem Bett gesammelt. Hat sich ein Nest gebaut.
Hunde machen das schonmal um sich sowas wie einen Schutzwall zu errichten.
"Es riecht ringsum nach Herrchen/Frauchen, dann kann mir in deren Abwesenheit nix passieren!"

Und wenn er sonst nix kaputt macht ist es doch ok. Irgendwann legt sich das sammeln auch wieder.:D

LG Pia

Angel11
05.07.2007, 15:50
Also ich würde das jetzt auch erstmal weiterhin beobachten.Es muß ja nicht zu einem Problem werden.Und wenn Du ihm ohne weiteres die Sachen wieder wegnehmen darfst,ist das doch ok.Und wenn es schon weniger geworden ist,umso besser.Und 10 Wochen ist ja noch nicht lange.Und wie gesagt,super ist, daß er überhaupt schon nach so kurzer Zeit alleine bleibt,ohne viel Proleme zu machen;)

Lg Angel:)

Sheyla
05.07.2007, 18:29
Hallo ihr lieben, danke für die Antworten. :)

Er macht die Sachen tatsächlich nicht kaputt, und wenn ich komme sind sie auch völlig uninteressant für ihn. Ich räume sie dann auch kommentarlos weg, wär ja Quatsch wenn ich ihn dafür schimpfen würde.

Vielleicht hört er ja irgendwann damit auf. Es stört mich auch nicht, man macht sich eben so seine Gedanken warum er das tut. Aber dank eurer Antworten bin ich mir jetzt ziemlich sicher das es kein Besitzergreifendes Verhalten von ihm ist, sondern er wirklich nur unsere Nähe sucht wenn er alleine ist. Ist sowieso der totale Kuschler.......ne Katze ist nix dagegen, er würde sich auf meinen Schoß legen wenn ich damit einverstanden wäre...aber da ist er dann doch ein bißchen zu schwer für...:D

Liebe Grüße
Sheyla

Angel11
05.07.2007, 19:15
Das ist schön das er ein Schmuser ist.Kenne ich von meinem auch.Hat bestimmt ein Katzenherz;)
Dann weiterhin alles Gute mit Deinem Hund.:)

Gruß Angel