PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pfotenballenentzündung



Grizabella
18.06.2007, 18:46
Ulli hat seit Freitag vergangener Woche beidseitig eine Pfotenballenentzündung und nun beide Vorderbeinchen einbandagiert (Salbenverband). Er hat auch eine AB-Depotspritze bekommen.

Meine Tierärztin wollte ihm nun ein AB zur weiteren oralen Einnahme für die nächsten drei bis vier Wochen verschreiben. Sie hat mir ein Rezept für Roraxaxan 20 mg mitgegeben, das lt. Apotheke nicht mehr erhältlich ist. Ein Ersatzmittel stattdessen gibt es auch nicht.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Pfotenballenentzündung gemacht? Welche Medikamente haben betroffene Katzen dann bekommen?

Ulli ist ein Wohnungskater.

Mullemiez
20.06.2007, 20:36
Hallo Grizabella,
hast ne PN :cu:

LG Britta

Grizabella
21.06.2007, 23:27
Danke, Britta, das ist viel mehr, als ich zu hoffen gewagt habe. Jetzt wird wohl auch bei Ulli ein FIV-Test zu machen sein, und ich versuch schon im vorhinein, mich zu beruhigen.

Er ist mit seinen einbandagierten Pfötchen soooo arm bei der Hitze. Aber morgen früh - ich werde versuchen, die erste bei der Tierärztin zu sein - kommen die Bandagen runter.

Dann berichte ich weiter.

Grizabella
22.06.2007, 21:29
Ullis Bandagen sind seit heute früh weg, und er ist glücklich, kann wieder springen. Der rechte Ballen ist noch immer ein bisschen offen, ich trage Decoderm compositum-Creme auf. Er kriegt zweimal täglich eine halbe Tablette Doxyderm 50 mg. Blutabnahme hatte er auch (FIV), und am Dienstag krieg ich das Ergebnis. Angeblich wurde er ja schon in Spanien negativ getestet, aber ich bange und zittere doch.

Mullemiez, wegen der Angaben auf deiner HP zu dieser Krankheit hat die Tierärztin die Dosis auf 50 mg erhöht; ursprünglich sollte er ja nur 25 mg pro Tag kriegen.

Wenn er nur wieder ordentlich hinkommt, er ist so ein lieber Kerl.

laralie
22.06.2007, 23:04
Hallo Grizabella,

ich drück doch mal alle Daumen

:tu::tu::tu::tu::tu::tu::tu::t u::tu::tu::tu::tu:


Melde dich gleich wenn du Bescheid weißt.

Und :kraul::kraul::kraul: für den armen Ulli.

Mullemiez
23.06.2007, 08:56
Moin Helga,
das wird schon. Die Flusen sind doch zähe, kleine Burschen ;)

Ich drück Euch weiterhin die Daumen und freue mich, dass ich Euch helfen konnte. Berichte bitte unbedingt weiter. :cu:

laralie
26.06.2007, 21:27
Hi,
was gibts Neues?
Alles i.O. mit Ulli?
LG

Grizabella
28.06.2007, 18:59
Der gestrige Blutbefund hat mich gleich viele Tränen gekostet. Ulli ist FIV-positiv.

Yola04
28.06.2007, 20:12
Au weia. :hug: :hug: :hug:

Werden Cleo und Sina auch nochmal getestet?

Grizabella
28.06.2007, 22:16
Ja, die zwei auch. Ulli wird auch noch einmal getestet, nach ein paar Wochen. Ulli ist derzeit ganz lustig, verfressen und verspielt, das ist er, seit er die Pfotenverbände wieder weg hat.

Ich hätte eben noch gern eine ordentliche gemeinsame Zeit mit meinem Trio. Warum nur so ein niederschmetterndes Ergenis?

~Selena~
28.06.2007, 23:23
och mööönsch *tröstknuddelz* - ich drück Euch sämtliche Daumen :hug::hug::hug:

vorallem drück ich Euch die Daumen, dass das gestrige Ergebnis ein falschpositives Testergegniss war *binhoffnungsloseoptimistin* ;)

liebe Grüsse an Euch Alle
Selena

Uschimaus
29.06.2007, 04:59
Hallo Grizabella,

ich habe gerade gelesen, dass Du für Dein Katerchen die Diagnose FIV bekommen hast?

Auch uns ist es letztes Jahr im November so gegangen...Tommy ist auch FIV-Positiv. Auch für uns war die Diagnose ein riesiger Schock!!!

Heute versuche ich positiv ranzugehen. Ich versuche, auf eine hochwertige Ernährung zu achten, suche noch nach einer geeigneten Basistherapie (u.a. bekommt er eine homöopathische Therapie), versuche Tommy keinen Stress zu verursachen...Und das Allerwichtigste: Ich genieße jeden Tag mit ihm und seiner Kumpeline Trixi. Ich will, dass er einfach nur ein zufriedenes und superglückliches Katzenleben führen kann...Ich denke mir, das ist das beste Rezept, um ihn möglichst lange bei mir zu haben...

Auch, wenn es für Dich im Moment sicherlich nicht leicht sein wird. Kopf hoch und nimm den Kampf für Deinen Ulli auf!!! Ich hab mir mal sagen lassen, es gibt einige Katzen, die auch mit FIV alt geworden sind...allein der Kater meines Tierarztes ist 17 Jahre alt geworden. Gut, FIV-Positiv hatte er ihn erst im Alter von 9 Jahren getestet....aber gestorben ist sein Kater dann an Altersschwäche....Vielleicht haben wir ja das gleiche Glück und können noch viele glückliche Jahre mit unseren FIV-Miezen verbringen!!!....

Sei ganz lieb gegrüßt und fühl Dich mal fest gedrückt von

Kerstin mit ihrer kleinen Rasselbande Trixi und Tommy

Grizabella
30.06.2007, 16:13
Es ist so gut, euch alle zu haben. :bl: :bl: :bl: :bl: usw., usf.

Kerstin, ich habe was Interessantes von Miezelina in den Thread "Die Österreicher sind los . . ." unter "Kontakte" geschrieben. Miezelina ist Forumsmitglied und vermittelt die Katzen von El Moli, so habe ich Cleo und Ulli bekommen. Ich nehme ja an, dass du schon sehr viel über FIV weisst, aber ggfs. ist auch einmal was Neues dabei, z.B. die Sache wegen der Immunstimulantien. Miezelina (Frau Görg) ist in Deutschland daheim, man kann sie auch unter www.elmoli.org finden.

Ulli dürfte lt. unserer Tierärztin schon in einem fortgeschrittenen Stadium sein, sehen kann ich es allerdings nicht. Ein Immunstatus steht noch aus. Klar werden wir um ihn kämpfen, bis er dann eben seinen Weg allein weitergehen muss - soweit wollen aber jetzt nicht denken.

laralie
01.07.2007, 20:00
Ach her je.

Laß dich ganz fest drücken :hug: .

Und für Ulli :kraul:.

Es ist schön zu hören das er verfressen und verspielt ist. Ich kenn mich mit FIV nicht aus, habe hier aber schon viel davon gehört.

:tu::tu::tu: Das ihr noch eine schöne lange Zeit habt.

Schatten, die auf unser Leben fallen,
sind nichts anderes als ein sicheres Zeichen dafür,
dass es irgendwo ein Licht geben muss,
das es sich lohnt zu suchen.

Liebe Grüße

Grizabella
03.07.2007, 14:30
Heute habe ich mit der Tierärztin gesprochen, weil ja jedenfalls demnächst Sina und Cleo auch zum Testen sollen. Da hat sie mir gesagt, dass ein Wiederholungstest bei Ulli unnötig sei, weil der letzte Test sowieso kein Schnelltest war, also das positive Ergebnis steht und ist richtig.

Beim Testen der beiden Damen (die schon einmal, ebenfalls negativ getestet waren) werden wir dann gleich die Therapie für Ulli besprechen. Die Tierärztin neigt zu einer Interferon-Therapie.

Kersti
03.07.2007, 15:34
und ich hab so gehofft, dass vielleicht doch ein Irrtum vorliegt.

aber ganz bestimmt, geht es dein beiden anderen Schnurrern gut

drück dich :hug::hug::hug: :kraul::kraul::kraul:

Grizabella
03.07.2007, 15:58
Ich kann mir nicht vorstellen, wie es einmal ohne Ulli weitergehen soll. Aus gutem Grund wurden die doch nur zu zweit vergeben, die sind doch meist unzertrennlich, während Sina und Cleo einander nach wie vor mit Pfauchen und Tatzenhieben begegnen.

foisseur
03.07.2007, 17:36
und ich hab so gehofft, dass vielleicht doch ein Irrtum vorliegt.

aber ganz bestimmt, geht es dein beiden anderen Schnurrern gut

drück dich :hug::hug::hug: :kraul::kraul::kraul:

Das hatte ich auch gehofft :rolleyes:

foisseur
03.07.2007, 17:39
Ich kann mir nicht vorstellen, wie es einmal ohne Ulli weitergehen soll. Aus gutem Grund wurden die doch nur zu zweit vergeben, die sind doch meist unzertrennlich, während Sina und Cleo einander nach wie vor mit Pfauchen und Tatzenhieben begegnen.

Denk nicht daran :hug::hug::hug:, mir der richtigen Therapie hat er bestimmt noch eine schöne Zeit :kraul::kraul::kraul:
Und ich hoffe, daß die Therapie gut anschlägt :tu::tu:, so gut wie bei meinem herzkranken Grigio. Da merkt man keinen Unterschied mehr.

Grizabella
03.07.2007, 17:48
Das sag ich mir ja auch ständig, dass es trotzdem eine Hypothese ist, wie lang das noch dauern kann. Sowieso kann bei einem Tier immer auch was Überraschendes sein, also die totale Sicherheit gibts ja nicht. Hab von irgendeinem TA gehört, der selber einen FIV-positiven Kater hatte (es betrifft ja meist die Kater), der 17 Jahre alt wurde und an Altersbeschwerden zugrunde gegangen ist.

Das wär ein schönes Wunder für mich.

CaveCanem
03.07.2007, 17:49
Ach Helga,

ich hatte auch gehofft, dass es ein Irrtum ist. Ich habe erst einmal ein wenig gebraucht, um die Nachricht zu verdauen.

Hier werden Daumen, Pfoten und sonst was gedrückt, dass Interferon anschlägt und Ulli noch ein ganz langes und glückliches Katzenleben hat.

foisseur
03.07.2007, 17:50
Das sag ich mir ja auch ständig, dass es trotzdem eine Hypothese ist, wie lang das noch dauern kann. Sowieso kann bei einem Tier immer auch was Überraschendes sein, also die totale Sicherheit gibts ja nicht. Hab von irgendeinem TA gehört, der selber einen FIV-positiven Kater hatte (es betrifft ja meist die Kater), der 17 Jahre alt wurde und an Altersbeschwerden zugrunde gegangen ist.

Das wär ein schönes Wunder für mich.

So wird es bestimmt :tu::tu:
Das wünschen wir uns alle für dich :hug::hug::hug::hug::bl:

Grizabella
03.07.2007, 18:01
Dank euch allen!

Jutta, schön dich hier wieder zu sehen! Hattest du nicht eine Pause bei den Besuchen im Forum? Irgendwie hab ich dich vermisst, aber vielleicht bin ich selber nicht dort aufgekreuzt, wo du warst.

CaveCanem
03.07.2007, 18:07
Helga, ich war monatelang ohne funktionsfähigen Computer (Reparatur des alten zu teuer, der neue musste erst angespart werden). Ich habe Euch in der Zeit auch vermisst.

laralie
03.07.2007, 21:01
:hug::hug::hug::hug::hug::hug:

Und ganz fest die Daumen drück

:tu::tu::tu::tu::tu::tu::tu:

LG

Grizabella
04.07.2007, 12:40
Der Ulli spürt wohl eure und meine Einstellung. Er ist in diesen Tagen besonders lustig, traktiert neuerdings BEIDE Damen, quält auch die Cleo, er beisst auch - dann ist großes Geschrei, aber blutende Wunden entstehen nicht, na gut, er hat nur mehr zwei Zähne, er schmust den halben Tag, rennt aber, wenn ich seine "Drogen" herrichte (also, sein AB). Fressen tut er auch wie verrückt. Insgesamt ist jetzt hier eine äusserst lustige Katzenclique beisammen. Die entsetzlichen Raufereien zwischen Sina und Cleo sind auch beendet, sehr gut sind sie sich nicht, und es gibt auch Gefauche und Geknurre, aber das hat schon mehr den Anschein der Tradition oder so, damit Frauchen nicht glaubt, wir sind krank. :D

Mullemiez
05.07.2007, 22:22
:D Helga, schön zu lesen, dass es dem Ulli so gut geht.

Polly hat das AB immer in einem dicken Klops Käsepaste von Gimpet bekommen. Die war dermaßen gierig, dass sie die Pillen so immer anstandslos geschluckt hat;)

:cu: LG Britta

Grizabella
05.07.2007, 23:00
Hallo, Britta,

Ich geb ihm das AB noch immer aufgelöst in der Spritze. Er ist ganz brav dabei, aber nur, wenn ich ihn bei den Vorbereitungen nicht zusehen lasse. Mach da immer die Küchentür hinter mir zu, nur neuerdings wird er dann auch schon aufmerksam. Wenn er kann, flüchtet er unter die Küchenbank. Wenn ich die Spritze vorbereitet habe, lege ich sie unauffällig in meine Nähe und warte, bis er vorbeikommt.

Wahrscheinlich am kommenden Montag werde ich mit den beiden Damen zum Testen gehen.

Grizabella
23.07.2007, 20:46
In diesem Thread habe ich jetzt eine Weile nichts mehr geschrieben.

Fest steht, dass auch Cleo FIV-positiv ist, Sina nicht.

Morgen wird der Immunstatus von Cleo und Ulli getestet. Was dann geschehen soll, weiss ich nicht. Die Interferon-Behandlung ist hier furchtbar teuer, und das für zwei Katzen? Ich bin, ehrlich gesagt, auch nicht ganz überzeugt davon. Hat schon jemand von "Percovital" gehört?

CaveCanem
23.07.2007, 20:55
Liebe Helga!

Das ist ja noch eine Hiobsbotschaft. Tut mir leid, auch wenn es zu vermuten war. Gibt es keine Möglichkeit, das Interferon billiger zu bekommen, also z.B. aus Deutschland?