PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hund hustet Herztabletten?



Unregistriert
18.06.2007, 00:25
Hallo!
Mein Pudel ist 14J. und er hustet seit einiger Zeit. Manchmal ein paar mal, hauptsächlich nachts.Am Tag meistens dann,wenn er sich freut oder zwischendurch mal so.Dachte erst,wo es Nin der Nacht oft war,dass er sich erkältet hat.Bei der Jahresimpfung wurde beim Herz abhorchen ein Rauschen festgestellt.Der Arzt sagt, nichts Lebensbedrohliches aber der Husten käme vom Herzen.Beim Gassi gehen tollt er aber richtig rum und hustet auch nicht.Achja und wenn er gehustet hat, dann würgt er noch kurz und dann ist wieder gut.Kommt das wirklich vom Herzen ? Was ist,wenn es nicht vom Herz kommen würde und ich mit Tabletten anfage, es sich etwas anderes herausstellt, kann man die so einfach wieder absetzten? Bestimmt nicht oder?

LG
Maiglöckchen

Räubertochter
18.06.2007, 00:59
Hallo Maiglöckchen,

wenn du dir nicht sicher bist, dann hole dir die Meinung eines zweiten TAes dazu.
Von den Atemwegen scheint es ja wohl nicht zu kommen, sonst würde dein Hund beim Rumtollen ja auch husten.
Aber, wie gesagt, frag´ doch einfach nochmal einen anderen TA, wenn du dir unsicher bist. Erzähl ihm vorher mal nicht, was dein TA gesagt hat.

Viel Glück und gute Besserung für deinen Hund.

Simone

Sydney1
18.06.2007, 11:54
Hallo Maiglöckchen,
ich kann euch auch nur raten noch ein Tierarzt aufzusuchen denn eigentlich gibt es zwischen den Abhorchen und der Tablettengabe noch so ein zwei Untersuchungen wie den Ultraschall.

Die Anzeichen scheinen aber mit den meiner damaligen Hündin übereinzustimmen und die litt am Herzfehler (färbt sich denn bei Ansträngung seine Zunge bläulich? gehört auch dazu). Zögere nicht lange und suche einen anderen/weiteren TA auf.

Lieben Gruß
Virginia & Co

Maggie2
18.06.2007, 12:51
Hi Maiglöckchen,:bl:

meinem Hund würde ich auf garkeinen Fall irgendwelche Tabletten geben, solange die Diagnose nicht 1OO%ig sicher ist. An deiner Stelle ging ich sicherheitshalber noch zu einem anderen TA.Gute Besserung für deinen Pudel und viel Erfolg wünscht von Herzen, Maggie :cu:

Ellwood
19.06.2007, 14:04
Hallo Maiglöckchen!
Husten ist tatsächlich ein Symptom, das bei Herzerkrankungen auftreten kann.
Lies mal hier: http://www.neufundlaender-buschhoff.de/Neue_Dateien/herze.html
Hat Dein Hund vielleicht noch andere Symptome?
Wie die Anderen schon geraten haben, würde ich es auch genau feststellen lassen mit Ultraschall u.a.
Ansonsten können Hunde auch mit den Tabletten noch ganz schön lange Leben (ein Pudel in meiner Verwandschaft ist damit über 16 Jahre alt geworden).
Also gute Besserung!:bl:

Unregistriert
22.06.2007, 22:29
Hallo Ihr Lieben!
Erstmal vielen Dank für die vielen Antworten.War heute Abend nochmal bei einem anderen Arzt um mir eine zweite Meinung einzuholen.Letzte Nacht hat mein Pudelchen ganz schön gehustet.Letzte Woche bekam ich Herztabletten mit,wo ich aber stattdesssen mich für ein Mistelprodukt entscheiden konnte,weil es war ja angeblich nicht lebensbedrohlich,wie der Doc sagte.Hätte ich meinem Hund die Herztabletten gleich geben sollen,bin ich vielleicht Schuld,dass es schlimmer geworden ist in der letzten Woche? Heute heißt die Diagnose Herzinsuffizienz ,wobei der Tierarzt auch "Nur" abgehorcht hat.ER meinte,es wäre echt heftig.Habe Herztabletten und Entwässerungstabletten bekommen.Habe ihm heute Abend eine halbe Tablette gegeben und Wassertablette mache ich morgen früh um zu schauen,wie er das verträgt.Oder passiert da nichts? Komisch nur, das der Tierarzt letzte Woche gesagt hat, das er kein Wasser hätte,oder gibt man Entwässerungstabletten prophylaktisch? Werden da nicht alle Mineralien aus dem Körper gespült? Ich weiß nicht,aber so richtig aufgeklärt und zufrieden bin ich nicht und mache mir schreckliche Sorgen! Achja,er hustet auch,wenn er sich ziemlich freut.

Unregistriert
22.06.2007, 23:27
Eure Bilder sind übrigens ALLE wunderschön!! Danke!

Liebe Grüße und Winke

an alle Zwei -und Vierbeiner

Euer Maiglöchen

Unregistriert
23.06.2007, 01:58
HI!
Kann nicht schlafen,mein Hund hustet neben mir im Bett trotz Herztabletten,wollte im Internet nach Wirkstoff schauen,habe nur abgeschnittene Tabletten ohne Beipackzettel bekommen.Noch nicht mal der Name steht darauf.Auf den einen Tabletten steht Elaimille sind Herztabletten nehme ich an,auf den anderen steht Wirkstoff Furosemid.Weiß noch nicht mal,ob die sich miteinander vertragen.Bin langsam am verzweifeln.Bitte schreibt mir!!

Grüße
Maiglöckchen

Sydney1
23.06.2007, 12:42
Hallo Maiglöchen,

schade beruhigen konnte ich dich in der Nacht nicht war ja nicht online.
Die Furosemid unterstützen die Herzmedis, die solltest du auch sofort mit geben denn ohne Entwässerung (was der Körper durch ein starkes Herz eigentlich selber schafft) können auch die Herzmedis nicht richtig greifen.

Wenn dieser Arzt auch nur abhorchen mußte um diese Diagnose zu geben müßen aber schon ganz starke oder besser deutliche Geräusche zu hören sein.

Ah noch zu den Mineralien, stelle es dir einfach vor wie eine Wasserpumpe die das Wasser von einem Becken ins andere pumpen soll (das Herz ist die Pumpe, das eine Becken ist der Magen, das Wasser darin die Mineralien und das andere Becken ist das Organ wo die Mineralien nun verarbeitet werden sollen) pumpt nun die Pumpe nicht steht das Wasser und wird schlecht (sammelt sich an und schädigt Herz und Kreislauf und die Mineralien schwimmen nur so herum ohne verabeitet zu werden). Ist zuviel Druck auf eine Schwache Pumpe geht ihr Motor kaputt und sie arbeitet nicht mehr. Die Herzmedis sind der Strom für die Pumpe und die Entwässerung nimmt das Zuviel an Wasser aus den Becken (kleiner Riss in der Beckenscheibe).
^^ So hatte mein Tierarzt mir das damals erklärt ^^
Herzmedikamente und Entwässerung vertragen sich immer da ab einen gewissen Grad der Herzschwäche das eine Medikament das andere braucht um fassen zu können , mach dir also darum keine Sorgen.
Nun wird nur noch die Einstellung (wieviel braucht er von was) wichtig sein also zögere nicht lange und gehe deinen Tierarzt auf die Nerven^^ also bemerkst du das er trotz Medis noch viel hustet, wieder hin.
Am Anfang der Entwässerung mußt du ein wehnig achtsam sein denn dein Süßer wird viel raus müßen, das wird aber nicht so bleiben denn ist er das Zuviel an Wasser ersteinmal los ist er eingeregelt.
Also, warum hustet der Hund dabei , das Problem ist das das Wasser (Gewebswasser) auf die Lunge drückt und sich auch in/an der Lunge ansammelt. Also es muß raus.

Dicken Knuddler an Schnuff und lieben Gruß
Virginia & Co

bissiger Hund
23.06.2007, 15:19
Muß doch nun auch mal testen ob das eintragen geht.


Seh auch die anderen Beiträge; geht also auch.


Also alles ok.

Unregistriert
25.06.2007, 10:17
Hallo Sydney1!
Vielen Dank! Du hast mich erstmal beruhigt was die Medikamente betreffen. Bin froh,dass ich jetzt besser Bescheid weiss.Trotzdem bleibt immer das Gefühl,nie das Optimum herausgeholt zu haben,wenn man sieht,das er krank ist.Man überlegt wo bekommt er die allerbeste Behandlung oder oder fragt sich, spielt vielleicht die Borreliose vom letzten Jahr eine Rolle? Man fragt sich ob es wirklich keine Herzmuskelentzündung ist,denn der Arzt sagte ja "NUR",er glaubte es nicht.
Und warum sollte Geld eine Rolle spielen,wenn ich nach einem Ultaschall frage? Denn ich denke mal verschiedene Herzerkrankungen brauche wie bei uns Menschen auch verschiedene Behandlungen und ein "rumdoktern " dabei könnte tödlich sein.Vielleicht bin ich auch zu ängstlich,aber die Alten Gefühle wo mein Vater so Herzkrank war und ich ihn verloren habe kommen wieder hoch.Man horcht jede Nacht und hört ob er atmet ob er Beschwerden hat und Hilfe braucht.Und am schlimmsten ist es zuschauen zu müssen und nicht helfen zu können und zu wissen irgendwann kommt der Zeitpunkt Abschied zu nehmen. Ich will aber die Gefühle nicht!! Sie tuen echt weh.Oje,wie soll das nur werden,wenn ich jetzt schon darum heule.Aber ich brauche ihn eben. Am liebsten würde ich mit meinem Pudelchenchen zu einem Herzspezialisten gehen. Egal was es kostet, Hauptsache er bekommt die optimalste Behandlung.
Also,ein Appell an Alle! Wer einen Arzt auf diesem Gebiet in der Nähe von Kassel/Göttingen kennt, bitte bitte melden.
Die Herztabletten haben angeschlagen, aber zwischendurch hustet er noch.Habe nur für 2 Tage nur Entwässerungstabletten mitbekommen und für heute habe ich die letzte Herztablette. Für Dienstag wollte er andere bestellen. Jede Minutue die ich ihn anschaue habe ich das Gefühl Schuld zu sein und nicht alles für ihn zu tun und das Gefühl, etwas bei ihm zu verpassen.

Liebe Grüße
Maigöckchen

Sydney1
25.06.2007, 12:50
Hallo Maiglöckchen,

du hast natürlich vollkommen recht was das "könnte dies sein und geben wir mal einfach..." angeht. Bei einer Herzmuskel entzündung würde dein Süßer garnichtmeh herum hüpfen.
Beim Menschen wird als erstes ein Sono gemacht und dann ein EEG und denn werden auch einfach die Herzmedies ausprobiert denn man kann am Blut nicht testen was da hilft aber der Arzt kann eben erkennen ob es eine Linksherinsuffisenz oder eine Rechtsherz... ist und dementsprechend das Medi (die Stärke der Medis) aussuchen. Wenn du heute nochmal zu deinem Tierarzt gehst frage ihn doch einfach nach einen Herzspezialisten wo auch ein Sono gemacht wird. Mit der Borreliose kenne ich mich nun abselut nicht aus und ich denke das kaum einer hier hineinguckt , möchtest dich nicht anmelden und oben im Gesundheit und ... nachfragen? Das Forum ist kostenlos und man kann sich nach Bedarf auch einfach wieder abmelden.

Die Angst die du hast kenne ich nur zu gut, bin heute nach 5 Jahren noch nicht soweit das ich jemanden bei der Trauer helfen kann (bin dann wie gelämt und finde keine Worte), ich denke das ich meine eigene Trauer noch heute nicht verarbeitet habe. Aber ich denke da brauchst du dir wirklich noch keine Sorgen drum machen denn umso früher das Herzleiden entdeckt und behandelt wird desto besser sind die Chancen das der Hund damit normal alt wird und ein Pudel hat ja nunmal seine 16 Jahre ^^

P.s. teile deinem Tierarzt deine Bedenken ruhig mit und frage ihn wie er eine Folgeerscheinung der Borrliose und eine Herzmuskelentzündung ausschließen kann ... du zahlst ihn auch !

Lieben Gruß und berichte wieder, oki?
Virginia & Co

renate1
27.06.2007, 22:55
hallo maiglöckchen, in göttingen ist eine uniklinik mit tierarztpraxis ,musst einfach mal die uniklinik anrufen und nach der tierarztpraxis fragen, zu denen kommt auch ein tierkardiologe, mein benie hat auch mit husten angefangen ich wollte immer lunge röntgen lassen, der tierarzt meinte er kann nix hören, herzgeräusche lungengeräusche tippte auf erkältung und sagte röntgen sei nicht notwendig, ich bekam ABund schmerzmittel angeblich wäre husten nach 2 wochen weg, war nicht so , ich zu meinem haustierarzt, der sagte genau das selbe gab mir AB, anderes als vorher, und cortison, nach einem tag war husten weg, nach 10 tagen rief ich an weil cortison alle war, da gab sie mir wieder welche ich solle jetzt weniger kortison geben, wenn er wieder hustet wieder mehr, das machte ich, ich gab eine 1/4 weniger und gleich war husten wieder da, hab ich 1 woche mitgemacht, benie wurde in der woche schwächer atmete schwer lief langsam, ich wieder hin TA. habe auf lungenröntgen bestanden,das ergebnis lunge laut TA. ist dicht, wasser oder tumor jetzt geht nix mehr, ich bekam wassertabletten , herzunterstützende tabletten und cortison es wird nicht mehr besser, benie ist ein pudelmix er ist ca.12 oder 13 jahre alt so genau weiss man das nicht,. ich wünsche euch alles gute. LG. renate

meeri07
09.09.2007, 01:40
Hallo!
Mein Pudel ist 14J. und er hustet seit einiger Zeit. Manchmal ein paar mal, hauptsächlich nachts.Am Tag meistens dann,wenn er sich freut oder zwischendurch mal so.Dachte erst,wo es Nin der Nacht oft war,dass er sich erkältet hat.Bei der Jahresimpfung wurde beim Herz abhorchen ein Rauschen festgestellt.Der Arzt sagt, nichts Lebensbedrohliches aber der Husten käme vom Herzen.Beim Gassi gehen tollt er aber richtig rum und hustet auch nicht.Achja und wenn er gehustet hat, dann würgt er noch kurz und dann ist wieder gut.Kommt das wirklich vom Herzen ? Was ist,wenn es nicht vom Herz kommen würde und ich mit Tabletten anfage, es sich etwas anderes herausstellt, kann man die so einfach wieder absetzten? Bestimmt nicht oder?

LG
Maiglöckchen

HALLO Maiglöckchen!
Dein Hund benötigt dringend Wassertabletten (Wirkstoff: Furosemid). Mein Hund hat genau das Gleiche und bekommt jetzt Herztabletten und Wassertabletten. Es ist auch ein Pudel-Mix. Sie wird im April 08 13 Jahre alt. Ich hoffe ich konnte Dir weiter helfen. Gruß Meeri07

meeri07
09.09.2007, 01:42
Hallo Maiglöckchen!
Dein Hund benötigt dringend Wassertabletten (Wirkstoff: Furosemid). Mein Hund hat genau das Gleiche und bekommt jetzt Herztabletten und Wassertabletten. Es ist auch ein Pudel-Mix. Sie wird im April 08 13 Jahre alt. Ich hoffe ich konnte Dir weiter helfen. Gruß Meeri07

MicoMaushund
09.09.2007, 10:42
Hallo Meeri,

das ist ein uralter Beitrag :cu:.

Und, was ein herzkranker Hund BENÖTIGT oder nicht, lass doch bitte den behandelnden TA entscheiden :bl:. Du kannst nicht einfach so von deinem Hund auf andere schließen. Es kommt ja auf alle anderen Umstände wie Schwere der Erkrankung, Größe, Allgemeinzustand, Alter, sonstige Krankheiten auch an. Wenn du aufmerksam gelesen hättest, wäre dir auch aufgefallen, dass er Entwässerungstabletten bekommt.

Laienratschläge können bei Herzkrankheiten tödlich sein :0(

Viele Grüße
MicoMaushund

PS Der Thread ging dann unter der richtigen Rubrik oben weiter, falls du nachlesen willst. Hier ist das TESTforum.

meeri07
09.09.2007, 19:54
Mico Maushund,
danke für die freundliche Nachricht. Sind hier eigentlich alle so nett wie Du? :floet: Schön, daß Du mich so gut kennst, daß Du sogar weißt, welche Tätigkeit ich ausübe!!! Im übrigen solltest Du wissen, daß derartige Medikamente nicht frei verkäuflich in Apotheken, sondern nur über Tierärzte oder Tierkliniken erhältlich sind. Du bist doch so schlau!!! :wd:
Ich gehe davon aus, daß alle anderen den IQ besitzen, dieses wissen und Voraussetzen, daß das Tier bevor eine Medikation erstellt wird, eingehend tierärztlich untersucht wird. Und es ist sicherlich nicht schlimm, wenn man aufgrund seiner Erfahrungen und auch beruflichen Kenntnisse den ein oder anderen Tip gibt der evtl. weiter helfen kann: Und wo im Bereich der bestehenden Therapie noch einmal verstärkt ein Augenmerk drauf gerichtet werden kann, um dort ein bestehendes Defizit zu beheben.
Im übrigen, war die Nachricht nicht an Dich gerichtet.:rolleyes:
meeri07:bow:

bissiger Hund
09.09.2007, 23:21
Sag mal meeri 007,

was machst du da jetzt @MicoMaushund so an für einen beitrag welcher voll ins schwarze getroffen hat.

glücksklee
05.11.2009, 23:00
hallo... maiglöckchen... der eintrag war von 2007... ich traue mich gar nicht zu fragen... aber... lebt dein pudelchen noch?
und
@sydney1 - deine ratschläge hören sich gut an... unser spitz-mix... 10 jahre, 8 kg... hat auch gehustet. der TA hat nur abgehört und geröntgt.... metrial-herzklappeninsuffizienz lautet die diagnose.... und wasser in der lunge nun bekommt er andere herzmedis als vorher.... und entwässerungstabletten...
aber... er ist sehr ruhig... sein herz hämmert ganz schön... er frisst nicht mehr richtig. nimmt nur noch spezielle leckerlis und auch nur, wenn er lust hat. gebrochen hat er wegen dem neuen herzmedi auch schon (vetmedin) zweimal..... wohl weil er vorher nicht genug gefressen hat. das geht ja irgendwie auch auf die leber...

nun mache ich mir sorgen, dass nie ein herzultraschall gemacht wurde. auch nicht letztes jahr im august, als der TA ihn allein durch abhorchen auf ein herzmedi einstellte...

kann das wasser in der lunge auch von den falschen herztabletten kommen, die er seit über einem jahr nimmt?
er hat früher auch gehustet, aber nicht so schlimm wie letzte woche.... daher halt letzte woche TA und andere herzmedis und entw.tabl. wegen lungenödem...

HILFE - was mach ich?????
ich hoffe, ihr habt euch durch mein wirres geschreibsel gekämpft und verstanden was mein problem is.... ich werd nämlich noch wahnsinnig.....

danke für antworten und vg

peanutsnorfolks
07.11.2009, 15:56
Auch wenn das alles schon alt ist:
Hat ein Hund Herzprobleme, ist es eigentlich unabdingsbar, dass ein Herzschall gemacht wird.
Es gibt zig verschiedene Ursachen für Herzinsuffizienz und genauso viele Therapieansätze.
Ich weiß, dass viele TÄ sich zutrauen, einen Hund ohne Schall medikamentös einzustellen, aufgrund angeblicher Erfahrungswerte.
In den meisten Fällen überschätzen diese TÄ sich. Und schaden damit den betroffenen Tieren.

Ein Herzschall kostet kein Vermögen. Und in fast jeder größeren Stadt gibt es mittlerweile Tierkliniken, die gute Geräte, und was noch wichtiger ist, einen erfahrenen TA haben, der schallt.

@Glücksklee
Du meinst sicher Mitralklappe.
Das kommt vom lateinischen Wort Mitra, die Bischofsmütze. Diese Herzklappe sieht von oben aus wie eine Mitra, daher der Name.

Gruß
Jutta

Stina
07.11.2009, 18:25
Auch wenn das alles schon alt ist:
Hat ein Hund Herzprobleme, ist es eigentlich unabdingsbar, dass ein Herzschall gemacht wird.
Es gibt zig verschiedene Ursachen für Herzinsuffizienz und genauso viele Therapieansätze.
Ich weiß, dass viele TÄ sich zutrauen, einen Hund ohne Schall medikamentös einzustellen, aufgrund angeblicher Erfahrungswerte.
In den meisten Fällen überschätzen diese TÄ sich. Und schaden damit den betroffenen Tieren.



wie wahr Jutta
Andy war ja "herzkrank" :man: als er zu mir kam und musste dringend Lanitop und Enalatab bekommen.

so ein Riesenschmarrn. Die Diagnose stellte ein Kuhdoktor wahrscheinlich deshalb weil Andy hustete.
Nach Herzschall, EKG, Röntgen, Blutdruckmessen konnten alle Medis abgesetzt werden. Das Röntgen ergab dass er entweder eine schwere Bronchitis gehabt haben muss oder evtl. Zwingerhusten da man Narben in der Lunge sehen kann. Das war vor 2 Jahren.
seitdem gehen wir regelmässig zum Ultraschall und Andy ist nach wie vor ohne Medis und fit wie ein Turnschuh.

Ich liebe es gradezu wenn Wald- und Wiesendocs aus ihrer grossen Erfahrung heraus Herzmedis verschreiben und Diagnosen stellen :mad:

LG, Stina

Stina
07.11.2009, 18:27
ahja und der Oberwitz: die Spezialistin sagte in dieser Dosierung hätten die Medikamente ohnehin nicht gewirkt :rolleyes:

peanutsnorfolks
07.11.2009, 20:53
Ja, wieder so ein schönes Beispiel von absoluter Unwissenheit.