PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schilderwels hat dicken Bauch



fifi-kirsti
11.06.2007, 13:36
Hallo,
ich habe einen 15 cm großen (!!!) Schilderwels auf den ich sehr sehr stolz bin.
leider habe ich festgestellt, dass mein "rocky" einen dicken bauch hat.
woran kann das liegen?
ich hoffe nicht das es bauchwassersucht ist. aber eigentlich wären dann doch andere arten mehr betroffen, da schilderwelse sehr robust sind, oder?
:?:
kann mir jemand helfen woran es liegt??

Freu mich auf antwort :)

LG :)

Sabine
11.06.2007, 16:09
Hallo
Um Antworten zu können liegen derzeit zu wenige Informationen vor, deshalb:
Wie groß ist das Aquarium?
Wie ist der genaue Besatz?
Wie sind die Wasserwerte?
Wie ist das Geschlecht des Welses?
Wie werden die Fische gefüttert?

fifi-kirsti
12.06.2007, 12:48
:)Halo Sabine,
meine aktuellen Wasserwerte lauten:
ph 7,5
GH 15
KH 7
NH4/NH5 0,5mg/l
NO3 50mg/l
Cu 0,0mg/l
Fe 0,1mg/l
No2 5,0mg/l (leider etwas sehr hoch, hab aber schon Tetra EasyBalance reingetan)
Po4 0,5 mg/l

Ich habe ein 125 L Becken.

Fischbesatz:
4 Schwarze Neons
4 Neonsalmler
4 Zebrabärblinge
2 Marmorpanzerwelse
4 Schwertträger
2 Drachenflosser
2 Segelkärpflinge
2 Platys
2 Antennenwelse
2 Schilderwelse
1 White Spot (Elfenwels)
1 Golden Nugget (Gelbsaumwels)
8 Mollys (4 Black Mollys und 4 Scheckenmollys)


http://fifi86kirsti.uboot.com/gallery/ hier ein kleiner einblick in mein aquarium ^^

Ich füttere die Fische mit flockenfutter, tablettenfutter, frostfutter und getrockneten bachflohkrebsen.

mein rocky ist ein männchen :)

Sabine
12.06.2007, 16:48
Hallo,
aufgrund der Wasserwerte vermute ich das die Bakterien flora deines Beckens zusammengebrochen, erhöhter Amoniak und Nitrit gehalt. Als Ursache könnte der Besatz in frage kommen. Easy Balance wird da nicht helfen. Da helfen nur drastische Maßnamen.
Es sind zum einen viel zu viele Arten insgesammt im Becken und zum anderen zu viele Arten die zu groß für das Becken werden.
In anbetracht des PH-wertes würde ich dazu raten die Salmler und Barben abzugeben und die Lebendgebärenden zu behalten.
Zu groß für das Becken werden die Segelkärpflinge, die Drachenflosser, die Schwertträger, die Schilderwelse, der White Spot, der Golden Nugget.
Für die Salmler und Barben gilt mindestens 10 je Art. Auch bei den Panzerwelsen sind es zu wenige es sollten mindestens 5 besser 10 je Art sein. Die Platys und Mollys haben vollkommen andere ansprüche an das Wasser als die Salmler und Barben.
Dann sollte Täglich ein Wasserwechsel von mindestens 50% gemacht werden, wobei es passieren kann das diese menge noch nicht ausreicht. Wasserwerte sollten ebenfalls Täglich gemessen werden. Bei Wasswechsel jedoch nicht den Bodengrund absaugen und nach mögichkeit nicht den Filter saubermachen. Im Filtermaterial und im Bodengrund mit seinem Schlamm leben die Filterbakterien, die sich erst mal wieder neu bilden müssen. Das wird aber dauerhaft nur funktionieren wenn der Besatz in Ordnung gebracht wird.
Beim Füttern mit Flockenfutter darf keine Flocke auf den Boden fallen.
PS Fische passen sich nicht dem Becken an, das ist ein Märchen das von Zoohändlern verbreitet wird damit sie Fische in viel zu winzige Becken verkaufen können.
Sorry für die niederschmetternte Antwort, aber mit verharmlosungen wird deinen Fischen nicht geholfen.

fifi-kirsti
14.06.2007, 00:30
Hallo, wollte nur mitteilen, dass meine Wasserwerte sich deutlich gebessert haben. Hier meine aktuellen Werte:
ph 7,0
GH 14
KH 7
NH4/NH5 0,5mg/l
NO3 0mg/l
Cu 0,0mg/l
Fe 0,1mg/l
No2 0,0mg/l
Po4 0,5 mg/l

Habe einen 30 % Teilwasserwechsel vorgenommen und nochmals EasyBalance von Tera reingetan.
Ein Züchter hatte mir gestern mitgeteilt, dass die Nitrat/ Nitritwerte deshalb so waren, weil ich Medikamente reingetan habe. Da die Mediakmente nicht mehr benötigt werden, könnte ich den WW durchführen und nun ist alles in bester Ordnung ^^^

LG

Sabine
14.06.2007, 21:56
Hallo,
schön das deine Wasserwerte schon wieder besser werden. Behalte sie aber weiterhin gut in den Augen.
Aber biete denke auch daran deinen Besatz zu Optimieren.