PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Meine "freche" Shorna



Shar-Pei
31.05.2007, 17:42
Hallöchen zusammen

Also ich habe nicht wirklich ein Problem mit meiner Süßen,aber vielleicht könnt ihr mir trotzdem bei einer Sachen nützliche Tips geben.

Shorna ist dank Hundeschule (Welpenkurs) und natürlich viel,viel Eigenarbeit eigentlich ,mehr oder weniger gut erzogen :p (Zicke eben,aber kennt ihr ja sicherlich)

Nur an einem Punkt scheitert es etwas: vernünftiges bei Fuß gehen mit Leine!!

Ohne Leine geht sie perfekt (Mitte ihres Körpers bei meinem Bein und sehr nah) neben einem und es reicht zur evtl. Korrektur ein Räuspern.:cool:
Doch mit Leine hilft keinerlei Korrektur sie geht immer so das nur ihr Hintern so eben bei meinem Bein ist und geht mindestens 30-40 cm Abstand.:rolleyes:

Leckerchen und Spielzeug nutzt draussen nicht zur Bestärkung des positiven Verhaltens.

Vielleicht habt ihr ja ne Idee wieso sie sich in fast der gleichen Situation so unterschiedlich verhäkt und wisst was ich verbessern könnte.:kraul:

Dinimek
01.06.2007, 09:13
Hallöchen Du "allein" :cu:

hm .. ich frag' mich grad' warum bekommst du deinen hund drausse mit leckerchen und/oder spielzeug nicht aufmerksam? :?: also ... bei meiner "Dicken" funktioniert das sobald Knoffi-Geflügelfleischwurst im Spiel ist ;) .... ich würd' einfach mit 'nem megamäßgige leckerchen probieren ... sie ständig sobald sie "nach vorne" hin abhaut - zunächst mit leckerchen "anlocken" ... falls null reaktion ... entweder ... sie mit entspr. kommando -bei uns ist das ZU MIR- heranziehen ... oder ... falls sie nicht richtige ZieherIn an der leine ist ... abrupt stehen bleiben ... oder/und die richtung wechseln ... denn Deine Zicke .. bestimmt nicht die Laufrichtung sondern Du!
Aber ... toll - das es ohne Leine so gut klappt ... das ist doch mega vorbildlich:tu:
Gruss
Dini

Rotti-Axel
01.06.2007, 10:15
Hallo! :cu:

Also bei meinem Hundi war es auch so. Ich konnte wie er ca. 7 Monate war nicht mehr wirklich mit ihm spazieren gehen, weil irgendwie ging er mit mir spazieren. :?: Es half einfachs nicht, aprupter Richtungswechsel, Leckerlie....

Aber dann hab ich das ultimative Teil entdeckt. Das "HALTI" es ist so eine Art Halfter das mann dem um am Kopf befestigt. Ich habe dann die Leine einmal am Halsband befestigt und einmal am "HALTI". Der Sinn der Sache ist, dass du den Kopf deines Hundis steuern kannt. Das heisst wenn der Hund zur Seite oder nach vorne ziehen will funktioniert das nicht weil du dann nur kurz an dem Teil der Leine zupfen musst das der Kopf zu deinem Fuß schaut. Also der Hund muss sich auf dich konzentrieren wo du hingehst.

Wichtig ist es das trotzedem die Leine am Halsband als Hauptverbindung verwendet wird und die Leine zum "HALTI" locker bleibt. Nur wenn der Hund dann zieht den Kopf steuern.

Hab ca. 2 Monate gebraucht und mein Hund geht jetzt wirklich perfekt Fuß. :tu:
Muss dazu sagen dass mein Kleiner in keiner HuSchu war also binn ich doppelt so stolz auf mich das ich das geschafft habe. :D

Wünsche dir viel Erfolg.

Liebe Grüsse Christl:bl:

Shar-Pei
01.06.2007, 12:48
Schön mal thx für die Antworten!:bow:

Shorna zieht dabei nicht wie wild an der Leine,sondern geht (außer wenn sie die Nachbarskatzen entdeckt) schon so das die Leine locker ist.

Werde mal sehen ob ich doch noch was finde auf das sie so abfährt das sie es auch draussen annimmt,das mit dem Halti werde ich dann auch versuchen denn kann mir erstmal einen leihen um zu sehen wie sie damit klar kommt.

Mit dem Umgang kenne ich mich ja aus,der Riese von meiner Tante (pass zwischendurch drauf auf) hat auch so ein Teil vom Trainer verpasst bekommen.

Über weitere Antworten würde ich mich riesig freuen!!!

chikita
01.06.2007, 16:01
Hi,

das kenne wir auch nur zu gut. Haben das aber mitlerweile ganz gut in den Griff bekommen. :wd:

Unsere Konsequenz: So lange sie zieht, bleibt sie angeleint! :0( Richtungwechsel und Aufmerksamkeitsspielchen natürlich in begriffen! :rolleyes:

Das war wirklich nicht schön...:-(0) .weil leichter und unstressiger wäre es ja gewesen ihr einfach ihren Willen zu geben. Aber wir waren "stur" genau wie unsere Töle das ja auch kann :D

Sei einfach konsequent....bleib stehen wenn sie zieht....lass sie dann zurück kommen und gehe erst weiter wenn sie auf Deiner Höhe ist. ..und das bis zum :sporty: üben :rolleyes:

Viel Erfolg

s

xamg
01.06.2007, 16:20
hallo sabrina

warum willst du denn dass deinwuffi so "exakt"fuß geht ??

wegen einer prüfung ??

sonst würd ich das nicht so eng sehen ..wenn sie nicht an der leine zieht d.h. diese meist locker durchhängt...dann ist das doch o.k.

es bedeutet für einen hund sehr viel konzentration und aufmerksamkeit das exakte "bei für gehen" über einen längeren zeitraum durchzuhalten.

brauchst du das wirklich??

ich denke wenn der hund an einer 1 m leine locker neben einem herläuft
ist es doch o.k. und egal ei welcher höhe sich sein hinterteil bewegt.

solltest du es aber für eine prüfung brauchen gibt es tricks...



lg xamg

Shar-Pei
01.06.2007, 19:29
:rolleyes: Denke das ich Knuffi eh schon genügend Freiheiten gebe und ich verlange ja nicht von ihr das sie stundenlang genau neben mir hergeht,sondern das sind max 10 Minuten dann ist sie ohne Leine auf Erkundungtour.:p

Will ja auch bald wieder in die HuSchu und dann verlangen die Trainer das eh,musste den letzten Kurs abbrechen da sie da leider läufig wurde und es keinen Sinn gehabt hätte.

Naja ich habe heute in Maßen aber noch konsequenter mit ihr geübt,mal sehen wer den längeren Atem hat.:cool:

xamg
02.06.2007, 16:02
:rolleyes: Denke das ich Knuffi eh schon genügend Freiheiten gebe und ich verlange ja nicht von ihr das sie stundenlang genau neben mir hergeht,sondern das sind max 10 Minuten dann ist sie ohne Leine auf Erkundungtour.:p

Will ja auch bald wieder in die HuSchu und dann verlangen die Trainer das eh,musste den letzten Kurs abbrechen da sie da leider läufig wurde und es keinen Sinn gehabt hätte.

Naja ich habe heute in Maßen aber noch konsequenter mit ihr geübt,mal sehen wer den längeren Atem hat.:cool:

was hat du für einen hund ???einen shar pei??

ist es dir wirklich wichtig das der hund so exakt bei fuß geht???????


laß ihn doch an lockerer leine zur seiner hundewiese laufen....
und übe extra, seperat ...für den hund als übungseinheit erkennbar ...das exakte fußgehen (wenn es schon sein muß) 10 minuten sind ja o.k. aber dem hund wird´s schnell langweilig wenn´s nur immer am weg geradeaus geht....deswegen werden die übungseinheiten am hundeplatz ja auch abwechslungsreicher gestaltet...(rauf , runter , links, rechts ,kehrt, u.s.w. )


lg xamg:cu:

Shar-Pei
02.06.2007, 19:48
Ja eine Shar-Pei Hündin (nach chinesischen Standard)!!!:love:

Ich gestalte das Training schon abwechslungsreich und extra auf einer weitläufigen Wiese auf der wir ausschließlich dafür hin gehen.Dann auch wirklich immer nur so lang wie Shorna Interesse zeigt (schließlich haben wir ja auch nicht jeden Tag immer gleich viel Lust auf irgendwelche Aktivitäten),ansonsten spiele ich danach mit ihr noch ausgelassen herum.

Und wie gesagt ich will mit ihr wieder in eine HuSchu (ansonsten wäre es mir egal) und da wäre es mir lieb wenn sie das etwas besser machen :hug: würde als jetzt,kann dir aber trotzdem versichern das ich meine Püppi bestimmt nicht weniger lieben werde wenn sie es trotzdem nicht machen möchte.;)

Schließlich soll sie Fun haben :wd: wenn wir draussen sind und nicht denken:"oh nein ich muss jetzt wieder mit ihr raus und dann will sie wieder das ich genau neben ihr her gehe:-(0) "

xamg
02.06.2007, 20:08
das ist die richtige einstellung......dem wauzi solls spaß machen...und wichtig ist doch eigentlich nur, daß die kommunikation zwischen euch beiden funktioniert,

viel spaß:cu: xamg