PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Futtermittelalergie nach 11 Jahren??



DanielaB
29.05.2007, 14:19
Hallo,

ich möchte mich kurz vorstellen. Bin neu hier und habe bereits einige Stunden in diesem Forum verbracht.
Mein liebster Kater ( 11 Jahre ) leidet seit ca. 2 Wochen an Dauerdurchfall. Kot-Probe wurde bereits eingeschickt und untersucht. Nichts gefunden!! Seitdem hat mein Kater bereits 1 Kilo abgenommen. Er frisst sehr wenig, trinkt aber fleißig, zum Glück. Er hat auch die Tabletten vom Tierarzt verweigert ( der Tierarzt meint es ist eine Darmentzündung ). Nun war ich jeden Tag zum spritzen und fang heute an gekochtes Huhn zu füttern. Ach ja, was ich seit gestern auch bemerkt habe. Mein Kater ist wärmer als sonst. Ich glaube er hat erhöhte Temperatur. Nun lese ich immer wieder von einer Futtermittelallergie. Nur habe ich das Futter nicht gewechselt. Er frisst seit Jahren 2 verschiedene Sorten und auch immer abwechselnd, Nass und Trockenfutter. Kann es denn wirklich möglich sein, dass sich eine Allergie erst nach Jahren entwickelt? Ich weiß ihr seid auch keine Fachleute, und sicher werd ich noch mal zum Tierarzt fahren. Es lässt mir nur keine Ruhe und ich wollt gern andere Meinungen einholen.

Liebe Grüße Daniela

Katzenmammi
29.05.2007, 14:22
Hallo Daniela,

vielleicht wurde beim Futter etwas verändert - neue Zusätze, anderer Lieferant usw. Es kann gut sein, daß Dein Kater da plötzlich allergisch reagiert.

Wurde der Kot auch speziell auf Giardien untersucht?

Gruß

DanielaB
29.05.2007, 14:34
Hallo,

danke für die Antwort. Das weiß ich leider nicht genau, ob der Kot auch auf Giardien untersucht wurde. Diesbezüglich werd ich meinen Tierarzt mal kontaktieren. Ich möchte noch dazu sagen, dass er eine reine Wohnungskatze ist, also kein Freigänger! Würmer und dergleichen können laut Probe ausgeschlossen werden. Mal eine blöde Frage, wenn er Fieber hat, merkt man dass, indem er wärmer ist also sonst? Oh man, er war noch nie krank in den 11 Jahren und ich bin da wirklich absolut unerfahren!!!

absinth
29.05.2007, 14:42
Wenn du vermutest, dass er Fieber hat geh doch einfach in die nächste Apotheke oder Drogeriemarkt und hol ein elektrisches Thermometer. Bissl Vaseline oder Gleitcreme drauf und vorsichtig im After nachmesse.
Temperatur sollte 38,3-38,9° betragen :)

Das Huhn ist schonmal ganz gut, sollte aber nicht so lange gefüttert werden, weil Vitamine und Mineralstoffe fehlen.
Was hast du denn bisher gefüttert?

DanielaB
29.05.2007, 14:47
Aha, wusste ich ehrlich nicht, dass ich auch selber Fiebermessen kann. Er bekommt entweder Winston -> Marke Rossmann, oder Kite Kat. Und wie gesagt, schon Jahre lang. Nix anderes, auch keine Leckerlies...wenn dann nur Trockenfutter auch von diesen beiden Marken. Ab und zu darf er mal meinen Joghurt-Becher auslecken, aber sonst nix.

bosso
29.05.2007, 15:28
Aha, wusste ich ehrlich nicht, dass ich auch selber Fiebermessen kann. Er bekommt entweder Winston -> Marke Rossmann, oder Kite Kat. Und wie gesagt, schon Jahre lang. Nix anderes, auch keine Leckerlies...wenn dann nur Trockenfutter auch von diesen beiden Marken. Ab und zu darf er mal meinen Joghurt-Becher auslecken, aber sonst nix.

Ich könnte mir gut vorstellen,dass er das billige Futter nicht mehr verträgt.
Geb ihm mal etwas das einen höheren Fleischanteil hat und zum Beispiel das Trockenfutter von Kattovit Gastro oder Kattovit Sensitive Protein.
Das ist extra für empfindliche Katzen.

Beim Nassfutter würde ich mal das Miamor Milde Malzeit probieren,das besteht nur aus Hühnchen und einer anderen Sorte.
Wenn er das nicht mag kannst du auch das Shah von Aldi probieren,das ist auf jeden Fall besser als Kitekat,im Kitekat ist ja nur Getreide und Zucker drin,kein Wunder dass das sein Magen nicht mehr verschafft.
Er ist ja auch schon älter und wird empfindlicher.

DanielaB
29.05.2007, 15:37
Hallo Bosso,

danke für deine Antwort. Kann ich denn dieses Futter auch käuflich im Supermarkt erwerben, oder nur online?? Aldi ist klar.... aber das Miamor?? Wie ich aber meinen Kater kenne, wird er es verweigern. Das war schon immer so, wenn ich mal eine neue Sorte probieren wollte. Naja, nach schon 1 Tag... habe ich dann wieder das "alte" Futter hingestellt.

bosso
29.05.2007, 15:46
Hallo Bosso,

danke für deine Antwort. Kann ich denn dieses Futter auch käuflich im Supermarkt erwerben, oder nur online?? Aldi ist klar.... aber das Miamor?? Wie ich aber meinen Kater kenne, wird er es verweigern. Das war schon immer so, wenn ich mal eine neue Sorte probieren wollte. Naja, nach schon 1 Tag... habe ich dann wieder das "alte" Futter hingestellt.

Das ist meist das Problem,dass wenn sie Kitekat gewöhnt sind nix anderes mehr fressen,aber du musst einfach bisschen schummeln:D
Die Sorten bekommst du auch im Fressnapf,hast du das keinen in der Nähe?oder einen Zoo&Co oder ein Futterhaus.
IM Supermarkt bekommst du die guten Sorten nicht.
Das Miamor ist in Schalen und ich hab es bei meiner Dame so gemacht,dass ich einen Teelöffel unter das übliche Futter gemischt habe,da sie auch nur Aldifutter und Bozita gefressen hat,so hab ich's aber geschafft,dass sie es frisst.

DanielaB
29.05.2007, 15:52
Hm, ok... dann werd ich es mal probieren. Heute werd ich zunächst gekochtes Huhn geben... weil der Durchfall einfach nicht weg geht. Morgen kaufe ich dann mal die guten Sorten. Vielleicht klappt es ja auch ohne Schummeln. Denn mein Kater hat mit Sicherheit großen Hunger!!!! Denn sonst war er immer sehr sehr verfressen und nun seit Tagen fisst er so wenig wie noch nie!! Ich denke, wenn er sich besser fühlt, der Durchfall ist weg, dann wird er sich aufs Katzennassfutter freuen. Ich hoffe es!!!

Katzenmammi
29.05.2007, 17:48
Eine Futterumstellung nach 11 Jahren radikal vorzunehmen solltest Du aber vermeiden. Das wäre so, als würdest Du nach jahrelanger fast food-Kost von heute auf morgen auf Vollwert & Co. umsteigen. Das geht nicht gut! Denn der Organismus muß sich langsam umgewöhnen. Daher bitte mit ca. 3/4 altem und max. 1/4 neuem Futter beginnen und langsam aufbauen.

Und außerdem sollte auch abgeklärt werden, was den Durchfall ausmacht. Bei einem unter Umständen gereizten Verdauungstrakt auch noch die Ernährung umstellen wäre zuviel des Guten.

Alles Gute

DanielaB
30.05.2007, 08:43
Guten Morgen,

also, ich habe gestern Huhn gekauft, gekocht und er hat es tatsächlich gefressen, zwar nicht viel, aber dafür hat er seit Wochen mal wieder etwas festeren Kot ausgeschieden. Nur leider hat er heute früh das Fleich nicht angerührt. Ich hatte es nachts im Kühlschrank und ca. nach 1 Stunde -bei Zimmertemperatur- hin gestellt. Mein Tierarzt hat mir das mit dem Huhn auch geraten, jedoch nur 2-3 Tage, damit der Durchfall zurück geht. Mit der Futterumstellung -radikal wie es Katzenmammi schrieb- ist da nun die Umstellung von Katzenfutter auf Fleisch gemeint, oder auch die Umstellung von der Sorte, also beispielsweise von Kitekat auf Miamor. Sollte ich auch dies vermeiden, oder eben langsam vornehmen?

Katerbär
30.05.2007, 09:11
morgen daniela,

was ina/katzenmammi vorschlug ist völlig korrekt. da dein kater bisher eher die sorten mit geringem fleischanteil gefressen hat (hoher anteil an billigen fleischnebenprodukten und getreide) muss sich sien magen wohl erst an die hochwertigen sorten gewöhnen. in miamor milde mahlzeit ist sehr viel muskelfleisch enthalten, daher wesentlich hochwertiger als kite.kat.

hier ein interessanter link bezüglich den unterschied von supermarkt zu echtem premiumfutter klick hier (http://www.tierfreunde.at/beitrag/tier/tierfreunde_ngp.jsp?kat=1035&nid=145651)

tiere reagieren oft erst nach vielen, vielen jahren mit unverträglichkeit, daher kann es auch im falle deines 11 jahre alten katers daran liegen.

bei magenproblemen, erbrechen und durchfall habe ich sehr gute erfahrungen mit ulmenrinde/SEB gemacht. mehr infos darüber hier (http://forum.yellopet.de/beitrag-17020.htm)

ich koche dann den beschriebenen sirup und gebe ihn einige tage mittels einer spritze 3-4 x täglich direkt ins mäulchen (ohne nadel natürlich)

ulmenrinde bekommst du unter anderem bei kittywork (vorne www. und hinten eu anhängen)

ich bestelle mittlerweile fast mein ganzes katzenfutter im internet, da es im normalen handel oft wirklich schwierig ist gute sorten zu erhalten.

entweder hier bei zooplus oder bei sandras tieroase oder beim tatzenladen

die futtermenge bei hochwertigen sorten ist auch wesentlich geringer als bei sorten wie kite.kat, daher relativiert sich der höhere preis wieder.

es gibt viele beiträge über empfehlenswerte futtersorten, lies dich ein bischen durch den ernährungsthread.

das wichtigste ist, das DU innerlich von der notwendigkeit der umstellung überzeugt bist und sie schrittweise vornimmst.
als katerbär vor über 1 jahr bei mir einzog, war er auch nur an die üblichen futtersorten gewöhnt. mittlerweile frisst er nur noch hochwertig und teilweise sogar rohes fleisch :D

wünsche dir und deinem kater alles gute :bl:

DanielaB
30.05.2007, 11:06
Hallo Katerbär,

ich habe mir nun den Artikel -> Unterschied von Supermarkt zu echtem Premiumfutter durch gelesen! War viel zu lesen, aber ich muss ehrlich sagen, ich bin geschockt!!! Ich schäme mich schon fast!!! Aber wie bereits erläutert, ging es meinem Liebling 11 Jahre lang sehr gut und er wurde immer gelobt, wie gut er doch aussieht, also sein Fell und allgemein sein Zustand war immer TOP, trotz Katzenfutter aus dem "normalen" Handel. Nun gut, ich werde versuchen eine Nahrungsumstellung langsam vorzunehmen und heute geh ich in eine kleine Tierhandlung ( größere Läden, wie Fressnapf gibt es in meiner Gegend nicht, dazu werde ich am Wochenende sicher mal 50 Kilometer auf mich nehmen ) und neues Futter kaufen, welches mit höherem Fleischanteil. Ich werd dann wie beschrieben, das alte Futter mit dem neuen vermischen. Und weiterhin etwas gekochtes Huhn von gestern. Ich werde weiter berichten.

Daniela

Katzenmammi
30.05.2007, 12:05
Hallo Daniela,

glaub mir, so wie Dir ging es schon vielen hier so. Ich habe am Anfang auch gedacht, Whiskas ist prima - die Werbung leistet da ganze Arbeit. Erst als mir der Tierarzt eine Tüte mit Hill's Trofu in die Hand gedrückt hatte zum testen, hab ich am PC mal das Internet durchstöbert. Wer oder was ist denn Hill's?!

Das Thema Ernährung ist wirklich umfangreich, aber wenn man sich immer wieder damit befaßt, dann bekommt man schnell ein Gefühl dafür. Du machst das schon!

Gruß

Katerbär
30.05.2007, 13:04
ich habe mir nun den Artikel -> Unterschied von Supermarkt zu echtem Premiumfutter durch gelesen! War viel zu lesen, aber ich muss ehrlich sagen, ich bin geschockt!!! Ich schäme mich schon fast!!!

hallöchen nochmals,

kein grund dich zu schämen, fast allen von uns erging es ähnlich wie dir. man glaubt der werbung, den ta's usw... ohne das internet und dieses forum würde ich wohl heute noch die supermarktsorten füttern :rolleyes:

viele katzen fressen auch ihr leben lang nicht artgerechtes futter und werden trotzdem alt, so wie es auch alte raucher gibt :)
aber die chance krank zu werden oder das der körper sich nach jahren gegen das falsche futter wehrt ist eben grösser.

wichtig ist was du nun für dich daraus lernst und wie du es in zukunft ändern kannst. es kommen sicherlich hin und wieder rückschläge, aber blos nicht verzweifeln, lieber hier im forum deine sorgen und probleme aussprechen :D

bosso
30.05.2007, 15:41
Hallo Katerbär,

ich habe mir nun den Artikel -> Unterschied von Supermarkt zu echtem Premiumfutter durch gelesen! War viel zu lesen, aber ich muss ehrlich sagen, ich bin geschockt!!! Ich schäme mich schon fast!!! Aber wie bereits erläutert, ging es meinem Liebling 11 Jahre lang sehr gut und er wurde immer gelobt, wie gut er doch aussieht, also sein Fell und allgemein sein Zustand war immer TOP, trotz Katzenfutter aus dem "normalen" Handel. Nun gut, ich werde versuchen eine Nahrungsumstellung langsam vorzunehmen und heute geh ich in eine kleine Tierhandlung ( größere Läden, wie Fressnapf gibt es in meiner Gegend nicht, dazu werde ich am Wochenende sicher mal 50 Kilometer auf mich nehmen ) und neues Futter kaufen, welches mit höherem Fleischanteil. Ich werd dann wie beschrieben, das alte Futter mit dem neuen vermischen. Und weiterhin etwas gekochtes Huhn von gestern. Ich werde weiter berichten.

Daniela

Hallo Daniela
Da brauchst dich nicht zu schämen,mir ging es ähnlich wie dir.
Meine Katze ist 9 Jahre alt und ich hab ihr auch immer das billige Futter gegeben,aber immer nur ohne Zucker,da sie mit 9 Monaten schon eine Futterallergie entwickelte und von allem Futter mit Zucker Durchfall bekam.
Als ich dann meinen Briten Kater bekam sagte mir die Züchterin einige bessere Trockenfutter und Nassfutter.
Erst da,nach 5 Jahren wußte ich,dass es besseres gibt.
Am Anfang hat meine Süße das gute nicht angerührt,nicht mal das Bozita oder die Animonda Schalen.
Aber mit der Zeit hat sie dann alles gefressen und heute frisst sie sogar das Miamor Milde Malzeit und das verträgt sie auch am besten,ist ja auch besonders für Senioren geeignet.
Ich geb dieses Futter auch erst seit 2 Wochen und mir ist auch schon 2x passiert,dass sie es nach 2 Stunden wieder auskotzt.
Aber ich denke entweder frisst sie es zu schnell,oder zu viel davon.
Ich kann nicht richtig abschätzen wieviel sie braucht.
Hab ihr mal nur 250g gegeben,dann ist sie nachts um 3 Uhr gekommen weil sie Hunger hatte.
Dann hab ich mal 350g gegeben,aber ich glaub das ist zuviel.
Im Momet gebe ich ihr 300g und ich glaube das ist genau richtig.

Doc Katrin
30.05.2007, 16:44
Hallo DanielaB,

zunächst sollte die Ursache des Durchfalls geklärt werden. 2 Wochen sind eine wirklich lange Zeit und dein Kater verliert mit dem Durchfall neben Flüssigkeit auch wichtige Elektolyte, die über eine Infusion ersetzt werden sollten. Sollte es sich wirklich um eine Allergie handeln, wäre die Identifizierung des Stoffes/Futtermittelzusatzes zwar erstrebenswert, aber vielleicht nicht möglich.

In jedem Fall würde ich deinem Kater einen Fastentag mit anschliessender Schonkost für 2-3 Tage empfehlen.(Hühnchen, Reis eventuell Magerquark). Eine Kotuntersuchung auf Giardien, Bakterien und Viren sollte , wie bereits vorgeschlagen,durchgeführt werden. Du solltest deinen TA auch auf eine Blutuntersuchung (geriatrisches Profil)ansprechen. Eine Futterumstellung sollte mindestens 7 Tage dauern, wobei alle 2 Tage das " alte Futter "zu Gunsten des neuen Futter ausgeschlichen wird. Du fütterst am 1.und 2. Tag im Verhältnis 70:30, am 3.und 4.Tag im Verhältnis 50:50, am 5 und 6. Tag 30:70 um schließlich am 7.Tag zu 100 % das neue Futter.
Die Futterumstellung sollte zunächst zweitrangig sein, in erster Linie muss die Fellnase wieder auf die Beine kommen.

Alles Gute

DanielaB
30.05.2007, 17:08
Hallo Doc Katrin,

laut Laborbefund.. konnten keine Parasiten, oder ähnliches fest gestellt werden. Wird denn nicht automatisch bei einer Kotprobe auch auf Giardien untersucht?? Wie bereits geschrieben, hatte er heute etwas dickeren Kot ausgeschieden, nachdem ich ihm gestern nur gekochtes Huhn gegeben habe. Kann man nun nicht doch "nur" von einer Futtermittelunverträglichkeit ausgehen?? Ansonsten kann ich nichts weiter feststellen. Sein Verhalten ist wie immer, nur das er etwas wärmer war als sonst ( eventuell Fieber-die Temperatur ist jedoch seit gestern Abend wieder normal ). Ich werde heute noch mal Huhn verfüttern ( laut Tierazt soll ich das 3 Tage machen ) und heute habe ich eine Dose Animonda -> Geflügelnäpfchen gekauft. Hoffe er frisst es, aber erst nach der "Huhn-Kur". Er hatte ja auch ( nach der Kotprobe ) 3 Spritzen bekommen, gegen Durchfall (weiß leider nicht mehr genau wie dieses Mittel heißt ) aber leider haben diese Spritzen nicht geholfen.

Cleo
30.05.2007, 17:28
Hallo Daniela,

mein Kater hatte auch über eine längere Zeit immer wieder Durchfall. Wir gingen zum TA es gab eine Spritze und es wurde besser. Wir mußtem ihm noch ein Pulver(Enterogelan) und ein spezielles Trofu RC Intestinal geben. Aber nach ein paar Wochen ging es mit dem Durchfall wieder los. Wir haben es mit Homöopathie und Perocur Pulver versucht. Für den Moment hat es auch immer super geholfen. Aber nie lange...
Dann haben wir beim TA eine Kotuntersuchung machen lassen. Es wurde festgestellt, daß er einen Einzeller(weiß den Namen nicht mehr) hat. Wir gaben Fenbenol Paste über einige Tage und nun haben wir den Durchfall hoffentlich besiegt.:wd: Seid fast einem Jahr ist alles ok.

Bei unserer Liese wurde jetzt durch einen Bluttest festgestellt, daß sie viiiiile Allergien hat. Auch auf einige Nahrungsmittel. Das haben wir allerdings gar nicht bemerkt. Der Test wurde nur gemacht, weil Verdacht auf eine Pollenallergie bestand. Hat sie leider auch....:0(
Aber es kann natürlich sein, daß Dein Süßer eine Nahrungsmittelallergie hat und es sich durch Durchfall äußert.
Wenn die Allergien dann feststehen geht die Suche, der Kampf erst richtig los. Man denkt vorher gar nicht, was in Futter alles für Inhaltsstoffe drin sind. Und natürlich immer die, auf welche die Fellpopos allergisch reagieren.

DanielaB
31.05.2007, 08:47
Hallo Ihr Lieben,

also gestern gab es große Fortschritte. Mein Liebling -Schnurzel- heißt er übrigens, hatte wieder etwas Huhn bekommen, hat zwar wieder nicht viel davon gegessen, aber immerhin hatte er zwei Stückchen aus dem Napf genommen und erst mal in eine andere Ecke gebracht und dort verspeist. Jipp, ich habe mich gefreut. Dann seine Zeit fürs Katzenklo und siehe da, seid Wochen mal wieder eine feste Wurst!! In der Nacht war auch alles ok, also kein Durchfall. Heute früh habe ich ihm dann ein kleines bisschen Futter von Animonda gegeben und da wunderte ich mich bereits, dass er wohl sogar auf meinen Küchenschrank springen wollte ( hat wohl lecker gerochen ) und als ich seinen Napf dann runter stellte hat er sofort angefangen zu fressen, zwar wieder nicht alles aber immerhin hat er es nicht abgelehnt. Nun weiß ich allerdings nicht wie ich weiter machen soll. Die Umstellung vom alten Futter auf diese neuen Sorten soll ja langsam erfolgen, nur wenn ich nun das alte Futter drunter mische, dann bekommt er ja sicherlich wieder Durchfall, vom alten Futter ( wenn er das überhaupt noch essen mag ). Wie wäre es denn, wenn ich nur noch das neue Futter gebe und zwischendurch mal etwas Huhn und Trockenfutter von Royal Canin. Vielleicht könnt ihr mir hierzu noch ein paar Ratschläge geben. Ansonsten danke ich euch für eure Tipps!!!

Liebe Grüße Schnurzel und Daniela :cu:

Quaisoir
31.05.2007, 11:05
Hallo Daniela,

super, dass es deinem Schnurzel nun anscheinend wieder besser geht. :)

Ich habe mich auch erst vor Kurzem näher mit "gutem" Futter beschäftigt, nachdem meine beiden Kater seit 10 bzw. 5 Jahren nur Whiskas bekamen. Für mich war klar, dass dieses Futter nun nicht mehr in den Napf kommt. :-(0)

Zuerst hatte ich Animonda Carny vom FN geholt, dies füttere ich nun im Wechsel mit Grau. Obwohl die Umstellung radikal war (von einem Tag auf den anderen) gab es erstaunlicherweise nicht einmal das kleinste Mäkeln am neuen Futter. Vielleicht dachten die zwei sich ja: "na endlich mal was richtig Anständiges!" :D

Ich bekomme heute meine erste Lieferung Felidae - mal sehen, wie das bei den Herren ankommt. :rolleyes:

Trockenfutter füttere ich übrigens gar nicht mehr, sei mein älterer Kater vor zwei Jahren Probleme mit Harngries hatte.

Katerbär
31.05.2007, 11:36
hallo daniela,

freue mich mit dir über das feste würstchen im kaklo :wd:

du kannst es ja versuchen mit der umstellung von heute auf morgen, beobachte deinen schnurzel nur ganz genau wie er es verträgt.

ich habe damals katerbär (hatte noch nicht viel erfahrung) auch mehr oder minder von heute auf morgen umgestellt. er hat es gut vertragen, aber manche brauchen eben eine umstellungsphase, damit ihre verdauung sich auf das hochwertigere futter gewöhnen kann.
da schnurzel aber mit durchfall auf das alte futter reagiert, ist die "gefahr" einer umstellung auf das neue futter meiner ansicht nach in kauf zu nehmen.

DanielaB
31.05.2007, 13:11
Danke noch mal an alle... für die guten Tipps. Ich hoffe doch, dass ich es nun im Griff habe. Bin schon ganz aufgeregt, wenn ich von Arbeit komme und hoffentlich keine Durchfallkleckse finde, sondern Würste im Kaklo!!:D
Es ist jedoch für mich immer noch ein Rätsel, dass das auch durch Katzenfutter passieren kann, was man jedoch über Jahre hinweg gefüttert hat. Aber wie schon Katzenmammi geschrieben hat, kann es ja sein, das bei diesem Futter etwas verändert wurde - neue Zusätze, anderer Lieferant usw. Aber das Schnurzel darauf so empfindlich reagiert hätt ich nie gedacht. Naja, mal schauen... bin erst mal froh, dass es besser wird.

DANKE noch mal an alle!!!:cu: