PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kann Klumpstreu für Kätzchen gefährlich sein ??



Puschlmietze
22.05.2007, 09:18
Hallo Ihr Lieben,

ich habe zur Zeit das Klumpstreu Golden Grey Master, mit dem ich sehr zufrieden bin. Nun bin ich aber etwas besorgt, ob die Körnchen für meine Kleine gefährlich sein könnten. Es ist nämlich so. Der Zwerg spielt gerne mit und im Wasser. Die Folge sind nasse Pfötchen. Wenn ich nicht schnell genug bin und sie danach ins Klöchen springt, sind die feinen Körnchen überall an den Pfoten. Ich rubbele dann mit einem Handtuch die meisten Körnchen ab,
es bleiben aber noch einige in den Pfoten hängen. Sie kleben regelrecht daran.
Wenn sich die Kleine nun schleckst, nimmt sie ja auch Körnchen mit auf.
Können die sich im Magen verklumpen ? Man hat ja früher oft gelesen, das kleine Katzen an Klumpstreu gestorben sind, damals waren die Körner aber größer. War das früher auch Betonit ? Mache mir wahrscheinlich wieder unnötig Gedanken, aber lieber auf der sicheren Seite sein, oder ?
Bei trockenen Pfoten, fallen die Dinger ja ab, also kein Problem.
Was meint Ihr dazu ?

Lg
Sandy

Katerbär
22.05.2007, 10:36
hallo sandy,

ich bin zwar ein absoluter fan von feinem klumpstreu, aber wenn deine kleine das dann von den pfötchen schleckt kann das schon gefährlich werden.

würde daher an deiner stelle umsteigen auf cats best ökö plus.

Puschlmietze
22.05.2007, 11:18
Hallo,

hab sie zwar noch nicht dabei gesehen, wie sie es abschleckt, aber Katzen
reinigen sich ja schon, gerade wenn da etwas in den Pfoten klebt. Habe auch das Cats Best, finde es von der klumpenbildung gut, aber sie verteilen es ganz fürchterlich in der Wohnung, schlimmer als das Catsan. Es sind auch nur Minimengen, die sie wahrscheinlich aufnimmt. Jetzt weiß ich gar nicht, was ich machen soll :(

frank&melanie
22.05.2007, 11:31
Also ich verwende auch das Golden Grey master und hab es auch verwendet, als die drei noch Kitten waren. Bei den Mengen, die die aufnehmen, hab ich mir noch nie Gedanken gemacht. Sorgen sollte man sich eher machen, wenn die Kitten das Streu anfangen zu fressen (tun ja manche). Es ist natürlich die Frage, wie nass die Pfoten sind und wieviel da hängen bleibt. Und ob sie das Spielen mit dem Wasser auch beibehalten. Aber falls du dir da total unsicher bist, würde ich eher das Streu wechseln.

Puschlmietze
22.05.2007, 11:48
Hallo,

wie gesagt, nach dem abrubbeln bleiben noch ein paar Körnchen hängen.
Andererseits denke ich mir, das so viele Leute Klumpstreu verwenden, egal
ob mit Kitten oder Senior. An den Pfoten bleibt immer etwas hängen, was sie beim Laufen dann meistens verlieren. Die Frage ist auch, ob sie das abgeleckte auch fressen, oder ausspucken ;) Ich würde gerne bei dem Streu bleiben, da sowohl meine Miezies, als auch ich es sehr mögen. Dann muß ich halt die Füsschen schneller trocknen :D So fressen tut sie es nicht, da würde ich schon eingreifen ( oje )

Maya
22.05.2007, 12:22
Hi,

nach einem Erlebnis, das wir mit einer erwachsenen Halblanghaarkatze und Klumpstreu hatten, benutzen wir nur noch CBÖP ( und sind in jeder Hinsicht sehr zufrieden damit). Unsere OLH hat nämlich die seltsame Angewohnheit, sich beim Pinkeln so in die Streu zu setzen, dass sie an ihren "Wollunterhöschen" oft Klumpen kleben hatte ( wir benutzten bis dahin DM Klumpstreu gemischt mit Gimpet extra strong). Wir hatten ihr deshalb zwar die Höschen immer gestutzt, aber irgendwann im Frühling diesen Jahres waren sie wieder zu lang und wir habens nicht gesehen..... Magen-Darm-Entzündung, Fieber, Austrocknung, 2 Tage Klinik und Infusionen..........man glaubt es nicht bis es passiert.

LG
Marion

absinth
22.05.2007, 13:00
So klein, dass sie es frisst wie manche 5 Wochen alte Kitten ist sie ja nicht mehr.
Wahrscheinlich zieht sie es eher ab und spuckt es wieder aus.