PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neues Zuhause für Lennox (zukünftiger Freigänger)!



golightly
18.05.2007, 14:13
Standort des Tieres: Rheinland-Pfalz, 55...
Tierart bzw. die Rasse: Main-Coon-Mix (Mama Main Coon, Papa Hauskater, daher kurzes schwarzes Fell)
Anzahl der Tiere: 1
Geschlecht: m
Kastriert (ja/nein): ja
Alter: 1 Jahr (21.5.2006)
Besonderheiten: neugierig, verspielt

Lennox (1 Jahr, Main-Coon-Mix, kastriert) ist ein neugieriger temperamentvoller Kater, der als Wohnungskater nicht ausgelastet ist. Tagsüber muss ich ihn wegen der Arbeit alleine lassen. Schweren Herzens habe ich mich nun entschlossen, dem Kleinen ein neues Zuhause zu suchen, wo er nach draußen kann, und er eine Familie hat, die sich rührend um ihn kümmert und ihn mit offenen Armen empfängt. Er ist ein ganz lieber, aber für die ausschließliche Wohnungshaltung zu energiegeladen, und muss sich richtig austoben können, auf Bäume springen, Mäuse jagen. Es zerreißt mich, aber es wäre für ihn wirklich besser, wenn er raus kann. Ist hier jemand, der sein Herz an meinen Kleinen verliert?
das ist er:
http://www.jensbond-online.com/lenni.jpg

sunnysu
19.05.2007, 15:50
Hallo,

wenn du so sehr an ihm hängst, hast du dir schon überlegt, statt ihn abzugeben, ihm einen Spielkameraden zu holen ? :?: Da könntest du ihm wirklich was gutes tun und dir auch ... Er ist so ein süßer Kater und noch jung genug, um einen Spielkameraden zu akzeptieren, außerdem kann man auch eine Wohnung so gestalten, daß sie für Katzen attraktiv ist. Ein Spielkamerad würde ihn sicher auslasten, glaub mir !

Ich bin auch den ganzen Tag arbeiten und lebe alleine, daher habe ich mir von Anfang an zwei Katzen geholt. Sie spielen miteinander, kuscheln zusammen und ich denke, sie sind auch glücklich mit der Situation. Bitte überlege dir, ob du ihm nicht noch einen Spielkameraden holst, es gibt so viele Katzen in Tierheimen, die sich über einen guten Platz freuen würden ! :tu:

golightly
20.05.2007, 17:44
sicher könnte ich mir eine 2. katze holen, aber dann würde ich 2 katzen in der wohnung für 10 std am tag einsperren. mein gewissen würde damit nicht unbedingt leichter werden. zusätzlich könnte ich, wenn ich auswärts arbeiten muss, was gelegentlich vorkommt, keine 2 katzen zur freundin bringen. die freut sich über den einen, aber leider nicht über 2 katzen. ich habe hin und her überlegt. am besten wäre es für ihn, wenn er zu jemandem kommt, der ihm freigang bieten kann, bestenfalls noch einen kumpel dazu, und der mehr zeit für ihn hat, damit er ein glückliches leben hat.

sunnysu
20.05.2007, 19:07
Hmmm, also ich meine, daß zwei Katzen besser damit klarkommen, alleine zu sein, als eine einzelne. Ich handhabe es ja auch so, meine beiden sind tagsüber auch 8-10 Stunden allein, aber die meiste Zeit wird eh verschlafen, jedoch haben sie sich dann gegenseitig, wenn sie möchten und so sind sie nie wirklich alleine.

Hast du niemanden, der die Katzen in deiner Wohnung betreuen könnte, wenn du mal für ein paar Tage nicht da bist ?

Ich weiß nicht, irgendwie hab ich schon das Gefühl, daß du leider schon deine Entscheidung getroffen hast. Schade, denn weißt du, Katzen trauern auch und können auch einem geliebten Menschen, der sie wieder abgibt, nachtrauern.

Andererseits muß ich mich auch fragen (und das meine ich jetzt nicht böse, wirklich, kann es aber nicht ungesagt lassen), ob du dir das nicht schon hättest bei der Anschaffung überlegen sollen, daß die Katze viel alleine ist und sie damit Probleme haben könnte ? Normalerweise, wenn man sich vorher genügend informiert, wird einem immer, gerade wenn man voll berufstätig ist und viel außer Haus, geraten, gleich zwei Katzen zu nehmen, eben weil es dann für die Katzen erträglicher und leichter wird und sie nicht alleine sind. Wobei ich immer grundsätzlich für die Anschaffung von zwei Katzen bin, weil ein kätzischer Spielkamerad, auch wenn man noch so viel Zeit für die Katze hat, doch nie von einem Menschen ersetzt werden kann.

Ich hoffe nun nur, daß du einen wirklich guten Platz findest und sie dort lebenslang bekommt und auch glücklich dabei wird. Evtl.mit einem Kumpel als Zweitkatze. Bitte mach einen Schutzvertrag und verlange auch eine Gebühr, jeder, dem was an der Katze liegt, wird dies ohne Probleme bezahlen. Denn leider ist es auch so, daß etwas, was nichts kostet auch nicht wert ist und dann oft abgeschoben oder ausgesetzt wird und das wirst du ja sicher auch nicht wollen. Evtl. kannst du dir auch vorher ansehen, wo sie hinkommen soll.

Nun also viel Glück für den süßen Kater Lennox und ich drück die Daumen, daß er ein super schönes, neues Zuhause findet.

golightly
20.05.2007, 19:40
doch, bevor ich ihn bekommen habe, hab ich mich informiert, und ich hab auch einige freunde, die eine katze oder einen kater alleine zu hause haben, und da läuft es problemlos. aber alle katzen sind anders, einige wilder, andere weniger wild. meiner ist ein wahrer draufgänger und hat auch gar keine angst vor nichts. die frau, von der ich ihn habe, hat mir wiederholt gesagt, es wäre gar kein problem mit ihm alleine in der wohnung und auch über die zeit. das seh ich heute anders. das war sicherlich ein fehler, das geb ich zu. aber ich will nicht, dass das katerchen jetzt darunter leiden soll, wenn's ihm deutlich besser gehen könnte, was ich mir für ihn wünsche! es ist wohl auch so, dass er entgegen der behauptung der verkäuferin doch draussen sein durfte, und das darf er jetzt nicht mehr. vielleicht fällt ihm das deshalb so schwer in der wohnung eingesperrt zu sein?

sunnysu
20.05.2007, 20:41
Wie lange hast du denn Lennox ? Schon von Kindheit an, oder erst später bekommen ? Wenn natürlich die Vorbesitzerin sagte, Wohnungshaltung wäre kein Problem und das allein sein auch nicht und du mußtest feststellen, daß das doch nicht zutrifft finde ich das schon ziemlich heftig, wenn sie dir das verheimlich hat.

Ich weiß wie unterschiedlich Katzen im Charakter sein können, mein Sammy wäre sicher auch gerne ein Kater mit Freilauf, geht leider nicht, aber da ich Barny habe, der mit der Wohnung kein Problem hat, kompensiert sich das und auch Sammy ist ausgelastet. Jedoch bekomme ich nächstes Jahr einen Balkon angebaut (ist ne Altbauwohnung, die im nächsten Jahr komplett saniert wird) und da werde ich auch Sammys Bedürfnis nach "draußen" dann nachkommen können.

Trotzdem bleib ich bei meinem Standpunkt und könnte mir gut vorstellen, daß eine Zweitkatze hier Abhilfe schaffen könnte. Aber ich befürchte halt, daß das deine Entscheidung nicht beeinflussen kann.

Übringens, dein Nickname stammt ja aus dem Film "Frühstück bei Tiffany", von der Hauptdarstellerin Audrey Hepburn, die ich sehr bewundere, die im Film Holly Golightly heißt ... auch sie hatte einen Kater, den sie sehr mochte, dann schweren Herzens aussetze (unverantwortlich !!) aber dann doch wieder (gottseidank) einsammelte. Katzen sind auch in der Lage, Gefühle für ihre Menschen zu entwickeln und eine Katze abzugeben, würde ich immer nur im "absoluten" Notfall erwägen ... den ich hier bei dir (ganz ehrlich) nicht sehe. Du könntest die Situation auch anders lösen und du weißt das auch.

Natürlich geht es immer um das Wohl der Katzen und im Endeffekt ist es möglicherweise für den Kater doch besser, ein neues Zuhause zu finden, in welchem er bleiben kann und glücklich ist. Ich wüde dir nur raten, dir nicht nochmal eine Katze zu holen .... falls du es doch machen möchtest, dann bitte zwei Katzen ... nie eine alleine. Es ist schwer zu beurteilen, aber ich bin mir nicht ganz sicher, ob du dir der Verantwortung bewußt bist, die du mit der Anschaffung eines Tieres, allgemein, eingehst.

So gesehen wünsche ich mir für Lennox ein wunderschönes Zuhause in dem er sein Leben glücklich verbringen kann.

golightly
20.05.2007, 23:00
ich habe ihn mit 13 wochen bekommen. von einer bekannten, die auch von dieser frau eine katze hat, weiß ich seit gestern, dass er doch draußen war, entgegen ihrer aussage. sie nimmt auch ordentlich geld für die tiere, ich denke im nachhinein, dass es ihr egal war, wo er landet. das ist schlimm. sie hätte es doch besser wissen müssen!
ich denke übrigens ernsthaft über einen weiteren kater nach....
und vielleicht bin ich mir meiner verantwortung zu sehr bewußt. er nervt mich nicht, er tut mir so eingesperrt nur so leid. das ist ein ziemlicher unterschied.

MickeyIM
21.05.2007, 08:41
Hallo,

also zuerst mal: die Plätze mit wirklich sicherem Freigang sind extrem selten geworden - der Großteil unserers heutigen Lebensraumes ist nicht mehr gut geeignet für freilaufende Katzen. Wenn ich mir vorstellen würde, dass meine Lieblinge von Jägern oder Katzenhassern gejagt oder vergiftet oder totgefahren werden würden (und vielleicht noch irgendwo schwerverletzt über Stunden liegen würden) dreht es mir den Magen postwendend um.


ich denke übrigens ernsthaft über einen weiteren kater nach....
Genau das würde ich Dir auch sehr gerne ans Herz legen. Da Du Lennox schon mit 13 Wochen bekommen hast und er mittlerweile ein Jahr alt ist, war er doch die allermeiste Zeit bei Dir in der Wohnung - allerdings halt alleine ohne Katzenkumpel. Unsere Fellnasen lieben uns zwar heiß und innig - allerdings können wir eben viele kätzische Bedürfnisse nicht erfüllen.

Wenn ich sehe, wie sehr meine Gang hier miteinander tobt, spielt und knutscht, könnte ich mir nie vorstellen, eine Katze alleine in einer Wohnung zu halten. Von unausgeglichen ist da überhaupt keine Spur, obwohl meine Emi als Wildling geboren und etliche Monate draußen gelebt hat.

Denk bitte auch dran, dass Katzen auch sehr tiefe Gefühle für ihre Menschen entwickeln - Lennox würde unter der Trennung von Dir sicher sehr leiden (und Du sicher auch unter der von ihm).

Schau Dich doch mal nach einem Kitten vom Tierschutz um - die diesjährige Kittenschwemme dürfte eh grade im Anrollen sein :( .

Einer Arbeitskollegin von mir ging's übrigens grade ganz genauso wie Dir und wir konnten sie Gott sei Dank (und auch mit fast fusslig geredetem Mund ;) ) auch davon überzeugen, einen kleinen Schmuseterroristen zu ihrem Kater dazu zu nehmen. Sie hat erst berichtet, dass sie jetzt die beiden glücklichsten Katzen der Welt zuhause hat und sehr, sehr froh ist, auf uns gehört zu haben.

Liebe Grüße, Sylvia

Sonja77
21.05.2007, 09:25
Standort des Tieres: Rheinland-Pfalz, 55...
Tierart bzw. die Rasse: Main-Coon-Mix (Mama Main Coon, Papa Hauskater, daher kurzes schwarzes Fell)
Anzahl der Tiere: 1
Geschlecht: m
Kastriert (ja/nein): ja
Alter: 1 Jahr (21.5.2006)
Besonderheiten: neugierig, verspielt

Lennox (1 Jahr, Main-Coon-Mix, kastriert) ist ein neugieriger temperamentvoller Kater, der als Wohnungskater nicht ausgelastet ist. Tagsüber muss ich ihn wegen der Arbeit alleine lassen. Schweren Herzens habe ich mich nun entschlossen, dem Kleinen ein neues Zuhause zu suchen, wo er nach draußen kann, und er eine Familie hat, die sich rührend um ihn kümmert und ihn mit offenen Armen empfängt. Er ist ein ganz lieber, aber für die ausschließliche Wohnungshaltung zu energiegeladen, und muss sich richtig austoben können, auf Bäume springen, Mäuse jagen. Es zerreißt mich, aber es wäre für ihn wirklich besser, wenn er raus kann. Ist hier jemand, der sein Herz an meinen Kleinen verliert?
das ist er:
http://www.jensbond-online.com/lenni.jpg

also wenn du an ihm hängst dann würde ich wie die anderen schon sagten einen spielkameraden dazuholen weil zwei katzen auf jedenfall bei langer abwesenheit besser sind als eine...ich habe auch einen energiegeladenen mixkater. vater ist vermutlich ein norweger und mutter eine Ekh. also ähnlich wie bei dir und als ich zu meinem jetzigen mann gezogen bin der schon zwei katzen hatte war das problem aktivität von alleine gelöst. sie jagen und toben ab und an mal aber hauptsächlich wird sich gegenseitig geputzt. der kleine lernt dinge von den älteren und schaut aufmerksam zu. ab und an bekommen dann alle mal ihre 5 min wo man sich gegenseitig durch die bude jagt. einen versuch ist es auf jedenfall wert..

sunnysu
21.05.2007, 12:14
ich denke übrigens ernsthaft über einen weiteren kater nach....
und vielleicht bin ich mir meiner verantwortung zu sehr bewußt. er nervt mich nicht, er tut mir so eingesperrt nur so leid. das ist ein ziemlicher unterschied

Es wäre wirklich toll, wenn du deine Entscheidung ihn abzugeben, nochmal revidieren würdest und dir einen zweiten kater holen würdest :wd:

Ich glaube, daß ihm mit einem Kumpel zusammen die Wohnungshaltung nichts mehr ausmachen würde, er wäre viel ausgelasteter, hätte jemanden zum spielen, kuscheln, toben, etc. Und wie Sylvia schon geschrieben hat, ist ein sicherer Freigang heutzutage ziemlich schwierig, viele Katzen überleben das nicht allzu lange. Ich denke, eine Wohnungshaltung zusammen mit einem Kumpel und einem Besitzer, der seine Katzen liebt und umsorgt ist mindestens genauso viel wert wie Freigang. Und du kannst eben sicher sein, daß ihnen nichts passiert und die Sorge vieler Dosis von Freigänger-Katzen, daß man nie weiß, ob die Katze am Abend nicht wieder kommt, hast du auch nicht.

Also, es wäre wirklich schön, wenn du dich von uns überzeugen lassen könntest ... :tu: :cu:

golightly
22.05.2007, 10:47
ok: eine 2. katze. ich kann mir auch nicht so recht vorstellen, ohne den kleinen mann zu sein...
aber: was soll ich mir holen, damit das nicht noch mehr stress gibt. eine katze? einen kater? älter, jünger? eher einen ruhigeren oder einen, der genau so offensiv ist wie meiner? eher ein kleines baby? brauchen die beiden je eine toilette, einen napf? ich will jetzt wirklich nichts falsches mehr machen, und die situation verbessern, nicht verschlechtern!....

MickeyIM
22.05.2007, 11:08
Hallo,


ok: eine 2. katze.
:wd: :wd: :wd: wow, das ist super :tu: :tu: :tu:


was soll ich mir holen, damit das nicht noch mehr stress gibt.
Also ich würde einen kleinen Kater dazu holen - irgendwas zwischen 3 und 6 Monate alt. Dein Bube ist ja auch noch sehr jung und da sollten sie sich schon noch gut zusammengewöhnen können. Der Vorteil von gleichgeschlechtlichen Verpaarungen ist, dass sie zumeist ein sehr ähnliches Spielverhalten haben - Kater sind zumeist etwas ruppiger und Kätzinnen mögen zumeist etwas intelligentere Spiele (und sind dann von der wilden Katertoberei oft auch etwas genervt). Allerdings MUSS das natürlich nicht so sein - ein kleines Mädel KÖNNTE auch gut passen.

Habe übrigens vier Fellnasen und bei mir hängen zumeist auch die beiden Jungs und die beiden Mädels aufeinander (obwohl ein Kater und eine Kätzin Wurfgeschwister sind und der zweite Kater "irgendwann" zu der Gruppe dazu kam).

Generell sollte das Temperament der Katzen recht ähnlich sein - also in Deinem Fall optimalerweise auch ein verschmustes Powerpaket.

Würde auf alle Fälle noch eine zusätzliche Toilette sowie entsprechende Näpfe aufstellen - Wassernäpfe sollten ja sowieso mehrere in der Wohnung verteilt sein, egal wieviele Katzen man hat (hab sechs Stück rumstehen, sowie im Sommer auf den Balkonen jeweils auch noch je einen, ergibt dann acht Stück summasummarum :rolleyes: ).

Würde mal bei den Tierschutzvereinen in Deiner Umgebung oder insbesondere auch bei Animal Espania anfragen. Nach meiner Erfahrung passen nämlich Coonies und Orientalen/südländische Katzen vom Temperament ausgezeichnet zueinander. Das ist übrigens auch die Mischung meiner Pfotengang (eine Orientalin, zwei ihrer Mischlingskinder sowie ein Coonie), sowie z. B. die von Julia's (Nickname: Fritzfranz hier im Forum) Bande, was alles supergut funktioniert.

Liebe Grüße, Sylvia

sunnysu
22.05.2007, 13:21
:wd: :wd: :wd: :wd: :wd: :wd: :wd: %-) :bd:

Habs grad gelesen und mann das freut mich, daß du dich entschieden hast, noch eine zweite Katze zu holen.

Also ich würde jetzt auch eher zu einem Kater tendieren im angesprochenen Alter, so 3 - 6 Monate. Könnte mir vorstellen, daß das gut zusammenpasst und was Sylvia über das Spielverhalten sagt ist genauso. Das sehe ich bei meinen beiden, habe mich damals bewußt für zwei Kater entschieden und es paßt wirklich sehr gut. Sicher, da fliegen schon mal die Fetzen, aber nicht böse, sondern halt spielerisch, Blut ist bisher noch nie geflossen und es wird sich auch immer mal gegenseitig geputzt oder miteinander gekuschelt.

Wie Sylvia schon sagte, das Temperament sollte ähnlich sein.

Zusätzliche Toilette und Näpfe für jeden sind wichtig.

Wenn du den zweiten hast, dann mußt du damit rechnen, daß in der ersten Zeit viel gefaucht, geknurrt und auch gerauft wird, eine Zusammenführung kann schon mal einige Tage, auch länger, dauern. Davon darfst du dich bitte nicht entmutigen lassen, denn das legt sich und ich hab bisher in gaaaaaaanz wenigen Einzelfällen gehört, daß es nicht geklappt hat, das war wirklich die Ausnahme. Im Normalfall verstehen sich die Katzen, nachdem sie sich einige Zeit "kennengelernt" haben immer recht gut und dann überwiegt auch auf jeden Fall die Freude darüber.

Schau dich einfach mal in den örtlichen Tierheimen oder im Internet um, du wirst sicher was passendes finden.

Du kannst uns jederzeit mit deinen Fragen bombadieren :D

Würde mich freuen, wenn du dich wieder meldest, wenn die zweite Katze bei dir einzieht und uns berichtest. :tu: :cu:

MickeyIM
22.05.2007, 13:37
Hallo nochmal,

weiß ja nicht, wo Du wohnst, aber hier wären doch schon mal ein paar ganz entzückende Beispiele :love: : http://ahe.animal-help-espania.de/index.php?page=shop.browse&category_id=9&option=com_virtuemart&Itemid=177


Würde mich freuen, wenn du dich wieder meldest, wenn die zweite Katze bei dir einzieht und uns berichtest.
Das würde mich übrigens auch riesig freuen :bl:

Liebe Grüße, Sylvia

golightly
22.05.2007, 17:31
hiu, jetzt wird's doch schwieriger, eine passende mietze zu finden...8 wochen ist zu jung. die macht er ja platt....3 monate wär schon besser, noch besser wären 6 monate. ich find grau getigerte so süß!... und scheinbar gibt es im raum mainz kaum katzen.... naja, ich werde verschärft suchen. ich freu mich jetzt auch richtig drauf!

sunnysu
22.05.2007, 18:23
Obwohl es leider gängige Praxis ist, gerade bei Bauernhofkatzen, diese mit 8 Wochen abzugeben, ist es für die Katzen einfach zu früh, sie sollten mindestens bis zur 12. Woche bei ihrer Mama und den Geschwistern sein, denn in den restlichen Wochen lernen sie noch sehr viel. Ab der 12. Woche sollten sie dann voll sozialisiert sein und bereit, sich an ein schönes neues Heim zu gewöhnen.

Schau doch mal hier: http://www.tiervermittlung.de Da kannst du die Suche auf deine Region einschränken. Oder hier: http://www.abc-tierschutz.de/Tiere_suchen_ein_Zuhause.htm, da gibts auch etliche Mietzen, auch aus dem Ausland, die dringend ein schönes Zuhause suchen.

MickeyIM
22.05.2007, 18:55
Hallo nochmal,


Oder hier: http://www.abc-tierschutz.de/Tiere_s...in_Zuhause.htm
hab mir grade unter dem Link bei den Katzen Merlin angeguckt (ist der schwarz/weiße auf der ersten Seite, neunter von oben). Mein Kommentar: :love: und würde vom Alter her super passen.

Liebe Grüße, Sylvia

golightly
22.05.2007, 21:07
hab mich jetzt quer durch das www. geklickt. aber: ich werde am samstag ins tierheim fahren, und mal sehen, wer mich da so anlacht. am liebsten würd ich lennox ja mitnehmen. er muss ja entscheiden, mit wem er mich teilen soll. ich hoffe, dass er einen gott neben sich erträgt :-))) wobei er ja ein kümmer-gen in sich trägt: ich bekomme nachts immer ein spielzeug von ihm neben das kopfkissen gelegt, ohne dass er mich weckt....

MickeyIM
22.05.2007, 22:37
Hallo,


ich werde am samstag ins tierheim fahren, und mal sehen, wer mich da so anlacht.
auf Deinen Bericht sind wir dann auch außerordentlich gespannt.


am liebsten würd ich lennox ja mitnehmen
Die Idee hat wirklich was :?: :D


ich bekomme nachts immer ein spielzeug von ihm neben das kopfkissen gelegt, ohne dass er mich weckt....
:love: :love: :love:, so ein süßes Kerlchen. Er liebt Dich halt wirklich und Du darfst Dich auf keinen Fall von ihm trennen :sn: - ehrlich.

Liebe Grüße, Sylvia

VelvetKitty
22.05.2007, 22:39
hab mich jetzt quer durch das www. geklickt. aber: ich werde am samstag ins tierheim fahren, und mal sehen, wer mich da so anlacht. am liebsten würd ich lennox ja mitnehmen. er muss ja entscheiden, mit wem er mich teilen soll. ich hoffe, dass er einen gott neben sich erträgt :-))) wobei er ja ein kümmer-gen in sich trägt: ich bekomme nachts immer ein spielzeug von ihm neben das kopfkissen gelegt, ohne dass er mich weckt....
:love: :love: :love: Das sagt doch alles und bei der Zusammenführung der Katzen stehen wir dir beiseite! :tu: Wird schon.

lg

lammi88
23.05.2007, 14:57
am liebsten würd ich lennox ja mitnehmen. er muss ja entscheiden, mit wem er mich teilen soll.

Frag mal bei Deinem TH nach ob die mitmachen würden - einige sind da echt kooperativ....bei einer Freundin hat es damals gut geklappt. Fragen kostet ja nix ;)

sunnysu
23.05.2007, 15:43
am liebsten würd ich lennox ja mitnehmen.

Hmmm:?: hat schon was die Idee, aber ich glaub ich wär da vorsichtig.

Bei so vielen Katzen, die da rum sind, hat er warscheinlich eher Angst und weiß gar nicht was er da soll. Könnte gut sein, daß er da eher panisch reagiert, da er ja Katzengesellschaft (noch) nicht gewöhnt ist. Ich glaub damit wäre er schlicht überfordert. Er würde sich sicher nicht spontan für ein Tier entscheiden, das geht ja bei einer Zusammenführung auch nicht so schnell. Kann mir schwer vorstellen, daß man da eine Tendenz sehen könnte, da es für ihn ja auch eine total fremde Umgebung ist und er sich in seinem eigenen Revier, sprich Wohnung, immer anders verhalten würde als unter den Umständen im Tierheim.

Ich glaub ich würds nicht machen und würde mich an deiner Stelle auf dein Bauchgefühl verlassen. :tu:

wailin
23.05.2007, 16:55
Eine sehr gute Adresse in Rhein-Main ist auch der Frankfurter Katzenschutzverein (katzenschutzverein.de). Dort werden nur Wohnungskatzen vermittelt und man kennt seine kätzischen "Pappenheimer" und wird sehr gut beraten. Wenn nichts für Deinen Kater passendes da wäre würde man es Dir sagen statt irgendein Tier zu vermitteln.

Ich würde aber vorher anrufen, ob sie überhaupt bis Mainz vermitteln würden.

:cu:

golightly
24.05.2007, 14:53
also, ich war gestern im tierheim, weil samstag ja pfingsten ist, und daher geschlossen. ich hab mich beraten lassen, und man legt mir ein kleines katzenbaby ans herz. ihre begründung klang auch plausibel. aber sie hatten keine da :s: die suche geht weiter!

sunnysu
24.05.2007, 16:29
Hmm jetzt bin ich neugierig ;) was war denn die Begründung für ein Katzenbaby ?

Wäre sonst im Tierheim keine evtl. passende Mietze für Lennox dabei gewesen ? Normalerweise freuen die sich doch auch, wenn jemand kommt und ernsthaftes Intersse an der Abnahme eines Tieres hat. :?:

sunnysu
24.05.2007, 16:31
Aber du solltest natürlich jetzt auch nix überstürzen, wichtig ist, daß die Katze zu Lennox passt, da muß das Baugefühl stimmen.

Viel Erfolg bei der weiteren Suche :cu:

golightly
24.05.2007, 16:51
die frau im tierheim meinte, meiner ausführlichen beschreibung, dass meiner eher ein alpha-tier ist, und es besser wäre, wenn etwas junges in die wg kommt, das sich automatisch unterordnet, weil er gerade in der hierarchiebildungsphase ist. und ein mädel wäre eventuell besser, weil es da zu weniger revierstreiterein kommen kann. ausserdem wären die nicht so hektisch. seh ich auch alles ein, und fühlt sich bauchmäßig auch richtig für den kleinen an. trotzdem, meinte sie, könne das in die hose gehen. ich werde heute bei einem katzenhilfeverein anrufen, die katzen vermitteln, und vielleicht morgen früh mal vorbeifahren können. vielleicht ist unser puzzleteil dabei :-)))

MickeyIM
24.05.2007, 17:46
Hallo,


weil es da zu weniger revierstreiterein kommen kann
Echt :?: , bei mir sind die Weiber die Zicken, die das Revier fest in der Kralle haben, und die Buben die Butzibärchens - diese Aufteilung kenne ich bei mehreren Katzenkonstellationen. Es kommt halt immer auf den Charakter der Fellnasen an, die so individuell sind wie die der Menschen.


trotzdem, meinte sie, könne das in die hose gehen.
Alles kann im Leben schief gehen und wenn man nie was versucht, kann man eben auch keinen Erfolg haben. Die Geschichten von unzähligen glücklichen Katzen nach Verpaarungen beweisen das Gegenteil, dass der Großteil zumindestens gut geht. Habe damals einen erwachsenen Kater zu drei Orientalenrabauken dazu gesetzt und es ist gut gegangen :?: .


werde heute bei einem katzenhilfeverein anrufen, die katzen vermitteln, und vielleicht morgen früh mal vorbeifahren können. vielleicht ist unser puzzleteil dabei
Wir halten die Daumen und sind supergespannt :bow:

Liebe Grüße, Sylvia

sunnysu
24.05.2007, 19:40
Hab ich da oben "Baugefühl" geschrieben :man: Sollte natürlich Bauchgefühl heißen :D

Naja, wie auch immer ... Also das mit dem Kleinen kann schon sein, daß es besser funktioniert, wenn dein Kater recht dominant ist, dann sollte es eher kein dominater Kater sein, sonst könnte es schon krachen. Mit dem Mädel ... dazu kann ich wenig sagen, hatte bisher immer nur Jungs :D aber da läuft es ganz prächtig miteinander, allerdings sind meine Wurfgeschwister und kennen sich von klein auf. Dachte halt auch wegen dem unterschiedlichen Spielverhalten von Jungs und Mädels, hört man ja immer wieder, deswegen hätte ich zu einem Jungen tendiert, auch wenn ich sehe, wie gut meine zwei zusammen passen, auch wenn es mal eins auf die Nase gibt, grundsätzlich herrscht schon Harmonie.

Dann schau dich mal in Ruhe um, bin auch schon gespannt, was dabei rauskommt. :tu:

Ronjakatze
25.05.2007, 10:52
Hi,

so, jetzt will ich auch nochmal......

Erstmal "HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH" zu Deiner Entscheidung :wd: :wd:

So, wie Du uns Lennox beschrieben hast, wärt Ihr BEIDE durch die Trennung absolut unglücklich geworden.......

Unsere "kleinen Biester" sind auch "draussen" geboren (alter bayrischer Reitstall-Adel....*gg*) und erst mit 12 Wochen in reine Wohnungshaltung umgezogen.
Und ich bin mir sicher, daß sie nichts vermissen.
Deinem pupertären Rabauken fehlt einfach jemand zum Rumtoben und Kräfte-Messen und von daher würde auch ich Dir zu einem weiteren KATER raten.
Wir haben ein Pärchen, also Katze & Kater, und mir fällt schon öfters auf, daß Ronja Silvesters Tobe-Attacken schnell mal "auf den Keks gehen" und sie dann ziemlich "ungehalten" reagiert, was Silvester dann natürlich herausfordert und meist in einem wüsten, wild fauchenden und Fellbüschel-fliegendem Knäuel endet.
Wirklich "spielen" tun sie sehr selten, kuscheln und gegenseitige Fellpflege so gut wie garnicht.
Sie hängen zwar schon irgendwie aneinander, aber leben eher wie ein "altes Ehepaar" nebeneinander her.
Ich kenne ja nun Sylvia's Chaoskatzen-Truppe auch persönlich und muß sagen, daß die gleichgeschlechtlichen Konstellationen einfach wirklich die "stimmigeren" sind......:?: :?: :?:
Sam & Rowdy sind EIN Team (wobei sie natürlich auch schon allein durch ihre imposante Größe ein optisches Traumpaar sind... :love: :love: ) und ebenso Emi & Mädi.
Beide Paare spielen anders, kuscheln anders, gehen ganz einfach viel unkomplizierter miteinander um.
Wobei es stimmt, genauso wie bei uns, sind auch bei Sylvia die Mädels die absoluten Zicken.
Wobei wir, sie mit Emi und ich mit Ronja (ich sage nur "schildpatt".... :rolleyes: :rolleyes: ), sowieso die absoluten, oberbayrischen Zimtzicken haben .... :D :D :D
Aber hergeben......, ne niemals...., NEVER EVER !!
Aber ich glaube, daß wir BEIDE in Zukunft reine Katerpärchen bevorzugen werden.....:floet: :floet: :floet:

Liebe Grüße, viel Spaß und vorallem viel Glück bei der Suche.
Auf das Ihr möglichst schnell fündig werdet....
Denn Du wirst Dich garantiert in KÜRZESTER Zeit fragen, wie Du es jemals mit nur EINER Katze aushalten konntest......:?: :?:
Die Biester machen nämlich SÜCHTIG...... :love: :love: :love:

Susanne

golightly
25.05.2007, 14:36
hm. es spricht ja für beides immer irgendwas... so festgelegt bin ich jetzt nicht auf ein kleines mädchen. das muss "funken", wenn ich das neue kätzchen sehe.
die katzenhilfe übrigens haben im moment nur 7 wochen alte mietzen.... das ist definitiv zu jung :-))) aber ich bin optimistisch, auch wenn es etwas länger dauert, dass sich da bald was tut.
mein kleiner ist im moment übrigens komplett entspannt. keine tobanfälle (zumindest keine, die länger als 10 min dauern). und sehr schmusig. ob er was ahnt?

golightly
25.05.2007, 15:02
ach, noch was:
hab jetzt mal ein paar fragen, falls der neue mitbewohner kommt:
1. wie fang ich das erste treffen an? lass ich das kleine erst mal in der transporttasche zum beschnuppern? wann lass ich es aus der tasche?
2. wenn die beiden sich anfauchen oder hauen, wie bring ich die beiden oder einen zur ruhe?
3. ich kann den großen nicht in einen raum sperren, ohne dass er stinkig wird. das mag er nicht. wenn die beiden sich also erst mal nicht verstehen, was für rückzugsmöglichekeiten gibt es denn?

kater12
25.05.2007, 16:05
1. wie fang ich das erste treffen an? lass ich das kleine erst mal in der transporttasche zum beschnuppern? wann lass ich es aus der tasche??

Neue Katze vor dem ersten Sichtkontakt mit einen getragenen T-Shirt abreiben, damit sie nach Dir richt


2. wenn die beiden sich anfauchen oder hauen, wie bring ich die beiden oder einen zur ruhe??

Baldrianperlen, oder Beruhigungstee nehmen und nichts machen. Es sei denn es fließt Blut. Heißt nicht mal was sagen oder beide Tiere ansprechen, denn das ist etwas was die Katzen unter sich selbst ausmachen müssen.


3. ich kann den großen nicht in einen raum sperren, ohne dass er stinkig wird. das mag er nicht. wenn die beiden sich also erst mal nicht verstehen, was für rückzugsmöglichekeiten gibt es denn?

Keine bange! Den suchen sich die Tiere selbst! Unters Bett/Sofa, Auf den Kleiderschrank.......

Viel Spaß bei der Zusammenführung! Das klappt schon! Bei meiner Zusammenführung war ich auch super aufgeregt, aber wenn ich so zurückdenke war das Ganze total harmlos!

sunnysu
26.05.2007, 12:17
Hallo,

Kater12 hat ja bezüglich Zusammenführung einiges geschrieben. Mit getragenem T-Shirt abreiben ist immer eine gute Idee. Du könntest dir in der Apotheke oder beim TA auch den Feliway-Stecker besorgen, der sondert Pheromone ab und gibt den Katzen ein Wohlgefühl, damit haben einige Foris hier schon sehr gute Erfahrungen gemacht.

Ansonsten würd ich auch sagen, du solltest die beiden direkt zusammen lassen, normalerweise machen die es untereinander aus und solange kein Blut fließt solltest du dich auch nicht einmischen. :tu: Und auch nicht auseinandersperren, das heizt die Situation nur zusätzlich auf.

Das kann natürlich schon anfangs etwas heftig werden, aber fauchen, brummen, knurren und auch mit den Pfoten schlagen gehört dazu und ist normal. Die Baldrianperlen oder der Beruhigungstee sind übrigens für dich gedacht :D Du solltest versuchen, den Tagesablauf ganz normal zu gestalten und dich auch normal so verhalten, als ob nichts besonderes wäre. Da gewöhnen sie sich am schnellsten aneinander. Wenn das Frauchen auch noch aufgeregt ist, herrscht zusätzlich Anspannung weil die Tiger merken, daß was nicht stimmt.

golightly
27.05.2007, 23:27
also, ich hätte ja nicht gedacht, dass sich das als so schwierig erweist, ein 2 kätzchen zu finden.... bislang sieht's mau aus an der front. seltsam. wahrscheinlich muss ich mal hier in der zeitung inserieren. ist doch eigentlich die beste zeit, um ein katzenbaby zu finden, oder? eieiei.....

VelvetKitty
27.05.2007, 23:35
Eigentlich ist es jetzt nicht schwer. Guck mal hier unter dem Vermittlungsfred...lauter Miezen.
:) :) :) Drück dir die Daumen, du wirst 100 %ig bald was "Passendes" finden.

LG

Morgana
28.05.2007, 15:36
also, ich hätte ja nicht gedacht, dass sich das als so schwierig erweist, ein 2 kätzchen zu finden.... bislang sieht's mau aus an der front. seltsam. wahrscheinlich muss ich mal hier in der zeitung inserieren. ist doch eigentlich die beste zeit, um ein katzenbaby zu finden, oder? eieiei.....

:love: :love: Schau mal hier: http://www.katzenfreiheit.de
Also... wir haben unseren Calimero von dort - und ich darf gar net so intensiv auf die Welpen gucken, dann hätt ich gern Platz für 3 - 5 weitere Plüschpopos.
:floet: :floet: :floet: Morgana

sunnysu
21.06.2007, 11:25
also, ich hätte ja nicht gedacht, dass sich das als so schwierig erweist, ein 2 kätzchen zu finden.... bislang sieht's mau aus an der front. seltsam. wahrscheinlich muss ich mal hier in der zeitung inserieren. ist doch eigentlich die beste zeit, um ein katzenbaby zu finden, oder? eieiei.....

Hallo :cu:

wollt mal nachfragen, ob du denn schon erfolgreich warst auf der Suche nach einem Spielgefährten für Lennox *neugierigbin* ?

Wie gehts Lennox denn jetzt ? Würd mich über Neuigkeiten freuen ! :tu:

golightly
13.08.2007, 12:59
hallo,
nach wochen melde ich mich wieder. einiges ist passiert, aber jetzt ist alles gut, und: wir haben einen emil dazu bekommen: ein weiterer schwarzer kater (bkh). es läuft super. nach einem tag vorsicht und angst haben sich beide super angefreundet. sie spielen, sie schmusen, und beim großen bin ich bis auf's futter geben ziemlich abgemeldet... was ich schade finde, aber ich denke, erstmal ist der neue interessanter und ausserdem spielt der schneller und anders mit ihm. beide sind entspannt, und ich auch. das war die beste entscheidung, die ich getroffen habe, bzw ihr für mich ;-))) danke an alle! und liebe grüße von mir und den jungs!

Morgana
13.08.2007, 14:45
:wd::wd::wd:Das freut mich zu lesen.
:kraul:Willkommen Emil - wie alt bist Du denn?

Schreib mal, wie es so weitergeht bei Dir + Fellnasen:cu:

:)Morgana

Elisa
13.08.2007, 15:31
Hallo golightly,

ich habe deine Geschichte zwar erst jetzt gelesen, aber ich freue mich riesig für deinen Kater, dass er bei dir bleiben darf und einen Kumpel bekommen hat. Das war die richtige Entscheidung und du wirst sehr viel Freude mit den beiden haben. Dass du erstmal abgeschrieben bist, ist normal, aber das gibt sich, sobald sich die zwei an die neue Situation gewöhnt haben.
Erzähl doch mal von deinem kleinen Emil (und ein Foto wäre auch toll).
Ich hab übrigens meiner Mia (heute 3) auch vor einem halben Jahr Nelson (heute fast 1) dazu geholt und ich habs nie bereut. Sie spielen, raufen und schmusen (manchmal). Nelson ist meiner Diva manchmal etwas zu ruppig und frech, deshalb ist es vielleicht ganz gut, dass du 2 Kater hast :)

Glückwunsch zum Familienzuwachs und alles Liebe!
Elisa

sunnysu
13.08.2007, 17:04
Hallo golithtly,

:wd::wd::wd: Oh ich freu mich, daß es nun geklappt hat und du Zuwachs bekommen hast und vor allem, daß die zwei sich gleich so gut verstehen :wd:

Keine Angst, die Fellingers werden sicher auch wieder mit dir kuscheln und schmusen, wenn neben dem Spielen und Kennenlernen mehr Zeit ist. Aber daß sie sich viel miteinander beschäftigen ist ja ein super Zeichen und es ist toll, daß Lennox so entspannt ist :wd:

Erzähl doch ein bißchen was über Emil und Fotos wären auch super *Elisa zustimm* :D

golightly
13.08.2007, 22:56
also, emil ist 4 1/2 monate alt, und hat bis vor kurzem mit mama, papa und schwester zusammengelebt. hab im internet inseriert, und war von der erzählung seiner besitzerin sofort angetan. der kleine hat den großen in kürzester zeit um den finger gewickelt. er frißt ihm sein futter weg, und hat die katzentoiletten BEIDE in beschlag. der große fügt sich seinem schicksal :-)) bin sooo stolz auf den großen. gerade liegen sie zusammengekuschelt auf dem balkon. der kleine ist ein absoluter kampfschmuser, und da macht es ihm auch nichts aus, dass mein großer gar nicht so kuschelig ist. er beschmust ihn gnadenlos. und der große schlabbert ihn ab. die sind sooo süß zusammen, dass ich ganz neidisch werde! sobald ich bilder der beiden habe, die icht unscharf sind (davon hab ich mittlerweile ein paar..), schieb ich die nach!

Elisa
13.08.2007, 23:22
Das klingt ja wirklich nach einer absoluten Traum-Zusammenführung. Toll, dass es so prima klappt mit den beiden.
Jetzt brauchst du kein schlechtes Gewissen mehr haben, wenn die beiden allein daheim sind. Natürlich freuen sie sich trotzdem, wenn du heim kommst, aber so ist es besser für alle. Wie schön, dass du eine so gute Lösung gefunden hast. Alles Liebe und wir warten auf Fotos! ;)

golightly
18.09.2007, 15:00
hallo ihr,

endlich endlich endlich... schikc ich einen klink mit fotos mit dem großen und der raupe. der kleine ist ein ziemlicher bomber, und ich befürchte, der wird noch größer als der lenni. hier sind bilder vom abschleckern, vom essen und vom emil alleine!

liebe grüße,
ela

golightly
18.09.2007, 15:02
ja, und neben den tippfehlern fehlt auch noch der link...hier ist er jetzt....sorry!

http://www.jensbond-online.com/combo.jpg

VelvetKitty
18.09.2007, 22:47
Wow wie schön sie sind, richtige kleine Panther und die Zusammenführung ist sensationell gelaufen. Toll, anscheinend ist der Große doch gaanz ganz glücklich mit dem Kleinen.

VlG :cu:

RaveSchneckerl
19.09.2007, 00:45
hab mich grad durch den Thread gelesen!

Super, dass es mit den Beiden so toll klappt!!! :wd: :wd: :wd:

LG
Cari

sunnysu
21.09.2007, 12:35
Hallo :cu:,

wie süß die zwei :wd::wd: Ich freu mich so, daß es so toll klappt mit den beiden und sie sich so gut verstehen. Wäre doch wirklich schlimm gewesen, Lenni herzugeben, jetzt hast du zwei wunderschöne glückliche Kater, die sich mögen und du bist auch glücklich (hoffe ich ;)).

Alles Gute für Euch drei :cu: