PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alleinbleiben - habe einen Fehler gemacht



edda
07.11.2002, 11:48
Hallo zusammen,

Waro kann eigentlich bis zu 4 Stunden schon allein bleiben. Jedenfalls macht er in der Wohnung nichts kaputt und laut der Nachbarin hört man ihn auch nicht.
Bis auf gestern Abend. Da er momentan wegen einer Erkälung nicht ganz fit ist, wollten wir ihn gestern Abend (ca. 21 Uhr) zu Hause lassen, als wir noch etwas Essen gehn wollte. Wir waren noch nicht zur Tür raus, da hat er angefangen zu bellen und zu jaulen. Ich wußte das es falsch ist, aber ich bin zurück und habe zu ihm gesagt: Nein und Waro bleibt. Gehe zur Tür raus, gleiches Theater wieder. Ich habe dann von der Straße gelauscht, aber er hat auch noch nach Minuten nicht aufgehört zu bellen. Was habe ich gemacht, bin zurück und habe ihn mitgenommen. Ich habe wegen der Nachbarn (auch Kinder im Haus) keine andere Möglichkeit gesehen.
So, und nun weiß ich nicht, wie ich meine Inkonsequenz am Besten korrigieren kann.
Habt Ihr einen Tipp?:confused:

Es grüßen Edda & Waro

Dagi
07.11.2002, 12:20
Hallo Edda,

also, das Problem hatten wir zwar noch nicht, aber WENN es so wäre würde ich folgendermaßen vorgehen:
Warte, bis Waro wieder richtig fit ist. Dann fang noch mal wieder bei 'ner Minute an. Aber ich glaube wichtig ist, daß Du INNERLICH nicht das Gefühl hast: na, wird er wieder Theater machen? Sondern eher: so, alles wie immer, ich gehe, und Waro bleibt schön da. Also nicht innerlich zweifeln und regelrecht darauf warten: na, passiert's wieder? Und dann sieh mal, ob es klappt. Geh dann gleich wieder rein und lob', wenn er still war. Jault er oder bellt er: warten bis er ruhig ist. Eigentlich so, wie man normalerweise anfängt.
Amy war ja am Anfang ganz still, hat sich nicht bemerkbar gemacht. Vor zwei Wochen fing sie plötzlich an, zu jaulen (nur ganz kurz, zwei, drei Sekunden vielleicht) wenn die Tür zu war. Ich hab' dann kurz im Hausflur weiter unten gewartet, aber dann war Ruhe. Halt nicht drauf einlassen. Ich weiß, ist bestimmt schwieriger, wenn der Hund richtig jault und bellt, und Nachbarn samt Kindern im Haus sind. Die Situation haben wir ja auch, und ich hoffe doch zumindest, daß die Nachbarn mich ansprechen würden, wenn was wäre. Sonst sprich doch noch mal mit Deinen Nachbarn, daß Du halt wieder ein bischen üben mußt, und frag sie, zu welchen Zeiten es ihnen am ehesten "passen" würde, daß eben nicht gerade Kinder schlafen oder so.
Ich hoffe für Dich auf verständnisvolle Nachbarn, und das Waro es "vergessen" hat. Du mußt jetzt wieder gaaanz konsequent sein, und starke Nerven haben!

Es klappt schon! Aber vielleicht haben andere auch noch bessere Tips.

Gruß
Dagi + Amy

Cockerfreundin
07.11.2002, 18:50
Hallo, Edda!

Ich würde zunächst mal (bis zum *Beweis* des Gegenteils) davon ausgehen, dass Waro im Augenblick KRANK ist. Und ein kranker Hund möchte nicht alleine gelassen werden.

Ich würde also auch erst einmal abwarten, bis er wieder richtig fit ist und dann weitere Erziehungsarbeit leisten.

Ich halte es mit Basti ebenso: Wenn er gesund ist, kann ich andere Anforderungen an ihn stellen als wenn er krank ist. Wenn Basti krank ist, BRAUCHT er das Dasein (s) eines Menschen - einfach, um sicher sein zu können: für mich wird gesorgt.

Wenn Basti also mal (länger) krank ist, nehme ich Urlaub/ Freizeitausgleich oder er kommt ÜBERALL hin mit. Geht das nicht, *geht* er z.B. während meiner Arbeitszeit zu einer Bekannten.

Gute Besserung für den *verschnupften* ;) Waro und Grüße von
Annette + Basti :)

edda
08.11.2002, 09:50
Hallo Annett, hallo Dagi,

ihr habt Recht, ich warte jetzt erst einmal ab bis Waro wieder fit ist und dann sehen wir weiter.
Es ist schon komisch. Waro ist völlig schmerzumempfindlich, egal ob Spritze, geprellte Pfote oder wie vor zwei Wochen als er sich beim Spielen die Daumenkralle abgerisssen hat. Aber dieser Schnupfen scheint ihn völlig fertig zu machen. War vorsichtshalber doch beim TA, aber es ist wirklich "nur " ein Schnupfen.
Danke das ihr mich zur Ruhe ermahnt habt.

Es grüßen Edda & Waro