PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Biete: Amererican Curl Kitten in einigen Wochen abzugeben



Wolkenfee
03.05.2007, 21:13
Hallo!
Habe hier 10 Super süße kleine American Curl Kitten rumtollen, die sich über ein schönes neues Zuhause freuen würden.
Sie haben keinen Pedigree sind aber bei Abgabe Geimpft und Entwurmt.
Auch sind alle möglichen farben da Red Tabby, Golden Tabby, verschiedene Point´s und noch andere.
Wer mehr über die Rasse erfahren möchte, einfach mal googeln.
Das Markenzeichen schlechthin, sind ihre nach hinten gebogenen ohren.
Für weitere fragen stehe ich gerne via Mail zu verfügung auch für Bilder der kleinen und Preise.

LG die Fee :cu:

absinth
03.05.2007, 21:14
Und warum haben sie keine Papiere?

Wolkenfee
03.05.2007, 21:35
Weil wir keinen wert auf Papiere legen und man auch so sieht, das es die Rasse ist, die es sein soll.
Zumal man bei einem Besuch auch die Eltern sieht die beide Curls sind.

Sheratan
03.05.2007, 22:09
Und die Eltern haben auch keine Papiere? Papiere kosten mal grade 20-30 Euro, daran kann es ja nicht liegen. Zugehörigkeit zu einem Verein garantiert neben Reinrassigkeit auch Einhaltung gewisser Dinge wie Einhaltung des Standards, Wurfabstände etc. Am Verein und den Papieren zu sparen ist eindeutig Sparen an falscher Stelle und man kann Interessenten für American Curls nur raten sich nach Züchtern die einem Verein angehören umzusehen.

Wolkenfee
03.05.2007, 22:16
Mir ist schon klar, wieviel ein Pedigree kostet und auch das ganze andere.
Ist man eigendlich gezwungen, auf ausstellungen zu gehen wenn man in einem Verein ist? Ist das einzige, das ich nicht weiss.
Wir haben auch vor irgendwann in einen Verein zu gehen selbst wenn wir keinen wert auf Papiere legen.

LG die Fee

absinth
03.05.2007, 22:26
Die Vorschriften bei den Vereinen sind sehr unterschiedlich.
Auch ist die AC nicht bei jedem Verein anerkannt.
Bei dieser Rasse ist das sinnvollste sicherlich ein Verein, der dem Dachverband TICA angeschlossen ist.

Papiere zeigen, dass du dich bemühst Verantwortung zu tragen und dich an Regeln zum Wohle der Tiere hälst, und nicht nur schlicht und einfach Tiere zu vermehrst und sie dann verkaufst um den Sommerurlaub zu sichern.

Wolkenfee
03.05.2007, 22:32
Dazu muss ich aber auch sagen, das es genug Züchter giebt die genau aus diesem Grund Züchten und denen das wohl der Tiere nicht am Herzen liegt.
Habe da schon so einiges gesehen Insbesondere auch mit der sogenannten Rückzucht.
Ich finde, man kann eigendlich auch ohne in einem Verein zu sein Verantwortungsvoll sein den tieren gegenüber ach was man sollte es sein.
Ausserdem brauch man doch nur einen Hochrangigen aus nem Verein kennen um alles zu bekommen was man brauch und sowas finde ich echt zum :0(

absinth
03.05.2007, 22:38
Dein Anspruch sollte sein, deinen Katzen gerecht zu werden, und nicht dich an negativen Beispielen anderer zu orientieren.
Mit verantwortlungsvoller Zucht, mit oder ohne Papiere, kannst du eigentlich niemals Profit machen.
Bedenke bitte, das ein Verein auch Hilfe bedeutet, wenn du Fragen hast, und dass auch die anderen Züchter dich an ihrer Erfahrung teilhaben lassen können.
Dass du Rückverpaarungen als Beispiel angibst zeigt mir, dass du dich mit Rassekatzenzucht, die Linienzucht auch beinhaltet und erst ermöglicht hat, noch nicht ausreichend auseinander gesetzt hast.

Mit Papieren werden deine Tiere aber eher das Klientel erreichen, dass in der Lage ist, sie artgerecht und liebevoll zu halten. Bedenk das bitte auch mal.

Wolkenfee
03.05.2007, 23:32
Du hast ja vollkommen recht und natürlich sollte man auch keinen Profit rausschlagen.
Aber wenn ich sehe, was AC Züchter nehmen für ne mietze mit papieren, schlackern meine Ohren finde ich schon krass zumal dann nicht mehr das wohl der Tiere an erster stelle liegt.
Wiviel mir an den tieren liegt, zeigt denke ich auch das ich gerade 2 kitten mit der Hand aufziehe und das ist einfach eine wundervolle wenn auch stressige Zeit.
Ich werde dann so schnell es geht die Papiere vom Verein ausfüllen und abschicken das ich zumindest dann für die nächsten Kitten und auch die Eltern noch papiere bekomme aber ist ja eh noch lange hin bis dahin.
Aber wie sagt man besser zu früh als zu spät hoffe nur, das ich nicht zu Ausstellungen muß weil das würde mir für die tiere leid tuen.

LG die Fee

absinth
03.05.2007, 23:42
Ich kann dir sagen warum AC so teuer sind. Weil sie noch selten sind. Wenn ein Züchter also weiterkommen will, dann muss er unter Umständen Tiere von weit her holen, evtl. auch aus den USA. Das ist alles zeit- und geldaufwändig. Züchten heißt nicht, 5-6 Jahre lang immer die gleiche Verpaarung zu machen.

Such doch mal nach anderen AC Züchter, die in Vereinen sind und lass dir helfen. Ich denke nicht, dass jemand dir seinen Rat verwehrt, wenn du den Willen zeigst es richtig zu machen.

Zipfel
04.05.2007, 17:50
Also ganz ehrlich: ich finde so eine Rasse nicht züchtenswert. Die Tiere sehen sowas von bemitleidenswert aus :(
OK nicht so schlimm wie Nacktkatzen oder so aber irgendwie unnatürlich.

Gruß

Zipfel

catweazlecat
05.05.2007, 09:54
Hallo Fee

sorry aber ist dir schonmal in den Sinn gekommen das besonders bei so seltenen Rassen wie AC die Inzucht der Tiere eine grosse Rolle spielt?

Mit Eltern zu züchten von denen du noch nicht mal Papiere hast und weisst wie eng die beiden miteinander verwandt sind ist mehr als fahrlässig!

Du hast doch keinen Schimmer davon ob die Kitten evtl. Erbkrankheiten mit sich rumschleppen etc.

Wenn deine Elterntiere keine Papiere haben bedeutet das nichts anderes als das sie von unseriösen Vermehrern stammen die sich offenbar ebenfalls keine Gedanken über den Nachwuchs gemacht haben sondern höchstwahrscheinlich nur der Sinn nach Verkauf der Kitten um jeden Preis stand.

Ich gehe mal davon aus das die Katzen die du als Eltern hast schlimmstenfalls noch Geschwister sind. Sowas ist hochgradig unseriös und ich kann nur hoffen das die Kitten trotzdem ein gesundes Leben haben.

Übrigens bekommst du nicht einfach Papiere für die Eltern oder die Kitten bei einem seriösen Verein. Da könnte ja jeder mit irgendwelchen Mixkatzen ankommen die wie Perser, Maine Coon oder Siam aussehen und dafür Stammbäume beantragen.

Ich kann nur jedem, der sich für solche Kitten interessiert raten sich gründlich bei seriösen Züchtern über diese Rasse und ihre gesundheitlichen Probleme zu informieren bevor man sich solch ein Kitten aus inkompetenter Zucht zulegt und nicht nur nach der Optik und dem Geldbeutel zu entscheiden. Der Schuss kann nämlich leider schnell nach hinten losgehen :-(