PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : maus kastrieren lassen



schnobbit
05.11.2002, 19:33
seit einer woche haben wir mäuse. die beiden sind echt niedlich und wir haben sie als zwei weibchen gekauft. am anfang war der bereich um den after bei stups noch glatt, doch seit gestern bekommt sie (oder soll ich jetzt ER sagen?) hoden! jetzt wollt ich ihn kastrieren lassen, damit es keinen nachwuchs gibt (wenn der nich schon unterwegs is, da unsere flecki langsam aber sicher runder wird).
- ab wann kann man ein mäusemännchen kastrieren lassen?
- gibts da was bestimmtes zu beachten? wie das bei meerschweinchen u. zwergkaninchen abläuft weis ich, aber bei mäusen?
- und weis jemand wie viel so etwas ca. kostet?

danke jetzt schon

meli

jun-jun
05.11.2002, 22:28
Hallo!

Also - zuerst nix wie raus mit dem Kerl aus der Weiberbude!!

Kastration bei Mäusen ist durchaus möglich, man muß nur einen dafür geeigneten Arzt finden. Das kann man dann machen lassen, wenn der Kerl halbwegs ausgewachsen ist, ab etwa 3 Monaten, wenn er kräftig ist.

Was es kostet mußt du dich erkundigen.
Vielleicht machst du mit dem Nachwuchs (wenn er denn kommt) einfach bloß eine Zweier-Weiber-WG und eine Zweier-Männer-WG auf? Kostet zwar mehr Zeit und Nerven, ist aber immer noch billiger als ne Kastration, denk ich.

schnobbit
07.11.2002, 19:26
also, jedem nen gleichgeschlechtlichen partner zu geben klappt glaub ich nich. mein vater wohnt in einem apartment, und da wäre kein platz mehr für einen käfig in dem sich zwei mäuse wohl fühlen.mich würde eben interessieren ob eine mäuse-kastration unsummen kostet und/oder eine unnötige investition sei (so wurde es mir gesagt). wir wollen die beiden auch nur ungern für immer trennen, da die zwei wirklich aneinander hängen. ich hoffe mir kann schnell jemand helfen!:(

bye, meli

jun-jun
08.11.2002, 12:57
Hallo!

Meiner Erfahrung nach kostet eine Kastration bei Farbmäusen zwischen 30 und 50 €, je nach Arzt.

Du müßtest dafür allerdings wirklich einen geeigneten finden, und deinen kleinen Kerl nicht in die Hände des erstbesten geben.

Viel Glück!

schnobbit
09.11.2002, 15:34
ich hab bei insgesamt 5 tierärzten in unserer umgebung angerufen und keiner will mein stups kastrieren:(
jetzt weis ich auch nich was ich machen soll. aber vielleicht kann ich meine ma überreden stups+ein weiteres männchen aufzunehmen. ich will ihn doch so ungern weggeben, obwohl meine freundin ihn mitsamt nem anderen mäuserich nehmen würde. bin ganz ratlos:confused: , aber vielleicht hat irgendwer noch ne gute idee.

mammy012001
09.11.2002, 18:36
Hallo schnobbit!
Auf jeden Fall solltest du, solange dein Mäuserich noch nicht kastriert ist, die Beiden trennen, sonst hast du bald mehr Mäuse als du zählen kannst.
Diese Erfahrung hab ich gemacht als ich im Urlaub war und unsere Nachbarin sich um unsere Tiere gekümmert hat. Sie hatte eine männliche Maus und ich zwei weibliche. Plötzlich wollte sie ihre nicht mehr und hat sie ohne meines wissens zu meinen zwei Weibern gesetzt. Als ich vom Urlaub zurück kam, bekam ich erst mal nen Schock als ich den Mäuserich da drin hocken sah und noch nen größeren Schock als ich die dicken Bäuche meiner zwei Weiber sah! Meine tolle Nachbarin hatte den Käfig natürlich nicht mehr und somit habe ich erstmal noch einen gekauft. Nach ein paar Tagen kamen dann auch die Babies, 21 Stück an der Zahl. Drei haben leider nicht überlebt. Unsere Nachbarin hat natürlich weder ihre Maus zurükgenommen, noch sich darum gekümmert wo die ganzen Mäuse hinsollen, noch Geld für den Käfig oder die Aufzucht beigesteuert. Diese Nachbarin war echt eine fieße Schlange. Wir haben dann ein paar Mäuse selbst behalten und hatten somit eine richtige MäuseweiberWG. Die anderen haben wir zum Glück bei einer Mäuseliebhaberin untergebracht.
Für einen Mäusekäfig könnt ihr doch sicherlich noch einen Platz finden, oder? Wenn nicht, dann würde vielleicht ein Freund oder Bekannter die Maus solange aufnehmen, bis du einen Tierarzt gefunden hast, der sie kastriert. Aber da einen zu finden ist nicht leicht, denn das ist bei Mäusen, soviel ich weiß nicht ganz so einfach wegen der Narkosendosierung usw. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück!
Liebe Grüße Jasmin

schnobbit
13.11.2002, 13:41
JUHU!!!
ich hab nen tierarzt gefunden, der meinen stups kastriert! er wurde mir von einer freundin empfohlen und is auch noch in meiner nähe!:D :D :D bald kann stups wieder zu seiner "frau" zurück. aber ich glaub es war schon zu spät dass wir die beiden getrennt haben oder flecki wurde im zoofachgeshäft schon schwanger, denn sie hat nen recht dicken bauch ;)
ich hoffe auf jeden fall dass stups alles heil übersteht und halte euch auf dem laufenden. vielen dank für eure ratschläge

meli