PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wenn Katzen plötzlich sabbern...



KiraMaus
16.04.2007, 16:18
Hallo zusammen,

ich habe da mal eine Frage und hoffe, dass mir irgendjemand weiterhelfen kann.

Vor etwa drei Tagen lag mein Kater Neelix auf der Sofalehne und hat dort geschlummert. Als er aufgestanden ist, habe ich gesehen, dass dort ein nasse Fleck war. Nachdem er auch am nächsten Tag so "gesabbert" hat, hab ich ihm mal (so gut es ging) ins Mäulchen geguckt, weil ich dachte, es hätte vielleicht ein Zahnproblem. Sehen konnte ich allerdings nichts. :?:

Heute nun lag Kira in der Sonne auf der Terrasse und hat gedöst. Als sie gerade aufstand hab ich sie hochgenommen und gestreichelt, da merke ich, dass ihr vom Mäulchen bis zum Latz ein schleimiger Sabberfaden runterhängt und auch auf der Terrasse ist ein Fleck zu sehen.

Hat jemand eine Ahnung, woher das plötzlich kommt?

Ich habe keine Ahnung, ob das hilfreich ist, aber ich habe vor einiger Zeit die Ernährung der beiden umgestellt und gebe ihnen jetzt hauptsächlich Nassfutter (Hills light) und im Verhältnis zu früher kaum noch Trockenfutter, obwohl immer ein bißchen bereitsteht.

Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass das wirklich etwas miteinander zu tun hat, aber vielleicht erkennt hier ja jemand irgendwelche Zusammenhänge oder weiß sonst irgendwie Rat.

Vielen Dank schonmal für eine Antwort.

Katerbär
16.04.2007, 19:47
hallo,

das habe ich bei meinen katzen auch schon beobachtet, kommt nicht ständig vor aber immer wieder mal ;)

ist wohl wie bei uns menschen, da gibt es auch welche die im schlaf ab und zu "sabbern" und andere nicht :D

kann mir nicht vorstellen, das es etwas mit der umstellung von trofu auf nafu zu tun hat.

VelvetKitty
16.04.2007, 19:55
Hallo zusammen,

ich habe da mal eine Frage und hoffe, dass mir irgendjemand weiterhelfen kann.

Vor etwa drei Tagen lag mein Kater Neelix auf der Sofalehne und hat dort geschlummert. Als er aufgestanden ist, habe ich gesehen, dass dort ein nasse Fleck war. Nachdem er auch am nächsten Tag so "gesabbert" hat, hab ich ihm mal (so gut es ging) ins Mäulchen geguckt, weil ich dachte, es hätte vielleicht ein Zahnproblem. Sehen konnte ich allerdings nichts. :?:

Heute nun lag Kira in der Sonne auf der Terrasse und hat gedöst. Als sie gerade aufstand hab ich sie hochgenommen und gestreichelt, da merke ich, dass ihr vom Mäulchen bis zum Latz ein schleimiger Sabberfaden runterhängt und auch auf der Terrasse ist ein Fleck zu sehen.

Hat jemand eine Ahnung, woher das plötzlich kommt?

Ich habe keine Ahnung, ob das hilfreich ist, aber ich habe vor einiger Zeit die Ernährung der beiden umgestellt und gebe ihnen jetzt hauptsächlich Nassfutter (Hills light) und im Verhältnis zu früher kaum noch Trockenfutter, obwohl immer ein bißchen bereitsteht.

Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass das wirklich etwas miteinander zu tun hat, aber vielleicht erkennt hier ja jemand irgendwelche Zusammenhänge oder weiß sonst irgendwie Rat.

Vielen Dank schonmal für eine Antwort.

Das habe ich auch noch nicht feststellen können bei meinen, würd mal den TA fragen, bei Gelegenheit, aber ein Grund zur Sorge ist es sicherlich nicht.

Du hast eine ganz tolle HP von deinen Schönheiten, gratuliere, super! Die Fotos der Dosis auch, ganz ganz toll und mit viel Liebe ist diese HP kreiiert. Klasse!

Lieben Gruß,
N.

KiraMaus
16.04.2007, 20:43
Ich bin vorhin zufällig hier auf einen Thread gestoßen, der mir doch etwas Sorge bereitet.
Und zwar ging es da um die Giftigkeit von Pflanzen für die Miezen.
Vor ein paar Tagen habe ich einige meiner Pflanzen umgetopft und dann auch gedüngt. Zwar habe ich keine neuen Pfanzen, die möglicherweise giftig sein könnten, aber vielleicht liegts ja trotzdem daran.
Hab auch schon kontrolliert und die eine Palme sieht an den unteren Blättern etwas ausgefranst aus...

Außerdem dürfen die zwei seit einigen Tagen auch wieder in den Garten.
Da fressen sie Gras und ich kann nicht mit Sicherheit sagen, ob sie nicht auch die Koniferen (schreibt man das so?) vom Nachbarn anknabbern.

Ich werde sie jetzt erstmal zwei Tage nicht raus lassen und gucken, ob es besser wird. Und für meine Topfpflanzen werde ich mir vorsichtshalber auch nochmal was überlegen.

Vielen Dank auf jedenfall schonmal für eure Antworten und das liebe Kompliment bzgl. der Homepage.
Leider bin ich schon lange nicht mehr dazu gekommen, sie zu aktualisieren.

VelvetKitty
16.04.2007, 21:10
Würd auf jeden Fall mal den Doc anrufen, kann nix schaden. Sicher ist sicher - und gib ihm den Namen der angeknabberten Pflanze an!

LG

KiraMaus
17.04.2007, 08:10
Wenn ich den mal kennen würde. Ich hab von Pflanzen leider so gar keine Ahnung :(

Aber ich denke, wenn das heute nicht besser wird, rufe ich am Nachmittag mal an.

Bei Neelix war jetzt nichts mehr, aber Kira sabbert immer noch ein bißchen.

Ansonsten sind die beiden aber quietschfidel.
Komische Sache das...:?:

Ela15
18.04.2007, 09:30
Leider weiss ich nicht, ob das vom Thema her dazu passt, weil meine Große eigentlich nicht an Pflanzen geht und außer ein paar Küchenkräutern bei mir auch nichts herumsteht. Aber zumindest hatte sie auch das Sabber-Symptom...
Vor ein paar Wochen hat sich Kisha, als ich nach Hause kam, recht seltsam benommen. Sie hat sich unter'm Bett versteckt, war leicht apathisch und der ganze Körper zuckte immer leicht zusammen. Habe sie natürlich gleich geschnappt und bin zum Tierarzt gefahren. Und dort hatte sie dann auch angefangen, stark zu sabbern.
Unsere TÄ meinte, dass Sabbern ein Zeichen eines allergischen Schocks oder einer Vergiftung sein kann und fragte, was sie gefressen haben könnte. Wie gesagt, wir haben pflanzentechnisch nichts wesentliches daheim, das einzige was war: es waren schon Wespen unterwegs und die jagt Kisha leider gerne. Also vermutlich hatte sie grade eine Wespe verputzt, ist gestochen worden und hat darauf allergisch reagiert.
Kisha hat daraufhin Antihystamine gespritzt bekommen und keine 2 Stunden später war alles wieder auf "normal" und das Sabbern hat aufgehört.
Im Zweifel würde ich daher auch eher mal kurz den TA anrufen und fragen, was er/sie dazu meint. Dann muss du dir zumindest keine Sorgen mehr machen :)

Zum Thema Palme-fressen muss ich allerdings sagen, dass unser Samson Palme echt lecker findet (er hat bei meinem Freund mal unbeobachtet eine komplett "abgegrast" :floet: , obwohl direkt daneben das Katzengras stand). Zum Glück hat er's auch ohne Nebenwirkungen vertragen. Mit Dünger würde ich bei meinem kleinen Wilden auch eher vorsichtig sein, er buddelt nämlich super-gerne in den Blumentöpfen :0(

Buzi
19.04.2007, 15:19
Macht Euch mal nicht verrückt, ein bisschen Sabbern ist völllig normal. Meine beiden Kater sabbern auch beim Schlafen und wenn ich sie kraule - und zwar vor Wonne und Wohlbefinden läuft ihnen manchmal der Sabber aus dem Maul. Das ist einfach so, es gibt auch Menschen, die im Schlaf sabbern...

Ihr müsstet mal Struppies "Thron" (eine Schafwolldecke, gabs mal als Prämie bei Zooplus) sehen, die sieht mittlerweile vor lauter Sabber richtig "lecker" aus. Also keine Panik!

KiraMaus
20.04.2007, 09:32
Vielen Dank für eure Antworten.

Inzwischen ist hier alles wieder ganz normal.
Die beiden waren die letzten 3 Tage nicht im Garten und seit 2 Tagen wird auch nicht mehr gesabbert :)

Ich schätze, sie haben da draußen wirklich irgendwas gefressen, was wohl nicht so gut war.
Werde jetzt immer drauf achten, was sie da so anknabbern.

Euch allen nochmals vielen Dank :)

Leni
23.04.2007, 15:54
http://www.vetpharm.unizh.ch/perldocs/index_x.htm

Unter dem Link gibt es ganz rechts eine weitere Verlinkung mit der Bezeichnung: "Spezial". Dort kann man sich ungiftige Zimmerpflanzen "aussuchen"... Desweiteren hat man auf der Seite auch die Möglichkeit zu erfahren, ob die eigenen PFlanzen giftig sind...

Kleiner Tip fürs nächste Mal! ;)