PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tinki frisst das dreifache!!!



Violetta
03.11.2002, 17:42
Seitdem es draussen so kalt geworden ist, frisst meine Tinki dreimal so viel, als sonst.
Dazu muss ich sagen, daß sie freiläufig ist.

Das sie soviel frisst, verstehe ich, ich hab ja schliesslich auch Heißhunger, seitdem es so kalt geworden ist. Aber wieviel darf ich ihr maximal am Tag geben.

Momentan gebe ich Ihr das Futter zu keiner bestimmten Zeit,
sondern immer dann, wenn die Schale leer ist, so ca. alle zwei Stunden.
Ist das inordnung oder soll ich sie doch besser nur 2mal täglich füttern?

Bin für jeden Rat dankbar.

Renate W.
03.11.2002, 21:24
Hallo Violetta,

du solltest deine Katze an Fütterungszeiten gewöhnen. Da sie jetzt alle 2 Stunden Futter bekommt, würde ich jetzt einmal auf dreimal täglich gehen.

Da Freigänger einen weitaus höheren Energiebedarf als Wohnungskatzen haben, ist die Futtermenge sicher eine größere.

Von Royal Canin (Trockenfutter) gibt es eine Sorte "Outdoor". Das Futter ist den Bedürfnissen einer Freilaufkatze angepasst.

Suse
04.11.2002, 07:53
Hallo Violetta,
das gleiche Problem habe ich momentan auch - besser gesagt meine Katze. Sie ist auch Freigänger ...........
Da es der erste Winter ist in dem sie rausdarf habe ich damit noch keine Erfahrung und weiss auch nicht in wieweit ich ihr nachgeben soll.
Ich mache nun folgendes: momentan hat sie Idealgewicht. Ich wiege sie einfach alle 14 Tage wenn sie das Gewicht +/- hält kann sie mehr fressen - wenn sie nach und nach zunimmt, bekommt sie wieder die normale Ration.

frisst meine Tinki dreimal so viel, als sonst.
...... das erscheint mir etwas heftig oder war es ironisch gemeint? ;) Immerhin sind draussen noch keine Minusgrade.
Maja frisst momentan ca. 20% mehr als sonst ( naja wird ihr halt beim nächsten Taschengeld abgezogen
:D )
Liebe Grüsse, Suse.

Sarah_41
04.11.2002, 11:55
Violetta, es ist besser, wenn Du Deine Katze zu festen Fütterungszeiten fütterst. Nur so hat der Körper die Gelegenheit, den Urin anzusäuern. Das geschieht ca. 20 minuten nach der Nahrungsaufnahme. Wenn Deine Katze den ganzen Tag über Futter bekommt, kann dieser Prozeß nicht wirkungsvoll durchgeführt werden. Durch basischen Urin werden jedoch die Nieren unverhältnismäßig belastet.

Davon abgesehen, wirst Du bald 'ne übergewichtige Katze haben.

Gruß
Sarah

Suse
04.11.2002, 12:18
@ sarah
gib`mir doch mal bitte einen Tip.
Maja hatte ganz am Anfang im Alter von 12 Wochen eine massive Gastritis ( stationärer Klinikaufenthalt ect. )
Danach habe ich sie 2-stündlich gefüttert. Das wurde dann ausgeweitet bis ich bei 4x füttern/Tag hängengeblieben bin.
Das alles ist jetzt ein Jahr her, Maja hat keine Probleme mehr frisst ( fast alles) .
Findest Du aus den von Dir oben genannten Gründen 4x Füttern auch noch zu häufig?
Die Abstände sind relativ weit. 1. Portion um 7:00 ............ 4. Portion um 21:00
Ach ja ich füttere ausschließlich Premium. Nafu 50% und TroFu 50% wobei es auch das TroFu als feste Mahlzeit gibt und nicht den ganzen Tag zur Verfügung steht.
Danke für Deine Hilfe, Suse.

Sarah_41
04.11.2002, 13:12
Also kleine Kätzchen viermal am Tag füttern ist o.k. Ab einem Jahr würde ich jedoch auf dreimal und dann auf zweimal pro Tag verkürzen. Jedoch nicht von heute auf morgen, sondern über 1 - 2 Wochen. Dann würde ich mich auch an die Fütterungsempfehlung der Hersteller halten, natürlich auch immer abhängig von der Befindlichkeit des Tieres. Manche brauchen ein wenig mehr und sind trotzdem nicht übergewichtig ... Du kennst Deine Katze ja am besten ...

Gruß
Sarah

Suse
04.11.2002, 13:21
danke Sarah,
Maja ist jetzt 14 Monate alt, könnte also auf 3x umgestellt werden.
Bei 2x füttern würde sie ja pro Mahlzeit 80 gramm fressen müssen - glaube ich nicht daß sie das macht.
Oder sie liegt danach fresskomaähnlich den rest des Tages auf dem Sofa, weil sie mit der Wampe eh auf keinen Baum mehr raufkommt und ihr jede Maus mit fettem Grinsen entkommt.
Ich denke 3x ist ideal.
Liebe Grüsse, Suse.